Posts by partyevent

    Meine Frau musste für ihr Visa keinen A1 machen, da wir bereits Kinder hatten.


    In Deutschland nahm sie dann am Integrationskurs teil und fing mit A1 an und zog das bis B1 durch mit anschließendem Orientierungskurs und Einbürgerung nach 3 Jahren leben in Deutschland. Sie hat gelernt wie eine Verrückte und auch gut abgeschlossen, wohingegen viele Klassenkamerade die zu diesem Kurs mussten, durch Abwesenheit und Stören im Unterricht aufgefallen sind. Hier spielt also Motivation eine ganz große Rolle.


    Ich weiß noch wie sie am ersten Tag nach Hause kam und zu mir sagte: "Ich komme aus Philippinen". Ich korrigierte sie dann und sagte ihr dann, dass heiße "Ich komme von den Philippinen", aber es heißt "Ich komme aus Deutschland". Auf die Frage wer ihre Lehrerin sei sagte sie zu mir, dass diese selber vormals aus dem Ausland kam mit A1 anfing und nun Lehrerin an der VHS in Ludwigshafen ist.... nun ja, was soll ich sagen.


    Wie dem auch sei, je höher das Level um so besser die Lehrer. Im nächsten Jahr will sie dann B2 in Angriff nehmen, da wir durch das Heranwachsen der Kinder mehr und mehr Zeit haben.


    Wir werden sehen.....


    Nachtrag:


    Meine Frau hat in Deutschland keine Philippinische Freundin und ihre Aussprache ist gut. Wir sprechen überwiegend Deutsch aber ab und an auch Englisch. Ich habe festgestellt, dass Filipinas die viel mit Filipinas in Deutschland abhängen sich gegenseitig falsches Deutsch beibringen. Gerade die "SCH" - Laute werden wie "S" gesprochen. Aus dem Wort "Schnell" wird dann gesprochen "Snell".... und aus "Komm schon" wird dann "Komm son"

    Befruchtete Enteneier gibt es bei Ebay Kleinanzeigen aber ist halt aufwendig die selber anzubrueten, weiss auch nicht wie das geht, bin ja keine Ente...

    Ich bin auch kein Vogel, weiß aber sehr wohl wie man vö... -:473 ... ach, lassen wir das.


    Balut unter dem Tisch in manchen Asia-Läden. Da ich das selber nicht esse, habe ich auch keine näheren Infos.

    Danach ist jedes Arbeitsverhältnis dann ein Verhältnis der Ausnutzung.


    Um beim oben angeführten Dubai zu bleiben. Hier gibt es ca 500.000 - 600.000 OFW's. davon ca. 100.000 Domestic Helpers. Der Rest geht allen möglichen anderen Berufen nach.

    Dubai oder Doha und woher hast du die Zahlen? Ist es so schwer einen Link einzustellen um seine Behauptung zu untermauern?


    Und wieso sollte jedes Arbeitsverhältnis Ausnutzung sein? Auf der Welt oder auf den PH oder in Dubai?

    Mal von der Dubai-Doha-Verwechslung abgesehen, verstehe ich nicht ganz, was ein Bauarbeiter auf einer Fußballstadienbaustelle mit der Behandlung von domestic helpern zu tun hat. ?(



    Ich sehe keinen Unterschied des Ausbeutungsgrades bei Domestic Helpern und OFW die sich in Doha auf der Baustelle verdingen. Oder OWF Damen als Domestic helper in den Arabischen Ländern.


    Es gibt Argenturen die sich durch Vermittlung dieser Menschen dumm und dämlich verdienen - und da muss man mal schauen wer hinter diesen Organisationen steht. Genaus wie das CFO Zertifikat auch eine Gelddruckmaschine ist. Oder die Ausreisesteuer für Filipinos. Oder das offboarding von Filipinas die nicht über eine Argentur ausreisen wollen, sondern mit ihrem beispielsweise ausländischem Freund sich in Thailand treffen....


    Da steckt ein System dahinter...



    Carabao


    Lange Rede kurzer Sinn. Das ganze Philippinische Leben ist darauf ausgelegt, dass der arme Filipino unten gehalten und in der Schule zum Lohnskalven erzogen wird.


    Oder was meinst du warum fast jeder HRM auf den Philippinen "studiert" - wenn er denn kann?


    OFW sind also nach Deiner Meinung oft oder meist Sklaven und Opfer weil die "Reichen" auf den Philippinen das Sagen haben, wie man schon bei Competitions sieht, um beim Thema zu bleiben!

    Somit sehr verwerflich!

    Das eine geht mit dem anderen einher. Die Reichen machen einen auf dicke Eier und die Armen sind die Deppen... Mal eine Frage hast du eine Maid und was zahlst du ihr?

    Aber als sich Bagoong in seinem Posting #66 vor wenigen Tagen darueber amuesierte dass er als "alter Sack" seine blutjunge "devote" Pinay ohne paedagogische Absichten "erzieht" erschien es Dir voellig ok als ein Deal zwischen Erwachsenen, obwohl man mit hoher Wahrscheinlichkeit annehmen kann dass sich diese Pinay aus gleichen Gruenden von einem "alten Sack" erziehen laesst wie jemand der als OFW im Ausland anheuert!

    Also mein lieber. Ich denke die Heirat einer Pinay mit einem "alten Sack" und einer Domestic Helperin in den UAE ist wohl nicht zu vergleichen. Ich weiß ja nicht wie du Deine Frau behandelst, aber meine junge Frau ist genauso gleichgestellt wie ich alter Sack.

    Da ihr euch alle so an dieser Doku aufhängt. Wir haben in der Familie insgesamt 3 Domestic worker deren Geschichte sich ähneln.


    Oder wollt ihr allen ernstes behaupten, dass die Behandlung der Domestic Helper ausgezeichnet ist?


    Was ist in Dubai mit den Skandalen rund um den Bau der Fußballstadien und der Behandlung der Gastarbeiter inklusive Filipino OFW's? Auch alles nur erstunken und erlogen?


    ......

    Natürlich weiß jeder wie es dort abläuft. Aber es tut mir halt um die Kids leid die von Klein auf lernen, dass sie am unteren Ende der sozialen Schicht für immer hängen bleiben und die Reichen diejenigen sind die das Sagen haben.


    Natürlich ist so eine Erziehung hilfreich wenn ein Land darauf baut einen Großteil der Bevölkerung als willige Lohnsklaven ins Ausland zu verfrachten. Ich habe da mal eine Doku gesehen wo Damen sich für eine Stelle als Maid im Ausland (HKG) bewerben. Bei der "Ausbildung" wird denen ganz klar eingetrichter, dass sie zu allem "Ja" sagen sollen. Selbst wenn sie vermeintlich im Recht sind sollen sie dem Boss , niemals nie widersprechen.


    Schaut es euch ab 1min 50 Sekunden an bis 2min 30 Sekunden, dann wisst ihr warum die Filipinos der armen Schicht so erzogen werden!


    Dann bring du mir Beweise, dass es in der Regel immer konform abläuft

    Es muss auch nach dem Philippinischem Rechtssystem Schuld bewiesen werden und nicht Unschuld!

    Nein - hier geht es nicht um Schuld und Unschuld sondern darum seine Aussage zu untermauern. Und da würde es uns helfen wenn Member ihre Erfahrungen teilen, denn Du lieber Carabao und ich, haben nicht jeden der 100 Millionen Filipinos gefragt. Also können wir es beide schlecht "beweisen" was wir sagen.

    Ich habe es auch schon bei den "Muse" Wahlen in der Subdivision mitbekommen, dass eben nicht das hübscheste sondern das "finanzkräftigste" Kind gewonnen hat. Oder das Kind dessen Eltern Beziehungen haben.

    Klingt sehr nebuloes! Wie hast Du es mitbekommen? Ich kenne keine "Muse"-Wahlen oder vielleicht unter einem anderen Namen. Wie genau laufen die ab und wie werden die Sieger ermittelt? Wie alt waren die Teilnehmer?

    Nun mein Lieber, nur weil Du es nicht kennst, heißt es noch lange nicht, dass es nebulös ist.


    Eine "Muse Wahl" ist eine Wahl zur Schönheitskönigin. Das gibt es für jung und älter. Auch in der Subdivision wo ich gewohnt habe gab es eine Wahl wo die "Siesta Muse" gewählt wurde - in diesem Fall waren die Damen im Teenie Alter.


    Die Damen mussten sich in verschiedenen Kostümen und Kleidern präsentieren. Danach eine kurze Rede halten und anschließend noch ein Talent zeigen. Die meisten haben gesungen, andere haben Tänze aufgeführt.


    Es war immer die selbe Muse die gewonnen hat - Jahr für Jahr (zumindest die 3 Jahre wo ich dort gewohnt habe) und nein, diese "Muse" war nicht die Schönste - definitiv. Vielleicht lag es daran, dass ihr werter Herr Vater die Fiesta organisiert hatte?! :denken


    Als ich darüber mit meiner Frau sprach erklärte sie mir, dass der Gewinner von vornherein feststeht, die Motiavtion für die Mädels ist es halt mal ihre "15 min of Fame" zu haben.


    Nun gut, wenn die Damen damit klar kommen und es eh* alle wissen - why not? Aber dann nennt man das nicht Wettberwerb sondern Präsentation... und in der Elementary Schule ein No-Go.

    und wenn behauptet wird das kindersiege nur in einzelfällen gekauft sind bin ich auch der meinung das es extrem viele einzelfälle gibt , ist immer eine frage der guten verschleierung , denn in unserem fall wollen und müssen die akteure darauf achten das man auch nach der competition weiter "gut nachbarlich" zusammenlebt , oder nicht etwa anderen eltern noch einen grund gibt sich gegen jemand aufzuwiegeln

    Ich finde wir sollen mal genau definieren ueber welche Art Wettbewerbe wir sprechen und was wir mit "KInd" meinen!

    Meinen wir einen Schulwettbewerb mit Vorschulkindern und Elementary oder z.B. einen Barangay Wettbewerb wo eher Jugendliche oder junge Erwachsene antreten?

    Ich rede von Wettbewerben in der Altersklasse bis 10 oder 11 (Elem. School). Und mit Wettbewerb meine ich Wettbewerbe jeder Art.


    Ich halte es aber bei so einem Schulwettbewerb fuer sehr weit hergeholt dass ein Sieg bewusst gekauft oder einem Kind zugeschoben wird weil die Eltern so reich oder bedeutend sind!

    Wieso? Hast du den Post von Elizaz nichtsgesehen? Da war das sehr wohl möglich auch wenn es eine Prep Class oder Kindergarten war.


    1) Wie die Regeln abliegen hatte ich weiter oben beschrieben.

    2) Wie betrogen wurde? ....Ernsthaft? In dem jemand "gewählt" wurde, nicht wegen der Schönheit sondern wegen dem Sponsor.

    3) Ob ich davon ausging oder dies weiß das betrogen wurde? Weil die Siegerin scheiße aussah und der liebe Papa der Sponsor war.


    Partyevent

    in einem deiner posts warst du der ansicht das competition auch der fall ist wenn nach der öffnund eines verkaufsstandes ein anderer kommt und das gleiche macht oder machen will , es ist möglich daß es competition ist , nach meiner erfahrung aber wahrscheinlicher daß es der versuch ist geld zu verdienen nachdem man sieht das es der nachbar auch kann - geldnot , kommt vielleicht auch auf die gegend an

    Das rechne ich eher der Philippinischen "Crab Mentality" zu....

    Auch reden wir hier über Erwachsene Menschen und nicht Kinder! Kinder haben immerhin noch eine illusion bei einem Wettkampf gewinnen zu können


    Bring doch mal ein paar konkrete Beispiele bei denen Siege bei Kinderwettbewerben gekauft wurden denn ich bestreite dass dies auf den Philippinen ueblich ist! Wenn dies im Einzelfall doch einmal vorkommt sind wir uns doch einig dass dies verwerflich ist!

    Dann bring du mir Beweise, dass es in der Regel immer konform abläuft...


    Ich habe es auch schon bei den "Muse" Wahlen in der Subdivision mitbekommen, dass eben nicht das hübscheste sondern das "finanzkräftigste" Kind gewonnen hat. Oder das Kind dessen Eltern Beziehungen haben.


    Oder meinst du bei Elizaz und mir sind genau die zwei Einzelfälle zu Tage getreten welche es auf ganzen Philippinen gibt?


    Mensch Carabao, du lebst doch nicht erst seit gestern auf den Philippinen. Du weißt doch ganz genau, dass es ein durch und durch korruptes Land ist und entsprechende Kinder gewinnen.... echt jetzt!

    Da verschlaegt es einem wirklich die Sprache! Hier haben wir doch das Paradebeispiel fuer Posting #41

    Ich erspare mir jeden Kommentar! Das Posting von Bagoong spricht fuer sich!



    LG Carabao

    Bagoong hat Recht - ob es dir gefällt oder nicht.


    Auch reden wir hier über Erwachsene Menschen und nicht Kinder! Kinder haben immerhin noch eine illusion bei einem Wettkampf gewinnen zu können, oder zu glauben den Weihnachtsmann gibt es wirklich. Und solche ordentliche Wettkämpfe sind eine gute Schule zur Charakterbildung.


    In der Erwachsenene Welt auf den PH herrscht das Gesetz des Stärkeren und das Ausnutzen des sozialen Gefälles. Und das ist völlig normal. ODer wer zahlt seiner Maid 60.000 PhP im Monat weil er fair sein will?!


    "Life is a bitch"

    Überall gibt es Wettbewerb, das liegt in der Natur des Menschen.


    Es geht halt nur darum wie man ihn auslegt.


    Wenn man einen "Wettbewerb" in der PH Schule veranstaltet, der Gewinn aber nicht am Können des Kindes hängt, sondern am Geldbeutel der Eltern, dann ist das meiner Meinung nach falsch und sendet ein falsches Signal.


    Das wollte ich einfach zum Ausdruck bringen.

    Dass bei Mike und evtl. Anderen der Eindruck entstand egal was man ueber die Philippinen schreibt es wird immer alles ins Negative gedreht kann man doch verstehen! Oder?



    LG Carabao

    Also das stimmt nicht ganz. Es gibt tolle Sachen auf den Philippinen:


    • Sauberes Meer und schöne Strände (so lange nicht allzuviel Filipinos dort leben)
    • Die legendären SOB Parties in AC
    • Kostengünstige "Instant girlfriends"
    • Gute und günstige Massage
    • Billige Kippen und Alk (auch wenn ich auf beides in der Zwischenzeit verzichte)
    • Gutes und Günstiges Anabolika
    • Geile local gyms mit coolen Jungs



    Also alles ist nicht kacke.


    Apropos SOB Parties - das war mal eine Competition wo es nur nach Leistung ging... 100%!!! :suck

    Du kennst schon den Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen - oder?