Posts by ALFI54

    dino ... ich muss schon grinsen was Menschen angeht ... Die Cargolux fliegt ausschliesslich mit neuestem Gerät der B747 Familie ... unsere grünen Weltverbesser sahen bei jeder Landung der Lastenesel eine Bedrohung, lebensbedrohliche Konditionen für das Land und die Menschheit.


    Vorausdenkend hat Cargolux Ende letzen Jahres, Anfang dieses Jahres, 100 Zeitpiloten auf die B747 Flotte angeheuert. Auslastung der Flieger 100 % mit 30 % mehr Coronafracht.


    Die schleppen alles im Stundentakt in unseren Zwergstaat an, von den Kritikern hört man glatt und gar nichts mehr. Ich lach mich kaputt. Selbst die Politiker loben die "Stinker" und "Lärmer".


    Die Welt ist ein Affenzirkus.


    LG Alf

    Da können meine Fliegerbilder halt nicht mithalten da nur mit Samsung ...

    Sind doch recht gut ... das Problem bei den Fliegern ist eher "Wie kommt man in Position ?" ... da man sich normalerweise nicht frei bewegen kann, ist das schon recht schwierig.


    Hier mal ein Bild unseres Haus und Hof Cargo carriers ... mittlerweile sind die Revolten am Flughafen verstummt ... die bringen unentwegt medizinisches Material direkt in den Hinterhof ... früher wollte man sie zum Mond schiessen ... :Rolf


    Ein weiterer kleiner Zeitvertreib, so wie in den letzten Jahren, ist die Beobachtung der Gartenvögel im Garten.


    gartenvögel.pdfgartenvögel.pdf


    Natürlich gibt es tägliche Essensrationen von mir, damit sie mir treu bleiben. :D Dabei versuche ich möglichst vielseitig und artgerecht zu füttern, und ich versuche, daß keine Art überhand bekommt. Ich füttere auch weiter zur Brutzeit und durch den Sommer, so als Unterstützung, um möglichst viele Jungvögel durch zubringen.


    Da aber häufig in den Nachbargärten an der Botanik gewerkelt wird, kann es vorkommen, daß einige Vogelarten sich verabschieden haben. Aber das vermute ich mal. Zählen und beweisen ist bei den Piepmätzen so eine Sache.


    Wenn ich dann nicht weis, was ich tun soll, werden sie halt auch mal photographiert. Da die Artenvielfalt doch etwas limitiert ist, ist das Bildermachen eher die Ausnahme. Die Beobachtung kann schon mal Stunden am Tag dauern, die haben ja auch ihre Zeiten, wo sie eher faul rumhängen und unsichtbar sind.


    Und dann noch so eine Beobachtung. Katzen, im Gegensatz zu dem, was so letztens mal wieder durch die Presse ging, fangen äußerst selten Vögel. Da gibt es deutlich schlimmere Feinde in der Natur. Hier laufen so einige Katzen rum. Außer viel lauern geschieht selten was. Die Vögel sind einfach im Vorteil, sie fliegen einfach ins Geäst, die Miezen schauen doof drein.


    Ich habe mir noch ein Eichhörnchen "zugelegt". Die lockt man am einfachste mit Nüssen an.


    Bild 1: die Heckenbraunelle

    Bild 2: die Elster im Kampf mit einer Wespe

    Bild 3: der Specht

    Bild 4: dösende Blaumeise

    Bild 5: Eichkatze mit "Beute"



    Singapur hat für mich eins der besten Metrosysteme, die ich kennenlernen durfte. Sauber, gute Taktfrequenz und absolut sicher. Jeder Depp kann das ohne Problem meistern. Einen Support gibt es an jeder Station.


    Aufgepaßt, im Netz gibt es viele alte Karten. In einem neuen Reiseführer müßte das Netz aber up-to-date sein.


    https://www.visitsingapore.com…uide-tips/getting-around/

    https://mapa-metro.com/de/Sing…ur/Singapur-MRT-Karte.htm


    Es gibt verschiedene Linie. Für MICH war die Idealste die Downtown Linie (DTL). Sie geht praktisch vom Changi Airport zur Marina Bay, mit verschiedenen Zwischenstationen natürlich. Auch China Town liegt an der DTL.


    Beim Transport von Changi nach der City wechselt man am Ausgang "Expo" (erster Stop nach Changi) auf die DTL.


    Den 1,2 oder 3 Tage Metro Singapore Tourist Pass (STP ) gibt es im Airport. So entfallen keine zusätzliche Transportkosten während dem Aufenthalt.


    Auch Orchard Road mit den Einkaufstempeln liegt in der Nähe der DTL. Man muß da aber schon 15 Minuten laufen.


    Lade Dir mal die Metro Karte runter ... es lohnt sich.


    Bus fahren war mir zu undurchsichtig, zumal ich alles mit Metro machen konnte.


    LG Alf

    Shopping was und wo ?


    Irgendwo glaube ich gelesen zu haben, daß Du nicht unbedingt gut zu fuss bist ?


    Du bist Dir aber bewußt, daß das Hotel One Farrer NICHT in Deinem Interessengebiet liegt, und daß Metro Fahrten etwas länger dauern und Du eventuell die Metrolinien wechseln mußt ? Transport ist eigentlich mit Taxi oder Metro kein Problem, wenn man Zeit hat.


    Die An und Abfahrt Changi ist auch nicht optimal, mußt gleich 2 x wechseln (bei Metro).


    LG Alf

    .... aber können dann schon Samstags fliegen. So haben wir 1,5Tage schon mehr

    Urlaub. Bedeudet wir fliegen Samstags nach Singapore, fliegen dann Dienstags weiter nach Cebu.

    Gut das Du sagtest, was interessant in Singapore anzuschauen oder nicht. Habe vor in Marina Bay Sands,

    2Nächte zu verbringen,

    Also, das hört sich nach viel Stress und wenig Sehenswürdigkeiten an .... Sonntag mit Jetlag ankommen und Dienstag schon wieder am Airport nach Cebu ...


    Das würde ich aber überdenken, so toll sind die Phils auch wieder nicht ... :happy


    LG Alf

    Wenn Du 2 Tage sagst, meinst Du 2 Nächte ... also mit Ankunft und Abflug 3 Tage ... ? ... also Singapur ist es wert mehrere Tage dort zu sein.


    Botanischer Garten ist umsonst, nur der Orchideen Garten ist mit Seniorenausweis beinahe geschenkt ... liess mal in meinem Post ... muss um 1 Sgd gewesen sein.


    Der Gardens by the Bay ist auch umsonst, ausserhalb der Glasspaläste. Abends gibt es die Lightshow, umsonst. Die Glasspaläste sind stark frequentiert.


    Die Tempel in China Town (Hindu & Buddhismus) sind eintrittsfrei und liegen wenige Meter entfernt.


    Wenn Du mit SIA anfliegst haben Attraktionen oft 10 % Discount.


    Lies einfach mal meinen Post ...


    LG Alf

    Könnte eine Ringelnatter sein. Die fischen ganz gern in Teichen. Durfte einmal zusehen, wie sich eine Ringelnatter einen Goldfisch geholt hat.

    Richtig, eine Ringelnatter. Haben wir seit ein paar Jahren, jedoch meistens nicht so zutraulich wie diese 60 cm Schlange vom letzten Jahr. Die Mutter war ein echtes Prachtstück im letzten Sommer. Ich muss mal, wie Alfi, die Kamera mitnehmen. Wir hatten am 25.3. Schon sorgen weil auch die Lurche durch die Turbine sind 🙄 Die krabbelten aber aus dem Schlamm zurück in den Teich

    Hmmm .... kenne mich bei Phil Schlangen nicht so aus :D:Rolf


    Aber hier ist eine Einheimische an mir vorbei geschwommen ... also eine Schlange ohne Beine ... :heilig ... die sieht etwas anders aus.


    Und somit kann man in der Quaratäne auch etwas fachsimpeln über die Hobbys...Bin gerade dabei die Zeit und den "kalten" Tag zu nutzen ein paar Bilder zu bearbeiten :D

    Na, dann zeig mal Deine Quarantäne Arbeit ? ... bin gespannt, was da so alles rum läuft ?


    Ein Traum für mich wäre ja eine Wildkatze draußen zu finden, aber ich weis noch nicht mal, ob sich so was hier rum treibt ? ... laut Jägervolk ja, aber selber habe ich noch nie die geringste Spur entdeckt.


    LG Alf

    Darf ich fragen, welche Optik du für Bilder wie dieses nutzt? Fotografiere ja auch ganz gerne so etwas...nutze selbst für Wildlife meist ein ef 500mm f/4 l is usm, manchmal auch mit extender.

    Ich benutzte das 100 - 400 L IS II an der 7D2 ... hier bei dieser Serie genügten aber schon weniger als 400 mm ... das ist schon ein grosser Vogel ... 😉


    LG Alf

    Die FB 500 mm f4, egal welcher Version, sind schon das Beste, was auf dem Markt zu finden ist, und auch noch Extender tauglich sind. Leider haben sie den Nachteil, dass sie richtig Geld kosten, schwer sind UND der Nahbereich oft Probleme machen kann. Man muss sich diese Anschaffung richtig gut überlegen.


    Ich kämpfe immer noch mit dieser Entscheidung, aber schon Jahre. Ausserdem bietet Canon zZ KEINE richtig gute Wildlifecam im Crop Bereich. Die 7D2 ist immerhin schon 6 Jahre alt, und es steht NICHTS in den Startlöchern.


    Die Corona Krise blockt sicherlich auch hier. Ein Wechsel bringt auch nichts zB zu Nikon. Ihre D500 ist zwar etwas besser aber auch schon in den Jahren.


    Ich werde wohl auf die R5 setzten müssen, und dann den Crop Faktor benutzen, aber auch das wäre ein Schritt zurück vs der 7D2 ... in Mp.


    Ich würde gerne zu meinem 150 - 600, 100 - 400 mir eine 600 FB zulegen, aber erst wenn ich eine für mich vernünftige Cam dazu bekomme. Canon kooperiert da zZ nicht, also bleibt das Geld bei mir.


    LG Alf

    Bilder wie hier Ende Januar z.B. vom Rotmilan machen

    Darf ich fragen, welche Optik du für Bilder wie dieses nutzt? Fotografiere ja auch ganz gerne so etwas...nutze selbst für Wildlife meist ein ef 500mm f/4 l is usm, manchmal auch mit extender.

    Ich benutzte das 100 - 400 L IS II an der 7D2 ... hier bei dieser Serie genügten aber schon weniger als 400 mm ... das ist schon ein grosser Vogel ... 😉


    LG Alf

    Der Lockdown überrascht einen immer wieder.


    Meine wöchentlichen Jogging Sessions benutze ich z.Z. um mein Wildliferevier abzulaufen, und wie jedes Jahr, die Tierbewegungen etwas zu erlernen. Sozusagen auf Distanz. Und um das Auge wieder etwas zu schulen.


    Hier in L gibt es zwar den Lockdown, aber definierte Ausflüge in die Natur sind erlaubt. Es ist mir nun aufgefallen, daß z.Z. enorme Bewegung in den Wäldern zu verzeichnen sind. Von Ruhe keine Spur, die "Weggesperrten" laufen kreuz und quer, mit den Hunden, durch "mein" Revier. Das gab es früher nicht, meine Chancen auf Bilder sind gesunken. Wildtiere sind scheu und hören die Meute, sie verdrücken sich.


    Hoffentlich hat dieser Lockdown bald ein Ende, denn ich will wieder mit meinen Tierchen in Frieden draußen leben. :D


    LG Alf


    p.s. Wenn einem das Glück hold ist, es keine Störenfriede gibt, kann man Bilder wie hier Ende Januar z.B. vom Rotmilan machen. Er ist beringt und wurde in einer Wildtierstation im Ort aufgezogen. Seit 2 Jahren verläßt er sein Revier ( 2 bis 3 km2) kaum. Weil er von Menschen aufgepäppelt wurde, ist er nicht besonders scheu. Hier auf einem Heuschutz in Feld mit seiner Beute.