Posts by kubing

    Hallo und willkommen ihr zwei beide.Ihr seit in diesem Forum an der richtigen Adresse für all Eure Fragen weil hier schon die Antworten zu finden sind.Einfach Palawan als Suchbegriff und los gehts.Boracay ist zum ablaufen kein Problem aber für Palawan sollte man hier schon mal die Sehenswürdigkeiten filtern und ein Plan machen.Wenn man in Puerto Princesa gelandet ist kann man paar Tage von da aus Unternehmungen planen und mit wenig Fahrzeit viel sehen.Ich habe hier schon über meine Übernachtungen geschrieben und auch Lokale genannt wo man mal vorbei schauen sollte.Schaut mal auf die Karte von Palawan und macht paar Zeitfenster z.B. 3 Tage El Nido oder so was.Ihr könnt auch von Manila nach El Nido oder Coron Fliegen und dann runter nach Puerto.Wenn ihr nur zwei Wochen da seit,würde ich mich nicht so abrennen.

    Hallo,
    der österreichische Alpenrocker Hubert von Goisern wird 60Jahre alt. Seine ausgedehnte Reiselust führte ihn nach Südafrika, Kanada,Tibel,Ostafrika und auch zu den Philippinen.
    Dort lernte er von Kopfgeldjägern die NASENFLÖTE zu spielen. Weis jemand was das für ein Gerät sein soll und wo man Personen finden kann die mit der Nasenflöte musizieren können. :denken

    Die bekommt man ganz einfach im ebay,ich halte es aber nicht für ein Philippinisches Instrument sonder eher Indonesien usw.Teste mal eine Philippinische Kubing,es ist eine aus Bambus geschnitzte Maultrommel die super Sound erzeugt.Ich sammel die Dinger von Mindanao bis Vietnam

    Unter anderem in der Honda Bay. Ist gleich am Stadtrand von Puerto, und mit etwas Glück sieht man sogar Walhaie. Man "muss" keine große Rundfahrt machen.


    Rundtrip Sabang-Cacnipa-Port Barton ist gut. El Nido ist ein Touristenort, der momentan schon wieder zu viele Touristen hat.

    Hallo Norbert ,natürlich Honda Bay.Ich hätte mir beim schreiben etwas mehr Mühe geben sollen.Gruß nach Puerto

    Am besten so was direkt anfahren,von oben in El Nido mit den Boots Touren wo schöne Schnorchel Strände angefahren werden.Genauso in Port Barton oder Sabang wobei man in Sabang nicht überall schnorcheln darf ,wegen Naturschutz.Ich habe einen kleinen Elektro Water Scooter dort und brumme wo es geht damit rum.In Puerto ist die Pristine Beach und andere die für Partys genutzt werden.Leider sind es die Einheimischen die am wenigsten Respekt vor ihrem eingenen Meer haben.Man sollte an den Stränden verstärkt auf den Meeresboden schauen um keine Glasscherbe ab zu bekommen,sonst ist der Urlaub rum.Wenn man Flaschen Taucher ist kann man aber von dort los schippern,es macht der Dicke am Strand wo man den Eintritt bezahlt.Das schönste wo ich bis her geschnorchelt habe war eine kleine Insel bei Coron "Club Paradise"mit fetten Preisen aber es war ja auch Hochzeitsreise.Auf meinem Bild bin ich auf Boracay am schnorcheln,es gab auch paar Fische zu sehen aber die Seesterne waren aus Plastik.Mit Boot ist es meiner Meinung am schönsten.

    Coron ist für Taucher ein sehr schönes Revier oder für Leute wo gern wandern oder Boot fahren wollen.In Palawan ist eine recht lockere Atmosphäre und wenn man mehr Zeit hat, kann man sich mit anderen Leuten austauschen und kontakte zu Einheimischen knüpfen.Vitamin B holt man sich in Puerto z.B.im Katabum,Perk Musik Bar,Kim & Queen,Tom Tom Club oder Bruno's Swiss Food und man ist auf dem neusten Stand und zieht los.Beim Bruno(Mendoza Park) kaufen viele Resort Besitzer ein und man kann direkt verhandeln,sofern er weis das man was sucht.

    Hallo,wenn Du schon auf Cebu bist ist Camotes nicht weit weg.Es geht eine Fähre von Danao nach Camotes und es besitzt auch sein eigenes Meer "Camotes Sea ".Es ist etwas weg vom Schuß und noch nicht so zu genagelt wie Boracay.Vor 20 Jahren war auf Boracay nur ein Auto erlaubt und heute ist vom alten Boracay nicht mehr viel übrig geblieben.In Camotes wird natürlich auch gebaut aber es ist noch urig.Es gibt natürlich schon Wellness Anlagen und Resorts und der Strand kann sich an einigen Stellen mit Boracay messen.Die Überfahrt ist ein kleines Erlebnis und mit etwas Glück kann man Wale oder Delfine sehen.Es gibt dort auch ein San Francisco,für eins oder zwei Nächte kann man es ruhig mal ansteuern.Info ist in ganz Cebu zu finden Google mal

    Noch ein kleiner Tipp für Coron.Wenn Du mal in Ruhe Schnorcheln und relaxen willst kann ich Dir diese Oma Empfehlen.Ein Boot zu bekommen ist kein Hexenwerk und wenn Du jemand das Bild von der Oma zeigst wissen die alle bescheid.Leider weis ich nicht mehr den Namen von der Insel aber es ist die Besitzerin mit Ehegatte wo sie sauber halten.Es kostet 100 Peso pro Nase und wenn die beiden ihre Betelnuss kauen ,fangen die an die Insel zu polieren.Sie ca.65 fängt an jeden Stein einzeln zu bürsten und der Opa ca 74 steht im Meer und fängt mit einem Kinder Netz das Laub aus dem Meer.Wenn Du Glück hast seit ihr alleine und der Bootsmann Grillt Euch das Mittagessen.Ich hoffe die beiden sind noch Wohl auf und wenn Du ein Bild entwickeln lässt und mit bringst freut sie sich ,vielleicht bekommst Du die Bambus Britschen umsonst.(oder eine Nuss hehe)

    Moin auf Coron war ich mal bei einem Deutschen "Kokos Nuss Resort"Mit Strände auf Coron ist so eine Sache.Man kann Bootstouren machen und auf verschiedene Calamian Inseln Schnorcheln und auch Touren machen.Von Coron ist man in paar Minuten mit Flugzeug nach El Nido oder Puerto gedüst,wenn Du Gänsehaut brauchst gibt es auch eine Bootsverbindung.In El Nido sind günstige Unterkünfte zu finden z.B. La Casa Teresa am Orts Eingang.Für Infos ist das Art Cafe Anlaufpunkt Nr.1 und dort kann man Touren Buchen und Tickets nach Manila und Puerto bekommen.Bei dem Underground River ist Besucherzahl beschränkt und man muß sich anmelden.Wenn Du in El Nido anfängst kann es das Art Cafe für dich machen und in Puerto geht man in ein Travel Office z.B Travel Go gegenüber NCCC .Man kann sich auch mal durch Deutschsprachige Kneipen fragen Brunos Swiss Food (Medoza Park) 15m weiter bei Heino Kim&Queen oder Bei Tom TOM TOM Club.Als Unterkunft in Puerto ist Casa Linda oder etwas günstiger Vim Pension House und ähnliche zu finden,der Haus Strand ist bei mir die Pristine Beach.Die Knackis (Iwahig)kann man sich auch mit einem Rund Trip mal ansehen.Viel Spaß in Palawan

    Klein aber fein und am Anfang von El Nido.Wenn das Meer hoch genug ist geht es vor der Haustür aufs Boot.Die Chefin fragt ein Tag vorher was an Grillzeug und Getränke mit genommen werden soll.Ich war zwei mal da und werde auch ein drittes mal hin gehen und lasse wie schon wie beim letzten mal nur meine Favoriten ansteuern oder frage die Jungs wo es was schönes zu sehen gibt.Sie sind für so eine Sache schnell zu haben weil es eine willkommene Abwechslung ist und sie nur in ihrem Zeitrahmen bleiben müssen.Zum Ausklang auf Seven Comandos mit ihnen ein SMB trinken und alle sind Happy.Sie haben sogar eine Seite http://lacasateresabeachresort.com/

    Hy,Schaut mal auf die Seite vom Art caffee.Es stehen die Preise drin und auch eine tägliche Verbindung mit Boot und Flugzeug von Coron nach El Nido so wie Puerto.Superferry ist auch eine Fährverbindung aber ich kenne die Zeiten und Preise nicht. http://elnidoboutiqueandartcafe.com/TravelCenter.html .In Coron kenne ich nur das Kokosnuss Resort http://www.kokosnuss-coron.de/anreise/schiffe.html Hier im Forum sind auch noch Berichte über eure Tour,klickt mal etwas herum,es gibt jede Menge Info und Berichte auch über Google.

    Hallo,da kann man nur gutes Wetter wünschen,ich hatte es mal von El Nido nach Coron gemacht um halt mal zu sehen wie es so rüber kommt.Ich persönlich würde am Hafen mich umschauen ob es ein Filipino mit eigenen Boot gibt und mal fragen ob er überhaupt lust hat das zu machen und für welchen Preis.Auch dort ist der Sprit teuer so ab 60 Peso der Liter ,eher mehr.Dann sind sie aus gutem Grund meistens zu zweit und muß leer wieder nach Coron zurück.Wenn du das über ein Resort organisieren willst wo natürlich viele Skipper kennen kann es ein teurer Spaß werden weil sie für die Vermittlung auch ihr Geld bekommen und ihr vielleicht in der selben Nuss Schale sitzt.Wir hatten mit dem Wetter Pech und sind von El Nido kommend auch rechts in die Inselwelt abgebogen um den Wellen aus dem Weg zu gehen.Es war sehr heftig und alle waren froh das es das Boot nicht zerlegt hat,Hut ab was die Bankas aushalten können.Wenn man überlegt das ich in 20 min mit dem Flieger von Coron in Puerto war.

    Ihr könntet jeden Tag was anderes abklappern von Coron z.B. nach Caluit usw.da geht auch ein tag drauf und seht die Inselwelt.In El Nido fährt man auch so 3 Tage durch die Inseln und mit viel Info im Gepäck würde ich dann in paar Stepps nach Puerto runter schippern.Flüge von Coron nach El Nido gibt es und die Stopps Richtung Norden einfach mal herum hören was so erzählt wird.Wenn ihr in El Nido einen Rat braucht geht ihr einfach ins Art Cafe zur Judit, die hätte auch Kajaks.

    Hallo,da kann man nur gutes Wetter wünschen,ich hatte es mal von El Nido nach Coron gemacht um halt mal zu sehen wie es so rüber kommt.Ich persönlich würde am Hafen mich umschauen ob es ein Filipino mit eigenen Boot gibt und mal fragen ob er überhaupt lust hat das zu machen und für welchen Preis.Auch dort ist der Sprit teuer so ab 60 Peso der Liter ,eher mehr.Dann sind sie aus gutem Grund meistens zu zweit und muß leer wieder nach Coron zurück.Wenn du das über ein Resort organisieren willst wo natürlich viele Skipper kennen kann es ein teurer Spaß werden weil sie für die Vermittlung auch ihr Geld bekommen und ihr vielleicht in der selben Nuss Schale sitzt.Wir hatten mit dem Wetter Pech und sind von El Nido kommend auch rechts in die Inselwelt abgebogen um den Wellen aus dem Weg zu gehen.Es war sehr heftig und alle waren froh das es das Boot nicht zerlegt hat,Hut ab was die Bankas aushalten können.Wenn man überlegt das ich in 20 min mit dem Flieger von Coron in Puerto war.

    Hallo,in der Regel hat man alles was Du da aufgezählt hast nur mit der Geschwindigkeit ist so eine Sache.Hot Spots gibt es in vielen Lokalen und Kaffees und schaut nach den Schildern.Internet Schuppen findet man sogar in Seiten Strassen aber weil die Kids gern zocken sind sie manchmal brechend voll oder leer.In jeder guten Pension und Hotels sind Hot Spots Standard.Mit den Sticks ist es mittlerweile egal ob Smart oder Globe.In El Nido machst Du bestimmt eine Banka Tour durch die schöne Inselwelt und achte mal auf die Antennen.Globe ist auch nun recht gut ausgebaut und wenn Du halt das gängige nimmst -Smart.Ich Globe und auch zu frieden.Schau aber vor dem Kauf mal auf die neusten Preise was so gerade aktuell ist.TxTen ist auf den Philippinen heilig und ohne dem bricht die ganze Logistik zusammen darum wird viel Werbung gemacht.Wenn ich mal schnell ins Internet muss gehe ich einfach ins Skylight Hotel und setze mich ins Leder und trink halt ein Kaffee oder Bier und fertig.

    Hallo,da hat jeder so seine Ansprüche und Erfahrungen.Ich habe mich auf Mabini Pension House eingestellt.Es sind einfache Zimmer und Toilette und Dusche auf dem Flur.Ich finde es dort ganz angenehm und locker und wenn man schon öfters da war bekommt es auch einen Familiären Charakter.Ich hoffe das ich richtig liege sind 750 Peso für eine Nacht bei Ankunft auf den Counter zu legen.Ich habe was im you tube gefunden wo man die Mabini Strasse sieht(kleine Hör Probe beim Einchecken machen).http://www.youtube.com/watch?v=czOzeyW7fUg mir reicht das für eine Nacht aber es gibt bestimmt günstigere .Leider habe ich keine Info für Deine genannten Unterkünfte.

    Hallo Leute,


    ich denke, die Philippinen sind ein erstrebenswertes Urlaubsziel.- Nicht nur wegen den exotischen Landschaften, der noch vorhandenen Tierwelt, des meist angenehmen Wetters, den zumindest außerhalb der Großstädte freundlichen Menschen. :weia :weia Zu den Russen fällt mir dabei nur ein: Raus aus den Phills und zurück nach Sibirien!!

    Zu spät und die Philippinische Regierung hat vor ca.2 Jahren mit den Russen einen Vertrag gemacht um das Finanzieren in den Phillis zu erleichtern !

    Hallo an alle,ich habe bei dem Beitrag von Scubaholly erst mal lachen müssen und gebe für den Volltreffer 100 Punkte,fehlt noch sich mit Whitening Creme einschmieren.Es gibt eigentlich viel zu sehen aber Archäologische Ausgrabungen kommen alle ins National Museum nach Manila ,das traurigste Museum ist Puerto Princesa was normalerweise voll sein könnte.Ich bin noch nicht lange hier im Forum aber die Philippinen kleben mir schon etwa 20 Jahre am Hintern ,davon war ich 16 Jahre mit einer Cebuana verheiratet.Ich habe leider auch den Tourismus kennen gelernt der ganze Inseln auf den Kopf gestellt hat z.B. Bohol/Panglao oder Boracay,das war nur eine Feststellung und bereise sie nach wie vor.Für Palawan sind schon die Weichen gestellt,ich war erst 2 mal in El Nido aber mir sind die Russen aufgefallen ,wie sie im hohen Bogen ihre Tanduay Flaschen ins Meer warfen.Es gibt T-Shirts mit einer geballten Faust drauf "Palawan is not for Sale" die Hoffnung stirb zum Schluss.Gruß an alle

    Files

    • geo1.jpg

      (99.12 kB, downloaded 39 times, last: )

    Hallo,das mit einem Store ist so eine Sache,ist Zahltag und der Tanduay und Bier wird in mengen verkauft ist das OK.Unter der Woche sind dann Bonbons,eine Pampers oder sonst was angesagt.Das Anschreiben ist Volkssport und ohne Touristen und schlechten Standort lieber finger weg.Dann die 24 STD Open an einer belebten Strasse gehen an die Substanz.Dann gibt es noch die Verwandschaft die einem dann gerne mal besucht und meint es ist ein SB Laden,wenn man da nicht dabei ist wird er in Rekordzeit lehr gefressen.Ich hatte noch neben dem Store einen kleinen Raum gemietet und als Wasserhäuschen/Mini Kneipe genutzt.Zum Glück konnte ich von einer benachbarten Pension ein paar Vollsaufgeräte anziehen ,das war immer ein Internationaler Haufen und habe für ein SMB 40 Peso genommen.Man muss sich vorher Gedanken machen was an Incoming Money zu erwarten wäre,nicht die Leute zählen sonder das was abends in der Kasse sein könnte,also eine Kalkulation.Direkt an einem belebten Strand sofort wieder aber die Schäfchen sind in Einheimischer Hand und sollen es auch bleiben.Vor ca.17 Jahren hätte ich mich in Boracay mal wo reinhängen können,das habe ich bereut.Damals gab es da nur 1 Auto auf der Insel. 8-)

    Ich hatte es mal mit einem Sari Sari Store probiert,da war leben in der Bude ich dachte ich lebe in einer Lunch Box.Putzen hin und her alles schön und gut aber in den Tropen sollte man sich erst gar nicht dran stören sondern sich dran gewöhnen.Mit den Ratten im Store war eine Herausforderung da es für sie 24 Std geöffnet war.Habe mit Blasrohr rumgefuchtelt ,Zwille,Bambus Knüppel und was nicht alles.Dann habe ich eine Falle gekauft und wie bei uns ein Stück Fleisch/Speck rein gemacht,nichts gefangen.Meine Freundin hat einfach ein Stück Mango rein und schon ging die Post ab.Es war eine Klapp Falle wo sie nicht getötet wurden.Um etwas Ruhe zu bekommen und das sie abwandern muss leider eine dran glauben, es geht um den letzten Schrei einer Ratte um ihre Artgenossen zu warnen.Mein Nachbar hat mir das dann mit Benzin gezeigt, aber nach nicht mal 2 Wochen waren sie wieder da.Der schmerzhafteste Biss den ich mal gefangen hatte war ein Tausendfüßler,drei Tage hat mein Arm geklopft als würde er unter Strom stehen. Ich war zwar gleich mit meiner Schlangen Pumpe dran aber den blauen Fleck hätte ich mir sparen können. Um den fetten Wurm hat Hund und Katz einen großen Bogen gemacht aber die Hühner haben sich darum gestritten.


    vielleicht ist das Brot auch nur zu sehr aufgegangen. :Rolf


    Im Ernst. Davon ausgehend, dass das Brot auch gut schmeckt hört es sich für mich gut an weil auch das dann schwierig zu kopieren sein dürfte.


    Grüße
    Wolf Wolf

    Das Material war ideal für große Öfen zu bauen aber den Schornstein hätte ich an einer anderen Stelle eingebaut.Er wurde nach einer Woche Probelauf zu heiß befeuert und genau an der Stelle an der ich den Schornstein eingebaut hätte gab es den Hitzestau.Das Brot von einem kleineren Ofen war geschmacklich sehr gut und wurde auch angenommen.Das Rezept für Fladenbrot ist kein Hexenwerk.