Posts by titoklaus

    :hiHallo Titoklaus. Schade das ich in D gefangen bin.Ich habe zu Hause auf den Phills über 400 Bücher.Da ist bestimmt was für dich dabei.Ich bin davon Überzeugt das ich über kurz oder lang zurück kann.Ich werde an dich denken und mich bei dir melden Gruß Lester:thumb

    Danke für das Angebot, aber ich lebe ja grossteils in D und hab keine Probleme mit Lese-Nachschub in jeglicher Form. Aber vielleicht klauen sie mir mal auf den Phil den E-Book-Reader und dann komm ich drauf zurück.:D:D



    Titoklaus

    Generell würde ich mich im Ausland auf E-Books umstellen. Hatte mich da auch sehr lange gesträubt, weil ich Bücher in der Hand halten wollte, und leihe seit der Kindheit auch sehr viel in Büchereien aus. Im Ausland lese ich bei allen kürzeren und auch längeren Aufenthalten seit vielen Jahren nur noch E-Books. Nach ein paar Tagen hat man sich da so dran gewöhnt, dass es völlig natürlich ist. Passt in die kurze Hose zum Strand, abends im Bett braucht man kein Licht mehr und das Mitschleppen der Bücher entfällt. Dass man gerade bei geliehenen Büchern nie weiss, welche und wie viele Saubären das schon in der Hand hatten, halte ich für einen weiteren Vorteil. Das E-Book hat z.B. keine alten Nasen-Rammeln drin.:D:D


    Über das Goethe-Institut sollte auch auf den Phil die "Onleihe" auf rein digitalem Weg funktionieren: https://www.goethe.de/ins/ph/de/kul/bib/onl.html


    Du bräuchtest dann nur noch einen passenden E-Book-Reader (Tolino wird oft empfohlen) - auf Tablet gehts auch, aber ich finde für Bücher Reader komfortabler - Kindle ist für Onleihe eher ungeeignet, weil der ein eigenes Format hat.



    Titoklaus

    Kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Tourist schon mal so eine Sandburg gebaut hat und die Kinder mit Schäufelchen sind da sicher nicht gemeint.

    Wer Ironie erkennt und sie versteht darf sie gerne fuer sich behalten und sie auch in sich aufsaugen ohne alle 30 Minuten 50 Cent nachschmeissen zu muessen! :)

    Keine Sorge, ich hatte das von Dir nicht so ernst genommen. Weihnachten halt = vollgefressen = langweilig. Mir persönlich sind diese Regeln ja eh völlig wurscht.:D

    Zum Thema Sandburgen in Boracay. Dieses Verbot wurde nach der Closure und Reinigung der Insel eingeführt.

    Der Grund dafür ist folgender. Viele "Strandkids" haben den ganzen Tag diese Burgen gebaut um dann Touristen anzuquatschen sie sollen ihren Namen auf die Burg schreiben um dann Fotos zu machen. Also eigentlich eine ganz harmlose Sache. Da dies doch relativ lukrativ für die Kids war gab es natürlich immer mehr von denen und einige Touristen sollen sich belästigt gefühlt haben.... Dies ist eine Version von "offizieller" Seite. Die sicherlich beste Regel ist das keine Hunde mehr erlaubt sind am Strand da die ihr Geschäft im Strand verrichtet haben. Auch Rauchverbot find ich gut wegen den Kippen....

    Ja, so wirds wohl gewesen sein, aber die "Baumeister" waren ja auch nicht immer nur Kids. Hab gehört, dass es bei den Sandburgen auch zu Diebstählen kam, wenn mehr Leute herumstanden. Ob das stimmt, weiß ich aber nicht.


    Rauchverbot am Strand gut? Ja, heutzutage wegen der vielen Saubären nachvollziehbar, aber für einen Raucher ist das schon hart, wenn du dich da den ganzen Tag immer wieder abseits halb versteckt an eine Ecke stellen und auch da schauen oder fragen mußt, obs in Ordnung ist. Sammle selbst meine Kippen schon seit vielen Jahren überall tagsüber am Strand und nehme sie beim Heimgehen mit zum nächsten Mülleimer oder in die Unterkunft.


    Hundeverbot? Ja, sehr gut - von mir aus auf der ganzen Welt an jedem Strand,



    Titoklaus

    Also das Verbot am Strand keine Sandburgen bauen ist für dich ok ???

    Darf man doch, wenn man sich vorher ein special permit besorgt!

    Ich sehe vor meinem geistigen Auge eine Schlange 5-jaehriger die mit ihren Eimerchen und Schaeufelchen vor der Barangay-Hall anstehen... :D


    Was mir bei den Regeln allerdings auffaellt ist, dass sie weder in Chinanesisch noch in Koreanderisch aufgefuehrt sind - aber vielleicht gibt's dafuer ja eigene Schilder. :dontknow

    Kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Tourist schon mal so eine Sandburg gebaut hat und die Kinder mit Schäufelchen sind da sicher nicht gemeint. Vor allem die Asiaten haben das den ganzen Tag (abends teilweise sogar mit Beleuchtung) gegen Entgelt fotografiert und deshalb wurdens auch immer mehr.


    Da haben sie ja jetzt ganz schön zugelegt mit den Regeln. Den Schildermacher wirds gefreut haben, weil ja die alten Schilder auch noch fast neu waren. Unten ein Schild Stand Januar 2020. Das Liegenverbot ist nun dafür nicht mehr drauf.


    Mich sehen die da zwar dort eh sicher nicht mehr, aber etwas leid tuts mir um einen Burschen, der aus beliebigen Münzen Ringe macht, und der jetzt wahrscheinlich auch vom Strand wegjagt wurde. Echte Handarbeit (über 1 1/2 Stunden) und mit einfachsten Mitteln - dazu von Anfang an im Gegensatz zu vielen anderen nicht aufdringlich und äusserst sympathisch. War in über 30 Jahren der erste Strandverkäufer, der was halbwegs Sinnvolles verkauft hat. Das Beispiel war mal eine 1 oder 2-Euro-Münze.


    IMGP7148.JPGIMGP7047.JPGIMGP7055.JPG



    Titoklaus

    Tja das hätte ich noch im März 20 nicht für möglich gehalten. Mein erster Pauschalurlaub und das mit 60! Und ja, ich bin stolzer Besitzer von einem roten Armband... :mauer

    Das habe ich mal mit 18 versucht ... also vor rund 50 Jahren ... das reicht auch für meine restlichen 50 Jahre ... :D ... und auf eins kann ich mit Sicherheit verzichten, das sind ungehobelte Russen inklusive ihren Begleiterinnen ... egal wie schön sie sind .


    LG Alf

    Habe lange aehnlich gedacht, aber es kommt drauf an, welches Interesse man bei kuerzeren Trips hat. Ich nutze Anfang Mai und Anfang Oktober fast ausschliesslich fuer Sonne und Meer, dabei nur Ziele innerhalb von 3 Flugstunden. Evtl. mal ein Tagesausflug in die Umgebung, ansonsten keinerlei andere Betaetigung ausser etwas Lesen. Dafuer bin ich pauschal mit all incl. meist sehr gut bedient, vor allem auch preislich. Die vielen Russen laufen bei uns nur auf der Promenade vorbei. :D:D


    Januar/Februar auf der groesseren Tour gehts dafuer meist in Asien kreuz und quer herum auf eigene Faust.


    Plane jetzt aber schon langsam einen Zwischendrin-Kurztrip nach Marrakesch im November, je nach dortiger Corona-Lage. Wird dann dort halt nix mit faul herumliegen.



    Titoklaus

    Sitze seit Ende September auch in Side. Hotel klein, ueberschaubar, lauter Bungalows, 20 m zum Strand, und jetzt immer mehr reife Mandarinen direkt vom Baum vor der Zimmertuer. All. incl. koennte ich mir auf einer Fernreise auch nie vorstellen, aber fuer den Zweit- und Dritturlaub mach ich das seit Jahren.


    Titoklaus

    Hatte in dem Land bis auf einmal vor langer Zeit zum Glück fast noch nie irgendwelche Probleme, ausser ab und zu einer leichten Ohrenentzündung vom Meer oder einer kurzen Erkältung wegen der Klimaanlage, Ich esse alles, was ich kenne und was mir schmeckt, und das überall, auch von der Strasse, solange das halbwegs lecker ausschaut. Würde mir viel vom Feeling nehmen, wenn ich da immer nachdenken würde. Eiswürfel jeglicher Herkunft, Leitungswassser zum Zähneputzen: ja, da auch damit noch keine Probleme.


    Eigentlich mache ich in all diesen Ländern alles so, wie mans nicht machen soll, aber mir gehts bis jetzt gut dabei. Raten würde ich das nicht jedem, aber ich habe allerdings auch einen durch jahrzehntelange Auslandsreisen trainierten Saumagen. Meine Frau hat da viel mehr Probleme als ich. Einzige Ausnahme: bei Dunkelheit kaufe ich keine gebratenen Hühnerteile mehr, wenn man den halbgaren Zustand nicht mehr richtig sieht.


    Festes Schuhwerk? Ja, die wenigen Tage in einer grösseren Stadt. Ansonsten wochenlang Gummilatschen und offene Sandalen.



    Titoklaus

    Muss ich dir als ehemaligem Moderator hier echt erklären, dass es wohl einen Grund gibt wenn jemand gekickt wird. Und das es daran lag, dass er blöd wurde.


    In meinem Dialekt bedeutet das so viel wie "frech"...

    Deinen "ehemaligen Moderator" kannst du dir langsam mal irgendwo hinstecken, weils ausser anscheinend dir wahrscheinlich niemanden interessiert (mich sicher am allerwenigsten - kannst mir glauben:D:D).


    Mir war bisher nicht bekannt, dass das Mitglied "gekickt" wurde. Sonst hätte ich da auch nichts geschrieben - aber ok, du bist da sicher besser vernetzt. Und in meinem sowie allen anderen ausser deinem Dialekt heisst "blöd" nun mal das, was fast jeder drunter versteht. Wärs für dich in Ordnung, wenns nur "frech" heisst, dass man dich dann einfach dialektbezogen als "saublöd" bezeichnen würde - sicher nicht.



    Titoklaus

    Schade, aber zu verstehen. Abgesehen davon ist es aber auch irgendwie "blöd", hier über jemand zu spekulieren, der sich vor Jahren bewusst selbst aus dem Forum zurückgezogen hat und sich hier wahrscheinlich nicht melden wird.

    ich wusste weder von irgendeiner "blöden" Aktion noch überhaupt dass da was auch immer war in 2015....


    aber gut, dass meine Frage insoweit beantwortet ist, als ich auf weitere Beiträge mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vergebens warten würde. Danke

    Hehe - da warst auch nicht du damit gemeint, sondern der Nachposter. :D:D


    Ich finde es ja auch ok, wenn ab und zu gefragt wird, wo jemand ist, von dem man länger nichts gehört hat, aber man muss dann sicher nicht noch weiter rumdiskutieren oder gar Gerüchte verbreiten.



    Titoklaus

    Er wurde irgendwann blöd im Thema wo es um die Flüchtlingskrise 2015 ging...

    Das Wort "blöd" passt wohl in mehrfacher Hinsicht dazu, aber eher in dem Zusammenhang, dass es ihm, soweit ich mich erinnere, selbst zu "blöd" wurde und er "blöd" angemacht wurde, nur weil er eine andere Meinung als die Foren-Mehrheit hatte.


    Schade, aber zu verstehen. Abgesehen davon ist es aber auch irgendwie "blöd", hier über jemand zu spekulieren, der sich vor Jahren bewusst selbst aus dem Forum zurückgezogen hat und sich hier wahrscheinlich nicht melden wird.



    Titoklaus

    Genau das ist doch der knackpunkt: Ab wann können die Normalos wieder ohne Einschränkungen rein?
    Und ich befürchte, Du hast recht, dass es erst ab 23 wieder losgeht. Aber dann gehts für einen wie mich, wieder von Null los.

    El Nido selbst ist inzwischen eine Geisterstadt.

    Ich war ja selbst bis Mitte letzten Jahres ziemlich sicher, dass sich bis zum Jahresanfang 2021 alles wieder etwas beruhigt und Reisen generell wieder ohne besondere Einschränkungen möglich sind - da hab ich mich wie viele andere gewaltig getäuscht und inzwischen denke ich auch, dass es bez. Phil mindestens bis 2022 dauern wird. Ich werde vermutlich auch einer der ersten sein, die dann für längere Zeit im Winter wieder hinreisen, vorzugsweise nach Palawan. Allerdings auch aus dem Grund, dass der Tourismus dort vermutlich Jahre brauchen wird, um wieder die Zahlen vor der Krise zu erreichen, und sich alles wieder etwas ruhiger abspielen wird als zuletzt..


    Gerade El Nido war für mich seit Jahren in der für mich wichtigen Zeit Januar/Februar überfüllt und ein Beispiel von "Over-Toruism". Selbst habe ich mit El Nido vor ca. 8 Jahren eigentlich abgeschlossen (leider) - Schwimmen vor der Unterkunft geht ja meist auch nicht und wenn man die Bootstouren mal öfters gemacht hat, reichts auch, vor allem, wenn man den ganzen Tag über an jedem Stop 20 andere volle Boote hat. Viele Leute, die früher sehr gerne dort waren, denken ähnlich, Backpacker, die ja heutzutage durchaus auch mal mehr Geld ausgeben, werden auch nicht mehr in Massen kommen und sich andere Ziele suchen. Hatte sich ja zuletzt schon viel leider z.B. auf Port Barton verlagert. Asiatische Touristen wird das alles eher nicht so stören und vielleicht kommen die dann in ähnlichen Zahlen wie vor Corona zurück, wenn sie reindürfen.


    Für dein Geschäft wünsche ich dir auch alles Gute, befürchte aber auch, dass du da einen ganz langen Atem brauchst.


    Das sehe ich nicht so optimistisch. Für die Mittelmeerziele hast du schon recht, aber Fernreisen werden sich erst in Jahren wieder halbwegs erholen.


    Ich bekomme im Sommer schon seit letztem Jahr fast jeden Tag mit, wie viele Leute jetzt z.B. Urlaub auf Campingplätzen in D machen. Jeden Tag neue Wohnmobile oder Gespanne mit neuen, sündhaft teuren Wohnwägen. Die haben Zigtausende von Euros dafür ausgegeben und sind eigentlich grossteils potentielle Fernreise-Touristen, egal, ob gutsituierte Rentner oder Familien. Die werden zwar alle in einigen Jahren merken, dass das auf Dauer doch nicht so toll ist, und spätestens dann auch wieder in die Welt fliegen, aber es wird dauern. Dazu bei vielen Menschen die Ungewissheit wegen Corona, die viele von einer Fernreise gerade in Länder wie die Phil noch lange abhalten wird.



    Titoklaus

    zur Normalität wie vor 2019 wird es noch längere Zeit nicht zurück gehen.

    Aber ohne Impfung wird es immer schwerer werden reisen zu können - ob es uns passt oder nicht.

    So siehts aus. Hätte zwar letztes Jahr noch im Frühjahr gewettet, dass ich im Winter wegkomme, aber das war nix. Für ganz Asien sehe ich derzeit auch als Geimpfter noch schwarz, aber es sind ja noch über 6 Monate bis zum deutschen Sauwetter und zur Not, wenns immer noch nicht geht (Phil sind mir egal) tuns dann ja Mitttelamerika/Karibik auch.:D



    Titoklaus

    Jedenfalls stand jetzt müsst ihr in Thailand 16 Tage Quarantäne, ausser das Phuket Modell ab Juli geht auch aus Manila, da finde ich aber keine Flüge.

    Das "Phuket-Modell" geht, soweit ich informiert bin, von den Phil aus schon deshalb überhaupt nicht, weil die Phil nach thail. Beurteilung derzeit noch ein Hochrisiko-Land sind. Einreise nach Phuket ist nur aus Ländern mit niedrigem bzw. mittlerem Risiko möglich. Ohne Direktflug Manila-Phuket (weiss nicht, ob es den überhaupt gibt) würde es zusätzlich nicht gehen.


    Alles derzeit vergessen, abwarten und auf Besserung in ein paar Monaten hoffen. Bei den jetzigen Vorschriften für Phuket kann gehofft werden, dass sich das auch nur sehr wenige antun, deshalb auch die Corona-Zahlen nicht steigen und es dann für alle langsam besser wird.



    Titoklaus

    Ich warte zwar auch schon lange drauf, dass wenigstens Thailand öffnet, aber die jetzige "Sandbox-Öffnung" für Phuket wird wegen der strengen Auflagen vermutlich ein gewaltiger Rohrkrepierer. 2- Wochen-Pauschaltouris werden wohl schon einige einfliegen, aber welcher normale Individual-Tourist wird sich sowas antun? So wird das sicher nichts in den nächsten Monaten.


    https://der-farang.com/de/page…sandkasten-fuer-touristen

    https://der-farang.com/de/page…s-zur-gesichtserkennung-1



    Titoklaus

    Der Störenfried beim Neukauf ist die Graphikkarte. Die Preise explodierten, und 600 – 800 € für eine Graphikkarte will ich nicht ausgeben. Also, auch im Selbstbau ist es nicht so einfach, mit Youtube, oder ohne. Der einzige Ausweg, und dazu mit sinnvoller zukünftigen Beschäftigung ist, daß ich den Rechner im "worst case" Szenario aufbaue, mit einer alten Graphikkarte vom Gebrauchtmarkt (2 Gb RAM). Eine 4Gb Version selbst zum überteuerten Preis gibt es z.Z. kaum. Der Händler Alternate.de ist leer was GK im Photoshop Bereich anbelangt. Also auch hier warten.

    Wir haben das Grafikkarten-Problem derzeit zweimal. Einmal will Junior schon lange eine neue hochwertige Gamer-Karte, aber bei den derzeitigen Preisen von ca. 2000 Euro und drüber wird nicht gekauft. In einem weiteren PC vom Enkel ging die GK vor Kurzem kaputt. Da würde es auch eine einfachere tun, aber es gibt auch auf dem Gebraucht-Markt nichts zu einem normalen Preis. Die alten besseren 4 GB-Karten, die für Spiele gerade noch halbwegs ausreichen würden und die vieleicht 50 Euro wert sind, werden gebraucht für 200 Euro oder mehr verkauft. Die 2 GB-Karten gibts auch neu immer wieder relativ günstig, aber die sind auch nicht mehr zeitgemäss - würde ich auch für Büro oder Bildbearbeitung ausser bei einem absoluten Notfall nicht kaufen.


    Wir hoffen nun schon lange darauf, dass sich der Markt wieder beruhigt - immer wieder heisst es, in ein paar Monaten, aber das geht ja schon seit letztem Jahr so. Vielleicht schmeisst ja China doch bald alle Krypto-Miner raus - dann könnten die Preise tatsächlich wieder auf niedrigeres Niveau fallen.


    Ich halte seit vielen Jahren eigentlich nicht mehr sehr viel von Supermarkt-Komplett-Systemen, aber Aldi (Süd und Nord) hat ab übermorgen ein System im Angebot, das für alle Zwecke ausreichend ist und in der jetzigen Lage fast schon sensationell ist. Die Ausstattung ist relativ gut und allein für die Grafikkarte würde man jetzt etwa fast genau so viel wie für das ganze System zahlen, und wenn unbedingt jetzt ein neuer PC her muss, wärs eine Überlegung wert. Wenn gar nicht gespielt wird, ist das Gerät wohl etwas überdimensioniert und zu teuer.


    https://www.chip.de/news/Gamin…-Gold-wert_183621995.html


    Leider wird das Gerät fast niemand bekommen, weils nach spätestens ein paar Minuten ausverkauft sein wird. Für uns ist es uninteresant, weil wir ja nur die GK brauchen würden und die dann auch wieder total überteuert ist, wenn wir dieses neue System nur ausschlachten.



    Titoklaus

    200 Meter vor Hafen gekentert
    Dutzende Tote bei Schiffsunglück auf den Philippinen. Dutzende Tote bei Schiffsunglück auf den Philippinen. Rettungskräfte am Unglücksschiff. (Quelle: dpa) Bei einem Schiffsunglück auf den Philippinen sind mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die Küstenwache mit. 19 weitere würden noch vermisst.

    Wie aktuell ist die Quelle, weil man da nirgends was findet?


    Wenns, wie ich glaube, der Unfall mit der "M/B Kim Nirvana" 200 m vor Ormoc war, bei dem insgesamt 62 Menschen umkamen, war das bereits am 03.07.2015.



    Titoklaus

    Knüllerpreis Singapore Airlines nach Bangkok


    Direkt bei Singapore Airlines kann man derzeit Flüge von Frankfurt oder München nach Bangkok bis Rückreisedatum Ende Februar 2022 zwischen 385 und 400 Euro buchen. 30 kg Gepäck, über Singapur, Umbuchung gratis, Zieländerung ggf. mit Aufpreis, Storno nicht erlaubt und damit auch keinerlei Rückerstattung. Habe vorher mehrere Termine von September bis Dezember eingegeben (auch über Weihnachten und Neujahr) und die Flüge sind alle buchbar - wird aber wohl nicht lange gehen.



    Titoklaus

    Beim Nachfolger Redmi 9 passt neben 2 Sim Karten noch eine Speicherkarte rein. In dein Gerät eigentlich auch, nicht wahr?

    https://mobile.mi.com/de/redmi-note-8-pro/#specs

    Hehe - jetzt hab ich doch das Telefon extra nochmal aufgemacht, bevor mir hier noch "Fake-News" nachgesagt werden. 2 SIM oder 1 SIM plus Micro-SD - ich bin beruhigt..:D


    War aber trotzdem ganz interessant. Anscheinend gibts da in Asien tatsächlich Geräte, die über dem normalen Karten-Slot noch einen zusätzlichen zweiten kleinen Slot für eine zweite SIM haben. Hab das eben in einem Youtube-Video vermutlich aus Indien gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=BueDaS8kgjw Wenns evtl. auf den Phil so angeboten wird, wärs ja noch besser.


    Soweit ich jetzt weiss, da ich mich letztes Jahr vor dem Kauf länger informiert hatte, wurden diese Geräte zumindest in D nie angeboten oder mit diesen 2 verschiedenen Einschüben auf den gängigen Seiten getestet (evtl. beim Kauf direkt aus China - ich habs beim Media-Markt als Angebot bekommen) und auch in deinem Link vom offiziellen Xiaomi-Shop D heissts beim 8 Pro:

    nanoSIM + nanoSIM/microSD „3-choose-2“-Hybrid-SIM-Steckplatz


    Das 9 Pro hat den Triple-Slot. Da heissts im Shop:

    Unterstützt 2+1-Kartensteckplatz, Nano-SIM + Nano-SIM + microSD



    Titoklaus

    Habe das Redmi Note 8 Pro seit letztem Jahr und bin damit sehr zufrieden. 6 GB RAM, 128 GB Speicher dürften den meisten ausreichen. In den Hybrid-Slot passen neben der normalen SIM-Karte nur entweder eine zweite SIM oder die Micro-SD-Karte, ist aber bei dem grossen Speicher fast egal. Aktuelles Android nach Update, Kamera für Handy tagsüber sehr gut, sehr gut passende Silikonhülle im Lieferumfang dabei (Kleinigkeit, aber praktisch), grosser Akku, relativ schnelle Aufladung. Beschreibung hier in diversen Sprachen, darunter Deutsch. Aber die deutsche Beschreibung halte ich generell nicht für wichtig - die Bedienung kann einem heute fast jeder Jugendliche auf der ganzen Welt erklären. Austauschbare Akkus wird man in dem Preisbereich fast nicht mehr bekommen, ist aber bei den Preisen und der zu erwartenden Lebensdauer des Handys auch nicht so wichtig.


    Wenns das auf den Phil vieleicht gerade im Angebot für einen ähnlichen Preis wie die im Start-Beitrag angeführten gibt, würde ich auf jeden Fall das Redmi nehmen, da keines der anderen mit der Leistung mithalten kann.



    Titoklaus