Posts by Tropenkind

    Also das Ladegerät war ein Reinfall. In diesem Falle traf die Regel zu: Wer billig kauft, kauft zweimal. Das ging schon beim Stecker los. Erst beim dritten Verlängerungskabel bekam der Kontakt. Batterien wurden als "Full" gemeldet, die aber eindeutig leer waren. Bei anderen Batterien tat sich...gar nichts. Das Ding ging zurück an Absender. Inzwischen habe ich die Kosten voll erstattet bekommen.

    Ich habe jetzt den hier bestellt:

    https://www.lazada.com.ph/prod…107863002-s109116302.html?

    Das scheint mir doch eine ganz andere Größe zu sein. Und wenn dann noch in den Phils 6 Monate Garantie gegeben werden, das will was heißen. In Deutschland gibt es für den bei manchen Händlern sogar 5 Jahre Garantie! Bin gespannt.

    CTEK sagt über sich selbst:

    "That’s why CTEK is the global market leader in battery management solutions."

    https://www.ctek.com/

    ...auf der Suche nach einem reinrassigen deutschen Doggen...

    Das dürfte sich in PR als die Suche nach der Nadel im Heuhaufen entpuppen. Übrigens hatten wir einen Doberman, der kürzlich nach ca. 7 1/2 Jahren an Knochenkrebs gestorben ist. Sollte angeblich auch reinrassig sein. Hatte schon nach kurzer Zeit auch Probleme mit Gelenken und Hüfte. Wir haben jetzt beschlossen, nur noch Askal, keine Rassehunde mehr. Ich glaube, bei der Entscheidung für einen Rassehund spielt immer auch das menschliche Ego mit rein. Meine ganz persönliche Meinung. Nehme mich da nicht aus. Habe aber dazu gelernt...

    Danke für die Rückmeldung. Bei uns auf der kleinen Insel sind die Einkaufsmöglichkeiten sehr beschränkt oder man muss nach Cebu rüber. Wollte erst den gleichen haben, den mein Honda Händler hier benutzt. Angeblich soll die Filiale in Lahug den für ca. 1.800 verkaufen. Sie geben die tatsächlich nur an die Honda Händler. Nicht an privat. Habe mir jetzt den hier bei Lazada bestellt:

    https://www.lazada.com.ph/prod…105508705-s106126698.html

    Vielleicht taugt der was. Werde dann bei Gelegenheit berichten.

    Ich bin immer interessiert daran zu sehen, wie Leute hier ein Business aufbauen...


    Ich dachte an 150k-200k.

    Bin ich auch, und ich bin immer wieder erstaunt, mit welchen Summen da rum geschmissen wird. Ich versuche immer, wenn ich so was lese, das in Relation zu den durchschnittlichen Lebensverhältnissen zu bringen. Ich vermute, dass die Freundin keine wirkliche Vorstellungen davon hat, was z.B. 150.000,00 Pesos sind. Hat sie denn schon mal über einen längeren Zeitraum gearbeitet oder was hat sie bisher gemacht?

    "Bisiness" ist hier ein geflügeltes Wort und hat oft keinen ernsthaften Hintergrund. Da gibt es dann z.B. - wie bei uns im Sitio in fast jedem 3. Haus einen Sari-Sari Store, in dem ein paar Supentüten und 3in1 an einer Leine hängen und ein paar Bonbongläser - wohl das Hauptgeschäft - für die Kids rum stehen. Meistens muss man rufen, bis einer kommt. Aber Hauptsache "Bisniness". Ich bin als Rentner nach den Phils gekommen und werde immer wieder gefragt, was für ein "Bisiness" wir haben.:dontknow

    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass eine Regel hier lautet: Mach kein Buisness, dass bereits ausreichend von Filipinos betrieben wird. Dazu zählen u.a. Parlors, Bäckereien, Handyshops, Sari-Sari Stores etc. etc. Liste lässt sich beliebig verlängern.

    Der TS möchte aber unbedingt Geld loswerden, da er ja schon auch andere Businesses angeboten hat, welche die Freundin aber nicht will. Na dann viel Spass beim Geld ausgeben:sonicht:sonicht:sonicht

    Wir haben 2 Roller und eine XRM. Es kommt immer wieder mal vor, dass sich eine Batterie entleert wegen zu langer Nichtbenutzung. Besonders der Honda Beat von meiner Frau, den ich aber nicht so gerne fahre. Kann mir einer ein Gerät empfehlen, welches man hier kaufen kann, und mit dem er schon gute Erfahrungen gemacht hat? Bei Lazada z.B. gibt es eine grosse Auswahl, von sage und schreibe 109 Pesos bis über 20.000 Pesos.

    https://www.lazada.com.ph/prod…1.3e2b4f9bIiI2tz&search=1

    https://www.lazada.com.ph/prod…3.11a54f9bepkCak&search=1

    Vor ein paar Jahren im Gaisano in Danao. Schuhabteilung. Nachdem ich mir schon ein paar Schuhe hatte zeigen lassen:

    Ich zum Verkäufer: "You have other ones?"

    Verkäufer: "Yes Sir"

    Er dreht sich um zum Wandregal etwa 1 m hinter ihm und holt ein Paar. Ich schaue erst ihn an. Dann die Schuhe, die er in der Hand hält und dann die letzten Schuhe, die ich noch in der Hand halte.

    Ich frage ihn indem ich auf das "andere Paar" und das Paar, welches ich in der Hand halte: "Are these not the same?"

    Er mit einem Grinsen: "Yes Sir!"


    Eine Geschichte, die ich so oder ähnlich sehr oft erlebt habe. Objekte sind beliebig austauschbar:

    Ich: "Do you have (Artikel)"?

    Antwort: "Sorry Sir. Not in stock". Während er noch spricht, sehe ich aber den Artikel hinter ihm oder neben ihm im Regal.

    Ich: "And what's that?"

    Er: "Oh, there's one".


    Selbes Erlebnis leicht abgewandelt. Nach der typischen Aussage "Not in stock" frage ich gelegentlich (ja, ich kann manchmal fies sein): "Did this shop ever have this item?" Anwort: "No Sir":weia.

    Konsequenz: Wir gucken uns erst intensive selber um bevor wir fragen.


    Das Thema hier lautet Do you want coffee or tea, Sir? Unlogisch erscheinende pinoys wäre schön wenn wir dabei beim Thema bleiben könnten, das Off Topic wurde entfernt. tdc

    Hallo Nordwest,

    Interessanter Bericht. :thumbHabe wieder was gelernt. Werde nächstes Mal genauer hinschauen. Auch mit Lupe. Wir probieren immer gerne neue Sachen. Alles nur für privaten Gebrauch. Mit grossen Tomaten bisher kein Glück, aber mit Cherry Tomaten. Habe mal eine Samentüte in SM gekauft. Inzwischen pflanzen wir schon die 3. Generation. Die habe ich immer erst rot gepflückt. Würmer habe ich noch nie gefunden. Manchmal können wir nicht alles verbrauchen, dann verkaufen wir auch schon mal das eine oder andere Kilo. Die gehen dann auch schnell weg, weil so selten. "Chemische Keule" kommt für uns nicht in Frage. Andererseits: Wenn ich an all die glänzenden und polierten Früchte in einem deutschen Supermarkt denke...Was da alles mitgegessen wird. Ist ja noch gar nicht alles erforscht. Da kommen ja stets neue Hiobsbotschaften. Ich sage nur "Glyphosat". Aber das wäre mal ein anderes Thema.

    Ichteile meine Geschichte hier, um vor allem Philippinen-Neulingen dieAugen zu öffnen und auf mögliche Risiken hinweisen, die entstehenkönnen, wenn ein weisser Mann mit einer Filipina zusammen kommt.


    Es warnie meine Absicht, meine persönliche Geschichte öffentlich zuteilen, denn A bin ich nicht so der Mensch, der Privatangelegenheitenjedem erzählt und B rede ich nach Möglichkeit nicht schlecht überandere Menschen – egal was diese getan haben.


    DieSituation meiner Frau nimmt aber mittlerweile Dimensionen an, die fürmich nicht mehr haltbar sind und vor der ich andere Männer bewahrenwill.

    Also ich war bisher auch nur "stiller Mitleser", und da jetzt schon mehrmals gefragt wurde, warum Du das alles hier schreibst und Deine flapsigen Antworten darauf, möchte ich Dich auf Deine eigenen Worte hinweisen. Zum besseren Verständnis habe ich die entsprechenden Stellen markiert. Mann - hast Du denn niemanden sonst, wo Du Dich ausquatschen kannst? Nach allem, was Du hier geschrieben hast, kann ich nur sagen: Du wärst bestimmt nicht derjenige, den ich "Philippinen-Neulingen" empfehlen würde, und ich glaube nicht, dass Du die Qualifiktation hast, vor was auch immer zu bewahren. Von den "alten Hasen" ist ja schon alles gesagt worden. Dem ist nichts hinzuzufügen. Mir ist aufgefallen, dass Du ja quasi fast im Minutentakt auf Antworten reagierst. Ein kluger Mensch würde erstmal alles sacken lassen und dann antworten. Es scheint ja durch Deine eigenen Worte durch, dass Du in der Vergangenheit Probleme hattest und wahrscheinlich immer noch. Ich mag nicht Deine rechthaberische Art ("Nö...Ähm...), obwohl ich bei den letzten Beiträgen von Dir eine ganz augenscheinliche Tendenz, Dich einzuschmeicheln entdeckt habe. In kleinen Schritten werden Fehler oder Fehlentscheidungen eingestanden, so, als wolltest Du jetzt gerade noch mal die Kurve kriegen....

    Ich nehme einfach mal an, dass Du über viele Ratschläge nachdenkst und doch das eine oder andere annimmst, es im Moment nur nicht zugeben kannst.

    Übrigens, "weißer Mann" wenn das heißen soll "White Man" habe ich noch nie gehört, wenn dann "Americano".

    Ja super , noch ein Hinweis falls nicht bekannt , es gibt kein ATM dort , also mit einplanen .

    Es gibt eine ATM in Poro am Pier. Es gibt die Catmon Bank in San Francisco. Eine Filiale auch in Poro. L'Huillier und andere Pawnshops haben ATM Maschinen, ja wir haben sogar Tankstellen mit ATM (eine im Bereich Santa Cruz, die andere auf Poro auf dem Weg nach Mercedes), wo man Cash kriegen kann. Ich bin jetzt nicht sicher, ob überall internationale Kreditkarten akzeptiert werden, aber unsere Karte von BPI (früher BDO) wird immer akzeptiert.

    Schöner Bericht, danke dafür. Sind Erinnerungen hochgekommen von unseren ersten - auch nur immer ein paar Tage - Besuchen. Einmal hatten wir ununterbrochen Regen. Fing auf der Hinreise von Danao nach Consuelo auf halber Strecke an und hörte erst am Rückreisetag auf. Wenn man natürlich hier lebt, sieht alles ein bißchen anders aus, das ist aber oft so und nicht ungewöhnlich.

    Mann oh Mann! Ich lebe auf den Camotes und kenne diesen Strand. Das war ein allgemeiner Hinweis. Bei unserem ersten Besuch war gerade Flut, und als wir wieder mal dort waren: Oh! Wo ist das Wasser? Wo bitte habe ich behauptet, dass Du bei Ebbe schwimmen gehst und dass Du Dich mit den Gezeiten nicht auskennst???

    Und nun halte dich bitte hier mit deinen Erfahrungen zurück , sonst verliere ich die Lust am Schreiben !!!

    Was erlaubst Du Dir hier! Mich zu belehren und drohen mit nicht mehr Schreiben zu wollen. Lachhaft! Krieg Dich wieder ein.

    Danke für die Fotos und den Bericht soweit. Bitte mehr, lasse Dir

    nicht wegen ein paar ewigen Meckerern die Lust am Forum verderben!


    Gruss

    Ich weiß nicht, was da war, will ich auch gar nicht wissen. Mein Rat: Ein bißchen gelassener sein, "take it easy" und genau die Antworten lesen und nicht gleich als Angriff interpretieren. Interessiert mich einen Span, ob auf Deinem Foto Ebbe und Flut ist. Da kam nur spontan die eigene Erinnerung. Genauso wenig interessiert mich, welches von den beiden Motorbikes Deines ist, und wie es im Boot geparkt ist (So der letzte Satz war jetzt Ironie!) Okay?:D:D:D

    Schon peinlich dein Post !

    Sorry, wenn Du Dich gleich getroffen fühlst. Das hatte ich am wenigsten im Sinne. Scheinst ja ein Sensibelchen zu sein. Meine Feststellung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen. Wenn Du bei einem "Kurzausflug" immer vorher die Gezeiten einplanst, schön für Dich. Ich habe das nicht - und ich schätze mal die meisten hier im Forum auch nicht.

    Man kann auf dem Foto von dem Strand gut erkennen, dass da gerade "Low Tide" ist, d.h. wenn man schwimmen will, muss man erst mal einen geschätzten halben Kilometer laufen, bis man ins Wasser kommt. Die Gezeiten sollten man eigentlich schon bei der Terminplanung kennen, wenn man nur für ein paar Tage kommt, und man Spass am Strand haben will - mit Wasser.

    Habe mir mal 2 Päckchen Ahitaba Samen von Lazada bestellt. Hoffentlich ist es nicht auch Fake Ashitaba, also Sabungai. Übrigens, ist es nicht möglich, Seedlings zu versenden? Gibt es da spezielle Frischhalteboxen. Hat da jemand Erfahrung?

    na toll, dann hoff mal, dass nie was passiert, keiner Dich über den Haufen fährt oder Du die Treppe herunterfällst, denn in all diesen Fällen hilft Dir Deine philippinische KV nicht viel,

    Du ist ja wohl klar, was Du da gerade gesagt hast. Also wenn Du dabei hops gehst, beim Treppe herunterfallen, dann hilft Dir Deine KV aber auch nicht, oder vielleicht ist da noch 'ne Spende für den Sarg.

    Ich lese immer wieder mit Erstaunen, wie anspruchsvoll manche hier sind. Eigentlich hat es "Phile-Ole" ja schön auf den Punkt gebracht: "Bist Du glücklich und zufrieden mit Deinem Leben?"

    Unterschlagen werden darf aber auch nicht, dass die Rente jährlich erhöht wird. Für manche macht die Erhöhung schon mal die Stromrechnung bezahlt.


    Und dann muss man mal die Einkomen der Pinoys nehmen: Ein Ingenieur verdient monatlich im Schnitt 25.000,00. Ein Lehrer etwa 20.000,00.

    https://www.averagesalarysurvey.com/philippines

    Nach der Definition einiger hier dürften ja diese Philippinos als "Penner" ihr Dasein fristen.

    Die Schwester meiner Frau und ihr Mann wollen sich ein Endreihenhaus in der Subdivision "Grand Monaco" in Cainta kaufen. Ich bin ja eher gegen Subdivisions. Kennt jemand diesen Ort oder wohnt gar selbst dort und kann mir Empfehlungen bzw. Tips geben? Das Haus soll im Januar nächsten Jahres fertig sein.

    ...

    Die ganze Familie betreibt ein Touristikgeschäft in welchem sie Scooter vermieten, Jeepneytouren unternehmen, als Tourguides unterwegs sind.....

    Danke für Deine Offenheit! Das erklärt natürlich einiges...Quasi Optimismus von Berufs wegen:D

    Übrigens, ich lebe auf den Camotes;)

    Es kommt ansonsten immer darauf an, was man als Strand definiert bzw. von einem Strand erwartet. Die Umgebung ist für mich auch wichtig. Auch die Sauberkeit des Wassers. Was nützt mir der schönste Sandstrand, wenn im Wasser zerbrochene Glasflaschen und anderer Abfall liegen (Santiago Beach), die Scheiße schwimmt (Liloan) und die Filipinos dort ihr Geschirr vom Picknick waschen und Notdurft verrichten. Meine Frau und ich waren gelegentlich essen bei Pietos, aber seit sie den letztes Jahr als Drogendealer gefasst haben, nicht mehr.