Posts by Berni 2

    Motorrad immer neu kaufen, da der Unterschied zwischen gebraucht und neu nicht so gravierend ist, zb. Neupreis 65000 Peso, gebraucht 3-4 Jahre alt immer noch 40-45000 Peso. Ich habe mir vor 2,5 Jahren ein gebrauchtes Auto gekauft, von einem Arzt, da dachte ich das er bestimmt das Auto gut gewartet hat, war leider nicht so. Das erste Jahr habe ich viel machen müssen und einige tausend Peso reingesteckt, aber seit 1,5 Jahren hatte ich keine Probleme mehr. Ich fahre mit dem Auto nicht viel, wenn ich was in Antipolo zu erledigen habe fahre ich mit meinem Motorroller, das geht schneller und ist billiger, deshalb bin ich am überlegen es zu verkaufen da es auch zu groß ist und ganz schön Sprit frisst.
    Wenn man hier ein gebrauchtes Auto kauft sollte man auf jeden Fall einen Fachmann mit nehmen und bei der LTO nachfragen anhand des Nummernschildes können die einem bestätigen das das Auto nicht gestohlen ist usw.

    Ich lebe jetzt wieder 4,5 Jahre hier und esse fast nur phil., was nicht heißt das ich mir auch ab und zu mal importierten Käse und Wurst gönne. Wenn ich mich nur europäisch ernähren könnte, dann wäre ich nicht ausgewandert, denn auf dauer wird das zu teuer auf den Phil. Es gibt für mich auch schmackhafte phil. Gerichte zb. Manok tinola eines meiner Lieblingsgerichte. Da wir nur zu zweit sind kochen wir kaum selbst, ich habe eine Carinderia gefunden die wirklich gut ist, da kaufe ich öfters. Wir gehen ja jede Woche 2-3 mal in eine Mall da essen wir oft im Food-court, man hat eine große Auswahl, das Essen ist nicht schlecht und preiswert ist es auch.
    Ich habe Mangos in Deutschland immer im Mai/ Juni in pakistanischen Geschäften gekauft, das sind Kartons mit ca. 3kg und kosten 12-15 Euro, die sind fast so wie die von hier. In guten Obst,- Gemüsegeschäften gibt es auch die Mangos von Thailand die haben aber schon vor 5 Jahren 5 Euro das Stück gekostet.


    @ Alex
    wenn du noch Platz im Container hast fülle mit Toilettenpapier auf, das ist hier teuer und ein Schei...Qualität.


    Ich hab heute mit meinem Kundenberater bei der PNB telefoniert under der wollte mir auf ein time deposit auf USD basis gerade mal 2% geben. Vielleicht koenntest du mir mal die Telefon nummer deiner Kundenberaterin zukommen lassen


    George


    6-8% für USD Time-Deposit kann ich auch kaum glauben, selbst die 6-7% bei PHP erscheinen mir für die PNB-Bank extrem hoch, ich weis zwar das man als guter Kunde mit einem guten Draht zum Manager schon mal 1-2% mehr raus schlagen kann.

    legacy war eine klare "pleiteangelegenheit".... 20% zinsen sind halt extrem und wenn das schneeballsystem nicht mehr funzt, gibt es den "kollaps" und alles ist weg.... manny paquiao hat ueber 60 millionen in den sand gesetzt....


    LBC war eine kleinbank und die sind halt auch sehr gefaehrdet.... bei den grossbanken ist man besser aufgehoben aber auch dort gibt es keine garantie... weder hier noch in D noch sonstwo....


    Das mit Legacy muss scheinbar schon jahrelang gelaufen sein, ich habe einige Leute kennen gelernt die hatten bei Legacy schon 6-9 Jahre investiert gehabt. Bei den Großbanken gibt es aber kaum nennenswerte Zinsen das ist das Problem, wenn man bei kleineren Banken anlegt darf man halt nicht mehr als 500000 Peso anlegen.


    Bei einem 5 Jahres-Deposit von mir ging auch die Bank pleite ( das war damals diese Legacy- Geschichte, da gingen 13 Banken auf einen Schlag kaputt ) damals waren nur 250000 Peso versichert, ich bekam das Geld nach ca. 10 Monaten von der PDIC zurück.
    Ps. Hatte bei Legacy auch 1 Mio. direkt investiert das Geld war verloren.

    Solche Angebote würden mich auch interessieren, jedoch wurden sie mir, selbst auf mehrfache Nachfrage hin bei verschiedenen phil. Großbanken, noch nie angeboten.
    Bitte spezifiziere doch etwas: bei welcher Bank gibt es solche Zinsen für time deposits (Mindestanlagebetrag?) und wann genau hast Du zu diesen Konditionen angelegt?


    Bei Großbanken findest Du solche Angebote nicht. Bei der Bank of Makati bekommt man z.Z. 7% ich glaube ab 100000 Peso, ich habe bei dieser Bank sogar noch 9% bekommen habe aber vor 3 Jahren abgeschlossen. Bei der Real Bank gibt es im Moment 6%, bei der AMA Bank gibt es auch 7%, das sind alles aktuelle Zinsen. Ich habe immer 500000 Peso bis 1 Mio. Peso angelegt, bei einer Mio. 500000 auf mein Name und 500000 auf den Namen meiner Frau, so ist auch 1 Mio. versichert, ich habe alle Time-Deposits auf 5 Jahre angelegt, dann sind die Zinsen steuerfrei, die Zinsen bekommen ich aber immer monatlich.

    Da bleibe ich doch lieber bei meinen Time-Deposits bei der Bank, da gibt es momentan 6-7 % und die bekomm ich monatl. auf mein Konto gut geschrieben. Wenn man nur 500000 Peso anlegt ist es auch sicher da PDIC versichert, man muss sich halt mehrere Banken suchen.

    Ich habe seit fast 4 Jahren einen Kymko Roller bin sehr zufrieden. Lifan ist meiner Meinung das beste von den Chinesen, kenne einen Östereicher der hat eine Lifan 150cc schon 6 Jahre und ist zufrieden. Habe mir auch schon überlegt noch eine Lifan zu kaufen, nur gibt es halt sehr wenige Händler habe bie jetzt noch keinen gefunden der Lifan verkauft.


    @ Dino
    es soll auch Leute geben die Auto und Moped fahren.

    Hallo rocco10,
    wenn du jetzt 25 Jahre alt bist und hast die letzten 6 Jahre nicht gearbeitet und hast mehrere Ausbildungen geschmissen, heißt das du hast noch nie gearbeitet, du meinst wirklich das du mit solchen Voraussetzungen hier einen Job findest, das wird selbst in Deutschland sehr schwer einen Job zu finden. Rocco ich glaube für dich ist es besser in Deutschland zu bleiben, in Deutschland gibt es ein soziales Netz, das gibt es hier nicht, wenn du hier kein Geld mehr hast verhungerst du und keiner hilft dir.

    Hallo Cinque,
    herzlich willkommen als Expat auf den Phil., habe bei meiner Auswanderung 2008 auch meine Wohnungseinrichtung einer Arbeitsloseneinrichtung von der Stadt gegeben, die haben alles 2 Tage vor meinem Flug kostenlos abgeholt.Die ersten Monate ist es schon ein tolles Gefühl, danach verflacht es ein wenig, ich bin aber immer noch froh das ich hier leben kann.

    Das ist ja das Problem bei Condos oder Häuser, wenn man sie verkaufen will sieht man das es alles Blödsinn ist mit der Wertsteigerung. Wir haben uns vor 4 Jahren ein kleines Haus in einer Subd. in Antipolo gekauft, ich habe mir 2007 das Musterhaus in der Subd. angesehen Preis war 1,8 Mio. Peso, als ich im Juli 2008 dieses Haus kaufen wollte hat es schon 2,3 Mio. Peso gekostet, 500000 Peso mehr in 10 Monaten, ich habe es nach langem verhandeln und Barzahlung dann trotzdem für 1,8 Mio. bekommen. Habe dann noch ca.200000 Peso für Terrasse und Fliesen für Carport und für einen neuen Anstrich im Haus , das Haus war zwar neu aber die Räume waren alle weiß gestrichen was uns nicht so gefallen hat ausgegeben. Wenn ich heute das Haus verkaufen wollte würde ich auf die Schnelle evt. 1,5 Mio bekommen, wenn ich länger Zeit hätte evt. 1,8 Mio, aber jeder sagt die Immobilien steigen jedes Jahr aber wenn man sie verkaufen will sieht man das es Blödsinn ist. Die ganze Sache ist für mich nicht so schlimm da wir das Haus selbst nutzen und es nicht verkaufen wollen. Man muß auch bedenken das man hier auf den Phil. wesentlich öfter das Haus renovieren muß, das kostet auch wieder Geld, und dann ist die Qualität nicht die gleiche wie in Deutschland. Ich habe mir ein neues Haus gekauft weil ich dachte dann haben wir die ersten 10 Jahre erstmal Ruhe, was ich aber in vier Jahren schon alles reparieren mußte wegen schlechter Qualität oder schlechter Arbeit des Constructor kann man sich gar nicht vorstellen. Obwohl ich ein miserabler Heimwerker bin mache ich heute fast alles selber, denn dann ist es noch besser als wenn es ein philp. Handwerker macht.
    Mein Nachbar der sein Haus vor 3 Jahren gekauft hat und nur ein Jahr drin gewohnt hat, will sein Haus seit 2 Jahren wieder für 1,8 Mio verkaufen, damit macht er 500000 Peso Verlust, aber seit 2 Jahren kauft ihm Niemand das Haus ab. Meiner Meinung ist es nur sinnvoll ein Haus auf den Phil. für Eigennutzung zu kaufen, als Investment kann man es vergessen.

    Eine Witwe auf den Phil. die mit einem Ausländer verheiratet war und der Ausländer ist dann plötzlich auf den Phil. verstorben wäre mir zu gefährlich, denn bei vielen ist da nachgeholfen worden. Ich kenne eine Pinay die ist mit dem 4. Ausländer verheiratet ( einem Deutschen ) die drei ersten Ehemänner sind alle auf den Phil. verstorben, ihre Tochter ist mittlerweile auch mit dem 2. Ausländer verheiratet, der 1. ist auch auf den Phil. verstorben. Sollte man an solch eine Frau geraten ist die Lebenserwartung nicht so hoch.

    Wenn jemand mit wenig Geld auf den Phil. lebt kann man das doch nicht verurteilen und sagen er müsse zurück nach Deutschland, er müsse an die Frau und Kind(er) denken. Was ist wenn die sich dann gar nicht wohl fühlen in Deutschland, und es gibt auch Leute die nicht vom Sozialamt leben wollen, ist doch für die Steuerzahler ein Vorteil. Es ist ja nun auch nicht so das man mit 30000 Peso auf den Phil. verhungert, das wäre für einen Pinoy schon gute Mittelklasse, was verdient denn ein Fialleiter einer kleineren phil. Bank. Ich bin natürlich auch der Meinung das man immer ein Notgroschen haben muß, um wenn es notwendig wird jederzeit nach Deutschland zurück kann.

    Hallo thoschilie,
    das mit dem Haushaltsbuch ist wirklich eine gute Sache, ich mache es seit gut 3 Jahren, dadurch habe ich gesehen das mein Auto das ich habe zu teuer ist und ich mir nun überlege ob ich es verkaufe. Ich fahre im Jahr ca. 2000 Km, da ich hier in meinem Wohnort ( Antipolo City ) fast nur mit meinem Motorroller fahre.

    Ich führe auch seit über 3 Jahren ein Haushaltsbuch, damit ich sehe wo das Geld geblieben ist und evt. etwas ändern kann, ist wirklich eine gute Sache und jedem zu empfehlen. ( bis auf die Großkotze hier ). Ich bin auch der Meinung das ein Rentner der hier schon lange lebt, sich besser ein wenig einschränkt als zurück nach Deutschland zu gehen und ins soziale Netz abgleitet. Ich bin zwar nicht betroffen da ich erst in gut 7 Jahren Rente bekomme, auch von dem schlechten Euro bin ich nicht betroffen, da ich fast mein ganzes Kapital in Peso habe. Vor 2-3 Jahren dachte ich noch es war ein Fehler alles in Peso zu haben, heute bin ich froh darüber. Trotzdem muß ich auch sparen das mein Geld auch wirklich noch für 7 Jahre reicht, denn meine einzigen Einnahmen sind Zinseinkünfte. Hier meine Ausgaben:
    Miete 0 Peso ( eigenes Haus )
    Strom, Wasser 1500 Peso
    Lebensmittel usw. 12000 Peso
    Internet, Tel., Handy 2000 Peso
    Auto und Motorroller 4000 Peso
    Mall-und Restaurantbesuche 4000 Peso
    montly Dues 500 Peso
    Rücklagen 4000 Peso
    soziale Sachen, kl. Geschenke 2000 Peso
    Reisen ( Inland ) 2000 Peso
    ________________
    32000 Peso


    Wir sind zwei Personen rauchen und trinken nicht, für andere Frauen brauche ich auch kein Geld, bin 23 Jahre verheiratet. Bevor wieder der Einwand kommt wo ist die Krankenkasse, ich habe ein extra Konto mit mittlerweile über einer Mio. Peso, das ist meine Krankenkasse, natürlich habe ich noch bei der HSBC-Bank ein Euro-Konto für den Notfall das ich ( wir ) zurück nach Deutschland müssen. Ich kann jedem versichern das wir nicht wie die " Penner " leben, denn das kommt ja jetzt wieder mit Sicherheit von Einigen. Wir führen hier ein ruhiges zufriedenes Leben, es gibt halt auch Leute die mit einem relativ geringen Budged gut leben können, andere brauchen Champagner und Kaviar. Ich verurteile weder die Einen noch die Anderen und so erwarte ich das auch von jedem hier, denn es gibt hier einige Member die betonen bei jeder Gelegenheit wie reich sie sind und alle anderen sind ja nur arme Würstchen, ich kann euch versichern es gibt sogar " arme Würstchen" die leben glücklicher als manche Reiche.

    Einen Gerichtsvollzieher gibt es hier auch, heissen hier Sherif ein Nachbar von mir hat ein Auto auf Abzahlung gekauft und hat die Raten nicht gezahlt, da kam der Sherif da der Nachbar nicht zuhause war fragte er mich wann der denn erreichbar ist, hat mir auch gesagt weshalb er da ist. Wenn der Nachbar keine Zahlung leistet nimmt er das Auto mit.