Posts by Pimooh

    Als Europäer finde ich die Situation in Sachen Impfstoff und Pandemiebewältigung von Europa als katastrophal, aber als Asiate, würde, ich mit Bewunderung auf Europa und Amerika in Sachen Impfstoffstrategie schauen.

    Ich liebe die Asiaten, und würde auch gerne wieder dort hin gehen, aber die Schuld das ich dort länger nicht hinkommen werde, wird nicht Europa sein, sondern weil die Asiaten, ausser Einsperren und Aussperren in Sachen Corona, nichts drauf haben.


    Und weil hier so manche gibt die die Philippinen so loben, weil es schon Richtung Normal gehen soll, dann sollte man schon so ehrlich sein, das die meisten Beschränkungen offiziell immer noch gelten, aber vom Volk mehr und mehr missachtet werden.

    Das ist zwar auf den Philippinen Normal, aber kann keinstenfalls der Regierung zugute geschrieben werden.

    Die Restriktionen die ich auf den Philippinen erleben mußte und die ich nun in D erlebe sind schon ein riesen Unterschied. Das Pech das ich auf den Philippinen hatte, das ich im Zentrum wohne, wo die Provinzfürsten das Bild des Mannes mit den Löchern in den Händen, mit dem Mann mit dem Loch im Hirn getauscht haben, soviel Glück habe ich im Dreiländereck in D zu wohnen, und die unterschiedlichen Restriktionen der verschiedenen Ländern zu geniesen. Somit sind mir Skifahren in Österreich oder Schweiz und in Migros ohne Schild zu bummeln, ohne jegliche Kontrolle, nie wirklich genommen worden.

    Ist zwar nicht wirklich das Leben das ich mir wünsche, aber hier in Europa, habe ich mittlerweile die Hoffnung das es bis Sommer besser wird, weil man zwar zuwenig, aber trotzdem mittlerweile Mittel hat. In Asien, ist gar nichts, Wenn ich lese, das ein Südkorea, mittlerweile ein Hightech Industrieland, vorhat, im Herbst 2021 mit den Impfungen anzufangen, und Japan nicht viel besser, und der philippinische Propagandaspezialist, mit knapp über 500000 Impfdosen, die bald kommen sollen, schon monatelang die Wende einleitet, dann sehe ich meine verlorenen Hoffnung für Asien, nicht für unbegründet.

    Mir wäre es lieber, Asien wäre schon weiter, und Europa würde mit dem Stand heute, hinterherhinken, denn dann würde, die Rückkehr zur Normalität in der internationalen Touristik wesentlich besser aussehen. Aber Europa ist dem Ziel den Asiaten um Meilen Voraus, obwohl auch dort mehr als dilettantisch gearbeitet wird.

    Wir haben die Asiaten, noch Mitte letzten Jahres gefeiert, weil sie die eigenen Leute einsperren und andere Aussperren, durch ihre Disziplin, weltweit am besten umsetzen konnten, und somit viel erstes Unheil abwenden konnten.

    Aber nun müssen wir feststellen, das die Asiaten immer noch keine Impf oder Teststrategie haben. Ihre Strategie ist immer noch Ein und Aussperren. dies ist immer noch das einzige Mittel mit dem sie agieren.

    Auch wenn die EU Impfstrategie beschämend umgesetzt wird, so gibts doch Hoffnung, das es irgendwann ein Ende gibt, wenn auch nicht so schnell, wie jeder gern hätte. Aber was Asien abliefert, ist rein gar nichts.

    Aufgrund das Asien überhaupt keine Öffnungsstrategie besitzt und auch noch länger an ihrer Ein und Aussperrstrategie festhalten wird, denke ich, das, das mit Touristik in Asien noch lange nichts wird.


    Natürlich schimpfen und wettern wir gerne, aber wenn Europa und USA in der Pantemiebekämpfung so weit hinten wären, wie Asien, Australien und Afrika dann könnte man den Thread "Wann kann man wieder Reisen" für lange Zeit schliessen.

    ja, der digitale Impfpass in EU soll in den nächsten 3 Monaten kommen sagt Queen Merkel, dann will sie schauen was sie damit machen

    Soll aber keine Beschränkungen für nicht geimpfte geben :happy:happy

    Merkel macht was sie immer schon machte, von allem ein bisschen, und der deutsche Michel ist zufrieden.


    Für den digitalen Impfpass in der EU wirbt der österreichische Kanzler Kurz, und wird, wenn nicht EU weit, diesen dann National durchsetzen. Und das mit erheblichen Vorteilen für Impfpassinhaber.


    Was ein Digitaler Impfpass, in Form einer App oder in Scheckkartenformat, soll, ohne einen Vorteil zu genießen, wäre ja auch komplett hirnlos, und würde nur die Hosentaschen ausbeulen oder unnötigen Speicherplatz im Handy verschwenden.

    Thailand erwägt, seine Grenzen für geimpfte Personen zu öffnen.

    Dann könnten die Israelis theoretisch nächsten Monat alle auf die PH fliegen, .... und Deutsche unter 50 müssen noch bis 2030 warten....

    Nicht auf PH aber Thailand.

    Aber neben den Israelis, könnten dann auch bald Deutschlands 80 Plus ihren Urlaub dort verbringen, während die Jungen, die, die ganze Scheiße nur wegen den Alten mitmachen mußten, Zuhause eingesperrt sind.


    Aber Duterte will ja nun die Aussetzung der Face to Face Schule vorerst bis August 21 verlängern, somit kann ich mir kaum vorstellen, daß er Touristen, den Vorzug vor Öffnen der Face to Face Schule gibt.

    Australien ist groß....größer als dein Häuschen auf den Phils.
    Soweit ich weiß, leben die Australier freier als wir hier in Europa, oder nicht?

    Panik war noch nie gut.....

    Ich rede nur von den Auswirkungen und Zukunft der internationalen Touristik, weil es hier ums wann kann ich wieder reisen geht

    Denn auch in Deutschland profitiert die nationale Touristik erheblich unter dieser Situation.

    Z.B. die Hoteliers und Gastronomen, hier am Bodensee, träumen bereits von einem 2021 wie es 2020 war. im Frühjahr wo sowieso nicht viel los ist, gabs staatliche Hilfe, der Sommer war rappelvoll und Umsätze wie noch nie, und im Winter wo sowieso alles leer ist, gabs wieder staatliche Hilfe. Das ist doch mal was. Die können meinen nicht wirtschaftlichen, aber emotionalen Groll auf Corona auch nicht verstehen.

    Die sagen auch Panik war noch nie gut.... hahaha

    Naja in all den von mir aufgezählten Ländern wird auf Abschottung und Disziplin ihrer Bürger gesetzt, das hilft zwar den Zahlen im eigenen Land, aber da ich von Touristik spreche, hilft eben nur Abschottung 0,0 sondern sperrt die internationale Touristik zusätzlich enorm.


    Aber in Panik verfallen, ist mir lieber, als sich nur einsperren und gar nichts tun. Einsperren, und nur einsperren, ohne mehr zu tun als einsperren, habe ich nun schon zu genüge durch.

    Wenn ich mir die Impfweltkarte mir so anschaue, dann bin ich schockiert wie wenig Asien oder Australien so im petto haben. Von Afrika weiß man es ja, denn ohne Moos nix los..

    Hochtechnologieländer wie Japan oder Südkorea, haben mit dem Impfen, eigentlich noch gar nicht angefangen. Südkorea will erst im 3.Quartal, beim normalen Volk anfangen, Australien, trägt ausser sich einzuschliessen und andere auszusperren, auch absolut gar nichts zur Besserung bei. Da ist die Farce die in Deutschland abläuft, ja geradezu ein Vorzeigeprojekt.

    Wie so ein internationaler Tourismus wieder in Gang kommen soll, erschließt sich mir nicht.

    Wenn ich meine globalen Beobachtungen so sehe, wird problemloses Reisen für den normalen Touri zu den Phils, wie vor 2020, auf die nächsten ein/zwei/drei Jahre kaum geben.

    Die Lockdowns auf den Philippinen sind schon wieder im Anmarsch. Somit ist doch jede Spekulation sinnlos.


    Nachdem in Teilen von Mindanao, bereits Lockdown herrscht, startet jetzt Cebu City, wie vorhergesagt, nach dem Sinulog wieder bereits mit Lockdown, erster Stadtteil, Guadalupe, befindet sich nun wieder im Lockdown. und keiner muß denken, daß es dabei bleiben wird.


    Guadalupe implements ‘Sunday lockdown’ (yahoo.com)

    Manila nun auch wieder GCQ.

    …und wenn die Leberkassemmel mehr als 2 Euro kostet wird rumgemault. Womit wir wieder beim Preis sind ;)

    hahaha.... Zumindest wenn er so schlecht ist, das er sofort in die Mülltonne wandert.

    Gutes Essen und eine geschmackvolle Zubereitung in angenehmer Umgebung ist auch für die meisten Expats in philippinischen Restaurants eine Frage des Geldbeutels. Wer Qualität erwartet, muss auch für Qualität bezahlen.

    Stimmt so nicht. Geschmackvole Zubereitung hat nichts mit Geldbeutel zu tun. Daß aber natürlich in guten Restaurants mit guten Produkten und ausgewählteren Köchen, die Quote des absolut ungenießbarem stark gedrückt wird, ist natürlich klar.

    Es gibt auch sehr gute Canderias, die sehr gute Hausmannskost anbieten, aber die muß man kennen.

    Es ist wie mit Leberkäs in D. Alle reden vom guten Leberkäs, daß es aber nur ganz wenige gute Metzgereien, gibt, die auch guten Leberkäs machen, redet kaum einer, weil die meisten nur beim Metzger ihres Vertrauens kaufen.

    Die Lockdowns auf den Philippinen sind schon wieder im Anmarsch. Somit ist doch jede Spekulation sinnlos.


    Nachdem in Teilen von Mindanao, bereits Lockdown herrscht, startet jetzt Cebu City, wie vorhergesagt, nach dem Sinulog wieder bereits mit Lockdown, erster Stadtteil, Guadalupe, befindet sich nun wieder im Lockdown. und keiner muß denken, daß es dabei bleiben wird.


    Guadalupe implements ‘Sunday lockdown’ (yahoo.com)


    Schlechtes Management auf den Philippinen, sowie in den meisten Teilen Europas werden uns noch lange in unserem Leben einschränken.

    ah nur weil Deutschland und Europa so langsam beim Impfen sind, heißt es nicht das jeder Staat so ist. Die Türkei impft am Tag auch weit mehr als Deutschland, ist aber ein Schwellenland. Das wird früher schon 70% erreichen weltweit . Insbesondere da ab nächstes Jahr dann deutlich mehr Impfstoffe verfügbar sind


    lg yberion45

    Das Deutschland mittlerweile überall schlecht abschneidet, ist nur noch für den letzten Patrioten eine Neuigkeit. Aber woher hast du die Information, das die Türkei mehr impfen soll als die Deutschland ? Vom Erdogan Propaganda TV ?


    Zahlen von heute 21.01. 2021 vom RKI und da liegt die Türkei viele Plätze hinter Deutschland.

    Corona-Impfungen: Diese Länder liegen aktuell vorne - ZDFheute

    Was meinst Du wieviele Pinays mit Foreigner Boyfriend in LDR wohl jeden Abend beten dass die Grenzen noch lange geschlossen bleiben und Reisen von Uebersee nicht moeglich sein werden? :D


    Sie bekommen weiterhin Support ohne sich dafuer mit dem Breitmachen der Beine opfern zu muessen und koennen tun und lassen was und mit wem es ihnen Spaß macht! :yupi


    LG Carabao

    Ja, da hat die meine ganz schön Glück gehabt, und deine dafür, ganz schön Pech. :yupi

    Fisch und die ganze Früchte- u. Gemüsewelt.

    Fleisch würde ich abraten, das ist heute vollkommen verseucht mit Antibiotika, Wachstumshormonen und chemischem Kraftfutter.

    Trifft in Europa mit Sicherheit zu, und vielleicht noch beim importierten Fleisch in den Malls. aber sicher nicht zu den Produkten auf den philippinischen Märkten.

    Ich persönlich verzichte auf den Philippinen auf Fleisch jeder Art, was "Made in the Philippines " ist. Man sollte schon wissen, dass die Filipinos kein Respekt von den Lebewesen hat und entsprechend mit den Tieren umgehen. Geschlachtet wird oft ohne Betäubung und die vielen Stresshormone verschlechtern die Fleischqualität. Hinzu kommt, dass es nicht meine Sache ist, wenn das Fleisch auf Märkten unhygienisch/ungekühlt angeboten wird. Wenn wir auf den Philippinen sind ernähren wir uns von Fisch und Fleisch aus Australien/USA die wir bei S & R oder in speziellen Läden/Hotels kaufen.

    Auf den Philippinen leben die Tiere in der Regel bis wenige Stunden bevor sie verzehrt werden, und landen nicht viele Monate davor in der Kühlkette oder Dosen. Auch landet das Fleisch der Tiere nicht wie z.B. in D um die 30% im Mülleimer, wie alles andere Essen auch. Armut hat auch sein gutes!


    Zu meinen philippinischen Lieblingsessen gehören:

    - Kinilaw (Aber mit Tanique fish)

    - Lapu Lapu Fish Steam

    . Lechon (Und dies am liebsten bei Zubuchon.)

    - Krabben, Scampi und anderes Meeresgetier

    Den Flug mit dem neuen Buchungscode kann ich nicht bezahlen. Dafür gibt es gar keine Option.

    Seit April 2020 wurden uns 9 Flüge gestrichen. Bisher wurde kein Cent erstattet, obwohl Airlines das einige Male geschrieben haben, zum Beispiel Cebu Pacific.

    Bis Ende Februar hast du ja noch Zeit, um dies abzuklären, das muss ja nicht an diesem Wochenende sein, denn ich vermute so wie du das hier beschreibst, wirst du vor Montag keine Chance haben eine Lösung zu finden.

    Somit frohes Wochenende.

    Alle erfolgreichen Anrufversuche waren mit dem TK Call-Center in Deutschland.
    Beim TK-Büro in Manila ging gestern niemand ans Telefon. Heute läuft der Anrufbeantworter am Wochenende ist zu.
    Bei den Call-Centern in D und USA ist heute auch niemand zu erreichen. Es heißt zwar 24/7 Service, aber in der Praxis ist das leider nicht so.

    Dann wird es schwer werden.

    In dem Fall würde ich den Flug bezahlen, und dann mit aller Ruhe, einen Refund einleiten.