Posts by Sunnyenergy

    Soweit ich weiss kann man diesen Geräten sagen was zuerst.
    ZB 1 Solar 2 Akku 3 Netz
    oder 1 Solar 2 Netz 3 Akku (bei Netzausfall)


    Ich wäre erstaunt wenn es anders wäre. Sonst halt ein ähnliches das diese Einstellmöglichkeiten bietet.
    Sorry aber ich beschäftige mich nicht so doll mit günstigen China-Ebay-Geräten.

    Oft gibt es die Geräte mit verschiedenen Labels...
    Wenn ein Fachmann was verkauft will er dafür, dass er Service Infos und Garantie bietet vernünfig verdienen :floet

    Gut gezeigt.
    Leider gilt das auch für Ebay etc.
    Chinaschrott überall.

    Noch schlimmer als dein Instant-Kaputt, also so ähnliche wie die beliebten Instant-Karma Videos sind die Sachen die zwar funktionieren, aber weit ausserhalb der sicherheitstechnischen Normen. Und das nicht weil billig, sondern weil es den Chinesen schlicht scheissegal ist was sie verkaufen... Nach mir der Schrott bis zu tot so zu sagen.

    Ich repariere auch fast alles was Sinn macht.

    Was meine ich z.B.:
    - Laserpointer ohne die Sicherheitsklassenbezeichnung (Nur 1 unter 1mW ist ungefährlich ab M wirds kritisch). Oft viel zu starkt, einmal rein gucken und Auge auch Schrott.
    - Lasercutter ohne Schutzhülle und Abzug (Lasercutter verdampfen das Material! Prosit :drunk.gif) oder auch die SchutzKlappen ohne Schalter obwohl der Schalter dort 1 cent kostet.

    Auch schön:

    - WIFI Repeater die so stark sind, dass 2km weiter alle Modellflugzeuge abstürzen.
    Oder immer wieder nett:

    - Akkus mit Fantasieangaben. Hier 16850 Standard LI-Zellen die meines Wissen im besten Fall 4000mAh haben.
    Da findet man Zellen mit 8000mAh und noch höheren Angaben und vor allem teilweise ohne Schutzelektronik, sprich bei Tiefentladung instant Schrott und bei Überladung Instantfire :explotieren


    Ob der Name Ultrafire als Warnung zu verstehen ist ? :462:


    Übrigens ist bereits eine Gewichtskontrolle aufschlussreich. Je schwerer desto höher die Kapazität. Wenn also wie oben 8000 drauf steht sie aber nur halb so viel wiegt wie eine 3500er von Panasonic dann wird ei Kapazität im besten Fall 2000 betragen. Ich vermute in vielen Chinagadgets sind Akkus mit Fakangaben drin. Die Laufzeit ist dann dementsprechend niedrig.



    Man kann also nur empfehlen sehr acht zu geben was man kauft und wie man es verwendet...

    Beruflich verwende ich deshalb keinerlei selbst importierte Produkte. Zu risky.

    Anscheinend sind die Meinungen hierzu sehr unterschiedlich. Hängt vielleicht auch vom Alter der D Männer ab. Ist absolut Geschamckssache, ich verurteile hier niemanden. Jeder hat andere Vorstellungen von PArtnerschaft....... Jedem die seine! :-)


    Aber es hat absolut nichts mit Feminismus zu tun wenn man seiner Frau die Chance gibt sich persönlich im beruflichen Umfeld in Deutschland selbst zu verwirklichen. Im Gegenteil: Ich finde solche Aussagen wie Carabao sehr egoistisch.


    Genau 100% agree zu Geschmacksache :D


    Aber ich sehe es wie Carabao und andere, Feminismus (und nicht Emanzipation im guten Sinne) ist moderner Quatsch der zum Aussterben der Menschen führen würde, den Pinays of genug gar nicht verstehen, geschweige denn schätzen:


    Wer sagt dann bitte, dass Mann oder Frau sich nur im Job verwirklichen können, der doch im Normalfall zu 90% durch den Chef und Firma determiniert ist und beide daher 100% arbeiten müssen um sich zu verwirklichen??


    Was man so liest, ist es bereits ein Leben in Unterdrückung wenn Frau sich (für ihren Mann) schön macht und erst recht wenn Kinder und den Mann glücklich machen ihr gefällt...


    Ich bin aber trotzdem der Meinung, eine Frau sollte selbst dann ausserhalb eine Beschäftigung haben (muss nicht Geld verdienen sein) wenn sie sehr gerne Hausfrau ist, damit das Feedback nicht nur vom Ehemann kommt und damit sie erlebt, das Geld hier nicht auf den Bäumen wächst und deshalb der Familie die "Ernte" verweigert.


    Wie ist denn die Stellung der Frau in der philippinischen Gesellschaft?

    Das ist die richtige Frage.

    Und die Antwort ist eben nicht nur "sie hat die Hosen an und verwaltet das Geld" und ist emanzipierter als Frauen in Europa...

    Sondern eben auch: Asiatinnen sind gerne weiblich schön und süss. Für sie ist weder dies noch die Mutterrolle negativ konnotiert wie bei Feministinnen im Westen.


    Ich glaube nicht daran, dass eine Filipina über 25 mit dann vermutlich gefestigten Character und Einstellungen dem Feminismus viel abgewinnen kann, da er einher geht mit, Frauen die nicht Zuhause sind (also den Partner nicht umsorgen), mit Eltern im Altersheim, mit Kindern 10 Std / Tag in Fremdbetreuung, mit hohen Scheidungsraten etc. etc. .


    Nach meinem Wissen ist das das genaue Gegenteil der PH-Kultur wie sie Pinays schätzen.

    Für mich besteht keineswegs - wie immer auch hier konstruiert - ein zwangsläufiger Gegensatz zwischen Gleichberechtigung und Hausfrau, zwischen

    Gleichberechtigung und niedrigem direktem monitärem Einkommen, zwischen

    Gleichberechtigung und einer eher klassischen Rollenverteilung.

    Übrigens auch dann nicht, wenn der Mann eher logisch sachlich orientiert in äusserlichen Dingen "die Hosen an hat" und die Frau eher sozial orientiert ist und dort die Hosen an hat.
    Dieser Gegensatz ist für mich konstruierter Mist, der nur vermeintliche Vorteile der Männer aufzählt und vermeintliche Nachteile der Frau.


    Jeder wie er will. Meinetwegen auch andersrum oder täglich neu ausgehandelt.

    Aber ich bin der Überzeugung dass es auch im sozialen Verhalten genetische Unterscheide gibt, die dem bisher als normal begriffenen Unterschied zwischen Mann und Frau entsprechen. Und das wird meines Erachtens eher in Asien noch so gesehen als vom gender- und feminismusverseuchten Westen, wo nach Meinung mancher man sich demnächst jeden Tag neu eines der 20 Geschlechter aussuchen kann...:Rolf


    Von daher habe ich keine Angst vor dem Zusammenleben mit einer Pinay im Westen.

    Es mag einzelne Pinays geben, die ihre kulturelle Prägung tauschen.
    Aber ich glaube nicht, dass dies ein Hauptgrund für das Scheitern solche binationalen Beziehungen ist.
    Da reichen viel banalere Dinge, wie die dass die Partner nicht ehrlich zueinander waren speziell bei Geld gegen Jugend.

    Also wenn ich es drauf anlege, dann bekommen ich komplett alles gratis. (Möbel, Klamotten Spielzeug etc. selbst ein Auto)

    Zumindest in der Schweiz. Den ganzen Haushalt. Für den Anfange bis man genug verdient ist das doch ausreichend!

    Und Ukai Ukai ist jeder Pinay bekannt =)



    Manche Leute sind froh wenn sie ihre alten Sachen nicht entsorgen müssen. Wobei alt relativ ist und eher durch nicht mehr gewünscht zu ersetzen wäre.

    Ich bin recht sicher ein paar Kleinanzeigen was man sucht reichen!
    Mit Altkleidern wird ja genau deshalb Geld gemacht, weil die Leute so sogar gute und teure Sachen weggeben.

    Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.


    MNL-ZRH.png

    Wäre eine weitere Möglichkeit Adoption (oder Vaterschafstanerkennung?)?
    Es ist in den PH ja nicht unüblich, das kein Vater in der GU eingetragen ist, wenn die Mutter bei Geburt ledig war.
    In solchen Fällen zumal wenn auch tatsächlich kein Kontakt zum Erzeuger besteht, dürfte eine Adoption einfacher sein.

    Was soll er mit einer Agentur bzw. die Agentur für ihn tun?

    Man sollte sich immer fragen was benötigt wird um ein Visum zu bekommen.

    Leider sind das nicht 100'000 Papiere wie ev. bei OFW , wobei eine Agentur ev. helfen könnte, sondern es sind Fakten nötig:


    - Single (eine Agentur wird wohl kaum die Anulierung machen können)
    - gute bezahlte langfristige Arbeit (Arbeitsvermittlung? :denken)

    - gefülltes Konto mit regelmässigen Zahlungseingängen
    - Haus, Land Kinder etc. also alles was eine Rückkehr wahrscheinlich macht
    - persönliche Vorsprache in der Botschaft wo der Eindruck entscheidend ist

    etc.


    Wo soll da eine Agentur helfen? Mit dem Geld lieber einmal mehr mit ihr Urlaub machen.
    Da hat man was davon!

    Das Einzige was mir nach den völlig richtigen Antworten der Anderen noch einfällt:


    Schaut das beim der Annulierung nicht noch unnötige Zeit durch PH Schlendrian vergeht.

    Ich habe nicht nur einmal auch von 1 Jahr gehört.

    Aber das hängt vermutlich sehr vom Willen und der Qualifikation der beteiligten Juristen sowie dem Geldfluss ab...


    Und schau zu deinen Gunsten, dass du unsichtbar bleibst, bei dem Verfahren.

    Du wärst nicht der Erste, der dann einen Ausländerzuschlag bezahlt...!!

    Danke.
    Leider nicht ganz vergleichbar.


    1. Zwei mal Heirat in den PH und damit zwangsläufig dort registriert, was ja nicht unbedingt nötig ist.
    2. Ex eingebürgert, womit sie die PH-Staatsbürgerschaft verloren hat. Als Deutsche ist deren Status in den PH aber irrelevant.

    3. Zweite Heirat in den PH ist nicht ganz das Gleiche wie eine Heirat ausserhalb. Und zwar deshalb, weil dann ja den dortigen Behörden klar ist, dass diese Heirat nach PH-Recht OK ist. Demzufolge keine Probleme bei Ausreise.

    Interessant ist allerdings dies: Keine Registration der Scheidung sondern "einfach" beglaubigte Übersetzung!

    Ich denke mir auch, das ich meine österreichische Scheidungsurkunde, in englisch übersetzen lassen will und beglaubigen lassen will! und das in Hongkong verwende und das Gültigkeit hat. Ich könnte das auch einfach auch nach Hongkong senden vorweg ,dort, wo ich geheiratet habe. Die neue Frau braucht dann ihr Cenomar, dann dürfte die Hochzeit kein Problem sein?

    Das hat nichts mit deiner Frage und dem Visum zu tun. Jeder Staat entscheidet selber, was nötig ist um zu heiraten.


    Aber sobald diese neue Ehe registriert wird, fällt den Filipinos auf, dass ich noch verheiratet bin. Und dann stellt sich für mich die Frage, was dann passiert?

    Wer behauptet das?
    Kann sein, kann auch sein dass nicht.
    Ich schrieb ja: Damit deine Vorehe auffällt, müssten die ja deinen Namen in der Datenbank suchen UND finden.

    Oder ihr seid so dumm und bindet es denen auf die Nase.

    Sie muss ja auch CFO machen! Und dann sehen Ph Behörden, dass der Mann noch in den Ph als verheiratet gilt?

    Siehe oben. An sich sollte das CFO das nichts angehen, da du ja die Gesetze in Östr. und HK einhalten musst und gar keine Möglichkeit hast - so weit ich weiss - die Scheidung in den PH anerkennen zu lassen. Du müsstest ja nicht mal Kenntniss von der Registration der Ehe oder auch der Scheidung haben!

    Da das CFO eine reiner idiotischer Willkürverein ist, kann es schon sei, dass die etwas monieren.

    Die Frage ist deshalb, ob ihr nicht besser in Östr. heiratet, dann kann sie mit einen Besuchsvisum einreisen.
    Und die Frage ist, ob man die Ehe aus HK überhaupt registrieren muss und sie nicht einfach nach Heirat mit Besuchsvisum einreist.

    Stimmt HGE mal wieder :D

    Das ist ja allgemein bekannt, dass "Filipino citizens divorced by their foreign spouses" ... nur dann die Anerkennung machen können.
    Der Umkehrschluss wäre, eben auch, dass wir Ausländer das nicht machen können und somit direkt vom Scheidungsverbot der PH betroffen sind wenn SIE die Scheidung eingereicht hat oder wenn SIE nicht bereit ist diese dort zu registrieren...


    Aber :P FALLS die PH uns in der Datenbank des PSA finden und deshalb einer möglichen neuen Frau irgendetwas verweigern würden, z. B. die Ausreise, dann haben mittelbar auch wir ein Problem...

    Deshalb ja meine Frage bzw. den Tip, im Zweifel in Europa zu heiraten. Denn dann braucht sie ein Cenomar welches von uns unabhängig zu bekommen ist und dann gilt ausschliesslich AU/DE Recht.

    Wie seht ihr das?

    Er schrieb, dass seine Ex die Heirat in HK damals in den PH registrieren liess.

    Eine zukünftige Heirat kann ihm die PH nur in den PH verweigern!
    Woanders haben die PH ja schlicht kein Recht dazu...

    Und in anderen Ländern, Östr. und HK eingeschlossen, wird ja normaler Weise nicht sein Status in den restlichen 150 Staaten geprüft, sondern nur der in seiner Heimat Östr. wo er ja auch lebt.
    Wenn er also in HK oder sonstwo (ausser in den PH natürlich) die Scheidungsurkunde vorlegt (und falls es das in Östr. gibt, eine Heiratsfähigkeitszeugnis von dort), sollte alles OK sein.

    Allerdings stellt sich die Frage, ob die PH einen Ausländer in der Datenbank des PSA als Person und mit irgendeinem Status eingetragen haben!?
    Konkret: Kann ich im PSA von mir ein CENOMAR bekommen, oder finden die mich gar nicht?
    Nur wenn man dort als Person extra aufgeführt ist bzw. auffindbar ist UND wenn jemand danach sucht, würde eine Vorehe ja auffallen.
    Oder übersehe ich da etwas?


    Als ich damals unseren Marriage Contract angefordert hatte, wurde ich nicht nach meinen Daten gefragt, sondern nach denen meiner Frau.


    Die eigentliche Frage des TS ist aber, ob eine eventuelle neue Frau Probleme bei Ausreise und Visum bekommt, wenn seine Scheidung dort nicht registriert ist...!?
    Das würde ja nur dann passieren, wenn die Behörden in den PH nach ihm suchen.
    Oder wenn Östr. verlangt, dass die Scheidung dort auch registriert ist, bevor sie ein Visum für eine neue Frau ausstellen.


    Nur; warum sollte Östr. das verlangen?

    Die Registrierung einer Ehe in den PH ist ja keine Vorschrift bei uns und diese Registrierung zu melden auch nicht...

    Wenn du von einer Pinay im Ausland geschieden bist und wieder eine Pinay heiraten willst, brauchst du eine Scheidungsanerkennung in den Philippinen!

    Warum und für welche Fälle?
    Auch bei Heirat in HK und Scheidung in Östr. oder nur bei Heirat in den PH?
    Heirat in HK?
    Heirat in den PH?
    Heirat in Östr.?
    Anerkennung der Ehe in den PH?
    Anerkennung der Ehe in Östr.?
    Visum Östr.?

    Ist Heirat in HK für Österreicher überhaupt noch einfacher als in Öst.?
    Wenn nein Besuchervisum Östr. und Heirat dort oder?

    Ich bin nicht sicher, denn: It's more fun in the philippines!


    Rechtlich logisch sehe ich es so:
    - Du bist kein PH Bürger, also sollten die PH sich nicht um Sachen kümmern, die deine Ex veranstaltet oder eben nicht veranstaltet.
    Wenn, dann sollten die PH nach deren Gesetzen die Gültigkeit der Ehe prüfen. Dazu reicht nach meiner Logik die Hochzeitsurkunde aus HK, sowie wenn nötig, die Scheidungsurkunde aus Österreich. Warum sollte ein Staatsbürger eines anderen Landes sich um Dinge dort kümmern müssen?

    - Eigentlich sollte ein Staat in Europa sich um den Unsinn den die PH manchmal veranstalten (keine Scheidung möglich etc.) nicht kümmern. Die Urkunde aus HK mit Apostille sollte meines Erachtens ausreichen, um eine Ehe und damit die Voraussetzungen für Einreise und Visum zu belegen.

    Ob Österreich sich wie Deutschland um die Gültigkeit der Ehe in anderen Ländern kümmert weiss ich nicht.

    Was meines Erachtens klar ist, aber was du nicht gefragt hast und was dir wohl auch egal sein kann, ist, dass deine Ex eine neue Ehe nicht in der Heimat registrieren kann, ohne die Scheidung anerkennen zu lassen. Welche Konsequenzen das für sie hat weiss ich nicht.

    LG

    Nachtrag: Mir ist nicht bekannt, was grid tie inverter genau bedeuten soll.

    Meines Erachtens sind das reine OffGridInverter.


    Es gibt 3 Arten von Wechselrichtern:


    - On Grid also Einspeisen wie der Micro Wechselrichter auf Deutsch: Modulwechselrichter. Ohne Netz schalten die ab.


    - Off Grid ohne Netzdurchleitung. Achtung die rauchen ab wenn du die mit dem Netz koppelst, weil sie sich nicht aufs Netz aufsynkronisieren!! Und weil sie bei Blackout nicht abschalten, deshalb streng verboten.

    - Off Grid mit Netzdurchleitung. Die haben einen Netzeingang speisen dort aber nicht ein!


    Und bei den OnGrid Geräten gibt es ein paar die können alles. Also auch OffGrid und Akkus laden. Aber das wird dann teuer und kompliziert.
    (Netzumschaltbox etc. etc.)

    Nur der Micro Inverter für 11k PHP speist ins Netz ein.
    Ansonsten kann man ohne eigene Erfahrung und Test nicht sagen ob das Chinazeugs was taugt oder nicht.
    Da gibt es viele bei denen ein mehrfaches der Dauerleistung drauf steht. ZB 6000W aber rauchen ab unter 1000W.
    Ein Anhaltspunkt ist übrigens das Gewicht. Wenn die Dingen X-mal weniger wiegen als vergleichbare Produkte aus Europa: Finger weg!


    Die anderen beiden könnten was taugen. Rein preislich. Aber das sind Off-Grid Inverter.

    Was man gerade in den PH noch verwenden kann sind die mit Netzdurchleitung.
    Warum in den PH? Weil dort (nur/immer?) eine Phase da ist.


    Meist heissen die Hybrid Inverter wie der hier.


    Die Verwenden je nach Einstellung erst den Solarstrom, dann den Akku und am Schluss das Netz.
    Ob der was taugt weiss ich nicht. Die gibt es mit vielen Labeln...

    Funktioniert super. Wenn man was aussteckt egal ob Module, Akku oder Netz läuft alles weiter.
    Solange man nicht mehr anschliesst als Akku/Netz/Module hergeben.

    Mit so einem Gerät hat man alles:

    - direkte Solarstromnutzung
    - Überschuss in den Akku
    - Durchleitung aus dem Netz falls die Leistung von Akku+Solar nicht reicht
    - Volle USV-Funktion


    "Einfach" (wer weiss wie) vor in die Hausverteilung dort einschlaufen wo man Solarstrom nutzen will.
    Also alles was die Leistung (kumuliert) nicht überschreitet.

    LG

    Naja, es werden heutzutage (lange nach der Aufklaerung...) immernoch Menschen gesteinigt weil sie z.B. homosexuell sind!

    Und es existiert heutzutage nicht zuletzt immernoch der "Jihad"!!

    Das sind doch im Jahre 2019 keine "besseren Argumente" nur weil es irgendwann vor hunderten Jahren mal irgendjemand so hingeschrieben hat?!

    Nun schweife ich aber ab - sorry dafuer.

    Mmm also ich schreibe natürlich aus einer westlichen säkularen Sichtweise und nicht aus der eines Kopfabsaudis oder IS oder eines Auatollahs :weia

    Schau was ich meine ist doch ganz einfach: Wenn in der Bibel steht Kopf um... ah ne das war der Koran, Zahn um Zahn, dann ist doch der Gläubige der das wörtlich nehmen mag im Vorteil gegenüber denen, die sagen:

    "Ja halt mal das musst du aber zeitgemäss sehen, das war ein Fortschritt damals gegen Eskalation und galt auch nur wenn man sich nicht einigen konnte, heute aber .... blablabla"


    Im Koran ist es noch schlimmer, weil Gottes Wort und weil die üblem Aussagen alle eher NACH den netten Suren geoffenbart erträumt wurden... Da mussen liberale Gläubige einige Verrenkungen machen bis das Kopftuch ein Emanzipationszeichen geworden ist... :mauer

    Ich meine also textimmanente Interpretation und Argumentation nicht zeitbezogene Argumente.


    Wir muessen ja nicht ueber die Interpretationen unserer Religionen diskutieren, tun wir ja auch nicht - ich denke der Grossteil hier im Forum ist ebenfalls "unglaeubig". (denke aber du hast das nun eher allgemein gemeint, oder?)

    Ja nur allgemein.
    Aber nicht weil ich denke weil hier viele gläubige Member unterwegs sind, sondern weil einige hier über Sinn und Unsinn der Bibelauslegung der INC schrieben.
    Damit geht man denen aber bereits auf den Leim.

    Wir wollen doch gar nicht, dass IRGENDEINE religiöse Interpretation Regeln für uns alle aufstellt. Egel von wem.

    LG Sunny

    Da die Visa Bestimmungen im Schengen Raum eigentlich überall gleich sind, sollte es theoretisch überall gleich schwer sein, dort hin zu kommen.

    Das ist eine falsche Folgerung.

    Die Bestimmungen mögen weitgehend die gleichen sein.
    ABER

    - Bei dem internen Weisungen ist jedes Land frei,

    - der Ermessensspielraum kann nach Ermessen in jedem Land anders ausgeübt werden,
    - bei einem für beide Drittland sprich Tourismus als Zweck ist die Vermutungen wie "die will ja nicht zurück" weniger nahe.


    LG Sunny