Posts by mangojo

    Dass ev. 3 Testamente kontraproduktiv sind, kann ich nicht ausschließen.

    Ich habe das vor Jahren so mal im Inet gelesen, auf einem Rechtsforum, dass das so am besten wäre.

    Irgendwann werde ich dazu wohl doch mal so einen Rechtsverdreher konsultieren müssen.

    Ob das nun auf den Phils gilt ?

    Auf den Phils gilt eh nix, da mache ich mir schon lange keine Hoffnungen mehr.

    Auch ein Testament nix.

    Hier werden Unterschriften sogar vorm Notar gefälscht, habe ich mit eigenenen Augen gesehen.

    Also mache ich mir da auch keine Gedanken drüber.

    Ich hoffe halt, alles ist aufgebraucht, wenn meine Frau stirbt.

    Das wäre der Idealfall.

    Dann gibts auch nix zu zanken und was danach passiert, kann uns egal sein.

    Ist schon traurig das man hier auf den Phil. ein Faustpfand braucht. Ich sehe das auch bei meiner Frau, gibt sie Geld sind alle freundlich zu ihr und sie bekommt laufend Besuch, sie gibt jetzt seit 3 Monaten nichts mehr und es kommt kaum noch ein Verwandter.

    Jetzt hat sie verkuendet das wir unser Haus verkaufen und schon sind wieder alle nett und besuchen meine Frau, es koennte ja was abfallen.

    Ja, das ist leider so, vor allem die junge Generation ist sehr egoistisch.

    Stamme Nimm hat voll Einzug gehalten.

    Als meine Frau vor kurzem den Sohn ihres Bruders fragte, ob er sie auch mal im neuen Haus besucht, meinte der doch tatsächlich, aber nur wenn wir WLAN haben.

    Das sind grade mal ca. 3 km Luftlinie und er hat einen Scooter.

    Und der Bruder lies vor kurzem anklingen, dass meine Frau doch sein Studium finanzieren könnte. Das ist damit schon erledigt.

    Mir persönlich wäre es lieber wenn die Banken die negativzinsen auf die Einlagen weitergeben als an der gebührenschraube zu drehen.

    Ich persönlich bin dagegen, dass es Negativzinsen gibt.

    Zumal die Kapitaleigenversorgung und das Investment immer wichtiger wird, bei ständig sinkenden Renten auf lebenslanges Arbeiten.

    Und da ist es wichtig, dass man als Risikopuffer keine Negativzinsen auf relativ sichere Anlagen bekommt.


    Wie sollen denn sonst noch die Leute im Alter über die Runden kommen ?

    Für normale Arbieter Armutsrenten und dann noch Negativzinsen ?

    Immobilien ? Da wird es auch noch ein böses Erwachen geben.

    Wenn die geburtenstarken Jahrgänge sterben, sieht der Markt wieder ganz anders aus als heute.

    Bis 365 Tage = 420,00 € p.a. für einen 62 jährigen Urlauber. Mein Beitrag oben war für expats bis 5 Jahre Aufenthalt

    Klar, bis 62, ist auch logisch, weil ab 60 das Krankheitsrisiko expotential ansteigt.

    Daher ist das Rentenalter in Deutschland ab 67 Irre, für viele ist da das Leben quasi schon vorbei.

    Dazu kommt noch, dass die Krankenversicherung ab 62 wesentlich teurer wird.


    5 Jahre Phils am Stück und ü62 ? Dann halt nur mit PhilHealt und ordentlich Kohle auf der Rückhand für den Notfall.

    DKB-Visa wegen Umtauschkurs nur als Aktivkunde sinnvoll

    Wie das denn ?

    Wir haben 2 Konten als Aktivkunden dort, wir schunkeln halt jeden Monat per Dauerauftrag 700€ zwischen den Konten hin und her.

    Regelmäßige Einkünfte, bis auf jährliche Fondsausschüttungen, haben wir dort schon seit Jahren nicht mehr.

    So viel ich weiß, ändert sich der Wechselkurs beim Barabheben nicht, wenn man kein Aktivkunde ist.

    Sondern wenn man mit der Visakarte der DKB zahlt, dann wird die Kartennutzungsgebühr fällig, die beim Aktivkunden wegfällt.

    Aber wie beschrieben, es ist einfach dort Aktivkunde zu bleiben.

    Bezüglich vererben noch was.

    Das Haus, das wir auf den Phils gebaut haben, fungiert auch als Alters-Sicherheit für meine Frau, die ja deutlich jünger ist als ich.

    In der Familie hat sie zu den Jungen schon gesagt, wer mich im Alter pflegt, bekommt das Haus und das Land, sonst niemand.

    Das werden wir auch noch zeitnah in die Testamente einarbeiten.

    Da meine Frau in Deutschland in der Pflege gearbeitet hat, will sie da niemals selbst landen.

    Auch will sie nicht von irgendwelchen illegal in Deutschland verweilenden Polen gepflegt werden.

    Daher geht sie mit dem Faustpfand Haus, wenn ich nicht mehr lebe, endgültig wieder zurück auf die Phils.

    Ich hinterlasse nur in Germoney die gesetzliche Erbfolge.

    Muss man 2 Testatmente machen? Okay, wenn ich sterbe, wird meine Frau Alleinerbin (nach Lebenserwartung wahrscheinlich); aber was ist, wenn wir beide (ich und meine Ehefrau) "gleichzeitig" sterben (z.B. Flugzeug stürzt ab)? Ich finde es persönlich ein interessantes Thema. Ich bin auf weitere Antworten gespannt, befürchte aber leider, dass hier Member nicht abschließend eine Antwort geben können.


    Gruß

    roha

    Wir haben 3 Testamente.

    Eines hat meine Frau, eines ich.

    Dazu noch ein gemeinsames Testament für den Fall dass wir beide gleichzeitig sterben.


    Gemeinsame Kinder haben wir zum Glück, gewollt, keine, daher werden wir auch versuchen, dass bis zum Lebensende kaum noch was da ist.

    Hätten wir Kinder, hätten wir auch nicht frühzeitig aufhören können zu arbeiten, sehe es ja im Bekanntenkreis, abartig wie lange die Kids sich heute auf den Unis rumdrücken und auf der Tasche liegen, da ist mancher Papa über 60, bis er endlich frei ist.

    Dann ist es aber oft zu spät, weil die Krankheiten, Gebrechen ins Leben Einzug halten.

    Und studieren müssen die Kids heute ja, sonst haben sie beruflich keine Chance mehr, wenigstens mit einem Job so viel zu verdienen, dass sie einigermaßen vernünftig leben können.

    Der gleiche Tarif den Roha hat, der Jahrestarif.

    Nach einem Jahr geht es wieder zurück, denn wir müssen wegen Balikbayan eh aus dem Land.


    Muß halt jeder so machen wie er es sich leisten kann, es sind nunmal die Meisten nicht reich oder erben irgendwann was, viel.

    Wer normal gearbeitet und gespart hat, der kann sich halt keine Versicherung, die monatlich hunderte für die Familie kostet, leisten.

    Deshalb aber bis ans Lebensende arbeiten, für den Reichtum Anderer, nur wegen German Angst, kommt für mich nicht in Frage.

    Hallo Roha,

    ich kenne den Anbieter Remitly nicht.

    Aber die Konditionen scheinen gut zu sein.

    Der Wechselkurs wäre momentan ok und nur 1,99€ pro Überweisung, anscheinend egal wie viel, wäre natürlich die Wucht.

    Gibts da auch Bank to Bank Überweisungen ?

    Bitte berichte, was du erlebst, falls du die verwendest.

    Ich halte auch nichts von FB und allem was dazu gehört, z.B. Whats App.

    Also wir kommunizieren über Wire, das ist ähnlich sicher wie Threema, aber mit Video-Telefonie. Echte End zu End Verschlüsselung, was bei Whats App ja nicht wirklich der Fall ist.

    Wenn ich mich recht erinnere, bei der Einrichtung, läuft die Identifizierung über Token und nicht über eine Telefonnummer.

    Wir sind mit HanseMerkur immer noch zufrieden.

    Meine Frau war 2 mal krank, und wurde einmal von einem Hund gebissen (Tollwut), die haben sofort nach Einreichung alles bezahlt.

    Auch Medikamente, für die wir keine Rezepte hatten, haben sie bezahlt.

    Sie schrieben aber dazu, nur aus Kulanz.

    Normal, machen sie das nur wenn das vom Arzt verschrieben wird.

    Also uns reicht bisher die HanseMerkur.

    Nach unserem Abstecher in Deutschland nächstes Jahr, werden wir die wieder nehmen.

    420€ pro Nase für ein Jahr, ist doch ok.

    Wir nutzen die Karte der Santander ebenso vorwiegend, hatten damit bisher keine Probleme, das Limit ist ausreichend meine ich.

    Nur das Geld für die ATM-Gebühren zurückholen, ist manchmal etwas mühsam.

    Wenn der ATM keinen Beleg ausspuckt und man den daher nicht mailen kann, gibts auch keine Gebühr zurück.

    Leider kommt das hier bei uns öfters vor, dass keine Rolle im ATM ist.

    Ich frage zwar trotzdem jedesmal nach, denn sie sehen ja im Konto, dass Geld gezogen wurde, aber das hat bisher nur 2 mal geklappt, wohl aus Kulanz.

    Die Karte von der DKB haben wir nur auf Cebu bei der HSBC verwendet.

    Ach ja, mir ist übrigens bei der HSBC noch was aufgefallen, den Wechselkurs den man bekommt, der ist bei denen nur vorläufig.

    Bei der DKB wurde das dann einige Tage später korrigiert, zu meinen Ungunsten.

    Also das habe ich das erste mal so gesehen, bei anderen Abhebungen mit der DKB-Karte, war das nicht so.

    Also irgendwas ist das bei dem ATM von der HSBC anders.

    Die Goldene von der Advanzia, glaube ich war das, habe ich auch, habe ich aber schon lange nicht mehr genutzt.

    Das kommt auf den Charakter der einzelnen Person an.

    Wie viel wir effektiv zum Leben auf den Phils monatlich brauchen werden, kann ich momentan noch nicht sagen.

    Aber was wir die letzten 222 Tage, seit wir hier bauen gebraucht haben, kann ich anhand der Buchführung genau beziffern.

    Pro Tag 107,75 Euro, Pro Monat 3232,78 Euro (30 Tage)

    Da ist alles dabei, sehr solides Bauen (kein Philippine Style), leben, Baufeste um die guten Arbeiter zu halten, denn die sind rar hier, mußten schon einige Pfuscher, feuern. (Bau stand daher auch schon mehrere Wochen)

    (Niemals auch nur entfernte Verwandte zum Arbeiten auf den Bau nehmen !)

    Jetzt sinds nur noch 2 sehr gute Arbeiter für den Rest.

    Kleiner Urlaub und Scooter sind auch in der Rechnung dabei.

    Und der Charakter ist der, wir wollen hier nicht leben und nur Däumchen drehen und den Einheimischen unser Luxusleben präsentieren, sondern wir wollen auch was zu tun haben, dazu gehört es, nicht dauernd im Internet zu hocken und Foren vollzufönen oder sich mit Deutschen zu treffen oder saufen, das ist langweilig.

    Sondern dazu gehört, wir lassen uns nicht bedienen, machen unseren Kram wie Kochen und Wäsche waschen, putzen selbst, das ist Bewegung, Sport.

    Unseren Garten hier werden wir selbst bewirtschaften, so wie in Deutschland wir auch einen Garten am Haus haben.

    Denn wer zu viel rastet, nur noch rumblökt der rostet und verblödet, das gilt auch nach dem Arbeitsleben.


    Nur Sklave für Arbeitgeber, werde ich nie wieder sein in diesem Leben.

    Die sollen gefälligst ihren Mist selber machen oder sich andere Deppen suchen, mit mir läuft das nicht mehr.

    Ich sag nur DKB.

    Vor Jahren hatte ich auch Codi als Broker, neben all den Anderen Brokern, Consors usw, die ich heute noch habe.

    Bei Codi waren die Order-Abrechnungen immer am undurchsichtigsten, versteckter, unübersichtlicher Gebührenwald.

    Als T-Online wieder in die Telebim über ging, war die Abwicklung im Gegensatz zu bei allen anderen Brokern, katastrophal.

    Ich sag nur, nie wieder Gelb.


    Mit der Santander Visa 1+ Karte, auch sehr zufrieden, damit haben wir den Teil der Baukosten auf den Phils abgewickelt, den wir nicht über Transferwise u. BDO abwickelten. Alle ATM-Gebühren von Santander zurückerhalten. Ist zwar Aufwand und Buchführungsarbeit damit man nicht den Überblick verliert, aber es lohnt sich, denn der Kurs ist meist auf dem Weg besser als über Trasferwise, weil es so der original Visa-Kurs ist. Wir haben jedenfalls so ordentlich Gebühren gespart.

    Danke Rolf für die Info, bin erleichtert,

    ich habe hier nämlich noch nie so ein Gespann gesehen, waren zwar dieses Jahr kurz in Cebu City, aber auch da ist mir kein Hänger hinterm Scooter über den Weg gefahren.

    Nummernschild ? Jo, hier hat fast keiner ein Nummernschild aufm Scooter, ich hab die Nummer nur immer mit den Papieren dabei. Helm ? Ausserhalb der City hat hier auch keiner einen Helm auf. Wilder Westen eben.

    Das, obwohl die Stadt inzwischen über 200000 Einwohner haben soll und rasant wächst.

    War teilweise sauschwierig überhaupt noch Baumaterial zu bekommen.

    Vernünftiger Sand, am problematischsten.

    Hallo Zusammen,


    wir sind beim Bauen vollkommen ohne eigenes Fahrzeug ausgekommen.

    Haben uns den Suzuki, BalickBalick gespart.

    Hatten nur Scooter und liesen uns sonst alles anliefern.

    Hat toll funktioniert.

    Nun ist es aber so, dass ab und zu doch Sachen transportiert werden müssen, die zu groß für den Scooter, das Fahrrad sind.

    Unseren Nachbarn Tschuk2 will ich nicht dauernd fragen wegen seinem Motor mit Sidecar.

    Daher erwäge ich, mir dafür einen Hänger für den Scooter und oder das Rad zu bauen.

    Ich habe das Thema vor Ort schon öfters angeschnitten und jedesmal bekomme ich zu hören, dass so was verboten sei.

    Aber wenn ich nach dem Gesetz dazu frage, krieg ich keinerlei Infos dazu.

    Finde ich eh alles quatsch, gerade krieg ich wieder mit, wie lasch das alles hier ist mit dem Verkehr.

    Schwester meiner Frau hat vom Mann, OSW, Toyota Auto geschenkt bekommen, hat aber keinen Führerschein, Null Ahnung vom Verkehr.

    Kein Problem, einfach für 1500 PHP bei der LTO Führerschein gekauft, keine einzige Fahrstunde, keine Theorie oder sonst was. Das geht hier problemlos.

    Total irre solche Leute ins Auto sitzen und am Verkehr teilnehmen zu lassen.

    Na ja, ist halt Phils......... aber Hänger soll verboten sein........ ????

    Also, kann mir jemand sagen, wo das steht, dass man an den Scooter, Fahrrad keinen Hänger hängen darf ?

    Ansonsten mache ich das jetzt einfach und fertig.

    Also zur Hanse Merkur kann ich berichten, bei denen sind wir derzeit für ein Jahr unter Vertrag.

    Meine Frau wurde von einem tollwütigen Hund hier angefallen und gebissen.

    Hatten leider verpasst die Tollwutimpfung vor Abflug mitzunehmen.

    Sofort ins Krankenhaus und hier geimpft.

    Belege bei HM eingereicht und 4 Tage später war alles auf mein Konto von denen überwiesen. Ca. 100€.

    Jetzt hat sie einen komischen Ausschlag bekommen, irgendwie verträgt sie das Klima in ihrer Heimat inzwischen schlechter als ich.

    Jedenfalls auch wieder behandeln lassen, mal gucken, ob sie wieder zahlen.

    Mir aber auch klar, dass das Pipifaxbeträge sind, wie es bei einer wirklich teuren Sache aussieht, ehrlich, das will ich gar nicht wissen.


    Mir ist eine gute Absicherung generell auch wichtig.

    Aber ich lass mir von der Deutschen Angst meinen Lebensweg nicht aufzwingen.

    Und schon gar nicht sehe ich es ein, irgendwelchen in Deutschland ihren anstrengungsfreien Wohlstand zu finanzieren und ihre weltweite rundumversorgung zu finanzieren, indem ich mich angsterfüllt in Deutschland lebenslang bis ich sterbe verkrieche.


    In diesem Sinne, Haus ist fast fertig, hat alles prima geklappt, erzähl mir keiner mehr, Bauen auf den Phils seine nervenaufreibend, ist es bei uns nicht und ich bin stolz auf unseren Bautrupp !

    Die Pinoys haben meinen vollen Respekt !