Posts by partyevent

    • mach ich Alles selbst und stell mir die Reise zusammen
    • ist es so schwer, dass ich ein Reisebüro brauche um meine Itinerary zusammen zustellen

    Nur mal zur Clarification!

    Alter.... du arbeitest seit gefühlten 100 Jahren in der Flugbranche. Natrülich kennst du alle Tricks und Kniffe.... der Ottonormalverbraucher aber nicht!


    Und oftmals ist es eben so, dass die Reiseanbieter teilweise günstiger waren wie die Airlines. Und ich hatte bisher noch keine Probleme mit Travelgenio oder Tripado.... also warum ist man doof wenn man dort bucht wo es günstiger ist?

    partyevent hat sich hier nicht nicht zum Thema Thailand gemeldet oder ist er schon in Ohnmacht gefallen?

    Ich finde es ja schön, dass du ständig an mich denkst und dir so große Sorgen um mich machst lieber Dino.


    Wenn ich mal im Forum nicht antworte, dann liegt es daran, dass ich auch ein reales Leben habe. Ja, lieber Dino es gibt auch noch ein Leben auserhalb des Forums.


    Wieso sollte ich in Ohnmacht fallen? Ich denke Thailand macht früher auf als die Philippinen und wenn dem so ist werde ich dort hinfliegen. Machen die Philippinen früher auf, dann dort hin.... mach dir mal keine Sorgen um mich... ich werde das überleben..... Dann fliege ich halt 2022 oder 2023 - das ist mir in der Zwischenzeit "88".


    Du kannst dich also gerne weiterhin auf mich und Thailand einschießen, wenn es dir eine gewisse Erfüllung bringt :thumb ...... "Was juckt es eine Deutsche Eiche....."


    Ich finde deine Hintergrundinfos wirklich interessant und nützlich. Ich bin auch deinem Hinweis gefolgt die Cathay Pacific Tickets zu stornieren - danke. Wenn du es jetzt noch schaffen würdest ein wenig Häme, Missgunst und Überheblichkeit aus deinen Posts rauszunehmen, dann wäre das klasse... du schaffst das :-)

    Reismehl war politisch gesehen komplett auf der anderen Seite. DENNOCH hat er in der Flüchtlingspolitik eine sehr reale und fundierte Ansicht gehabt. Rotsocke hin oder her - ihn hat die Grenzöffnung im Jahr 2015 angenervt.


    Leider konnte ich ihn nie kennen lernen, habe ich im Forum aber als angenehmen Zeitgenossen erfahren. Ein hervorragendes Beispiel, dass politisch konträre Ansichten nicht zu einem Streit führen müssen.


    Bisweilen waren seine Ausführungen sehr, sehr lang und ich habe sie nicht immer komplett gelesen. Aber er war definitiv einer den ich gerne mal auf ein Bier getroffen hätte, genauso wie unseren Max (Beachcomber) der vieeeel zu früh gegangen ist... wie so viele hier....

    Also kann ich mir theoretisch auch so ein Visum holen? Als Eltern eine Philippinischen Kindes .....

    Leibliche/adoptive Eltern, könnte sein aber vorsichtig wenn die Fragen wo das Kind lebt!

    Wie gesagt, meinem Bekannten seine Frau ist derzeit in Deutschland. Und das wusste das Konsulat. Und mein Kollege hat explizit nachgefragt und es ist für dieses Konsulat völlig egal ob die PH Frau in der BRD oder auf den PH ist...


    Ich probiere es einfach mal und frage nach...

    Es ist meine leibliche Tochter geboren auf den PH mit doppelter Staatsbürgerschaft... - ob das auch als Philippinisch zählt? Auf den Philippinen selber gelten halb / halb Kinder als Philippinisch und werden entsprechend auf den PH als Filipinos behandelt...


    Mein Kumpel war heute im Konsulat in Frankfurt und es wurde explizit gesagt, dass die PH Ehefrau nicht zwingend auf den PH sein muss... denn davon steht auch nichts in der Verordnung....

    Wir hatten es schon mal, aber verlief im Sande.


    Wie ist es denn mit einem Visum als Deutsche "Eltern" zur Philippinischen Tochter?



    Da steht:


    Ausnahmen gelten ausschließlich für (...) Familienanghörige (....Eltern) von Philippinischen Staatsangehörigen...


    Also kann ich mir theoretisch auch so ein Visum holen? Als Eltern eine Philippinischen Kindes .....

    "SPOUSE OF A FILIPINO NATIONAL"


    DAS IST DAS ZAUBERWORT!

    Stimmt, interessanterweise lebt seine Frau in Deutschland. Muss also nicht zwingend selber auf den PH sein.


    Bei ihm geht es nur darum Geldgeschäfte zu regeln welche er von hier aus nicht regeln kann. Er geht also nur hin um was zu klären und fliegt sofort zurück.


    Fluggeselschaft war er sich noch nicht sicher...

    Also erstmals ab Oktober werden die nahegelegenen asiatischen Länder mit wenig CORONA Positiven ins Land gelassen.

    Wo steht das in dem Bericht??!


    Da steht dass man ab Mitte 2021 aufmachen wird und dann aber nur langsam mit Travel-Bubbles.

    Korrekt Level4, das war mein Fehler.


    Richtigstellung:


    Ab Oktober diesen Jahres wird langsam der Inlandstourismus wieder aufgemacht. Und ab Mitte 2021 dürfen dann die ersten regionalen Asiaten einreisen.

    Ich weiß nicht ob es schon irgendwo erwähnt wurde, da es 4 Tage alt ist:


    Quote


    Manila, Sep 7 (efe-epa).- The Philippines will not open its borders to international visitors until the second half of 2021 and plans to gradually reactivate domestic tourism in October, a spokesman for the Department of Tourism told EFE on Monday.


    (...)


    Rather than fully opening up to foreign visitors, the Philippines plans to create travel bubbles with countries in the region, which have generally been successful in containing COVID-19.

    Quelle


    Also erstmals ab Oktober werden die nahegelegenen asiatischen Länder mit wenig CORONA Positiven ins Land gelassen. Für uns wird es dann mit Sicherheit die zweite Hälfte von 2021....


    Dann werden wir wohl nach Thailand fliegen nächstes Jahr....

    Der Tourismus ist vielleicht "nur" ein Bruchteil, aber es gibt Regionen die haben nichts anderes ausser Tourismus. Und die OFW welche finanziell ausfallen und Wohlstand ins Land gebracht haben sollte man nicht unterschätzen. Was die für einen Anteil am BIP hatten. Die Subdivision in Laguna in der ich gelebet hatte war so ein mittelklasse Ding. Ich schätze 80% dort haben nur von OFW Transaktionen gelebt.


    Carabao


    Deine sozialromantischen Ausflüge, wo die Filipinos gesellig im Dschungel auf die Jagd gehen, am Abend am Lagerfeuer vor der Höhle hocken und singen und tanzen sind echt realitätsfremd.


    Wenn du das kannst, dann mache das. Aber die meisten Filipinos sind relativ jung und haben eben Handies und Computer etc... - und wollen ihren Lifestyle aufrecht erhalten. Gerade die Generation "Callcenter" in Manila, falls du die kennst. Da wird jeden morgen nach der Nachtschicht noch gefeiert...


    Ich würde gerne wissen ob du als junger Mensch auch einfach so auf alles verzichten hättest können was dir lieb ist... Manchmal denke ich da gibt es zwei Carabaos... sorry, meine Meinung.

    partyevent sei auch mal vorsichtig mit Thailand. Dort läuft es auch noch nicht richtig und 2 Wochen in der Quarantäne ist nicht fun!

    Wir buchen erstmal gar nichts. Ich sagte, wenn Thailand vorher aufmacht. Aber nur wenn dann auch gewährleistet ist einen "normalen" Urlaub zu haben. Nach TH zu fliegen um 2 Wochen in einem Resort zu hocken.... nein danke!!!!

    WIr sind 5 Leute welche eine Reise nach Clark im Januar gebucht haben.


    Die Flugzeiten sind ideal. Frankfurt --- Hongkong ---- Clark mit Cathay und jeweils zwischen 1.5 und 2 Stunden stop over. Soweit so gut.


    Vor ein paar Tagen gab es eine Änderung der Flugzeiten, der Stop Over auf dem Rückflug wurde von 2 Stunden auf 11 Stunden verlängert. Heißt wir fliegen nicht wie geplant um 9 Uhr abends sondern schon um 10 Uhr morgens von CLARK


    Auf Anfrage bei Cathay Pacific wurde uns bestätigt, dass wir den Flug kostenlos stornieren könnten. Nach Rücksprache mit Dino sind wir nun zu dem Schluss gekommen, den Flug zu stornieren und das Geld zurück zu holen.


    Ich glaube zwar immernoch, dass irgendwann die Philippinen kippen und das Land aufmachen muss, jedoch sind mir die regulierungsgeilen Filipinos ein zu hoher Unsicherheitsfaktor.


    Nicht, dass wir im Januar im Flieger sitzen und 5 Minuten vor Ankunft in CLARK rumdrehen müssen, weil irgendeine neue Regulierung verabschiedet wurde die verbietet, dass man in CLARK landet... Oder man plötzlich nicht mehr so ohne weiteres aus dem Land kann, weil die Katze des Barangay Captains seinem Cousin an einer Mall vorbei gelaufen ist, wo vor 5 Monaten einer eventuell psoitiv getestet war...


    Schon immer waren die Philippinen ein Land wo es nie wirklich Beständigkeit hatte. "Expect the unexpected" ist noch immer mein Motto. Und das ist heute schlimmer als vor Corona.


    Wie geht es weiter....?


    Wir werden einfach die Augen offen halten und sehen wie die Entwicklung ist. Sollte aber ein anderes Land wie bspw. Thailand vor den Philippinen aufmachen, dann fliegen wir nach Thailand und geben unser Geld dort aus...


    Vielleicht mache ich dann ein 3 Wochen Thaibox Camp gemeinsam mit meinen Kids....


    Wenn ich das Geld zurück habe, werde ich mir die Entwicklung auf den Philippinen wie in einer Fernsehserie anschauen und jeden Tag mich über die neueste Entwicklung ammüsieren.


    Es ist zwar pervers, aber sind Menschen nicht von natur aus schaulustig? Sich einfach mal aus der Ferne anschauen, wie sich ein Land komplett selber zerlegt. Jeder weitere Tag des Lockdowns zieht eine riesige Welle nach sich... Arbeitslosigkeit, Schulschließung etc.... es bleibt spannend....