Posts by TomHobbit


    ohhh alles klar ... dieses Problem (oder so ähnlich) hatte ich mal mit Western Union - musste über 10 Wochen warten, bis die mir mein Geld, welches nicht auf dem Bankkonto meiner Frau angekommen ist, zurück auszahlten. Deshalb (war nicht der erste Fehler von WU) und weil die absolut keinen Service - keinen Kundenfreundlichen Service bieten - ist WU für mich erledigt.


    Azimo nütze ich selber sehr selten - da die ja nur an Bankoffenen Tagen/Zeiten arbeiten. Und da ich an meine Frau in bar auszahle, passt das selten.


    Fahre seitdem mit Worldremit sehr gut. Bisher keine Probleme. Ganz egal ob ich von Deutschland sende oder im Urlaub mir vor Ort auf den Philippinen Geld sende. Allerdings bisher immer Cash - auf Bankkonto bin ich dran.


    Tom

    Ich hab leider keine guten Erfahrungen mit WU. Während Kurs und Transferzeit wirklich gut sind, ist der Vorgang der Überweisung total unzuverlässig.
    Von 10 Überweisungen wurden 4 nicht durchgeführt, immer nur ein mysteriöser "Fehler." Der "Kundendienst" kann nicht helfen, meint nur "nochmal versuchen".


    Seit dieser Woche kann ich gar nicht mehr überweisen: "Leider wurde dieser Geldtransfer nicht genehmigt." Versucht auf 2 PCs mit 3 Browsern und per Android App.
    Bei VISA nachgefragt, deren Antwort: "Nach Überprüfung Ihres Visa-Kontos konnten wir feststellen, dass betreffend Ihrer Zahlung bei Western Union die Daten für die Genehmigung nicht zur Gänze übermittelt werden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich direkt mit der Firma diesbezüglich in Verbindung zu setzen"
    Und WU antwortet seit Montag nicht und auch per Telefon ist nur Warteschleife.


    Wer also einen Tipp hat, wie ich a besten von Österreich auf ein philipp Bankkonto überweisen kann, ich wäre dankbar :)


    Ich fahre ganz gut mit Wolrdremit .. keine Probleme bisher .. allerdings habe ich immer cash geschickt .. aber Bankkonto wird auch angeboten.
    Ebenso geht auch Azimo.

    Hallo zusammen,


    ich wollte ja live berichten ob das nun funktioniert oder nicht ?( ... und es bewahrheitet sich halt immer wieder ... there is more fun in the philippines :mauer
    Unser Condo hatte leider kein Internet-Festanschluss ... der Besitzer hat wohl länger bezahlt und da wurde es abgestellt. Habe ich natürlich erst erfahren als wir schon eingezogen sind.
    Dann mussten wir halt Mobile Internet benutzen .. aber die Connection mit der SimCard war misserabel. Was solls. Vorbei - bin wieder zuhause und genieße meine 100-MB-Leitung 8-)


    Gruß
    Tom

    Der Gigabit-Powerline-Adapter scheint für 50-60 Hz geeignet.


    Danke Jungs für die zahlreiche Unterstützung.
    Aber wie es manche sagen, die Hz sind nicht das Problem. Das geht bei fast allen deutschen Geräten analog.
    Ich wollte nur wissen, ob es was bringt bzw. Sinn macht. Auftragen tun die zweit Stecker ja nicht.
    Wollte einfach eine Alternative zum WLan haben. Aber die Frage ist ja auch, ob die Geräte überhaupt mit einem Adapter (für die Steckdosen) funktionieren - in Deutschland müssen die Teile ja auch direkt eingesteckt werden - ohne Zusatzstromsteckerleiste.


    Aber ich melde dann das Ergebnis.


    Gruß
    Tom

    Mit Singapore Airlines kommt man im Terminal 3 an. Dort gibt es ATMs von diversen Banken. Geld wechseln würde ich nur einen kleinen Betrag, da die Kurse am Airport in den meisten Fällen um einiges schlechter sind als bei den Money Changern in der Stadt.


    Gruss
    Peter


    Vielen Dank, dir und Asterix, die Karte habe ich gleich gespeichert. Man fühlt sich machmal so "verloren" wenn man nicht regelmäßig dort am Flughafen verkehrt. Damit müsste ich klar kommen. Grab-Taxi-Stand ist ja auch drauf .. perfekt.
    Hoffe es klappt dann alles so.


    Tom

    Hallo zusammen,


    hoffe die Frage gehört noch zu diesem Tread:
    Ich lande jetzt am Samstag in Manila (mit Singapore) und würde dort gleich am ATM etwas Geld ziehen.
    Leider kenne ich noch den alten Flughafen vor dem Abbau und hätte deshalb folgende Fragen:


    - wo stehen die neuen Geräte?
    - Gibts hier auch unterschiedliche Banken und/oder suche ich nur nach dem Visa-Zeichen? (habe DKB-Visa-Karte)
    - Alternative Wechselstube - wo finde ich die am Schnellsten am Flughafen? (benötige nur etwas "Handgeld" bis ich im Hotel bin"


    Danke für Tipps.


    Gruß
    Tom

    Nur konto name Bohol Henan Resort inc


    Werde mal morgen zur Post gehen und hoffen die Akzeptieren das..


    Na bei Geldüberweisungen würde ich ziemlich genau sein - sonst landet das Geld sonst wo und du musst ewig danach suchen.
    Die Post ist da auch nicht anders ... denke ich mal - das Konto muss eine genaue Bezeichnung haben - inkl. den Namen des Kontoinhabers - und dann dürfte es auch mit WU oder Worldremit funktionieren .... Post verlangt vermutlich 25 Euro extra Gebühren ... da biste Online viel billiger.


    Also wenn du nicht den genauen Namen des Kontoinhabers hast ... nachfragen .. hartnäckig nachfragen ... ohne kann es schief gehen.
    Warum nicht bar an deine Verlobte/Freundin? Und sie übergibt es dann in bar? Dann brauchste nur ihren Namen und sie kanns 10 Minuten später abheben.


    Tom

    HI,
    kann mir jemand was zur Metrobank sagen?
    Da befindet sich eine direkt in einer kleinen Mall (puregold), wo meine Frau gut einkaufen gehen kann. Da hat es auch ATM im Innen- und Außenbereich.
    Und von Worldremit ist das auch eine Kontaktbank für Bank-zu-Bank-Überweisungen.


    Hat jemand Erfahrungen damit?


    Gruß
    Tom

    Allerdings habe ich leider festgestellt, dass wenn man kleine Beträge sendet keine Kreditkartenprüfung stattfindet. Das macht dieses System in meinem Augen unsicher.
    Deine Bank sieht das eventuell genauso und blockiert es.


    Schön gemeint - aber eine Kreditkartenzahlung kann eine Bank nicht stoppen. Dazu müsste sie schon vorher beim Kreditkartenanbieter vorstellig werden ... aber das geht ja nicht, weil kein Kreditkartenanbieter erst bei der Bank fragt, ob der die Zahlung mit Kreditkarte ausführen darf. So funktioniert eine Kreditkartenzahlung nicht - sonst könnte man ja gleich ne Banküberweisung machen.


    Was du meinst, ist, das vor kurzem ein neues Sicherheitssystem (3D-Secure) sich geändert hat. Vorher musste man ein eigenes Passwort vor der Zahlung eingeben. Das wurde jetzt seit 1.8. (glaube ich) geändert ... es gibt jetzt eine App dafür (war ja klar das es auch hierfür ne App gibt :blöd ). Diese App generiert einen 4-6 stelligen Code, denn man zur Freigabe der Kreditkartenzahlung eingeben muss. ABER - das neue System ist "so intelligent", dass es prüft, ob die Zahlung korrekt ist. Das macht sie aus deinem bisherigen Kreditkartenzahlungsmuster (dummes Wort - fällt mir nichts besseres ein). Nur wenn deine bisherigen Zahlungsmuster (Höhe, Konto, Empfänger) vom Standard abweicht - spingt die App ein.
    Auch mir ist das zu unsicher - gefühlt. Habe früher immer das Passwort benötigt. Seit 1.8. KEIN EINZIGES MAl die App ... naja .. die Zahlungen waren bisher auch immer korrekt. Also hat das System ja nichts falsch gemacht :floet - bis jetzt.


    Kannst du dir aber von deiner Bank jederzeit erklären lassen.

    Da kann mal dann leicht hochrechnen, wie viele solche Fälle in gesamt D vorkommen.


    tja wenn so auf diesem Wege Statistken gemacht werden .. dann Gute Nacht Welt :drunk.gif


    Deinen Glauben in allen Ehren ... aber so ist es zum Glück nicht.
    Überweisungen ins Ausland sind nichts anderes als abgefangene Pins oder Tans, wo der Besitzer mal nicht aufgepasst hat. So wie es der Kollege vorher gesagt hat - auch früher wurde einem schon mal der Geldbeutel geklaut.
    Leider ist es heute ja so einfach, von Konteninhabern die PIN oder TAN per Telefon zu bekommen ... hört man im Radio, liest man in der Zeitung usw. .. das ist aber eher die Dämlichkeit der Nutzer. Aber eine Push-TAN abzugreifen - in real, ist noch niemandem gelungen.
    Also verbreite nicht den Unsinn, dass es so einfach ist auf ein fremdes Konto zuzugreifen.


    Zurück zum Thema.
    Auch ich finde es gut wenn meine Bank Zahlungen überprüft: Nur - sollte sie dann auch vorher wissen, was da wo und wie gespielt wird. Sonst wird es peinlich, wenn ich als Kunde dem "Sicherheitsbeamten" erklären muss, was er kann und nicht :floet


    Also kam das bei anderen die Worldremit nutzen nicht vor bisher?!

    Hi zusammen,
    mal ne Frage, ob euch das auch schon mal passiert ist.


    Meine Bank hat mich auf Überweisungen auf das Konto der Worldremit (in Deutschland) angesprochen und gefragt, um was es sich hierbei handelt. Mit diesem Konto der Worldremit gab es wohl einige Zwischenfälle im Zusammenhang von Phising.
    Der liebe Kollege von der Bank wollte dann zuerst wissen, ob er die Zahlung freigeben kann - nicht das da was falsch läuft.


    Eigentlich ja ganz nett - dass sich meine Bank sorgen um mein Geld macht. 8-)


    Nur musste ich den lieben Kollegen fragen, was er mit "Zahlung freigeben" meint. Meine Frau hätte das Geld doch schon in den Händen :floet
    Der war gar nicht begeister und meinte, das kann gar nicht sein, da meine Zahlung auf das Konto der Worldremit gesperrt ist :blöd
    Naja - ich meinte nur, kann ja sein, das er das glaubt - aber meine Frau hat das Geld schon seit 2 Tagen (Sendung erfolgt an einem Samstag morgen) und bestimmt schon ausgegeben :peinlich
    Nun war er richtig baff und wusste nicht mehr weiter. Wollte sich dann intern weitere Infos holen und klären.


    Letztens hat es dann wieder so ein netter Kollege der Bank versucht. Auch er konnte es nicht glauben - dass meine Frau das Geld schon hatte, bevor er die Genehmigung für die Zahlung frei gibt.


    Tja sachen gibts.


    Euch mal sowas passiet? Davon gehört? Eine Idee was da falsch läuft?
    Habe natürlich auch gesagt, dass eine Freigabe bei OnlineBanking natürlich keinen Sinn macht, wenn diese Freigabe erst in mehreren Tagen erfolgt. Also muss doch die Bank wissen, welche Zahlungsgarantien sie anderen Instituten wann zu welchem Anlass gibt?!


    Bin mal auf eure Erfahrungen hierzu gespannt.


    Gruß
    Tom

    Hi Zusammen,


    bin gerade an der Planung für meine diesjährige Reise auf die Philippnen.
    Hierzu buche ich für den ganzen Monat Mai ein Condo. Da ich aber schon am 29. April dort ankomme, will ich noch für 2 Übernachtungen in ein Hotel. Etwas Ruhe gönnen, bevor 4 Wochen Familie angesagt ist 8-)


    Auswahl über die verschiedenen Anbieter (wie Booking, HRS, Trivago usw.) gibt es ja genug. Fast schon zuviel Auswahl :floet


    Meine Frage wäre: Welche Erfahrung habt ihr so gemacht? Ist es besser (und auch günstiger?) das Hotelzimmer direkt über deren eigene Homepage zu buchen oder einen Online-Anbieter verwenden?
    Einen schönen Ausblick über die Manilabucht würde mir schon gefallen. Und bei einem möglichen ShuttleService könnte man sich auch gut abholen lassen.


    Danke für eure Meinungen.


    Gruß
    Tom

    Ich hab das Wort günstig nicht benutzt, aber ich bezahle für 20000 Perso 100 Peso Bearbeitungsgebühr. Ich weiss nicht ob das günstig ist. Ich kann aber im Monat 500000 Peso überweisen und das Geld ist 2 Tage später auf der Bank.


    das würde mich jetzt auch interessieren, wie das mit paypal geht - und welches paypal? asien macht da kleine unterschiede wie mir bekannt ist.


    Tom