Posts by jack cursor

    In unserer Farm in Antipolo sind in den dicken Stützmauern am Hang mehrere Bienenvölker. Philippinos haben nachts dort Honig geerntet. Wir haben den dann durchgeseiht und ich habe 3-4 Kg auch mit nach D gebracht. Um ihn von der Gärung abzuhalten, bewahre ich den nur im Kühlschrank auf, was er mit Kristallisation beantwortet.

    Ich habe hier in D Feigenbäume. Die tragen durchgehend Früchte von Ende Juni bis Ende Oktober; ein Baum 4 m hoch, 3 m Durchmesser ca 20 Kg /Jahr bei guter Düngung. Das dürfte in Phils übertroffen werden.
    Habe schon mehrfach bewurzelte Stecklinge nach Phils. mitgebracht, wurden aber immer geklaut, obwohl die Leute die nicht kultivieren konnten. Im Hochland von Zagada dürften diese Feigenbäume dasselbe Klima
    vorfinden wie in Italien, von wo sie ursprünglich stammen.

    Im März / April war ich auf den Phil. Habe dort im Hochland von Antipolo wieder die großen Nashornkäfer gesehen, die die Palmherzen anfressen. Du solltest Fallen aufhängen, die aus feinmaschigem Hasendraht sind, aussehen wie eine
    umgedrehte Sektflasche mit einem Loch in der Vertiefung. In diese Drahtfalle solltest du eine 2-3 W LED Lampe als Köder hängen . Die Käfer kommen da zwar durch den Trichter rein aber nicht mehr raus. Kleinere Insekten können durch die Drahtmaschen raus.
    Ein wirksames Gift gegen die Käfer ist Nikotin. Man kocht Tabakblätter, das Nikotin setzt sich auf der Wasseroberfläche ab, man schöpft es ab und gibt einen Spritzer Spülmittel dazu, um die Oberflächenspannung aufzuheben. Das gibt man dann zu einem Gläschen PFLANZENÖL. Damit spritzt man das Palmenherzen; gibt die Lösung in Fraßgänge, die von den Palmennashornkäfern stammen. Man sollte sich mit Atemschutz und Handschuhen schützen. Nikotin ist hochgiftig, aber
    wirkungsvoll nicht nur gegen die Käfer auch gegen Termiten.
    Federvieh auf eurem Grundstück frißt die Käfer auch. Ihr solltet tote (vergiftete) Käfer schnell beseitigen.
    MfG Jack cursor

    Hallo, wusste nicht, was für eine Diskussion ich mit der Frage auslösen würde . Es handelt sich um ein Nahrungsergänzungspräparat,- Collagen, gibt's sicher auch auf den Philippinen. Muss ja auch nicht die volle Menge sein, die ich hier liegen habe. Das ist bekanntlich ein Proteinpräparat in Tablettenform, das meine Frau in den Phils braucht, da sie beidseitige Knieoperationen gehabt hat.


    Wird das zu einer Erklärung meines Anliegens reichen ? Kann das jemand auf die Phils bringen, ohne in Schwierigkeiten zu geraten ?? Konkret : Eine Dose mit 250 Dragees, 300 Gramm in originalversiegelter Originalverpackung.

    Mir ist gerade der Name der Firma eingefallen : HMR Auctions Manila, Mr Cordovic ist der Geschäftführer . Es gibt mehrere Häuser der Firma auch außerhalb Manilas. Geräte sind dort so günstig, dass wir sie auch nach D mitbringen, z.B . Radios und Fernseher. Viele Sachen stammen aus Australien, China, ... Die Qualität ist gut bis sehr gut.

    Waschmaschinen laufen sehr schnell, meine dt. Mikrowelle hat sehr schnell den Geist aufgegeben. Geräte aus Australien überleben in Philippines lange. Die haben auch 60 Hz. Geräte aus Australien bekommt man bei Auktionshäusern in Manila. Es rentiert sich nicht, elektrische Geräte aus D mitzubringen.

    >Rettet den Regenwald< hat heute einen alarmierenden Hilferuf der u.a. Bewohner von Palawan und weiterer Inseln der Philippinen veröffentlicht. Der Palmölpalmenbestand soll um 8 Millionen Hektar vergrößert werden :halt . Auch das Biosphärenreservat auf Palawan ist davon betroffen ;( . Regenwaldgebiete und Ackerland sollen davon betroffen sein. Nahrungsproduktion und Lebensraum sind dadurch gefährdet. Bitte beteiligt euch alle an der Protestaktion: >Rettet den Regenwald< : ""Palmöl raubt uns unsere Heimat".

    Helft bitte alle mit: Die indigene Organisation ALDAW auf Palawan ruft um Hilfe, da ihnen ihre Lebensgrundlage entzogen werden soll. Ihr Lebensraum soll von der Regierung in Palmöl " platagen" umgewandelt werden. Es sollen zu den schon vorhandenen 50000 ha noch mal 307000 ha Ölpalmen dazu angebaut werden. Ölpalmmono"kulturen" sind ein gefundenes Fressen für viele Schädlinge, so dass sie mit einem gefährlichen Giftcocktail gespritzt und " geschützt " werden müssen. Für Menschen, Tiere und andere Pflanzen ist dort kein Platz mehr. Bitte beteiligt euch alle an der Protestaktion von >Rettet den Regenwald<,

    Als ich vor 2 Jahren auf unserem Grundstück auf Palawan in der Gemarkung Puerto Princessa Ananas ernten wollte, stand mir plötzlich ein ca. 1,7m langer Waran gegenüber. Ich konnte mir seine Krallen und den dornenbewehrten Schwanz anschauen, bevor ich mich langsam rückwärts aus der Gefahrenzone wegbewegt habe. Mir war der Bursche nicht ganz geheuer, denn der hat auch giftige, spitze Zähne, und ich hatte keinen Stock, um einen Angriff abzuwehren.

    Hallo Leute,


    Ich hatte in Manila immer eine Dose mit Pfefferspray dabei. Die liegt bei mir im Handschuhfach. Sehr probat ist auch ein Döschen mit feinem Seesand, der in den Augen sofort fürchterliche Schmerzen auslöst. Da Pinoys nie eine Brille tragen sind beide Mittel als Abwehr von Übergriffen effektiv. :yupi

    Hallo Leute,


    ich denke, die Philippinen sind ein erstrebenswertes Urlaubsziel.- Nicht nur wegen den exotischen Landschaften, der noch vorhandenen Tierwelt, des meist angenehmen Wetters, den zumindest außerhalb der Großstädte freundlichen Menschen. :weia :weia Zu den Russen fällt mir dabei nur ein: Raus aus den Phills und zurück nach Sibirien!!

    Hallo Leute,


    Zu Beitrag 605 : Da muss aber immer jemand anderes diesen "Magnet" in der Tasche gehabt haben. Zu Beitrag 610: Statistik der Motorradmorde ( " Killer; ((Siehe: Hired Killers ))auf dem Moped kommen angerast, erschießen das Opfer mit Kopfschuss und verschwinden) : In 2010 : 1560 Tote, In 2011 bis Oktober 2340 Tote. Philip. Polizei bezeichnet sich als machtlos. Was macht die gegenwärtige Pappmaschee "Regierung?? Eingeweihte sprechen von einer Killerindustrie. :Kotz :Kotz

    Ich kenne dieses Datum nur von dem Besuch im Penninsula Manila Hotel vor einigen Jahren. Aber Silvester / Neujahr wird immer in Manila mit einem Zentralen Feuerwerk gefeiert. Wo das diesmal stattfindet, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich bin hier in D.

    Wer "Sicherheit" als Stichwort auf den Phills verwendet,der hat noch nie die Gefahren, die ihm dort auf Schritt und Tritt drohen, kennengelernt. Vor unserem Haus in Manila Cubao wurden bei Sonnenuntergang vor 2 Jahren 2 Leute erschossen. Ich war Augenzeuge, wie vor unserem Auto auf der Aurora Ave einer Dame die Handtasche aus den Armen und die Ohringe aus den Ohren gerissen wurden. Ich wollte erst mit unserem Wagenheber eingreifen, aber meine Frau hielt mich zurück.- Syndicate !! An der Bushaltestelle Mega Mall wurde eine Frau hinter mir mit ihrer Halskette zu Boden gerissen. Sie behielt ihre Kette, ich konnte den Kerl nicht fassen, da die Frau vor mir lag; war wohl besser, der hatte bestimmt ein Messer. Liste leider nicht vollständig. Selbst in Makati ist es gefährlich, an einer roten Ampel anzuhalten. Carnapping! Mein Schwager wurde auf der Straße am Pasig River niedergeschlagen, die Kerle hatten es auf seinen Motorroller abgesehen, er behielt ihn, weil ihm die Damen einer Bar halfen sich mit seinem Roller in ihre Bar zu retten. Wer redet da von Sicherheit ??? :halt

    Hallo inselfan,


    die Regel: Wasser zu Säure gilt nur für Schwefelsäure (konz.= 98 %), bei der das erste Wasser beim Reinschütten sofort anfängt zu kochen und die konzentrierte Säure :halt hochschleudert. Konz. Salzsäure besteht auch zu 66% aus Wasser.Mit Wasser verdünnen kein Problem. Aber immer trotzdem beim Arbeiten mit Säuren und Laugen Gesicht und Hände schützen. :halt :halt


    MfG Josee

    Hallo Edgar,


    Ich hatte um sachdienliche Antworten gebeten. Müll sollte man im Abfalleimer entsorgen. Unterhaltsam ist die Sache für mich und meine Frau bestimmt nicht. Du :blöd solltest Dich mal in unsere Lage versetzen, vielleicht hättest Du dann auch Angst. Vielleicht hilft Dir diese Antwort in Zukunft dabei abzuschätzen, ob Du hilfreiche Antworten gegeben hast. Deine war es nicht.