Posts by Pimooh

    Bei einer 61 jährige Langnase die erstmals seine Internetliebe besucht, da werden schon in der Regel 100€ täglich erwartet

    Wo steht den, dass der TS seine Internetliebe besucht? Der TS schreibt:

    Wieviel brauche ich überhaupt pro Woche ? Komme privat unter, brauche also nur tägliche Kosten für Essen, Trinken und eventuelle Ausflüge.

    Bin privat bei meiner Familie untergebracht. Alles gut, von wegen Kühlschrank füllen etc.

    In seiner Vorstellung schreibt er/sie (?):

    Anhand seiner Fragestellungen ist doch ersichtlich, daß er noch nie auf den Philippinen war. Und wenn er schreibt meine Familie, dann ist diese bestimmt nicht seine eigene Familie, die plötzlich nach 61 ahren aufgetaucht ist, und ihm erklären will, daß er eigentlich Halbfilipino ist.

    Und wenn er bereits in einem anderen Thread bereits explizit nach Containerkosten fragt, braucht es für mich kein besonderes Kombiniertalent, um davon auszugehen, daß hier der virtuelle Liebesvogel sein Unwesen treibt.... Zwinker

    Du hast aber Fastfood und Überzuckerung aller Art auf den PH vergessen. Das bisschen Schokolade tritt fast in den Hintergrund, weil nicht unbegrenzt verfügbar Jollibee, Mäckes etc. , überzuckerte Limonaden sind viel gefährlicher für die Zähne

    Mal so am Rande. Das mit dem Zucker ist mal wieder eine Behauptung, die absolut nicht stimmt.

    Die Philippinen essen pro Kopf ca. ein Drittel weniger Zucker als ein Mitteleuropäer. Alle asiatischen Länder liegen im unteren Drittel des Zuckerverbrauches weltweit.

    Sollte aber doch mittlerweile bekannt sein, wenn man sich Abseits vom Hartz 4 Programm im deutschen TV sich immer wieder mal Sendungen ansieht, die mit Fakten zu tun haben. (Solche Sendungen sind aber in Deutschland nicht so beliebt, würde ja so manchen in seinem Wohlfühlschlaf stören.)

    https://de.statista.com/statis…ehlten-regionen-weltweit/


    Bei mitbringen von Süssigkeiten, muß. man zumindest als allgemeiner Amerikaner oder Europäer noch kein schlechtes Gewissen haben.

    ich würde mal 100€ pro Tag mitnehmen, wenn du „Privat“ untergebracht bist.

    sorry, aber dies scheint mir dann doch übertrieben...dies wären im Monat 3.000 Euro = rd 170k Pesos

    Bei einer 61 jährige Langnase die erstmals seine Internetliebe besucht, da werden schon in der Regel 100€ täglich erwartet, so falsch liegt da logmaster nicht. Privat wohnen ist meistens nicht so billig wie manche denken, zumindest wenn man beliebt sein will. So wie es sich der TS denkt, umsonst wohnen und nur für eigenes Essen und trinken aufkommen zu müssen, diese Rechnung wird vermutlich nicht aufgehen. Und das ist nach meiner Erfahrung nicht nur auf den Philippinen so, sondern weltweit.

    Habe unlängst einen Flug über Lastminute gebucht. Flug fand statt, aber ohne Lastminute Bucher, Flug wurde von Airline für Lastminute auch nie bestätigt.

    Habe ich jetzt nicht verstanden...

    Habe von Lastminute nie ein Ticket bekommen und die Airline hat Lastminute nie den Flug bestätigt.

    Aber der Flug wurde von der Airline ausgeführt, hätte den Flug bei der Airline noch einen Tag vor Abflug buchen können. Aber Lastminute hat diesen Flug als "von der Airline gecancelt" deklariert, obwohl unwahr. Über den Grund kann spekuliert werden.

    Habe unlängst einen Flug über Lastminute gebucht. Flug fand statt, aber ohne Lastminute Bucher, Flug wurde von Airline für Lastminute auch nie bestätigt. (Keine Schuld der Airline) Bekam auch eine Email, wo ich auswählen konnte vollen Betrag in Form eines Reisegutscheins, oder Geld, nach Abzug von Buchungskosten.

    Also verlaß dich mal nicht darauf, daß du das komplette Geld zurückbekommst.

    Ich halte die Pinoys auf keinen Fall für Rücksichtsloser als andere Nationen. Eher im Gegenteil, ist aber vom sozialen Stand abhängig.


    Wo ich sie aber vor den anderen Nationen sehe, ist ihre Disziplinlosigkeit. Und das komischerweise im umgedrehten Fall zu der Rücksichtslosigkeit. Während ich die Reicheren als rücksichtsloser einstufe als die ärmere Bevölkerung, so sehe ich es bei der Disziplinlosigkeit gerade andersrum.

    ..... Kuwait und Saudia würd ich nicht mal fliegen wenn es gratis wäre.

    Ich auch nicht und SaudiAir nicht mal, wenn ich Geld dazu bekäme.........Irgendwo hört nämlich der Spass auf. Billig hin oder her, aber nicht gegen Qualen.

    Wie schon geschrieben.

    Kuwait Airlines, bestes Fluggerät, mit komfortablsten Sitzabstand, (nach nun vielen Cathy Pacific Flügen in letzter Zeit, eine reine Wohltat), Stewardessen fast ausschliesslich Filipinas. 2x23kg Gepäck. Ok, kein Alkohol, aber das ist für mich kein Ausschlußkriterium, aber auch die Reisezeiten waren sehr kurz. Also da etwas schlechtes zu finden, bei diesem Preis ist schwer.

    Aber jedem das seine, ich zum Beispiel versuche Lufthansa zu meiden, wo es nur geht. (Alte Fluggeräte, und Stewardessen die größtenteils meine Jahrgängerinnen sind, deren Mundwinkel, mich immer an Merkel errinnern.)

    Aber wie schon gesagt, Kuwait Airlines, würde ich bei einem Superpreis wieder fliegen, aber nicht mehr von München.


    Was soll eigentlich eure Doppelmoral, mit den Arabern ? Beim fliegen, macht ihr so Wellen, aber beim Ölkauf hinterfragt ihr euch nicht.

    Anreise mit der Bahn ( Die Bahn reiht sich nahtlos an den Flughafen München.) zum Flughafen München mit 40 KG Gepäck, glaube ich kaum daß es Weltweit schlechter zu händeln ist als dort. So einen Schilderwald wie im Flughafen München wird vermutlich nirgendwo mehr sein als dort. Passkontrolle nur mit einem Beamten besetzt. später kommt dann ein zweiter, aber mehr Schalter haben sie ja sowieso nicht. Im Gatebereich ledigtlich nur eine Gastronomie wo zwei Schlangen anstanden, jede mit ca. 20 Personen. Da ist mir Kaffeetrinken vergangen.

    Schon beim letzten mal vor ein paar Jahren schwor ich mir nie wieder München. Da hatte ich den letzten ankommenden Flug am Abend. Keine öffentliche Verkehrsmittel fuhren noch , weder Strassenbahn noch Bus. Das soll ein internationaöer Flughafen sein, da muß ich aber mal ganz laut lachen.

    Auch wenn der nächste Flug auch wieder so billig wäre, München ist passee. Eine Schande !

    Achtung ich sage daß als Vielflieger, wo doch schon so etliche Flughafen auf der Welt kennt.

    In Deutschland gibt es für mich nur noch Frankfurt. Aber zum Glück habe ich Zürich vor der Haustüre.

    Ich muss mich fragen vorher manche Leute diese Günstigen Zahlen her nehmen wenn ich schaue finde ich nix ( ausser bei Kuwait Airways ) und mit denen Fliege ich nicht...Hatte noch nie einen Flug unter 700€--- 750€ von FRA nach CEB oder MNL

    Ich bin aktuell mit Kuwait Airlines unterwegs, für 353 Euronen. Das einzige was gegen Kuwait Airlines spricht ist der Flughafen München.

    Der an Schlechtigkeit seines gleichen sucht. Ich versuche schon Jahre diesen Flughafen zu meiden, und werde es in Zukunft wieder tun.

    Ansonsten bestes Fluggerät, mit einem komfortablen Sitzabstand, Stewardessen zu 80 % Filipinas, Essen nicht überragend aber war Ok. Nur kurzer Zwischenstop in Kuwait, aber dieser Flughafen hat bei mir einen guten Eindruck hinterlassen, was natürlich nach München nicht schwer war.

    Bargeld habe ich in die Unterhose eingenäht.

    Wie jetzt ? Du hast einen Koffer dabei, voll mit Unterhosen, mit eingenähtem Geld, oder trägst du immer die selbe ?

    Zumindest im 2. Fall wärst du Safe.... hahahaha

    Quote

    Niemals Pass aus der Hand geben ... Kopie MUSS reichen ...

    Dann würdest du bei mir laufen, und das mit dem Rollermieten wärs bei mir gewesen.


    Wer geht denn das Risiko ein ? Der Mieter oder der Vermieter ? Bei einem Filipino kannste auf gut Glauben so eine alte Karre mieten, bei mir wärs das und bei vielen anderen auch, gewesen.

    Meinst du nicht das 800 Euro ausreichend sind wenn alles vorhanden ist ?

    In Deutschland müssen Menschen mit viel weniger Leben :denken

    In der Provinz, halte ich das für durchaus, für zumindest mittelfristig (nächste 3/4 Jahre) für ausreichend, vorausgesetzt es sind keine Kinder vorhanden.

    In der Stadt oder Stadtnähe wirds schwieriger, da kommst darauf an wie du den täglichen Verlockungen wiederstehen kannst. Möglich ist es aber schon, man muß halt Abstriche machen, aber das mußt du ja in Deutschland sowieso.

    Du bist 51, in diesem Alter ist eine Langzeitplannung noch von Nöten, da werden noch viele Veränderungen kommen, denn die Welt dreht sich immer schneller und schneller.

    ich habe z.B. früher auch mal gedacht, ich könnte mal von den Zinsen leben.... habe fast täglich gerechnet und gerechnet, aber daß Dragi mich als Sparer enteignet, hatte ich nicht auf der Rechnung.

    Er schreibt doch Miete mit Nebenkosten in D 800 Euro/Monat. Das wäre ja noch billiger als du uns vorrechnen willst, denn ich glaube kaum, daß er für ein Rentnerehepaar von einer 1-2 Zimmerwohnung ausgegangen ist, so wie du in deinen Preisangaben.

    Bei mir in der Gegend (Bodensee) wärt ihr beide mit den Preisen um die 30 Prozent zu tief. München 700 Euro? Das war aber nur eine Bude, sicher keine Wohnung im herkömmlichen Sinn.

    Infrastukturarme Gebiete wie z.B. der Osten ist billiger, aber wer will dort schon wohnen, deshalb ist es ja billiger.

    ...und noch weitere 2000 Posts....es ändert nichts, Die KV ist der knackpunkt und das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Der eine hat paar Pesos auf der seite, der andere hat PhilHealts und der nächste braucht ne KV für 30k im Monat.....wer von denen nun der glücklichste ist bleibt offen.....und auf gehts zu den nächsten Posts....

    Richtig, zumindest für die gesetzlich Versicherten in Rente.


    Aber es bezieht nicht jeder Rente, und auch in DACH gibts nicht nur die gesetzliche KV.

    Bei einem Privat Versicherten stellt sich die Frage der KV sowieso nicht, die kommt überall oben drauf, egal wo, in DACH oder auf den Phils, nur daß man auf den Philippinen noch mehrere Möglichkeiten hat.

    Und somit werden wir sehen, auch nach weiteren 2000 Posts, daß alles sehr induviduell ist.

    Das nimmt sich nicht viel....Großstadtmiete Berlin (80 qm) 1.000 € / Manila in guter Gegend im modernen Condo 60k PHP...man darf natürlich nicht München mit Provinz vergleichen

    Hier wird wieder Äpfel mit Birnen verglichen.

    In Berlin, wäre das der Preis unter dem Mietpreisspiegel, für Wohnungen im unteren Segment unmöbiliert, und in Manila im modernen komplett neu voll möbilierten Condo in guter Gegend mit Poolanlage, Fitnessräumen und sonstigem Gedöns, solches sich in Deutschland ledigtlich ein paar wenige Leute sich leisten können.

    Pimooh


    Deine Fixkosten von 4.700 Peso sind wirklich sehr günstig.

    Wir zahlen für ein vergleichbares Haus deutlich mehr. Allein unsere Stromrechnung beläuft sich auf deutlich mehr als 5.000 Peso. Wir nutzen aber auch AC.

    Habe Aicons, sind aber für mich eigentlich nur Dekoration oder für Besuch. Ich schlafe grundsätzlich bei offenem Fenster und Ventilator, nur an wenigen Tagen im Jahr, kühle ich das Schlafzimmer vor dem Schlafen gehen, ab. Auch Fernseher läuft am Tage nur bei Ausnahmefällen, zumindest wenn ich Vorort bin.

    5000 Peso ist schon heftig, für wieviel Personen ? Denn meine 2000 Peso entstehen bei ledigtlich nur 1-2 Personen.

    Mal ein Beispiel:

    Auf den Philippinen belaufen sich alle Fixkosten für mein Haus knapp über 200 sqm mit Personenaufzug, und Wirlpool für 2 Personen auf ca. 80 Euro.

    Kosten Subdivision: inkl. Wasser, 1mal wöchendlich Müllabfuhr, Guard, Strassenreinigung, Strassenbeleuchtung usw. Im Schnitt ca. 800 Pesos, Strom im Schnitt ca. 2000 Pesos, Internet 1900 Pesos. Das ergibt im Schnitt ca. 4700 Pesos monatliche Fixkosten für das Haus für alles zusammen.


    Ich könnte euch nun die Nebenkosten von Deutschland vorrechnen, aber die weiß doch jeder selber. Rechnet mal eure Fixkosten, wie Warmwasser und Heizkosten, Wasser, Abwasser, Müll, Strom, GEZ, Telefon, Internet, Plichtversicherungen, Verwaltungskosten, Hausmeister usw. zusammen, dann wird doch auch den grossen Mathematikern hier auffallen, daß kaum einer, unter 300 Euro sich bewegen wird, ich bewege mich in Deutschland aktuell bei ca. 350 Euro, für ein, ein Personen Haushalt 3 Zimmerwohnung 73 qm. (ohne besonderen Luxus) Das sind in meinem Fall nur bei den fixen Wohnnebenkosten ca. 4 ,5 mal mehr als auf den Philippinen.


    Soll ich nun euch auch noch KFZ, Essen, oder sonstige Kosten im Vergleich vorrechnen? Da ich im Moment ca. 60/40 auf den Philippinen / Deutschland nähe Bodensee wohne, sind meine Vergleiche zwischen 1 Personenhaushalt D und 2 Personenhaushalt PH, sehr präsent, da ich auch in beiden Ländern einen ähnlichen materiellen Lebenstil führe. Also kein Äpfel und Birnen Vergleich, wie bei vielen anderen hier.

    Auf den Philippinen ist alles sehr unterschiedlich, von Stadt zu Stadt und von Barangay zu Barangay. Und morgen kann alles anders sein. :floet:dontknow:mauer

    Bei mir in Lapu Lapu City (ist ja auch nicht so weit von Liloan) ist alles so wie von bahhog_uto oben beschrieben, und wird zumindest bei Neubauten alles sehr streng gehandhabt.

    Deshalb rate ich, sich bei der Behörde zu erkundigen, bevor man anfängt, aber auch dann kann immer nicht 100% davon ausgegangen werden, daß die Auskunft wirklich Bestand hat. :Rolf:mauer