Posts by drohne

    also wir bewegen uns auf die 200k zu


    Die naechsten 5 Jahre 500k!!! Wetten? ;-)


    Gehen wir mal von 10.000 Euro aus. Wenn du die konservativ fuer 5% p.a. anlegst und einen Entnahmeplan fuer 20 Jahre fest legst dann kannst du 764 Euro jedes Jahr entnehmen. Fuer das Geld kannst du dir jedes Jahr fuer 2-3 Monate so ein Wohnklo mieten ohne damit Arbeit zu haben.

    Das Agebot das wir das gemeinsam dein Geld in Iloilo in Bier umsetzen steht weiterhin. :cheers:cheers

    Deine Aussagen zeigen leider den wachsenden Egoismus in der Gesellschaft und gründen auf einen Mangel an Informationen.


    Der ganze Scheiss kostet uns als Familie bald ueber 1.000 Euro im Monat und wir koennen kein normales Leben mehr fuehren. Das sind die Informationen die fuer mich relevant sind. Wer entschaedigt uns dafuer?! Nochmals.... wir zaehlen nicht zur Risikogruppe da zu jung.



    Meinen Nachbarn hier in D. hat es übel erwischt. Hatte Covid vom Arbeitsplatz mitgebracht. Ist jetzt gerade auf dem Weg der Besserung nach über 4 Wochen Krankheit.


    Schlimm und auch ich habe von solchen Faellen hier mehrfach berichtet nur bringt sowas mich nicht weiter wenn mein Familienleben unter den Regeln leidet. Durch den Mist habe ich am Ende der Woche mehr Kontakte mit Menschen als noch vor Coorona und ich vermeide ernsthaft Kontakte von Beginn an da ich mir der Sache durch aus bewusst bin. Nur geht es langsam an unsere Geldboerse und Zeit fuer die Familie und da hoert bei mir der Spass auf.



    Nichtraucher, 56 Jahre alt, schlank, Hobbyfussballer, Wenigtrinker. Also keiner Risikogruppe angehörend.


    Doch.... 56. Da bin ich noch weit von entfernt. Unsere Tochter mit 2 Jahren noch viel weiter. Wieso darf die kleine nicht mehr im Kindergarten schlafen?! Wie wird da leben gerettet?!



    Was Dir aber passieren kann und woran die wenigsten Leute derzeit denken: Schwerer Verkehrsunfall, Schlaganfall, Herzinfarkt usw..


    Hatte ich selbst vor Wochen hier schon geschrieben und ein Like von dir bekommen. ;-)


    In einigen Regionen (Köln, Nürnberg, Gera...) weisen Kliniken Schwerkranke ab, da keine freien Kapazitäten auf den Intensivstationen bestehen; heißt also, Du würdest irgendwo anders möglicherweise suboptimal versorgt werden.


    Stimmt! Nur wohne ich da nicht. Auf der Autobahn fahre ich ja auch schneller als an einer Schule. Der Geschwindigkeitsunterschied ergibt sich an den Gegebenheiten. Man faehrt daher auch keine 30 auf der Autobahn oder?!


    Dadurch dass derzeit die 50-60jährigen Corona-Kranken die Intensivbetten füllen, verlängern sich auch die Verweilzeiten aus naheliegenden Gründen massiv.


    Wieso werden dann in vielen Krankenhaeusern die Covidstationen dicht gemacht und gleichzeitig Leute aus dem Ausland geholt und hier auf die Intensivstation vererfrachtet? Vorgestern von jemanden gehoert das wieder 35 Leute aus NL in das Krankenhaus kommen wo er arbeitet. Waeren dann 90 Leute in der Klinik. So hat man dann wenigstens was zu tun gelle?!

    Wie kommst Du den darauf, dass es nicht wirkt?

    Wenn geimpfte erkranken dann taugt das halt nix. Hinzu kommt das ich nicht zur Risikogruppe gehoere also was soll mir passieren?! Nenne mir doch mal einen logischen Grund warum ich mich impfen lassen soll.


    Es bietet, in welchem Ausmaß auch immer, keinen vollständigen Schutz vor Neuinfektionen. Aber es verhindert schwere Krankheitsverläufe und das ist mittlerweile auch ausreichend belegt.


    Prima.... wie schon oben geschrieben.... ich gehoere nicht zur Risikogruppe und bin keine 40 Jahre alt. Welche schweren Krankheitsverlaeufe sollen da kommen?! Ernsthaft.... wie hoch ist die Chance bei mir?!


    Deinen Frust über die weitestgehend sinnlosen Maßnahmen teile ich.

    :cheers



    Umso unverständlicher ist für mich, dass Du die Impfung ohne Begründung ablehnst.


    Weil ich ja trotz Impfung weiterhin aeltere Mitmenschen anstecken koennte und somit die schwachen garnicht schuetzen kann. Ich selbst gehoere nicht zur Risikogruppe.
    Begruende mir doch mal warum ich mich impfen sollte?!


    Es ist der einzige derzeit realistische Ausweg und dabei ist es egal, ob es Dir, mir oder wem auch immer gefällt. Die Welt hat sich für diesen Weg entschieden.


    Hoerst dich an wie Merkel.... Alles Alternativlos. Mir nach ich folge euch!


    Schau mal.... Impfe ich mich aendert sich doch eh nix fuer mich. Also wozu dann impfen? Und wo wurde denn die Welt gefragt?! Mich hat niemand demokratisch entscheiden lassen ob ich einen Lockdown haben moechte oder nicht.


    Sobald jeder die Möglichkeit zur Impfung hatte, müssen die Einschränkungen

    Wozu dann die Einschraenkungen?! Jeder weiss ueber die Gefahr und kann dementsprechend selbst danach handeln. Wenn nun alle die wollen geimpft sind werden es wohl um die 50% sein. Nach ein paar Monaten ist die Impfung hinfaellig. Denkst du allen ernstes das die Leute alle paar Monate den Affentanz von neuen mit machen?!

    Wie hoch wird dann die Impfquote in 2-3 Jahren sein? 20%?


    Es macht aus meiner Sicht keinen Sinn schon jetzt in Hysterie auszubrechen und das dauerhafte Ende der freiheitlichen demokratischen Grundordnung herbeizureden.


    Hysterie sehe ich nicht.... eher Menschen die immer mehr trotzig sind und nicht mehr in diese Art der Politik glauben.

    Das ist doch irrelevant. Da scheinbar eine Übertragung durch Geimpfte weiterhin stattfinden kann, wird es eine Herdenimmunität möglicherweise ohnehin nicht geben. Die einzige Aufgabe des Staates ist es dann sicherzustellen, dass es ausreichend Impfstoff für alle bereitzustellen. Es bleibt dann jedem selbst überlassen, ob er sich schützen möchte oder nicht.


    Was bringt mir denn so eine Impfung?! Keinen ausreichenden Schutz habe ich auch jetzt. Sollte ich mich impfen dann muss ich auch weiterhin alle Regeln befolgen die bei mir in meinem Fall nicht ohne sind.

    Aktuell schaut das wie folgt aus:

    -3 mal die Woche Testen. Kostet mich locker 4-5 Stunden meiner Zeit

    -4 mal die Woche muss ich mich registrieren da ich von Land zu Land reise

    -jede Menge Papierkrieg, erhoehter Aufwand Material einzukaufen etc.

    -den ganzen Tag mit Maske herum rennen

    -kann nicht in Geschaefte rein und wenn dann nur mit erhoehten Aufwand und weiterhin mit Einschraenkungen

    -Unsere Tochter darf sein Monaten kein Mittagsschlaf im Kindergarten machen da die Zeiten WEGEN Covid gekuerzt wurden. WTF!!!


    Wird sich das dann alles aendern wenn ich geimpft bin?! Nein wird es nicht.... Also warum soll ich darueber nachdenken mir den Scheiss in die Adern zu spritzen? Meine ganze Familie leidet darunter da ich nun laenger nicht zu Hause bin, meine Frau nicht arbeiten gehen kann und unsere kleine nicht normal in den Kindergarten geht. Wir zaehlen auch nicht zur Risikogruppe.... Also was soll der ganze Scheiss?! Ich habe so die Schnauze voll das glaubst du garnicht!


    P.S. der Mist kostet mich dann ab Mai auch noch 400 Euro im Monat da nicht alle Tests vom Arbeitgeber mehr uebernommen werden wenn ich zurueck nach Deutschland fahre. Will nicht jammern aber das tut als Handwerker schon weh.

    Auch sehe ich nicht, warum dies von den Philippinen mittelfristig, sobald es weltweit ausreichende Produktionskapazitäten gibt, nicht zu bewältigen sein sollte. Z.B. ist AstraZeneca bei Lagerung und Transport unproblematisch und kostet pro Dosis nur 1,78 EU. Wo siehst Du die Probleme?


    Nur 20% wollen sich dort impfen lassen. Problem erkannt?! ;-)

    Oder die Erwartung von Biontech dass man alle 6 Monate einen neuen Shot braeuchte.

    Na das wuerde einem noch fehlen.... Die meisten Laender bekommen es nicht mal hin binnen 2-3 Jahre alle durch zu impfen.

    Das ganze laeuft immer mehr aus dem Ruder und sehe es wie du. Wenn es heisst das man zu 90-95% kein Erkrankung mehr bekommt da erwarte ich das auch vom dem Zeug wenn man mir das in die Venen jagt. Bei deinen Beispielen ist die Chance aber bei 50% an dem Mist zu erkranken. Wozu dann noch impfen?!

    1. Nope, nicht alles

    Nuja.... fast alles. Nun mal nicht kleinlich werden.


    2. Fuers daytraden braucht man ja nicht nur steigende Kurse

    Machst du das denn? Ich bin seit Jahren an der Boerse. Welche Software nutzt du zum Daytraden und wieviel tausende von Euros hast du an die Wand gefahren?! Kenne niemanden der nicht erstmal ein kleines Vermoegen verballert hat am Anfang. Sollte das bei dir anders sein dann solltest du bald die erste Million und bald darauf die 1 Milliarde drinnen haben. ;-) Glueckwunsch.



    Da es aber Disziplin verlangt und man nicht gierig werden darf, hab ich es bisher auch gelassen. Ich kenne das noch vom Pokern. Ich war gut im Pokern, aber gierig und undiszipliniert. Ich kenne meine eigenen Schwaechen.


    Ja das stimmt.... dann wird's auch nix mit der Million. :Bye;)



    1. Nope

    2. Wieso?


    Weil du ja diversifizieren sollst gerade bei einem Langzeitdepot. Da sollten einige Titel dabei sein. Bei kleinen Summen wird es schwer dies zu spitten oder kaufst du ernsthaft fuer ein paar hundert Euro / kleinen tausender Betraegen? Alternative waeren ETF's und ich schrieb auch das es schon mal gut ist ueberhaupt anzufangen. Nur ein ernsthaftes Depot braucht schon richtig Kapital um damit ueberhaupt zu arbeiten.


    Besser als das Geld anderweitig zu verjuxen.


    Das stimmt. Nur muss man eben auch feststellen das so gerade jeder in Coins und Aktien geht der mit ach und krach seinen Namen richtig schreiben kann. Bei einem Crash waere es bei vielen besser gewesen haetten sie das Geld verjuxt. Also aufpassen. :thumb



    Haette ich 1000 oder gar 10.000 Bitcoin gekauft als er noch Cent Betraege wert war, muesste ich jetzt nicht mehr arbeiten. Ich hatte vor 3 Jahren daemlicherweise Coins fuer mehrere hundert Dollar verkauft, weil ich nicht daran geglaubt hatte und zudem das bisschen Gewinn (knapp 300% lol) gut genug war. Ich haette jetzt ein paar hunderttausend, wenn nicht sogar Millionen Peso Gewinn gemacht. War genauso daemlich wie nicht vor 10 Jahren kleine Summen in Bitcoin zu investieren.


    Haette haette Fahrradkette. Haettest das Geld dann raus genommen und vielleicht im Forexhandel versenkt.


    Einen habe ich noch. Haettest du 1919 fuer 40 Dolar Coca Cola Aktien gekauft waerst du heute..... Tod. ;-)


    Wer weiss schon ob und wieviel Coins hoch gehen. Es ist ein Risiko Investment. Aber das sind viele andere Anlageformen auch. Selbst normale Aktien stellen ein gewisses Risiko dar.


    Nuja..... Der Vergleich hinkt aber gewaltig je nach Aktie. Das ist als ob man in ein brennendes Flugzeug steigt und aus 10 Fallschirmen die Wahl hat und man weiss das nur einer funktioniert und sowas dann mit dem Risiko vergleicht aus dem Bett zu fallen.
    Du schreibst uebrigens ueber ein Langzeitdepot und erzaehlst was ueber Coins und ein hohes Risiko. Das passt so nicht zusammen. :floet



    Paar doofe gibt es immer.


    Mehr als du denkst. Ich bin in einigen Aktiengruppen seit Jahren drin. Die Anzahl der Mitglieder explodiert und es kommen nur dumme Fragen und man kauft Titel die viele garnicht kennen nur auf Empfehlung von Leuten die sie nicht kennen. Das ist heutige Anlagemethode. Auch du stellst dich bestimmt nicht Tagelang hin und machst dir selbst ein Bild von diversen Titeln. Ich jedoch mache mir sehr wohl die Arbeit und ist eine Art von Hobby geworden. Und glaub mir..... aktuell waren noch nie so viele Idioten im Markt!


    Ich bin mir des Risikos eines moeglichen Verlustes voellig bewusst. Wer nicht bereit ist ein gewisses Risiko einzugehen, soll die Finger von lassen. Ist doch ganz einfach.


    Ist dann schnell daher gesagt. Wenn mal richtig Geld im Depot ist denkst du anders. Auch da waegst du die bestehenden Risiken anders ein.

    Dir viel Glueck bei deiner Anlagewahl. :cheers

    Also ich glaube ich sollte daytraden anfangen. Meine Riecher die letzten Wochen waren doch treffend.


    Nuja.... Die letzten Wochen ist alles gestiegen. Dafuer braucht man nun wirklich keinen Riecher. ;-)


    Aber erst mal baue ich auf Langzeitinvestment.


    Dafuer braucht es viel Kapital. Aber jeder Anfang ist besser als nix zu investieren.



    Ich glaube die meisten wissen das Dogecoin kein wirklich ernster Coin ist.


    Nein. Die meisten kaufen das weil sie keine Ahnung haben und denken es waere ein gutes Investment.

    "würde , hätte und könnte" - da kannst du gerne mit leben , du brauchst dann auch nicht die unzähligen posts lesen die mttlerweile berechtigte zweifel an etlichen restriktionen erklären . warum soll man auch nachdenken über dessen sinn ? muß ja nicht sein , ich stell mir grad vor wie du auf dem moped eine barriere twischen dir und deinem passagier hinter dir hast und glücklich bist - was , stimmt nicht ? - aber nur weil du nicht mopped fährst ? !


    Du weisst schon das dies auf den Philippinen der Fall ist und nicht hier?!


    Und eben weil die Leute kein Abstand halten werden immer mehr Sinnlose Regeln in Kraft gesetzt damit man die Kontakte verringert.


    ja , sebstverständlich sind die wegen mangelndem abstand erkrankt


    Ja natuerlich.... Bei ausreichend Abstand und Schutz kann man sich kaum anstecken.


    ich denke dieser alte mann und du , ihr habt etwas gemeinsam . . . der glaube an "würde" , "hätte" und "könnte"


    Nein Bernd. Glaube du bist eher wie der alte Mann. Zu alles und jedem eine Meinung und Fakten zaehlen halt nicht. Und eben wegen solchen Leuten gibt es eben diese dummen Regeln da Abstand halten scheinbar eine Herkulesaufgabe fuer einige darstellt.


    und das ist für mich unsinn


    Kannst du meinen Bekannten sagen das es Unsinn ist das sie einen Lungenschaden haben.

    weil ein virus existiert der uns sofort (oder später) bestraft und uns ansteckt wenn wir nicht tun was unsere obrigkeit befiehlt , denn bei der sind wir immer gut aufgehoben . . .


    Was soll der Unsinn. Regeln werden aufgestellt damit weniger Kontakte zustande kommen. War vorhin im Action Laden und hatte binnen 30 Sekunden einen Termin gemacht. Konnte ganz normal rein und meine Einkaeufe taetigen. Jedoch stand ein verbitterter alter Mann am Eingang und maulte herum das es die Schuld der Regierung ist blablabla und man an den Masken sterben koennte.

    Als ich ihm dann erklaerte das mitlerweile in meinem Bekanntenkreis 4 Leute nun Probleme mit ihrer Lunge haetten und dies auf Grund einer schweren Coviderkrankung her fuehrt war er ruhig.

    Weisst Bernd.... Viele Regeln halte ich persoenlich auch fuer voelligen Bullshit aber sie sorgen dafuer das Leute die keinen Abstand halten koennen weniger Kontakte zu anderen Menschen haben. Wuerde jeder Abstand halten koennten wir alle wahrscheinlich frei reisen und es gaebe nicht diese harten Regeln.

    1. Verdammt. :-(


    2. Dann kauf direkt was denn Land wird nicht billiger. Schau am besten Richtung Guimaras dort kannst NOCH guenstig was kaufen.


    3. 50% Rendite ist machbar aber das meinte ich nicht. Ich bin davon ausgegangen das deine Bude sowieso 8k kosten wird. Rechne noch ein wenig Unterhalt hinzu und du hast deine 10k die naechsten 5 Jahre dafuer ausgegeben. 10k 5-10% Rendite macht 500-1000 Euro. Damit laesst sich ein Ticket kaufen. Kannst auch dich damit mehr befassen und aktuell deutlich mehr verdienen. Allein Sernova hat mir bis jetzt schon viel Freude bereitet. ;-) Was ich da verdient habe ist ein toller Urlaub fuer die ganze Familie auf den Philippinen.


    Da ich kein Stubenhocker bin und die Familie meiner Frau mir nach ein paar Tagen auf den Sack geht wuerde ich mir vor Ort ein Radl kaufen und Panay damit bereisen. Zumindest ist das mein Plan beim naechsten mal. ;-) Evtl. magst du sowas ja auch. Gibt so viele Moeglichkeiten das Urlaubsgeld auf den Kopf zu hauen.

    Himmel Hilf!


    Du planst mit 3-4k und am Ende sind es doch sowieso 6-10k. Hinzu kommen die laufenden Kosten und wenn du dann dort bist faengst an zu fluchen weil die haelfte kaputt ist und es wieder reparieren musst.

    Von der Kohle kauf dir lieber ein paar gescheite Aktien oder investiere in REIT's. Bei 10k kannst aktuell immer 5-10% raus schlagen. Macht wenn es gut laeuft 1k im Jahr. Das ist in etwa der Finanzaufwand den du am Ende pro Jahr eh los bist fuer die Bude.


    Also mein Vorschleage waeren....


    1. Wenn ich das naechste mal in Iloilo bin versaufen wir 1000 Euro und kannst dich freuen das du noch einige tausende gespart hast.


    2. Du nimmst mehr Geld in die Hand und laesst ein Condo bei der Bank finanzieren was du wunderbar vermieten kannst und bei guter Planung dann eben auch nutzen kannst. Vorsicht.... auch hier die Nebenkosten mit einberechnen aber es kann sich lohnen. ;-)


    3. Du legst das Geld an und mit der Rendite hast du jedes Jahr ein Gratis Ticket fuer den Rest deines Lebens. Klingt das nicht verlockend?


    Wenn ich du waere wuerde ich jedoch Vorschlag Nummer 1 nehmen. :cheers:cheers

    Habe ca. 200 Lackdosen mit allerlei Farben viele davon mindestens halb voll. Wenn es nicht so teuer waere wuerde ich dir da alles zu kommen lassen und du kannst dich richtig auslassen. :-)

    Haha das ist lieb von dir!

    Jui 200 Dosen, das ist Farbe im Wert von fast 2k EUR!!

    Ich glaube da wuerden die Zollbeamten ziemlich bloed dreinschauen wenn ploetzlich eine BB-Box mit 200 Farbdosen ankommt :D



    Ist alles Sikkens. Jede Dose ca. 30-40 Euro. Und die Jungs vom Zoll koennten die BB Box kaum schleppen. hahahahaha. Irgendwie schade drum.... ca. die haelfte werd ich entsorgen obwohl die Farben alle noch gut sind. Wuerde mich uebrigens freuen wenn du mehr so Malersachen postest.

    Sieht so aus als wuerde ich das alte Hobby wiederentdecken... :)


    Ich miste gerade meine alte Werkstatt in den Niederlanden und unseren Keller aus. Habe ca. 200 Lackdosen mit allerlei Farben viele davon mindestens halb voll. Wenn es nicht so teuer waere wuerde ich dir da alles zu kommen lassen und du kannst dich richtig auslassen. :-)

    Die Leute lassen sich ALLES einfallen um einer Pfaendung zu entgehen.

    Mach das mal in den Niederlanden oder Belgien.... Wenn die Polizei nix zu tun hat treiben die Schulden ein. Kannst direkt vor der Haustuere mit Karte bezahlen. Wenn du kein Geld hast wird auch gerne mal das Auto einkassiert. Gibt ja auch oeffentliche Verkehrsmittel um auf Arbeit zu kommen.


    Einem Arbeitskollegen haben die Jungs damals die Karre auf der Autobahn weg gepfaendet wegen nicht bezahlten Strafzetteln. Ich durfte ihn damals abholen und nach Hause bringen.

    Ist das Hotelspezifisch, dass Ehepartner unter normalen Umständen getrennt sein müssen? Oder ist das ein Regularium vom Staat?



    Engaged and married travelers are not allowed to stay together in one hotel room. A waiver for special cases is available upon arrival for other exemptions not stated above, subject to approval of the Philippine Bureau of Quarantine.


    https://www.philippineairlines…PH/ManilaQuarantineHotels




    Wobei einige auf Pinays bei Facebook in der Gruppe Filipinos stranded abroad genau das Gegenteil behaupten und mit ihren Partnern zusammen in einem Hotelzimmer sitzen.
    Ist halt wie immer.... nix halbes und nix ganzes.