Posts by Sirius12

    Hier links was die "Säuberung der Manila Bay" beinhaltet, und das ist nur ein kleiner Teil der "White Sand":


    Kurzfassung: Abwässer gelangen ungeklärt in die Manila Bay. Dies muss gestoppt werden. Dazu wurden angeblich auch 200 000 Familien umgesiedelt gemäß dieser Website:


    https://pulitzercenter.org/pro…nformal-housing-residents


    Und hier die beiden link zur Erklärung des Gesamtprojekts: ( Auf den Seiten immer etwas herunter scrollen):


    https://www.denr.gov.ph/index.…sort=&filter=&searchword=


    https://www.denr.gov.ph/index.…beach-nourishment-project


    Im zweiten link wird auch erklärt wieviel der Dolomit kostet, und welchen Anteil am Gesamtbudget hat.


    Grüße Sirius

    Ich finde es etwas eigenartig, dass hier so stark gegen dieses Projekt gewettert wird. Es werden Meinungen von den örtlichen Gegnern ungefiltert übernommen.


    1. Dieses Projekt wurde schon vor Covid gestartet. Die Regierung hat es in Auftrag gegeben, da die Wasserwerte ( Bakterien) eine Katastrophe waren. Im Zuge dessen fand man heraus, dass viele Hotel und Restaurants und auch der Manila Zoo ihre Abwässer direkt in die Bay eingeleitet haben. Dies wurde ( hoffentlich) gestoppt.


    2. Das Projekt umfasst nicht nur den "Dolomitsand" sondern es wurde auch Schlamm aus den Uferbereichen entfernt und Wasserfilteranlagen errichtet um die Wasserqualität zu verbessern. Das Budget "Sandstrand" ist lediglich 28 Mill. Das übrige Budget umfasst die anderen beschriebenen Massnahmen.


    3. Ich verstehe nicht woher diese Aussagen kommen dass Dolomit gefährlich für die Gesundheit ist. Dolomit ist eine Art von Kalkstein. Kalkstein kommt in D A CH von südlich der Donau, über die Alpen bis hinunter zum Gardasee in Italien vor. Es gibt z.B. die Dolomitischen Alpen. Die Südtiroler Alpen bestehen aus Kalkstein und Dolomit. In Südösterreich gibt es einige Dolomitsteinbrüche ( so wie bei Cebu). Das "feine "Material wird zur Zementerzeugung genutzt, das grobe Material als Unterbau im Strassenbau. Kalk bzw. Dolomit wird zur Wasserreinigung eingesetzt.

    ( Filterteiche, Filterseen) z.B trägt der Kalkgehalt dazu bei den pH Wert zu stabilisieren. Kalkseen sind die Seen die die größte Tranzparenz haben ( Sichttiefe). Als Beispiel der Attersee und Traunsee in Oberösterreich und der Wörthersee und Weissensee in Kärnten.

    Mir liegen keine Studien oder Berichte vor, dass in Kalk oder Dolomitgebieten zu erhöhten Krebsfällen kommt.


    4. Das Fischsterben in einem andern Teil der Bay hat nichts mit den Dolomit zu tun. Der Bereich ist viel zu weit weg. Vielmehr kommt es manchmal vor, dass durch starke Winde und damit größere Wasserdurchmischungen sauerstoffarmes Wasser zur Wasseroberfläche transportiert wird. Das Problem der Manila Bay ist, dass es zuviel Faulschlamm am Boden gibt. Zudem ist die Bay zu flach. Dies führt dann zu dem traurigen Phänomen, das es zu einem Fischsterben kommt. Ein gefundenes "Fressen" für alle Skeptiker.


    Ich persönlich finde es gut dass solche Projekte gemacht werden. Vielleicht geht der oft Zitierte "Gestank" des Wassers in Folge weg. Hoffentlich wird der Manila Baywalk damit aufgewertet. Denn lest einmal in den Reiseführern nach : Da wird von wunderschönen Sonnenuntergängen gesprochen. Aber wie ist die Realität: Obdachlose und bettelnde Kinder halten sich in diesem Bereich auf. Es war ( und ist ) nicht sehr einladend.

    Ich finde es schade, dass zuerst immer "gestänkert" werden muß. Gebt dem Projekt eine Chance. Wenn es nicht funktioniert ( was ich persönlich nicht glaube) , dann könnt ihr noch immer sagen: "Ich habe es doch schon vorher gesagt"


    Sirius 12

    Vielen Dank Level4,


    weitere Fragen:

    Wie lange dauert es "normalerweise" bis das Visa erstellt wird. Ich meine vom Termin beim BI bis das Visa im Pass ist,


    Darf ich zwischen Antragstellung und Erteilung des Visas das Land verlassen oder verfällt das alles


    Danke Grüße Sirius

    Ich hänge meine Frage hier an um kein neues Thema öffnen zu müssen:


    Auf Grund den neuen Einreiseeinschränkungen bedingt durch Covid, überlege ich nun doch das 13 a Visum an zu gehen.


    Frage dazu: Gibt es ein Musterschreiben, bzw. was muß im Brief meiner Frau an die BI denn stehen ? Man muss ja das Rad nicht neu erfinden


    Danke Sirius

    kann ich als Deutscher (oder in meinem Fall Oesterreicher) in einem Drittland bei der phil. Embassy/Konsulat ein Visum beantragen?

    Ich werde 1. BI in Manila und 2. der Philippinische Botschaft in Wien eine email senden und Anfragen was zu tun ist. Falls ich Antwort bekomme werde ich das posten

    Das man mit 13a nicht wieder zurückkommen kann wenn man das Land

    verlässt stimmt meiner Meinung nach nicht.

    http://www.immigration.gov.ph/…8_Aug/2020Aug08_Press.pdf


    Einreise mit 13 A ist erlaubt. Siehe Pressemeldung BI

    Woher hast du diese Info?

    Warum sollte ich mein Visum nicht im phil. Konsulat oder Botschaft eines Drittstaats beantragen koennen?

    Bitte um einen hilfreichen Link dazu!

    http://philippine-embassy.de/

    https://viennape.dfa.gov.ph/?start=36


    Falls ich etwas überlesen habe zum Erhalt eines Visas, dann bitte ich um Entschuldigung.

    Und falls es doch irgendwie möglich wäre , macht es die Rückreise kompliziert.

    Denn dann müsste ich am ersten Tag der Ankunft in Europa zur Botschaft, Visa beantragen und warten bis die Damen/ Herren das Visa fertig haben. Das dauerte schon vor Corona ein paar Tage.

    Foreign spouses of Filipinos are no longer exempted from the entry visa rule,


    Kurzfassung: Entweder der Mann/ Frau hat schon ein Visa , oder er/ sie muss ein Visa im Heimatland beantragen. Es reicht nicht mehr einfach die Heiratsurkunde vor zu zeigen. Das macht es noch schwieriger.


    Bin hier mit Touristenvisa ( bin mit Filipina verheiratet), muß geschäftlich im September ausreisen und dachte, dass Rückkehr problemlos möglich ist. Nun wird es kompliziert........denn es werden keine Visas im Ausland ausgestellt


    It s more fun....


    Sirius 12

    Besuch heute in der Immigration Zentrale Manila

    Wichtig für alle die in diesen Zeiten dort etwas zu erledigen haben: Ohne online Termin geht nichts mehr - nur über die "Fixer" -äh sorry - Akkredierte Bevollmächtigte oder online Appointment

    Also: Zuerst auf die Website der. Bureau of Immigration. Auf der ersten Seite auf der linken Seite ist ein Feld für "online Appointment". Immigration

    Dort muss man sich erst registrieren, am besten mit dem "google Browser", mit "edge" hat es nicht funktioniert. Nach Rückbestätigung der email Adresse, kann online ein Appointment erstellt werden.

    Dieses hatte ich heute für 8.00 Uhr - 9.45Uhr.

    Ich war schon um 7.30 dort. Aber lange Schlange. Also hinten anstellen. Die Schlange wurde dann geteilt in "Tourist Visa Extention" und den Rest.

    Nach einiger Zeit war ich erster in der Schlange ( es gibt aber Stühle zum sitzen), aber es dauerte bis 9.15 Uhr bis ich an die Reihe. Es war aber kurzweilig dem Treiben zu zu schauen. Unter anderen Pulks von Chinesen ( immer zu fünft + Fixer). Viele in Ganzkörperkondom - Weisser Overall mit Kapuze , Brille und Plastiküberstreifer über die Schuhe.


    Also: 9.15 Uhr durfte ich ins Gebäude. Innen viele Einweiser, keine Nummern zum ziehen sondern 8 Stühle zum sitzen. Ging aber recht zügig. 5 Minuten später am Schalter. Kein Penalty für die 2,5 Monate overstay wegen ECQ. Konnte aber nur 4 Monate statt der gewollten 6 Monate verlängern. Inclusive ACR Card knapp 9.000,- Peso. Neu ist 700 Peso ECC Fee - was immer das ist.

    Weiter zum Payment - auch dort max. 5 MInuten warten. Belege abgeben. Warten ca. 30 Minuten -- Pass mit Visaverlängerung bekommen, aber zum nächsten Schalter wegen ACR Card. Dort Belege abgeben, nach 5 Minuten Name aufgerufen, Karte Fertig, diese musste aber aber an einem anderen Schalter aktiviert werden. Alles in allem gegen 10.15 Uhr alles fertig.

    Muss aber im August wieder hin.


    Soweit in diesen Zeiten "Besuch Express". Aber im Gebäude geht es sehr viel entspannter zu als vorher.


    Grüße Sirius

    Hier sind jetzt 2 Wochen mit der Home School um und es laeuft super!

    Hier bei der Privatschule meiner Tochter in NCR ( Grade 2- ab Herbst Grade 3) gibt es seit dem Lockdown keinen Unterricht - auch nicht online, obwohl die Schule ein onlinetool ( Genyo) hat. Aber da kamen keine Lehrinhalte. Mitte Mai kam die Mitteilung, das das letzte Schuljahr positiv abgeschlossen wurde, und dass online Enrollment vom Mai bis 31. August geht. Schule soll wohl am 10. September starten. Online mit diversen google Produkten. Preise bleiben gleich was ich bisher gesehen habe.

    Ich drucke immer wieder Übungen für Mathematik, Englisch und Filipino aus die ich im Internet finde. Sie stürzt sich immer darauf , da sie gerne weiter lerne würde. Denke werde mit der Schule einen Termin ausmachen um heraus zu finden, wie der online Unterricht den funktionieren soll.

    ich hoffe, daß sich der Vulkan wieder beruhigt hat?

    In the past 24-hour period, the Taal Volcano Network recorded nine (9) volcanic earthquakes that are associated mainly with rock-fracturing processes beneath and around the edifice.

    https://www.phivolcs.dost.gov.…tin-09-may-2020-08-00-a-m


    So geht das schon sei Wochen in dieser Art. " Er grummelt halt so herum - der Vulkan"


    Ruhe vor dem nächsten "Sturm - Ausbruch" ? Oder …….


    Das kann niemand vorhersagen


    Bleibt alle Sicher und Gesund

    Grüße Sirius

    Und wie ist das zu verstehen:


    Passengers under the following visa categories are not allowed to enter the Philippines:

    - Passengers under Visa Waiver Agreements.

    - Passengers with Special Visas

    - Passengers who fall under Executive Order No.408, s1960 (EO408);

    - Passengers with a Hong Kong (SAR China) passport, Macao (SAR China) passport, Macao-Portuguese, and British National Overseas passports.

    - Immigrant and non-Immigrant visa holders (i.e. 13, 9D, 9F, 9G, 47a(2), etc.)

    This does not apply to:

    - Foreign spouses and children of Filipino nationals (if they are not traveling together, they should show proof of marriage or filiation).


    Dies ist von der Website der Aviation - Travel restriction worldwide.


    Wenn verheiratet mit Filipino/ a dann kommt der Ausländer ins Land egal mit welchem Visa .

    Aber am besten ist es beim BI nachfragen wenn die in NCR wieder geöffnet haben

    Ich wundere mich, dass dies erst jetzt bekannt wird. Scheinbar sind/waren höchste Kreise interessiert das marode PhilHealth zu sanieren. Denn wie man der Presse entnehmen konnte hat Philhealth enorme Schulden bei vielen Krankenhäusern.


    Gibt es eine internationale Rechtsgrundlage für solch einen Wahnsinn ?


    Klar - es gibt schon die Ausreisesteuer , nun die Philhealth Steuer.


    Was noch lassen sich die Bürger oder Staatsbürger noch gefallen ?

    Da es seit einiger Zeit die Frage im Raum steht, wer in die Philippinen einreisen darf, habe ich in online gesucht und habe folgendes gefunden.


    Denn es wurde im behauptet dass Ehepartner von Filipina/o nur gemeinsam einreisen dürfen, dies dürfte nicht stimmen. Und wie immer wenn ich falsch liege, dann bitte um Korrektur:


    5. Passengers under the following visa categories are not allowed to enter the Philippines:

    - Passengers under Visa Waiver Agreements.

    - Passengers with Special Visas

    - Passengers who fall under Executive Order No.408, s1960 (EO408);

    - Passengers with a Hong Kong (SAR China) passport, Macao (SAR China) passport, Macao-Portuguese, and British National Overseas passports.

    - Immigrant and non-Immigrant visa holders (i.e. 13, 9D, 9F, 9G, 47a(2), etc.)

    This does not apply to:

    - Foreign spouses and children of Filipino nationals (if they are not traveling together, they should show proof of marriage or filiation).


    Quelle: https://www.aircharterservice.…1ae133f895f&campaign=6576

    Ich möchte eine Frage dazu anhängen, hoffe das ist ok.


    Es steht in den aktuellen Regeln zur Einreise Philippinen:

    Hier sind die deutschen Worte, wie ich die Regeln interpretiere:


    Angehörige von Filipino/ a, das heißt Ehemänner oder Ehefrauen von Filipino/ a sowie Väter/ Mütter von Kindern mit Filipino Pass dürfen Einreisen.

    Ich interpretiere es so: Einreise auch mit "nur" Tourist Status" - oder muß das Kind / der Partner bei der Einreise dabei sein.


    Oder interpretiere ich das falsch.

    Mir wäre es auch am liebsten wenn der Mist morgen aufhören würde. Leider ist das kein Lichtschalter der auf On und OFF ist. Der konnte sehr schnell auf OFF gelegt werden nur das ON dauert sehr sehr lange!

    Ich kann Dino nur Recht geben. Verfolge die Entwicklung von Manila aus mit Besorgnis. Im Moment kann ich das meiste noch online erledigen und Reisen zu meinen Projekten ist im Moment auch wegen der weltweiten Beschränkungen nicht möglich/ notwendig. Aber irgendwann werden in Europa etc. die Beschränkungen gelockert. Aber wer die Meldungen aus dem "Palast" - sorry President und deren Taskforce verfolgt, kann herauslesen, da wird es so schnell keine Lockerung geben. Der Präsident "träumt" von einem schnellen Impfstoff seiner "Freunde". Wann ? Dieses Jahr noch - 2021.

    Und die Stimmung gegen westliche Ausländer ist nicht gut, die "gelben" Freunde werden trotz diverser Delikte ( illegale POGO, etc) beschützt. Sorry , es soll nicht rassistisch sein, aber ich sehe jeden Tag die VAN mit den POGO Workern die getarnt als " Food delivery" zur Arbeit und zurück gebracht werden. Diese haben keine Lebensmittel bei sich.


    Sirius ,

    der sich täglich wundert was in NCR trotz Quarantäne möglich ist