Posts by 01makati

    Du hast in deinem Beitrag #96 selbst auf die Einschätzungen für Änderungen in der Kaufnachfrage hingewiesen. Analysen beruhen nur auf den unterschiedlichen Einschätzungen von bestehenden Gegebenheiten, können also falsch sein.

    Quatsch mit Sauce ! Bitte keine unsachlichen oder persönlichen Verunglimpfungen sowas gehört sich nicht !

    Wen habe ich verunglimpft?

    Verstanden jetzt ? Dann ists ja gut .

    Wer giftet denn hier rum?

    Die 40-Stunden Arbeitswoche gab´s vor einer Reihe von Jahren, inzwischen sind´s oftmals 37,5 Stunden und dann kommt eine Monatsarbeitszeit von 160 Stunden hin.

    Ansonsten sind alle Behauptungen ob die Flugpreise rauf oder runter gehen Kaffeesatzleserei. Niemand kann das wissen. Dazu ein aktueller Vergleich über die Spargelpreise: Eine Behauptung der letzten Woche lautete, dass die Preis runtergehen würden weil Restaurants als Kunden der Spargelbauern ausgefallen wären und deshalb der Spargel verramscht werden müsste. Die Behauptung am nächsten Tag war dass die Preise raufgehen müssten, weil die ausländischen Erntehelfer (noch) fehlen würden und daher nicht genug geerntet werden könnte und daher das Angebot knapp wäre.

    Der abgebildete 500er und die anderen Werte dieser Serie ist seit dem 31.12.2015 ungültig. OFWs konnten diese Serie noch bis Ende 2016 umtauschen. Informationen über Website der Zentralbank BSP oder Tante Google nach "demonetized philippine bills" fragen. Dort gibt's unter "Bilder" auch Abbildungen von Flyern mit den entsprechenden Gültigkeitsdaten.

    Der 100.000 Piso Schein wurde 1998 in einer Auflage von nur 1000 Stück im Auftrag der philippinischen Zentralbank von der Münchener Banknotendruckerei Giesicke & Devrient gedruckt. Gedacht war er für Sammler. Ich habe gehört, dass er für ca. 13.000 US $ gehandelt wird. Ich selbst besitze nur Hochglanzphotos die ich mir damals von G & D besorgt hatte. Vor einigen Jahren gab es mal in der Welt am Sonntag eine Vorstellung als größter Schein der Welt.

    Darüber hinaus gibt es aber auch noch einen 2000 Piso Schein, der nie im Umlauf war und nahezu unbekannt ist. Interessanterweise gibt es davon 2 verschiedene Ausgaben mit unterschiedlicher Größe, aber gleichen Abbildungen auf Vorder- und Rückseite. Die erste Ausgabe sollte auch 1998 erfolgen, aber weil der in Korruptionsvorwürfe verwickelte Präsident Estrada abgebildet war, wurde die Ausgabe gestoppt. Die zweite Ausgabe sollte einige Jahre später in einer anderen Größe erfolgen und wurde 5.000 000 gedruckt. Auch diese Ausgabe wurde gestoppt. Von beiden Ausgaben wurden aber eine Reihe an Sammler verkauft. Der Preis bei Händlern in Deutschland liegt für druckfrische Exemplare bei ca. 100,-- €.

    Sabine war kein Taifun sondern nur ein Sturm, Windböen sollen in der Spitze bis zu 120 km/h gehabt haben. Ein tropischer Taifun bringt wesentlich mehr. Ich selbst habe einen in Manila erlebt, der mit 185 km/h genau über uns hinweggezogen ist. Es gibt aber auch noch stärkere.

    Die philippinischen Banken unterscheiden bei Gemeinschaftskonten zwischen "und" und "oder" Konten. Beim "and account" müssen alle Kontoinhaber unterschreiben, bei "or account" reicht die Unterschrift eines Kontoinhabers.

    Deutsche und philippinische Banken haben keinerlei Verbindung, auch wenn sie zum gleichen Weltweiten Konzern gehören. Von daher gibt es keinerlei Vorteile bei Überweisungen usw. Einige phil. Banken haben in D Finanzdienstleister, durch die Bank-to-Bank Überweisungen schneller gehen, z. B. BPI hat BPI Gemini in Frankfurt. Dauert 1 max. 2 Tage. Von dem phil. BPI Checking Account ist Online Banking möglich, dafür muss aber eine Handy Nummer (kann auch eine deutsche sein) hinterlegt werden, auf die man einen Authorisierungs-Code erhält. Weiterhin gibt's eine Master-Card dabei, die auch international gültig sein soll, haben wir aber noch nicht versucht.

    Phivolcs hat um 16.00 Uhr phil.Zeit die Warnstufe von 2 auf 3 heraufgesetzt. Die Evakuierung der Inselbewohner und einiger Barangays wird empfohlen. Die Rauchsäule soll bis zu 1 km hoch gewesen sein. Die Nachrichten melden auch Ascheregen hauptsächlich in Richtung Südwesten.

    Die Einnahmen fuer Robinsons, SM und Ayala kommen aber nicht durch eigene Geschaefte. Sondern durch die vielen Geschaefte die sich einmieten.

    Auch die Mieter müssen auf ihre Kosten kommen, denn sonst ziehen sie aus oder legen eine Pleite hin. Und dann würden sich die Malls nicht für die Betreiber rechnen.