Posts by gogobo

    Hi trivial


    Nö, das stimmt so nicht. Ich habe seit Jahrzehnten eine Mailadresse dort, endet auf gmx.ch, und ich gehe nur via Outlook meine Mails dort holen.

    Weiss wirklich nicht, wann ich das letzte Mal direkt auf gmx (via Webseite) zugegriffen habe. Aber das ist schon Jahre her!

    Ich denke deine gmx M.Adr. lautet gmx.net und nicht gmx.ch

    Gruss

    gogobo

    trivial Du hast vollkommen Recht.


    Seine Tochter wurde übrigens als Präs.-Kandidatin vorgeschlagen. SEIN Kommentar: "Besser, Du bleibst Bürgermeisterin, dann geht es Dir gut. Als Präsident/in VERBRENNST Du.....!!!"

    Ich vermute auch warum er das mit "verbrennst nur deine Zeit" gesagt hat. Immer mehr kommt mir ein ungutes Gefühl auf dass er inmitten von einem Heer

    Clans Korrupten und Drogenbaronen sitzt und dort nichts unternehmen kann was er einmal mit einer langen Liste von Namen mit den Worten das sind die die unsere Jugend und Familien kaputt machen. Das war das erste und gleich auch das letzte mal wo er etwas zu dieser Liste gesagt hat.

    Ja er ist ehrlich und sagt gerade heraus was ihm im Kopf Ist, aber gehört solches immer vom Rednerpult aus von wo man im Normalfall ganz anderes hören

    sollte oder möchte.

    -gogobo-

    Nein lieber Nik gogobo scheint nicht von Manila aus zu schicken, gogobo schickt von Bohol aus in die Schweiz.

    Gemacht wird es wie du es machst mit dem ausgedruckten Formular dieses wird zusammen mit der Barangay Bestätigung

    in ein Kuvert gesteckt und auf der Post abgegeben mit dem Vermerk Einschreiben und Express, kostet ungef. 3oder400 Peso

    man bekommt eine Nummer mit dieser man dann die Sendung Nachverfolgen kann wenn man noch fragt wie lange es daure

    kommt immer die Antwort 10 Tage und das würde sogar hinhauen wenn nicht zuviele Sonn und Feiertage dazwischen sind.

    Die Nachverfolgung geht über Deutsche Post.

    Warum Manila zuerst ist und aussieht als hätte man in Manila aufgegeben kommt daher dass die Sendung erst in Manila im System

    von der Deutschen Post übernommen wird. Es kann sein dass es von Bohol bis Manila länger dauert als dann von Ml.in die Schweiz.

    10 Jahre Erfahrung und noch nie ein Problem und ich schicke nicht nur L.B. ich schicke auch andere wichtige Briepost so.

    Der Link zur Deutschen Post

    -gogobo-

    http://mobile.swisspost.ch/mob…le-sendungsverfolgung.htm

    und das kommt dann !


    Hallo an alle Ratschlag Geber, sieht fast danach aus als wäre der

    TS gar nicht mehr daran interessiert, seit seinem Start mit der Frage

    am 29. Mai lese ich nichts mehr von ihm zu diesem Thema.

    Für die die interessiert sind wie so ein Treffen in ungefähr aussehen könnte

    gibts TV eine Serie Schweizer Auswanderer und da reist ein Schweizer mit Philippina

    Frau und zwei Kinder für drei Jahre zu den Schwiegereltern.

    Von Folge 5 bis und mit 9 Es sind noch zwei andere Auswanderer in dieser Serie.

    -gogobo-

    https://www.google.com/url?sa=…Vaw2eTxqoM7wowulruZy2Jr0p

    Ich glaube wir reden nicht vom gleichen, meine Briefe werden Postexpress ca.400PhP verschickt mit Deutscher Post. Die Nachverfolgung mit der Nummer sieht dann so aus: das kann 10 Tage oder wenn Sonn und Feiertage dazwischen kommen auch mal 20 Tage dauern aber doch nicht 10 Wochen.

    -gogobo-

    Wenn du es per Express mit Nachvervolgungsnummer schickst dann wird es sicher

    ankommen.

    Wenn du natürlich zum vornherein denkst dass es nicht ankommt na dann kann man dir

    nicht weiterhelfen, oder wenn du abgeschickt hast und es irgendwo stecken geblieben dann kannst

    du das bei Post Nachverfolgung sehen und ev. dann eine Mail schicken. Eigentlich ganz einfach.

    -gogobo-

    Was passiert, wenn jetzt die anstehenden Lebensbescheinigungen der Rentner nicht beim Rentenservice der Deutschen Post ankommen? Sicher kann man die vorab mit einer Email senden und auf die hiesige Situation aufmerksam mache, aber ob die das interessiert, ist die Frage, denn sie wollen ja immer das Original zugeschickt bekommen. Schlimmstenfalls stellen sie die Rentenzahlung ein.:weia:weia Dann gute Nacht.:mauer:mauer

    Das habe ich mit denen (CH) schon lange abgeklärt, meine LB müsste so ende Juni bei ihnen sein ich bekomme das LB Formular so ende Abpril und das könnte dann bei grossen Verzögerungen Probleme geben. Bei uns ZAS in Genf kann man aber solche Formulare auch ausdrucken und das mache ich

    früh genug und schicke dann das ausgedruckte zusammen mit dem Formular mit Unterschrift vom Barangay an meine AHV. Sollte es mal nicht klappen

    gibt es e Mail Adressen und da kann man dann ev. Probleme lösen oder ich habe auch schon telefoniert kein Problem.

    Schau mal auf der Webseite deiner Versicherung ich bin mir fast sicher dass auch da Formular zum ausdrucken gibt.

    Mir hat man auch gesagt dass die aufgeführte Frist nicht sofort die Zahlung eingestellt würde und man würde sicher noch Kontakt aufnehmen.

    -gogobo-

    Ich verstehe das nicht ganz, ein Freund von mir in Samar Guiuan hat auch immer

    Probleme mit Postsendungen oder LBS usw.

    Nicht nur Versand, auch Empfang hat er Probleme.

    Wenn man aber halt in ein Land wie Philippinen auswandert sollte man mit "Verzögerungen " immer rechnen.

    Im System wird es erst ab Manila erfasst und das dauert auch ab Bohol am längsten hauptsächlich wenn dann

    noch Sonn und Feiertage drin sind.

    Wichtige Briefe von Behörden und Institutionen aus der Heimt werden meist unaufgefordert mit DHL Fedex oder... versandt, ich weise aber

    sicherheitshalber auch immer noch darauf hin.

    In 10 Jahren hat es nur eine Behörde nicht kapiert und denen habe ich dann halt den Marsch geblasen.

    -gogobo-

    Lanfermann

    Zuerst mal gute Besserung !

    Gut dass solches erwähnt wird, man weiss nie was auf einem zukommt und wenn etwas passiert sollte man gewappnet sein.

    Als Deutscher oder Schweizer könnte man je nach dem zurück und eine KV würde die OP bezahlen, hier ohne KV könnte es richtig

    einschenken und man müsste erst noch cash bezahlen. Wobei auch da nicht zu vergessen ist auch KV in D. oder CH mus man zahlen und

    sind teuer.

    Auch das mit der Lebensqualität da könnte ich mir gar nicht vorstellen so zu leben wie ein Filipino.

    Noch zu deinem Chicken im Gerrys Grill, in Cebu im Ouer Place haben wir uns einmal getroffen und da hast du schon von deinem

    Chicken im G.G. geschwärmt, da hat sich anscheinend nichts geändert ha ha ha aber jetzt kannst du mal rechnen wenn man von teurer

    spricht, ein SM im Ouer Place nehmen wir 1998 umgerechnet in Euro ca. 1 Euro und heute ? immer noch 1 Euro ! dein Chicken damals

    in Euro ? und heute ?

    ML.Gruss

    -gogobo-

    Solche Hinweise braucht es, dankeschön Nordwest!:thumb

    Die fehlt noch in unserem Kräutergarten aber nur noch bis Morgen.;)

    -gogobo-

    Er lebte glücklich und die Familie muss dieses Glück ausbaden! Ohne KV mit hohen Krankenhauskosten + Beerdigung die Familie hängen gelassen! Kann man so machen, mein Ding wäre es nicht! :mauer:mauer

    Und ich sage dem, Veranwortungslos !

    Mit 1200.-Euro kann man schon recht gut leben auf den Philis, aber da sollten keine grossen Abzüge dabei sein. Richtig vorbereiten ist das Wichtigste,

    sich nur auf diese Rente verlassen sollte man sich auf keinen Fall.Was heisst richtig vorbereiten, mind. 2 Mil. Peso auf einem Reserve Konto. Arzt und Spital

    und auch der Tod sind nicht billig. Absicherung Familie Ehepartner Wittwenrente Kinder Waisenrente sollte unbedingt geregelt sein,alles andere sehe ich als Verantwortungslos. Es gab schon Fälle da wusste die Frau gar nicht dass ihr eine Wittwenrente zusteht und ohne Hilfe wären sie verloren gewesen denn

    viele sogar auch welche die schon in DACH gelebt haben kennen sich nicht aus mit Behörden und Institutionen was ja schon für uns nicht sehr einfach

    ist. Ich würde sagen, ohne mind. diesen Voraussetzungen sollte man nicht auswandern.

    -gogobo-

    Meine Frau war ja gerade aufgrund eines Todesfalls drüben, nach einer 3 jährigen Pause und erzählte dass die Preise sich extrem erhöht haben! Also wird esauch immer schwieriger mit der kleinen Rente dort auszukommen!

    Es ist aber immer zu berücksichtigen, als deine Frau vor 3 Jahren dort war bekam sie für 1 Euro 52 Peso und diesmal nach 3 Jahren sind es 58 Peso.

    1000 Euro = 52000 PhP z.Zt. 1000 Euro 58000 PhP für die Philipinos natürlich ein Problem denn ich glaube kaum dass ihre Löhne mind.angepasst wurden,

    d.h eher retour als vorwärts. Bei uns fällt es kaum ins Gewicht denn für 6k kann man einen Einkaufswagen schon ordentlich füllen. Solange es mit dem Wechselkurs aufwärts geht gleicht es sich immer einigermassen aus. Das grosse Problem war vor 10 oder 11 Jahren als der Euro bei 75 PhP war und einige damit gerechnet haben dass es weiter nach oben gehe, der umgekehrte Fall ist leider eingetreten.


    drohne deine Aufstellung könnte hinkommen, 1200 Euro da könnte man schon sehr gut leben aber dann sollte da einiges an Rücklagen vorhanden sein

    wie z.B. Krankengeld wenn eine Versicherung noch dazu kommt dann sieht es schon nicht mehr nach sehr gut aus. Unser Mtl. Haushalt Budget liegt immer im Bereich 90-100k Php. da ist aber etwa 10k für meine teuren Import Spezialitäten dabei wobei ich kaum darauf verzichten könnte.

    -gogobo-

    Moeller

    Danke für deinen Beitrag, da nehme ich einiges raus.

    Ich widerhole mich ein bisschen, dieser Junge wohnt mit der Familie in Manila zusammen. Er hat jetzt einen Stiefvater

    aber der hat auch noch ein Sohn in diese Ehe gebracht,so sind es jetzt drei Söhne und alle fast gleich alt/jung.

    Da der leibliche Vater ein Bruder meiner Frau war und leider verunglückt ist fühlen wir uns fast ein bisschen verpflichtet

    ihn da finanziell zu unterstützen. Ich habe ihn nur einmal gesehen als er ungef. 7 Jahre alt war und ab dann hatten

    wir keinen Kontakt mehr mit ihm und der Mutter und auch den Stiefvater kennen wir nicht.

    Wir wissen aber dass diese Eltern es sich kaum leisten können diesen Neffen für ein Studium zu finanzieren.

    So und jetzt das mit den 50k, das wäre mal als Start gedacht und muss nicht heissen für ein Jahr, wenn er uns

    jeweils glauhaft informieren kann wie und wo und was da noch angeschafft und bezahlt werden muss dann werden wir in sicher nicht im Stich lassen.

    Das was du da aufgezählt hast was noch alles dazu kommen könnte ist ein guter Tipp, sollte er solches mal erwähnen.

    Wir können nur über Mail komunizieren mind vorläufig.

    Wie du schreibst nur Bares ist Wahres genau deshalb müsste er ein Konto eröffnen wo er dann frei verfügen könnte.

    Ich glaube jetzt einfach an ihn und deshalb mal ein Startgeld. Auf keinen Fall aber sollte oder darf niemand wissen dass ein Foreigner im Hintergrund der Finanzie ist.

    Ich zweifle auch nicht daran dass ihn meine Frau (seine Tante) ihn nicht genau kontrolliert und Belege fordert.

    Da wäre auch noch eine zweite Tante die drei eigene Söhne finanziert hat und die wüsste auch was da so alles auf uns zu kommen könnte.

    Alles klar

    Vielleicht eröffne ich nach einem Jahr ein neues Thema Colege auf die Schnauze gefallen X(hoffe nicht werde aber sicher mal meine Erfahrung bis dahin berichten.

    Gruss

    -gogobo

    lieber sanuk, ich weiss du meinst es gut mit mir aber du solltest zuerst alle meine Beiräge lesen, du würdest meine Situation verstehen.

    Deine Ratschläge herum telefonieren oder Mailen wären wohl das dümmste was ich machen würde, ersten muss niemand wissen dass

    ein Foreigner dahinter steckt und zweitens behersche ich die Englische Schreibweise schlecht ob Stlistisch oder Ortographisch.

    Dieser Pinoy ist jetzt 17 jährig und ist intelligent genug um seinen Weg einzuschlagen und das mit Stipendien kennt er sicher auch.

    So das mal in kürze.

    Und jetzt mein Plan und so werde ich es machen, dieser Pinoy muss in Manila bei BPI ein Konto eröffnen und wenn er das hat werde ich ihm

    schon mal 50k überweisen damit kann er selber das beste rausholen an Stipendien Discount oder was auch immer.

    Nach einem Jahr wird es sich dann weisen wo er angelangt ist und wenn alles ok ist für mich und ich Beweise in der Hand habe dann wird problemlos nachgedoppelt.

    Und was du mir glauben kannst wenn er es wirklich soweit schafft dass 250k fällig würden auch das würde mir keine Schlaflosen Nächte bereiten.

    Du erkennst jetzt hoffentlich meine Fragestellung, ich wollte nur so die Anfangs Kosten hören, denn hätte dieser Student diese Zahl genannt hätte ich ihm

    das nicht so schnell abgenommen.

    Du siehst ich bin voll zufrieden mit den bisherigen Tipps und Ratschlägen aber bitte das Thema ohne Zitate von mir weiterführen. Vielleicht gibt es andere

    auch die interessiert sind.

    Gruss

    -gogobo-

    Du weisst also, was Du nicht willst! Das sollte jeder hier respektieren und akzeptieren. Bevor Du allerdings andere niedermachst wegen ihres gut gemeinten Beitrags und Erfahrungsberichtes, solltest Du der Einfachkeit halber besser verschiedene COLLEGES/ Unis abtelefonieren oder anmailen, um deren genauen Preise zu bekommen. Dann hast Du verbindliche Aussagen. Ansonsten hört sich Deine Frage an, wie: "Was kostet ein Auto?" "Was kostet ein Haus?!"

    Bringt Dich nicht weiter.

    lieber sanuk, ich möchte klarstellen, 1. ich habe niemanden niedergemacht. Ich habe deutlich meine Frage gestellt und der Sacki hat sie verstanden und mir

    mit seiner Antwort sehr geholfen. Warum Padawan dann kommt und ich hätte meine Frage falsch gestellt weiss ich doch nicht und wenn meine Frage falsch war warum hat er nicht selber ein Thema mit seiner Frage gestellt, schon kurios. Ich wollte nur einigermassen wissen was am Anfang ungefähr auf mich zukommen könnte und kein bisschen mehr. Auch dein Beitrag interessiert mich nicht weil ich doch nichts anfangen kann damit.und trotzdem danke dass du mich belehrt hast.

    Mein Ratschlag, macht doch ein neues eigenes Thema mit einer richtigen Fragestellung.



    -gogobo-

    Auch ich bin kein Östreicher und gebe dir nur ein Tipp im Falle dass kein

    Össi 100% Antwort auf deine Frage geben kann.

    Ich habe mich in allen solchen Fragen und Problemen direkt an die betreffende Stelle gewendet EMail oder

    auch schon telefoniert. Keine bange die geben dir sicher eine Antwort und bei dir wird eine Antwort

    bestimmt positiv ausfallen mit 17 Jahren verheiratet.

    -gogobo-

    Mike

    danke für deine Ratschläge.

    Bei mir ist es halt so, es geht um einen 17 jährigen Neffen meiner Frau der Vater ist verunglückt und die Mutter dann alleinerziehend mit 2 Söhnen.

    Dieser Neffe ist anscheinend intelligent und hat es mit der Schule schon so weit gebracht dass er jetzt vor der Türe zum Colege steht. Jetzt hat er halt

    seine Tanten um finanzielle Hilfe angefragt. (nicht gebettelt) Da ich mir gut vorstellen kann dass er wirklich intelligent genug ist für Colege denn schon sein Urgrossvater war Jurist und sein Grossvater wie deren Brüder Juristen und ein ein Arzt.

    Da ich mir so ein Studium leisten könnte kam ich zum Schluss da zu helfen. Ich werde einfach jetzt mit ihm mal in Kontakt treten um zu erfahren was

    er sich vorstellt. Ab dann kann man das finanzielle regeln. Wie der Sackgesicht sagt von 50k bis 250k da ist mir schon etwas geholfen, nehme mal an

    dass es am Anfang mit 50k einigermassen klar kommt und dann welche Richtungen das wird dann je nach dem halt teurer.

    Ich finde es einfach schade wenn intelligente Kinder keine gute Schule besuchen können nur weil es an Geld fehlt.

    Wir bezahlen jetzt auch für zwei Waisenkinder die Schule und da können wir jährlich bezahlen direkt an die Schule.


    -gogobo-