Posts by www

    Was noch dazu kommt: Kein Alkohol. Nicht mal imTransfer. Ich bin das letzte mal mit denen geflogen.

    Ein Sitznachbar der dem Alkohol zu sehr zuspricht ist auf einem langen Flug alles Andere als angenehm. Dann lieber ganz Ohne. Aber jeder hat andere Prioritäten.

    WHO ist eine von Gates finanzierte Organisation

    Nicht ganz korrekt, es sollte heißen "mitfinanziert". 2018 und19 z.B. waren die USA an erster Stelle, erst dann kam die Bill Gates Foundation. 2020-21 war Deutschland größter Zahler, die Bill Gates Foundation wieder an zweiter Stelle.

    Man kann das finanzielle Engagement durchaus kritisch sehen. Auf der anderen Seite kann man immer wieder Klagen hören, wenn Superreiche mit ihren Milliarden nichts für die Allgemeinheit tun, in welcher Form auch immer. Steckt jemand Gelder aus privatem Vermögen oder aus einer für soziale Zwecke gegründeten Stiftung wie in Gates Fall in die WHO, ist es recht klar, dass der Spender auch Einfluss haben möchte, wie das Geld verwendet wird.

    Ich gehe davon aus, dass www dies meint:


    Wenn Du den Underground River besuchen willst, ist der Tag ausgelastet, denn Du musst mit 4 Stunden Hin und Rückfahrt rechnen, dazu Wartezeit 1 - 2 Stunden Vorort, um 30 Minuten Besichtigung zu machen. Wenn man auch noch eine Stunde für Essen hinzufügt, steht das Verhältnis ungefähr 7 : 0.5 St. Vorausgesetzt es gibt überhaupt in dieser Zeit freie Plätze. Du reist ja nicht alleine. Aber unter keinen Umständen dort anreisen ohne gültige Eintrittstickets. Die Paxe sind limitiert am Tag.

    Genau das meine ich.


    Cebu Air, Depature Puerto Princesa 08:30 PM – Arrived 22:05 PM Manila

    ist das so richtig oder hast Du da einen Tippfehler drin?

    Aktuell favorisiere ich die Honda CRF 300 L. Die CRF Reihe ist qualitativ OK denke ich, das Mopped ist recht leicht (falls man das Teil mal auf eine Bangka schubsen muss ist das nicht ganz unwichtig), die Offroadfähigkeit der Baureihe ist sehr gut (21" Vorderrad), dazu hat Honda wohl das größte Händler- und Werkstattnetz. Kleine Schwachpunkt ist die Bequemlichkeit. Ich schätze da hat die KTM etwas die Nase vorn.


    Das größte, bislang ungelöste Problem ist, zu verhindern, dass sich das Mopped bei längerer Abwesenheit "kaputt steht". Das Vehikel bei der Verwandschaft abzustellen fällt aus, zumal die auf Luzon lebt, das ist nicht meine Gegend. Dann lieber bei einem zuverlässigen, vertrauenswürdigen Expat. Das Motorrad sollte gelegentlich bewegt werden.


    Kaufen und Verkaufen fällt für mich auch aus, das frisst zuviel Zeit, sofern überhaupt möglich.

    Lohnt sich der Underground River in PP?

    Lässt sich nicht so einfach beantworten. Man paddelt dich halt durch eine dunkle Höhle. Zu wissen dass man einen Bereich aufsucht, der zum UNESCO Welterbe gehört, mag dem Ganzen einen besonderen Touch geben. Ich fand's nicht sonderlich spannend, wenn auch die Landschaft schon sehr schön ist. Bei Deinem Zeitplan bleibt kaum Zeit für den Ausflug.

    Auf der Internetseite steht:

    Quote

    ...located on the breathtaking Sabang Beach...

    Sonderlich "breathtaking" fand ich den Strand nicht. Ob ein solches Hotel in Sabang überleben kann wird sich zeigen. Ich schätze dass das nicht so einfach wird. Außer dem Underground river gibt's nicht allzu viel zu tun. Für reinen Strandurlaub gibt es schönere Strände. Ob man den Strand für Nichtgäste absperrt? Immer wider ein (oft illegales) Ärgernis im Land.

    RIP Peter! Ich wünsche Daisy viel Kraft, dass sie das Driftwood wie bisher weiterführen kann. Wie die Co-Owner dazu stehen, weiß ich nicht.

    Ich bin für ein Forentreffen in Sipalay im Juli 2025. Wäre da zufälligerweise sonst noch jemand mit dabei?

    Ein Treffen im Driftwood ist eine interessante Idee. Für mich fällt der deutsche Sommer als Reisezeit allerdings aus. Vor dem Winter 25/26 werde ich es voraussichtlich nicht auf die Inseln schaffen.

    Dann sind wir ja beide PD06 Fans... Bester Motor und noch komplett in Japan gebaut.

    Die PD 06 war ein absolut zuverlässiges Mopped. Hatte ich hauptsächlich für Touren wie Marokko oder Albanien. Für Deutschland und Nachbarländer habe ich die Transalp XL700.

    Meine alte PD06 hat bei der letzten Tour durch Albanien und Montenegro etwas gelitten (hab mich in Montenegro lang gemacht)., hab sie dann verkauft, da in der nächsten Zeit keine ähnliche Tour in Europa geplant ist.

    Ein Bekannter möchte sein Transe hier auf den Phl verkaufen.

    Welche Serie? PD06 oder PD10, also 600er vermute ich? Da ich nicht vor Ort bin fällt ein Kauf für mich leider aus, mich interessiert aber sehr, wie so ein Mopped gehandelt wird. Ich hatte selber einige Jahre eine XL600 (Transalp), ein absolut robustes Fahrzeug, der Motor ist fast "unkaputtbar". Meine hatte gut über 100.000 KM auf dem Tacho.

    Einige so wie ich auch ziehen es vor ein Bike vor Ort zu erwerben. Kein neues, nur gebrauchte!

    Was ist der beste Weg auf den Philippinen an ein gebrauchtes Bike zu kommen? Händler, in der Hoffnung einen Rücklaufer aus missglückter Finanzierung zu bekommen? Gibt es Online Portale? Hab mich bislang noch nicht mit gebrauchten Motorrädern auf den Philippinen befasst. Meistens hört man ja, dass gebrauchte Motorräder im Verhältnnis zu neuen Maschinen zu teuer sind.

    bin mit meiner KTM 390Adventure recht zufrieden. Hat genug power, ist aber noch "recht leicht"...auch wenn der Eintopf mir ab und zu die Fingerchen taub vibriert

    Nachdem was der Markt aktuell so bietet kämen für mich bei neuen Bikes entweder die KTM 390 Adventure oder die Honda CRF 300 in Frage. Preislich hat die Honda die Nase vorn, ist ja auch etwas "schwächer" als die KTM. Dazu spricht für Honda die Zuverlässsigkeit. Ich kenn in D. ein paar Leute mit KTM's (allerdings 1090er), da gab's schon einige , nicht sonderlich günstige, außerplanmäßige Reparaturen.

    Bzgl. Komfort ist die KTM vermutlich besser?

    Ein gebrauchtes KFZ als Tourist auf den eigenen Namen umzuschreiben ist kein Problem.

    Eine ID (zB Reisepass), deed of sale, KFZ Papiere reichen aus um den Prozess in Gang zu bringen.

    Kannst Du was dazu sagen, mit was für einem Zeitraum man rechnen muss, bis das Ganze erledigt ist?


    Mopet: bin mit meiner KTM 390Adventure recht zufrieden.

    Wie lange fährst Du das Mopped schon? Wohin musst Du zur Werkstatt, falls nötig? Tacloban? Ormoc?

    Fähren nach Bato hab ich jetzt gefunden. Ist auch sicher auch die bessere Wahl da nazulanden, wenn wir nach Liloan weiter wollen?

    Nach Hilongos kann ich leider nix finden, auch bezüglich der Bancas.

    Wenn ihr von Ubay nach Leyte wollt ist das eigentlich egal, welchen Verbindung ihr nutzt. Schaut für welche Verbindung ihr ein Ticket bekommen könnt. Evtl macht es Sinn eine Nacht in Ubay zu bleiben und so früh wie möglich das Ticket zu besorgen.

    Ich weiß es nicht mehr genau, da die Capital gains Tax eigentlich vom Verkäufer bezahlt wird, hatten wir mit der Verkäuferin vereinbart, dass wir das übernehmen, aber vom Kaufpreis abziehen.

    @ www... Keine so gute Reisezeit für Süd-Leyete?

    Ich sag mal so, die Pazifikküste der Philippinen hat im Januar weitgehend Regenzeit. Südleyte ist nicht weit von dort, somit ist die Wahrscheinlichkeit dass es viel (und auch stark) regnet höher als dass die Sonne scheint. Mehrere regenfreie Tage hintereinander sind Glücksache. Wenn ihr durchgehend Regen habt, dazu noch Wind, ist das mit der Schnorchelei weniger schön, wenn überhaupt machbar. März / April wäre die bessere Zeit.

    Such mal nach Member Juanico, der kann dir dazu evtl. noch mehr sagen.

    Allgemein muss man sagen, dass die Regen- und Trockenzeiten auf den Philippinen etwas durcheinander gekommen sind.