Posts by phil-wulf

    Muss mich hier auch mal kurz an den Thread hängen.


    Durch unsere Heirat komme ich ja bei der Einreise auch immer in den Genuss des Balikbayan Status.


    Jetzt plant meine Frau aber die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen. Wie ist das, wenn es dann mal soweit ist? Ich weiss, dass sie dann als Ex-Filipina so einen Sonderstatus hat. Aber wie ist das bei mir? Habe ich dann wieder normalen Touristen Status oder gilt für den Ehepartner eines Ex-Staatsangehörigen der Balikbayan weiterhin?

    Danke für den Bericht. Da kommen Erinnerungen von meiner 1. Philippinenreise 2010 hoch. Besonders den Abschied konnte ich gut nachvollziehen. Nachdem sich das dann 2011 widerholt hatte, haben wir dann den langen Weg des Heiratsvisums angeleiert. =)

    Da sagt die philippinische Botschaft und das auswärtige Amt aber was anderes:


    Zitat:" Ausländern, die die in den Abschnitten 1 bis 3 genannten Bedingungen und Voraussetzungen nicht vollständig erfüllen, wird die Einreise auf die Philippinen verweigert und sie unterliegen dem entsprechenden Ausschlussverfahren."


    Die philippinische Botschaft in Berlin – (philippine-embassy.de)


    1. Ausländern, die die in den Abschnitten 1 bis 3 genannten Bedingungen und Voraussetzungen nicht vollständig erfüllen, wird die Einreise auf die Philippinen verweigert und sie unterliegen dem entsprechenden Ausschlussverfahren.

    Gute Info. Hab ich nicht gewusst.


    Habs mal spasseshalber mit dem Überweisungsbetrag von 12.500 Euro durchgerechnet. Allein diese Document Stamp Tax wäre dann umgerechnet ca. 37 Euro.


    Ist bekannt, ob diese Document Stamp Tax jede philippinische Bank berechnet?

    upps, jetzt ist die Kacke am dampfen.


    Als ich heute morgen wieder eine hohe Überweisung machen wollte, fordern sie (wise) Belege über mein Einkommen etc.. natürlich: alles zu "meiner Sicherheit". ich habe kurz überlegt, ob ich das machen soll und dann schweren Herzen die Belege hochgeladen. Ehe ich jetzt wieder den Finanzdienstleister wechsle: Es ist die vorletzte Überweisung in dieser Höhe.. die letzte ist wieder nicht so hoch, die kann dann WR wieder machen..

    Bei höheren Beträgen sollte man sowieso überlegen, ob man nicht eine direkte Überweisung von der eigenen Hausbank vornimmt.

    Je höher der Betrag, desto günstiger wirds bei der Direktüberweisung. Ein Vergleich lohnt sich.


    Beispiel:


    Direktüberweisung von der DKB in ein Drittland: Bis 12500 Euro = 12,50 Euro Gebühren


    Bei Wise beim Höchstbetrag von 480K php = 43,48 Euro Gebühren


    Preise & Bedingungen | DKB AG

    Es ist die vorletzte Überweisung in dieser Höhe.. die letzte ist wieder nicht so hoch, die kann dann WR wieder machen..

    Es ist ohnehin nicht zu Empfehlen Beträge über 5000 Euro zu schicken. Dann lieber stückeln. Ab 5000 Euro wird das an die Finanzbehörden gemeldet. Vermutlich sind die Dienstleister verpflichtet zu überprüfen, woher das Geld stammt.


    tbs

    Erst ab 12.500 Euro besteht die Meldepflicht.


    "AWV-Meldepflicht beachten": Muss ich meine Auslandsüberweisung wirklich melden oder bin ich davon befreit? (vgsd.de)

    Letztendlich stimmt ja die Aussage vom WU-Mitarbeiter und die Info von World-Remit überein. Also muss sich was am Empfängerkonto geändert haben, wo Du beim besten Willen nichts machen kannst. Einzige Alternative ist, das Geld zu einem anderen Familienmitglied zu schicken oder eine Barauszahlung an eine WU-Filiale zu veranlassen.

    Die gingen nach Batangas. Wö gehen Deine hin und welchen Status zeigt das Tracking-System ?

    meine sollen nach Liloan, southern leyte

    status unverändert seit 24.01

    Naja Leyte ist nochmal ne ganze Ecke weiter. Die Frage ist, obs per Schiff oder Truck weitergeht. Ich denke, da wirst Du noch ein wenig Geduld haben müssen...

    So, kleiner Update:

    Die Boxen sind nach 3 Monaten und 12 Tagen angekommen :yupi


    Eigentlich ist die Zeit noch im grünen Bereich. War wohl etwas verwöhnt vom letzten Jahr, als die noch vor Weihnachten eintrafen.

    Es ist wirklich so, dass sie ca. am nächsten Tag eintreffen, wenn die Tracking-List "loaded on truck" anzeigt.

    Ich hoffe echt das ist ein schlechter Scherz.

    Nun mal keine Panik ,ich glaube du liegst hier falsch , wenn im Tracking 2 mal Wülfrath auftaucht heißt das , das Paket wurde jetzt zum erstenmal in Manila gescannt . Ich weiß ,das ist eigentlich irreführend weil da eben nicht Manila steht .Als nächstes müsste da dann im Tracking " unloaded Warehouse - Valenzuela City PH " auftauchen , in einer Woche oder so ähnlich .Ich stelle später mal einen Screenshot von mir rein .

    Kann ich bestätigen.

    Es ist wirklich so, dass die Sendungen erst im Tracking-System erscheinen, wenn sie in Manila angekommen sind. Ist wirklich verwirrend, wenn man das nicht weiss. Mittlerweile hat sich der Status unserer Sendung auch verändert und er ist jetzt im Warehouse. Schätze mal, dass unsere Boxen in den nächsten 10 Tagen angkommen :yupi



    Ich interpretiere das so, dass die Box bei Anlieferung des Containers und mit Übergabe der Zollpapiere an den regionalen Verteiler in MNL mit "Wülfrath" getagged wird und die erste Bewegung auf den Philippinen dann zu der ersehnten Statusänderung führt.

    Das ist ja auch meine kleine Hoffnung



    Dass Hr. B. einfach aufgelegt hat ist sicherlich ärgerlich - andererseits wissen wir nicht, wie Du "in den Wald hineingerufen" hast ;)

    Das Gleiche hatte ich mal gedacht, als ich eine ähnliche Aussage in einer Google oder FB Bewertung gelesen habe. Aber ich war wirklich höflich am Telefon :pleased... auch wenns schwer gefallen ist :D

    Hier mal ein kleiner update zu meinen Boxen:


    Die 10 Tage, nach denen lt. "Bestbalikbayan" die Boxen allerspätestens beim Empfänger eintreffen sollten sind rum und die Familie wartet immer noch.

    Etwas hat sich aber getan und zwar kann man die Boxen mittlerweile im Tracking-System sehen. Lt. dem System stehen die immer noch in Wülfrath und sind gestern erst auf einen Container verladen worden.


    Habe eben dort angerufen und nachdem ich Herrn B. darauf aufmerksam machte, wurde dieser richtig pampig. Er hätte ja noch anderes zu tun und es würden ja noch andere Kunden in der Leitung warten und hat einfach aufgelegt. Ich bin sprachlos..... :sonicht:confused1


    Das deckt sich ja mit anderen Posts, wo die Boxen auch ewig in Wülfrath rumstanden.

    Jetzt kann man sowieso nichts mehr machen. Irgendwann werden sie wohl mal ankommen, aber das war das letztemal, dass ich "worstbalikbayan" beauftragt habe..

    Was ich ein bisschen schade finde bei "bestbalikbayan" ist, daß man die Transportpläne nicht zeitnah verlinkt, wenn das Schiff den Hafen verläßt. Hier hinken sie derzeit stark hinterher (vielleicht aber auch gerade der persönlichen Situation geschuldet). So könnte man zumindest sehen, wann Manila angelaufen wird.


    Beste Grüße

    deepdiver27

    Sehe ich auch so. und es gäbe noch ein paar Punkte, die bei "Bestbalikbayan" noch sehr verbesserungsbedürftig wären, wie z.B die komplette Urlaubsschliessung für knapp 3 Wochen, gerade zu einer Zeit, wo die Boxen am sehnlichsten erwartet werden und man überhaupt keine Chance hat, nachzuhaken bzw. nachzutracken.


    Letztes Jahr bzw. vorletztes Jahr hats mit denen ganz gut geklappt. Auch im Oktober verladen und die Boxen waren vor Weihnachten da. Ok es liegt zwar nicht immer am Versender, aber ein bisschen mehr Transparenz wäre wünschenswert.

    Wenn ich im Tracking nach den 3 Paketnummern suche bekomme ich ein "no data" zurück.

    So weit ich weiß ,heißt "No Data " , noch nicht in Manila angekommen und deshalb auch noch nicht erfasst wurden . Es könnte also sein , das deine Boxen noch irgendwo mit dem Schiff unterwegs sind , da sie vielleicht nicht in dem Container mitgekommen sind , in dem sie ursprünglich mitsollten . War bei mir ja auch schon der Fall . Da musst du dann wohl wirklich noch mal in Wülfrath nachfragen , wo die Boxen sind bzw. mit welchen Schiff / Datum sie tatsächlich abgefahren sind.

    Habe gerade mit Wülfrath telefoniert. "no data" bedeutet, dass das philippinische Partnerunternehmen vor Ort die Boxen im System noch nicht registriert hat. Heisst also nicht, dass die Boxen noch nicht in Manila sind.


    Wir haben auch das Problem, dass unsere Boxen noch nicht da sind. Die wurden am 26.10 verladen und sind mit Container 70900 am 11.12. in Manila angekommen. Lt. Wülfrath sind die Boxen dieses Containers kurz vor Weihnachen durch den Zoll gegangen und danach hätte es wegen der Feiertage Verzögerungen gegeben. Da unsere Boxen auch noch nicht im Tracking-System angezeigt werden, gehe ich einfach mal von aus, dass das Partnerunternehmen pennt. Lt. Wülfrath sollen unsere Boxen allerspätestens in 10 Tagen angeliefert werden. Bin mal gespannt :denken

    Eine Option wäre die Türkei, aber das wäre ein 18 stündiger Flug für sie. Sie hat nie ihr Land verlassen ... hatte auf Thailand gehofft, aber das scheint ja auch nichts zu sein.

    Eine andere Option für ein Drittland wären die VAE. Verbringt zusammen einen Urlaub in Dubai. Da kommt Deine Freundin auch relativ problemlos rein und der Flug ist wesentlich kürzer. Sie muss vorab ein Touristenvisum beantragen, dass machen z.T. auch die Airlines und das jeweilige Hotel. Und natürlich einen negativen PCR-Test im Abreiseland. Schau mal hier

    Irgendwie passt die Überschrift des Threads nicht. Hört sich so an, als ob alle Pinoys generell impunwillig sind. Ist doch gar nicht so. Auf der ganzen Welt gibt es Impfgegner und Befürworter.


    Aus meiner philipp. Verwandtschaft kenne ich nur 2, die sich nicht impfen lassen wollen, weil es im Bekanntenkreis einen Todesfall im Zusammenhang mit der Sinovac- Impfung gegeben hat. Aber so Beispiele gibts ja hier auch zu genüge.


    Meiner Frau konnte es jetzt gar nicht schnell genug gehen, in der Hoffnung natürlich, dass wir im Spätherbst ohne Quarantäne auf die Phils fliegen können.