Posts by Berni 2

    Maya Bank (vormals PayMaya) haben seit neustem eine Banklizenz und bieten auch ein Online Konto

    Hatte in den 90er mal im Urlaub in Samar ein Konto eröffnet. Ich glaube die Bank hieß Philippine Farmers Bank oder so ähnlich. Die boten 5% mehr Zinsen als üblich. Ob die eine Banklizenz hatten weiß ich nicht. Jedenfalls war, als ich ein Jahr später zurück kam, ein Kindergarten in dem Gebäude. :weia

    Fast alle Ruralbanken bieten mehr Zinsen als die grossen Banken, bei den Ruralbanken muss man halt aufpassen, gibt allerdings auch gute Ruralbanken. Deshalb hatte ich ja soviele verschiedene Banken, damals waren 250K versichert, seit ca. 2012 sind 500K versichert.

    Das waren früher noch Zeiten, ich konnte sogar bei der HSBC mit Touristenvisa ein Konto eröffnen, mit mehreren Unterkonten und Währungen.


    Also bei der BDO können wir egal an welchem ATM, kostenlos mit der kostenlosen Master Debit-Karte der BDO Geld holen.

    Nur beim Einzahlen verlangen sie seit neuestem eine Gebühr, die gabs 2019 noch nicht.

    Ich habe 2006 ein Konto bei der HSBC eroeffnet, da hatte ich noch kein 13a Visa, konnte nur ein Eurokonto eroeffnen ein Pesokonto ging nicht. Habe allerdings schon vor 2006 bei einigen Banken Konten eroeffnet, war kein Problem, besondes bei den kleineren Banken. Hatte ja bei 10 verschiedenen Banken Time Deposits, damals gabs noch 10% Zinsen.

    Das Einreisen bereitet scheinbar keine Probleme mehr, das Problem ist das Rumreisen im Land, da jeder Provinzfuerst sein eigenes Sueppchen kocht. Puerto Galera zB verlangt noch 1000 Papiere, da hat man als Ungeimpfter keine Chance hinzureisen, so gibt es noch viele Inseln und Gebiete, selbst bei einigen Hotels braucht man einen Impfnachweis.

    @ Muckylixx,

    finde ich gut das Du unsere Meinungen auch mit einbeziehst, Du packst es schon richtig an und wanderst nicht Hals ueber Kopf aus. Ich lebe ja auch erst wieder 7 Monate in Deutschland, der Grund ist das meine Frau verstorben ist und die Krankenversicherung. Da ich schon Rentner bin, ist eine vernuenftige KV nicht mehr zu bezahlen, die meisten KV nehmen keine Rentner mehr. Gerade in diesem Alter braucht man eine KV, sonst kann es ganz schnell sehr teuer werden. Ich hoffe ja das die Gruenen sich bald selbst abschaffen, sollte es aber noch schlimmer werden in Deutschland, waere ich auch ganz schnell wieder auf den Phil.


    @ TanduayIce,

    das mit dem Status der Pinays haben wir ( eine Gruppe Deutscher) schon vor einigen Jahren diskutiert. Die einhellige Meinung aller, sobald eine Pinay wieder phil. Boden betritt, legt sie einen Schalter um und sie ist und denkt wieder zu 100% Pinaystyle.

    Hallo Muckylixx,

    das hoert sich doch schonmal vernuenftig an was Du schreibst, die 50K reichen auch, ich dachte schon Du bist einer der von jetzt auf nachher auswandern will. Nur mit guten Schulen sieht es in Bohol nicht gut aus. Du kannst aber Deine 2 Toechter zumindest fuer die Grundschule auf einer privaten Schule in Bohol schicken, nur danach wirds schwierig auf Bohol. Wir haben einen Member hier, der macht das genauso mit seinem Sohn.

    Muckylixx ,

    ich glaube Du hast noch nicht auf den Phil. gelebt, dann waere es besser erstmal eine Probejahr zu machen, als direkt auszuwandern und eventuell viel Geld zu verbrennen, wenn es Dir/Euch doch nicht gefaellt. Dann ist es mit schulpflichtigen Kindern, speziell in der Provinz, nicht einfach, da es in der Provinz einfach keine gute Schulausbildung gibt. Gute Schulen gibt es nur in und um Grosstaedten, wobei da Manila natuerlich fuehrend ist.

    Dann sind die Philippinen nicht mehr das Billigland, eine 5koepfige Familie mit 3 Kindern, kostet schon richtig Geld. Die Kosten fuer die Schule sind schon ziemlich teuer, es sei denn die Kinder gehen auf eine Public School, da lernen sie allerdings wenig und somit haben sie dann auch kaum berufliche Moeglichkeiten und man kann davon ausgehen das dann einmal Deine Schwiegersoehne Tricyclefahrer sein werden. Dann wie schon so oft, das Thema Krankenversicherung, will man eine 5koepfige Familie gut absichern kostet das schon fast ein kleines Vermoegen auf den Phil. Ich weiss von was ich schreibe, habe 16 Jahre auf den Phil. gelebt, als meine verstorbene Frau an Krebs erkrankte, habe ich fuer die Krebsbehandlung und Beerdigung ueber 40000,- Euro bezahlt, obwohl meine Frau PhilHealth versichert war.

    Ich moechte Dir eine Auswanderung nicht ausreden, denke aber bitte sehr genau darueber nach, ich kenne einige Leute die waren schneller wieder in Deutschland als sie dachten. Die Bedenken die Deine Frau hat kann man meiner Meinung nach vernachlaessigen.

    Wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen, deshalb hier meine Frage. Kennt Jemand die Firma Philergy German Solar in Quezon City, die sollen schon sehr viele Anlagen fuer Privat und Industrie auf den Phil. gebaut haben.

    Fahrraeder sind die letzten Jahre extrem im kommen auf den Philippinen. Sonntags morgens nach Antipolo hoch sieht man hunderte von Gruppen mit Fahrraedern die einen Ausflug machen. Teilweise mit guten und teuren Fahrraedern.

    Wenn man seinen gesunden Menschenverstand nutzt ist Manila nicht gefaehrlicher als andere Grosstaedte. Ich bin schon 1989 alleinen zum Smokey Mountain gelaufen und mir ist nichts passiert, die Jugendgangs wollen ja nur dein Geld und nicht dein Leben. Habe mir in die eine Hosentasche 300 Peso in kleinen Scheinen gesteckt, sollte ich ueberfallen werden haette ich die rausgeholt und auf die Strasse geschmissen, brauchte ich aber nicht, ist nichts passiert. In Tondo war ich oefters und es ist nie etwas passiert, im Gegenteil viele Leute waren freundlich.

    Habe die letzten Jahre auch in einem Armenviertel gelebt, habe mich da nach einer gewissen Zeit sicherer gefuehlt als irgendwo anders. Da habe ich allerdings schon 14 Jahre auf den Phil. gelebt und kannte mich gut aus, ich konnte auch ganz gut tagalog sprechen, was sehr wichtig ist. Ich bin da nie abgezockt worden oder musste hoehere Preise bezahlen, im Gegensatz zu manchen Touristengegenden. Als meine Frau verstarb habe ich von den Nachbarn sehr viel Hilfe und Zuspruch erfahren, das waere in der Subdivision, wo wir 12 Jahre ein Haus hatten, niemals der Fall gewesen.


    [...] Persönlichen Disput gelöscht ... trivial

    Wenn ich Chicken essen wollte bin ich eher ins Jollibee, da sind die Chicken besser als im MCDO, die Burger, Pommes und das Eis schmecken mir im MCDO besser. In Deutschland war ich bisher nur 1X im MCDO und werde auch nicht mehr hingehen, die haben ja nicht die Auswahl als MCDO auf den Phil. und wegen einem Burger gehe ich nicht hin, da esse ich doch lieber einen Doener vom Tuerken.

    Zwei Geräte stehen jetzt zur Auswahl:

    20 L: 230 V, 2.000 Watt Heizleistung und Absicherung mindestens 10 A und

    50 L: 230 V, 3.200 Watt Heizleistung und Absicherung mindestens 16 A.


    Frage an die Spezialisten: Wie sieht es aus mit der philippinischen Standard-Elektroinstallation. Kann ich diese Geräte ohne weiteres nutzen? Danke.

    Da gibt es Haeuser/Wohnungen da werden bei 2000 Watt die Leitungen schon extrem heiss und fangen an zu qualmen und es gibt Haeuser/Wohnungen da halten es die Leitungen locker aus. 3200 Watt wuerde ich mich nicht trauen in die Steckdose zu stecken.

    Danke für die antworten, will hoffen das ich es nicht brauche.

    Wenn ich noch fragen habe melde ich mich. Das Haus in Antipolo ist gegenüber der Dalig Schule die Straße rein

    Dann waren wir ja fast Nachbarn, wir hatten auch im Barangay Dalig unser Haus Mia Vita Subdivision.