Posts by ALFI54

    Gute Beschreibung, so habe ich es auch erlebt.


    Nun gut, wenn man das einfache Leben dort sucht, ist das ja ok.


    yberion45 sollte es nur wissen, dass es SO ist. Sonst endigt das in Frust und Langeweile. Ich hatte eine Tagestour zum Nacpan, ein zweiter Tag wäre ok gewesen. Aber das wäre es für MICH gewesen.


    Unser Guide, ein Einwohner von Nacpan, hat uns gute Infos über den Ort gegeben. Wie es scheint, soll das mal gross rauskommen. Es bleibt aber dann noch einiges zu tun.


    yberion45 : schau Dir doch mal Corong Corong an (neben El Nido). Es gibt da zwar auch keine echt guten Schwimmgelegenheiten, aber Du bist in der Nähe des Geschehens. Mit Boot dann recht schnell an Weltklassestränden zB Papaya Beach (liegt um die Ecke).


    LG Alf


    2015 02 11_0071 final.jpeg

    2015 02 11_0029_10032015 final.jpeg

    Am Nacpan Beach habe ich mich nicht um Unterkünfte umgesehen, weil es zwar ein Traumstrand war, aber mir war das zu einsam dort. Damals gab es beinahe keine Restaurants und nur bessere Campmöglichkeiten. Das war 2015 und es diente mir eher als Fotolocation.


    Der Weg ab El Nido zum Nacpan Beach war Holperstrecke. Es kann ja nun sein, dass es sich gebessert hat. Aber abgelegen ist es schon. Ich weiss nicht, ob man es da eine Woche und länger aushält. Ich jedenfalls nicht.:D


    Da der Nacpan abgelegen ist, wird das wahrscheinlich auch nichts mit den Bootsfahrten im Bacuit Archipel .... :denken... eigentlich ein Must.


    LG Alf

    Moien Carabao ,


    Sehr interessanter Post #53.


    Den hätte ich vor Jahren noch zerrissen. Das Leben hat mich mittlerweile eingeholt, und ich sehe das Meiste genauso. Immer mit der Ruhe.


    Wissen ist was schönes, aber leider auch oft anstrengend. Und es gibt viel Ballast in dem Koffer. Wissen hat nicht unbedingt was mit Intelligenz zu tun.


    In vielem könnten unsere Filipinos doch ansteckend sein, aber das trifft nicht nur auf Filipinos zu. Die Südeuropäer nehmen das Leben auch nicht so ernst.


    Man muss es nur können, nicht so leicht, diese Zwangsjacke abzulegen. Ich denke mal, dass dies ein Verdienst meiner Frau war, zumindest kann sie vieles leichter sehen, eben Filipino. Auch wenn ich noch nicht ganz ein Denkfilipino bin. Das werde ich wohl in diesem Leben kaum schaffen. :D Aber man weiss nie, was die nächsten 20 Jahre bringen werden ? Dafür müssen wir zusammen alt werden, sonst stoppt die Entwicklung und geht rückwärts :tease


    LG Alf

    Danke ALFI54


    Das habe ich mir schon gedacht, dass das so sein wird. Werde mir mal die zwei Strände ansehen, hast du da Hotel Empfehlungen in der Preisklasse 40-60€?

    Am Nacpan Beach geht es eher primitiv zu, was Unterkünfte anbelangt. Da sollte Deine Preisspanne eintreffen. Allerdings liegt das "aus der Welt", und ich weiss nicht, ob das Einfache zusagt. Die Anreise ist auch eher beschwerlich.


    Am Cabanas Beach ist es auch nicht sehr besucht, allerdings musst Du da schon ein mehrfaches Deines Betrages ausgeben. Geht eher in Richtung Luxus. Also auch nicht wirklich das was Du suchst.


    In Port Barton ist schon etwas mehr los, aber Baden vor der Haustür ist da auch nicht so angesagt.


    Schau Dir mal sunday s Bericht über San Vicente an. Da sollte das Baden vor den Resorts drin sein.


    Dein Problem könnte aber die Preisspanne 40 bis 60 € sein, aber schau doch mal die Preise im Netz. Das ändert ja dauernd.


    LG Alf

    Es ist das

    EL Nido Reef Strand Resort am Caalan Beach.


    Wie ist dieser Strand? Vergleichbar mit Dumaluan Beach in Bohol?

    Moien yberion45 ,


    War zuletzt 2015 in El Nido resp. in der Umgegend.


    Ich weiss zwar nicht wie der Dumaluan Beach ist, aber die meisten Strände links und rechts von El Nido sind eher flach und steinig, also nicht direkt zum baden geeignet, wenn Du das meinst. Da bieten sich schon eher Bootsfahrten an, oder Nacpan Beach (nördlich von Calaan) und Las Cabanas Beach (südlich von Corong Corong).


    El Nido hat zwar Sandstrand, aber da musst Du Dich durch die ankernden Boote kämpfen. Nicht empfehlenswert.


    LG Alf

    Ich glaube kaum, dass die Phils langfristig mit diesen Massnahmen Schaden nehmen wird. Im Gegensatz zu einigen hier.


    Allein mit der Inflationsdifferenz, die allen DACH Geringeinkommen ohnehin den Hahn abdrehen, regelt sich der Touristenstrom resp. Daueraufenthalt.


    Es ist aber eine bedenkliche Entwicklung. Heute braucht man 1.500, in 5 Jahren 1.700, in 10 Jahren 2.000, usw. So kann es ja nicht weitergehen.


    LG Alf

    Wenn die neuen Visabestimmungen dann aber Renter beträfen,die nie unangenehm augefallen sind,wäre das schon ärgerlicher.Aber so mancher kKriminelle bringt halt mehr Geld ins Land.

    Kenne ich auch Beispiele

    Wie immer, wenn irgend etwas reguliert wird, gibt es Härtefälle. Wären nur normaldenkende Menschen unterwegs, bräuchte man das alles nicht. Also, ein Dankeschön an die schwarzen Schafe.


    TanduayIce hat oben zB für Thailand 60.000 Bat Verdienst für ein Langzeitvisa erwähnt. Kannte mich mit der Währung nicht aus, und habe meinen Currency Rechner angeschmissen ... das sind über 1.800 € Monatseinkommen. Das hat mich etwas erschreckt. Ist ja nicht gerade Nichts.


    Würde man diesen Betrag auch auf den Phils applizieren, dann gute Nacht Freunde.


    LG Alf

    Beispiel: "when will the uncle come back from the rice field and why is it raining so much today?"


    (Ausnahmen bestaetigen die Regel und manche sind ja GANZ ANDERS

    Also meine Frau ist wirklich ganz anders ... :D


    Die schafft es locker auf meine Frage (z.B. Deine oben) die gleiche Frage mir dann zu stellen ! ...:confused1


    Dann gibt es je nach Tageszeit meine Antwort:

    - morgens lache ich darüber, so erkennt sie, dass was daneben läuft.

    - mittags frage ich sie, warum sie mich das fragt, was ich sie frage ?

    - abends (wenn ich müde bin) sage ich gar nichts mehr, sonst ... :Bye


    Wenn sie antwortet, gibt sie mir zu 99 % eine Antwort , die ich gar nicht gefragt habe.


    Wenn es mir wichtig ist, kommt erst ein "Achtung Liebling, es ist wichtig", dann klappt das recht ordentlich.:Rolf


    Es amüsiert mich, dieses Verhalten.


    Wenn es ihr dann wichtig genug ist, ist sie wie neugeboren, dann läuft alles wie am Schnürchen. :denken


    LG Alf

    Quote

    Man muss lernen, wie man seine eigene Kommnuikation und sein eigenes Verhalten anpasst, damit sie zumindest irgendwie mit der philippinischen Verhaltensweise kompatibel ist. Und darum finde ich es schon wichtig, über solche Themen zu reden.

    Das komische an der Sache ist, dass man darauf hinweisen muss.


    Wenn ich mich entscheide anderswo zu leben, ist es meine Pflicht mich anzupassen. Ich passe mich dem Land an, so weit es mir möglich ist. Nicht alle anderen sollen sich mir anpassen.


    Wenn ich das nicht kann, bleibe ich weg. So einfach ist es.


    LG Alf

    Ganz so viele Ausländer sind nicht auf Dauer und über Jahre erfolgreich auf den PH ein Geschäftzu betreiben.

    Ich kenne praktisch kein Ressort, Bar, Girlie-Bar, besseres Restaurant, welches nicht von Ausländern "beeinflusst" ist, also praktisch ein Ausländer Chef und Manager ist und nur offiziell Pinoy/Pinay als Betreiber eingetragen.

    In vielen Geschäften machen Ausländer 70-95% des Umsatzes.

    Bricht da was ein, wars das.

    Da gebe ich Dir recht, zumindest in den Geschäften, wo man etwas Qualität eben erwartet ... ist auch ein Kriterium für meine Wahl, sei es Resto, sei es Resort ... meistens sind mir die Filipinos da zu stressig, will heissen, ein schlechteres Preis / Leistungs Verhältnis.


    LG Alf