Posts by phil-wulf

    Eine Option wäre die Türkei, aber das wäre ein 18 stündiger Flug für sie. Sie hat nie ihr Land verlassen ... hatte auf Thailand gehofft, aber das scheint ja auch nichts zu sein.

    Eine andere Option für ein Drittland wären die VAE. Verbringt zusammen einen Urlaub in Dubai. Da kommt Deine Freundin auch relativ problemlos rein und der Flug ist wesentlich kürzer. Sie muss vorab ein Touristenvisum beantragen, dass machen z.T. auch die Airlines und das jeweilige Hotel. Und natürlich einen negativen PCR-Test im Abreiseland. Schau mal hier

    Irgendwie passt die Überschrift des Threads nicht. Hört sich so an, als ob alle Pinoys generell impunwillig sind. Ist doch gar nicht so. Auf der ganzen Welt gibt es Impfgegner und Befürworter.


    Aus meiner philipp. Verwandtschaft kenne ich nur 2, die sich nicht impfen lassen wollen, weil es im Bekanntenkreis einen Todesfall im Zusammenhang mit der Sinovac- Impfung gegeben hat. Aber so Beispiele gibts ja hier auch zu genüge.


    Meiner Frau konnte es jetzt gar nicht schnell genug gehen, in der Hoffnung natürlich, dass wir im Spätherbst ohne Quarantäne auf die Phils fliegen können.

    Eigentlich kenne ich das gar nicht anders. Habe seit 2014 ein zusätzliches Konto bei der DBK und die VISA-Card, die dabei war, war bisher immer eine Debitkarte :dontknow Benutze die immer zum kostenlosen Geldabheben im Ausland.

    Das sind alles Quarantäne Hotels! Ich meine Hotels die "normale" Gäste aufnehmen.

    Ich war eben mal auf Booking Com und hab versucht spasseshalber Hotels in Manila zu suchen und zu buchen. Man bekommt dort eine Menge Hotels in allen Preiskategorien angezeigt, die man auch buchen kann. Bei der Menge kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich nur um reine Quarantäne-Hotels handelt. Bei Vielen steht auch in der Beschreibung,, dass z.B. die Hygiene-Konzepte eingehalten werden.

    Leider liegt der Neupreis für einen "sinnvollen" Laptop (sinnvoll ist für mich KEINE Celeron-Prozessor, sondern minimum iCore 5) weit über meinem Budget.

    Ich weiss nicht, wo Deine Schmerzgrenze liegt. Gut aufgerüstete Gebrauchte aus Firmenaufkäufen kann Sinn machen. Kannst ja mal HIER schauen.

    Aber dann hast Du natürlich auch wieder die Kosten für die Versendung. Problem, wenn Du es hier kaufst, wird auch die Garantie sein. Die nutzt nicht viel, wenn das Gerät auf den Phils kaputt geht. Dann müsste es nach D zurückgeschickt werden.

    Ich will meiner Frau einen (gebrauchten) PC kaufen. Soll in erster Linie für Skype (oder ähnlichen Videokonferenzdienst) funktionieren.

    Deine Frage erinnert mich irgendwie an die oft gestellte Frage von älterer Verwandtschaft an mich: "Kannst Du mir nicht einen alten, gebrauchten PC/Laptop besorgen? Ich will nur ein bisschen Internet machen" Ich kann dazu immer nur sagen: der billigste Neu-Rechner auf dem Markt ist 10mal besser, als ein alter Gebrauchter. Man vergisst oft, dass die Entwicklung der Software so schnelllebig ist, dass man bei alten, gebrauchten Geräten bei der Performance sehr schnell an die Grenzen stösst. Ich würde es auch so machen, wie Cyborg85 geraten hat.

    Toller Bericht und super Bilder, das erschwert mein Leiden wegen Pilippinen-Entzug noch mehr;(. Wusste gar nicht, dass man innerhalb der Phils wieder relativ problemlos reisen kann. Haben für November geplant, mal sehen, was bis dahin wieder geht =)

    Die mail ging an alle Transferwise User

    Ich würde nochmal einen Termin beim Konsulat machen oder dort anrufen. Die müssten Dir eigentlich genaus sagen, wie es weitergeht. Für mich hört sich dieses Traveldokument an, wie ein provisorischer Reisepass, mit dem Du auch innerhalb der Phils weiterkommen müsstest.


    Aber wie gesagt, nur Spekulation meinerseits. Das Konsulat sollte es wissen.

    Die Prüfung kann beim GI während der Corona-Zeit abgelegt werden. Da haben die begrenzte Plätze. Schau mal hier unter Prüfungen.

    Neben dem Online-Unterricht kenne ich ein Member aus Manila, von dem ich weiss, dass er auch Deutsch unterrichtet. Ich schicke Dir eine PN.

    Lass deine GM einen Führerschein machen, sofern sie noch keinen hat! In D braucht man je nach Wohnort sowas ja eher mal und auch wenn sie hier einen Teil nach ich glaube spätestens einem Jahr nochmal wiederholen muss, spart das trotzdem einiges an Kosten.

    Das bringt im Prinzip nicht viel.


    1. Die philippinische Fahrausbildung kann man mit der Deutschen überhaupt nicht vergleichen. Ist dagegen wirklich ein Witz.

    2. Die Verlobte des TS dürfte dann nur 6 Monate in D fahren. Da die Philippinen nicht auf der Staatenliste für "Führerschein aus Drittstaaten" steht, müsste

    seine Verlobte eine vollständige praktische und theoretische Prüfung hier ablegen.


    Der einzige Vorteil wäre, dass sie durch gewisse Vorkenntnisse möglicherweise nicht so viel Fahrstunden braucht und der Pflichtteil entfallen würde.


    Quelle