Posts by Sirius12

    Meine Frau soll am 4.3. mit China Airlines mit kurzem Stopover in Taipei nach Deutschland kommen.


    Verbindlich: Sie kann einreisen muss aber in Quarantäne...was immer das bedeutet!

    Sorry Dino - Die Frau soll so wie ich es verstanden habe von den Philippinen über Taiwan nach Deutschland reisen.

    Sie wird wenn sie aktuell fliegen wollte an der Ausreise gehindert.


    Einreise auf die Philippinen : Korrekt mit Qurantäne

    Gilt dies auch für philippinische Staatsangehörige, die dauerhaft ins Ausland ziehen?

    Ja - das gilt für jeden mit philippinischen Pass. Diese werden an den Flughäfen an der Ausreise gehindert wenn die Reise nach/ über China, Hongkong, Macau und nun auch Taiwan geht. Transit über diese Länder ist im Moment für Filipino nicht möglich

    Taiwan ist "noch" erlaubt.

    Ab heute 11. Februar 2020 is Taiwan ( Tajpeh) from Travel ban betroffen.


    Das heißt : Gleiches gilt wie bereits für China, Hongkong, Macau. Ausländer dürfen über dieses Land nicht mehr in den Philippinen einreisen. Filipino/a dürfen in dieses ( über dieses ) Land nicht mehr ausreisen.


    Wenn das so weiter geht, dann wird bald Thailand und Singapoure dazu kommen. Dann gibt es nur noch die "Arabienroute" um als Ausländer auf die Philippinen zu kommen.

    Ich habe einen Philippinischen Netflix account. 2 Nutzer gleichzeitig kostet 460 Peso.

    Kürzlich habe ich diesen Account mit meinem Smartphone auch in Deutschland genutzt und es hat funktioniert.....

    Hallo Schwarmintelligenz, wie sieht es aus mit dem BAN re EVA airlines? Kommend von Paris via Taiwan nach Manila? Für Deutschen und Filipina?

    Taiwan ist "noch" erlaubt. Zur selben Zeit kam auch EVA Air an. Viele Ausländer und Filipino/ a am Gepäckband


    Ich bin gestern via Bangkok mit Thai eingereist. Im Flugzeug keine Chinesen, 50 % Ausländer aus Europa und Indien, 50 % Filipino/a.


    An der Immigration nur die Frage woher man kommt, wie lange man bleibt. Ich weiss nicht, ob die Immigration Zugriff auf "alte " Flugdaten hat. Ich bin am 29. Januar 2020 via Taipeh ( EVA Air) ausgereist ( Ergänzung: Taiwan hat keinen Bann).

    Ich habe beim warten auf das Gepäck nicht bemerkt das jemand zurück gewiesen wurde.


    Gute Reise an alle

    Gerade Tagaytay liegt ja locker im Radius von 14km deswegen war Ich verwundert das man dort von dem ganzen nichts gesehen hat.

    Die Bereiche von Tagaytay die auf dem Berg liegen sind nicht im Sperrgebiet. "Unten" im Tal ist es gesperrt da eine Tsunamigefahr im großen Lake Taal im Falle eines Ausbruchs befürchtet wird. Das heißt dass auch die Strassen offen sind, daran hat sich nichts geändert


    https://www.cnnphilippines.com…aal-Volcano-eruption.html


    https://news.abs-cbn.com/busin…ot-profiteering-tolentino


    https://news.abs-cbn.com/news/…schools-businesses-reopen

    Denn nen Totaler Lockdown würde meiner Meinung nach doch auch in anderen News erwähnt werden.

    Nachdem vor ein paar Tagen von offizieller Seite kritisiert wurde dass es täglich Zeiten gab in denen die Besucher zurück in Ihre Unterkünfte durften, wurde dies gestrichen. Das heißt "Sperrzone ist Sperrzone". Keine Ausnahmen mehr.

    Wurde auch in GMA news, ABS CBN news etc. veröffentlicht.

    Und zum weiteren "Spekulieren":

    Bulletin 24. 1. 2020; SO 2 224 to /Tag und mehr seismische Aktivitäten.

    Und gemäß GMA news ist der Ausstoß von Asche heute morgen 6.00 Uhr wieder mehr geworden...….

    Also das Volcano Bulletin vom 21.01.2020 schaut eher ruhiger aus => Weniger SO2 Auststoss heute(344 tonnes/day) gegenüber gestern (4353 tonnes/day)

    und nur 5 heute gegenüber gestern 23 Vulkanischen Erdbeben.

    Im Bulletin vom 22. 1. 2020 nur noch SO 2 153 to/ Tag und im Bulletin vom 23.1.2020 ein SO2 Gehalt von 141 to/ Tag


    Auf einer Pressekonferenz wurde gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs nun bei 30 % liege. Letzte Woche war noch von 70 % die Rede

    (Quelle: GMA news). Die Warnstufe 4 müsse aber bleiben.....

    Based on PAGASA wind forecast, if the eruption plume remains below three (3) km, ash will be drifted to west and southwest of the Main Crater; if the eruption plume rises between three (3) to five (5) km ash will also be drifted to parts of Cavite province; however, if a major eruption occurs during the day and the eruption column exceeds 5 km, ash will also be drifted over Metro Manila, Laguna, and some parts of Rizal and Northern Quezon

    Aus dem Bulletin von Philvolc heute morgen ( 20. Januar 2020) - http://www.phivolcs.dost.gov.p…-20-january-2020-8-00-a-m


    Aber mir ist es recht wenn nichts passiert. Ich muß nächste Woche fliegen und habe keine Lust auf Chaos

    Wenn man heute den offiziellen Statements von Philvolc und anderen Behörden folgt, wird unterschwellig verstärkt vor einem Ausbruch von Taal gewarnt.

    DILG (Interior Department) mahnt die täglichen Zeiten für die Bewohner der Sperrgebiete zum füttern der Tiere etc. zu untersagen.


    Philvolc beobachtet dass sich unter dem Vulkan vermehrt Steine/Felsen mit der Magma bewegen. Gleichzeitig hat sich der Bereich um den Krater aufgewölbt, während sich ein anderer Teil der Insel gesenkt hat. Der SO2 Gehalt ist laut Bericht vom 19. Januar auf 1.442 to/ pro Tag und laut Bericht vom 20. Januar auf 4353 to / pro Tag gestiegen. Die Aschewolke erreicht wieder eine Höhe von 500 bis 1000 m.


    Im täglichen Bericht wird zudem gewarnt, das bei einem aktuellen Ausbruch auf Grund der Windsituation Aschewolken Manila erreichen könnten.


    Was dagegen etwas kurios ist, dass auf dieser Website : https://www.volcanoesandearthquakes.com/map/Philippines, der Taal Vulkan seit gestern auf Level 3 heruntergestuft wurde.

    Habe mir mal die Mühe gemacht alle Philvoc Bulletin Daten ab 13. Januar heraus zu lesen ( Die Bulletin am morgen; 8.00 Uhr sind immer die Zusammenfassung der letzten 24 Stunden):

    13. Januar 2020; Lavawolke 500 m hoch; Staubwolke 2000 m

    14. Januar 2020: Lavawolke 500 m hoch, Staubwolke 2000 m; SO2: 5.299 to/ pro Tag

    15. Januar 2020: Staubwolke 700 bis 1000 m; SO 2: 1.686 to/ pro Tag

    16- Januar 2020: Staubwolke 500 bis 800 m; SO2: 4.186 to / pro Tag

    17. Januar 2020: Staubwolke 100 bis 800 m; SO2 Messung war ausgefallen

    18. Januar 2020: Staubwolke 50 bis 600 m; SO2: 360 to/ pro Tag


    Es ist zwar nun erst 6 Tage seit Anhebung zu Stufe 4, aber scheinbar ist es ruhiger geworden - trügerische Ruhe ? Wir wissen es nicht.

    Aber Philvolc darf keine Panik verbreiten und darf ebenfalls nicht gegen die Regeln verstoßen, dass 14 Tage beobachtet werden muß, ehe die Sicherheitsstufe verringert wird.

    Aber es werden gemäß GMA / ABS CBN und CNN seit Donnerstag täglich die Bewohner für ein paar Stunden zurück in Ihre Häuser gelassen die Tiere zu füttern und persönliche Dinge ab zu holen.


    Grüße Sirius

    https://www.phivolcs.dost.gov.…-17-january-2020-05-00-pm


    Es war wohl trügerische Ruhe vor dem Ausbruch wenn die Überschrift korrekt ist: Hazardous eruption imminent ( Gefährliche Eruption steht bevor )


    Die Anzahl der Erdbeben nahm wieder zu. Woanders war zu lesen, dass Philvolcs einen Ausbruch im großen Caldera befürchtet ( GMA news).


    Erschwerend kommt hinzu dass wohl Messgeräte zur Messung der Schwefeldioxidwerte ausgefallen sind. (GMA news)

    https://cnnphilippines.com/new…eruption-alert-level.html


    Laut aktueller Meldung überlegt sich Philvolcs die Sicherheitsstufe zu reduzieren. Die Erdbeben werden weniger - auch wenn die Stärke zum Teil bis 3.1 gemessen wird. Der Anteil an Schwefeldioxid sei aber noch sehr hoch in der Wolke, daher gehe man von unterirdischer Magmaaktivität aus.


    Einige Bewohner von Talisay durften heute kurzfristig zurück in ihre Häuser um nach dem rechten zu sehen. Die Sperrzone von 14 km bleibt aber weiter bestehen - Denke das ist auch gut so