Posts by yberion45

    Hey

    Also zwischen mir und meiner Freundin sind genau 4,5 Jahre. Ich bin aktuell 30 und meine Freundin ist 25 und wird nächsten Monat 26. Der Altersunterschied ist ganz normal und so wäre es auch hier gewesen in Deutschland.


    lg yberion45

    Na ja in deinem Alter wäre ein Altersunterschied von 25 - 40 Jahren nach unten auch schwer vermittelbar, oder? :Rolf:Rolf:Rolf:Rolf

    ziemlich schwer :drunk.gif:verbeugen:verbeugen:verbeugen dann wäre sie ja 5 Jahre alt 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

    18 ginge, aber hatte mich da nicht so festgelegt ob sie dann 18 oder 22 oder 25 war


    lg yberion45

    Quote from dino

    Momentan sieht es so aus als ob das Volk es mitträgt.

    Klar trägt das Volk es noch mit, ist doch normal und geht noch nicht so lange. Viel wichtiger ist bei sowas meiner Meinung aber nicht der ist Zustand , sondern die Zukunft. Was glaubst du wohl, wie lange die Filipinos so ein Lockdown zustimmen? Paar Monate? Jahre? Bis Impfstoff kommt ?


    Hier in Deutschland war anfangs auch noch eine hohe Zustimmung, die allerdings langsam anfängt zurück zu gehen und das nach 6 Wochen.


    lg yberion45

    Sry für die nächste Flaute, aber auch das stimmt nicht.


    Ich betrachte es nur Wirtschaftlich und ja kein Land dieser Welt kann es sich wirtschaftlich leisten, 3-4 Jahre alles dicht zu machen, damit man Herdenimmunität erreicht . Mehr als ein paar Monate ist da nicht drin, weder für Deutschland, USA oder die Philippinen. Was Duterte will ist sein Bier, viel eher ist die Frage, wie lange trägt das Volk seine Entscheidung mit und wie lange kann sich das die Philippinen leisten?

    Der Rest ist die Entscheidung der Phil Politik , die aber an die Wirtschaft gebunden ist... außer man hat Spaß dran, ein Land gegen die Wand zu fahren...

    Quote from TanduayIce

    Tja, damit wird man leben müssen...auch wird vorläufig niemand OFW ins Land lassen

    OFW sind von anderen Ländern abhängig das stimmt und moralisch etc würde man vielleicht erwarten das man es dann durchzieht, aber bekanntlich ist Geldprobleme kontraproduktiv für die Moral. Ich denke mehrere Monate Grenzen dicht sind möglich. Mehrere Jahre niemals, sry aber das kann sich KEIN Land der Welt leisten. November Dezember wird es meiner Meinung los gehen.


    Lg yberion45

    ich habe schon vor ein paar Minuten geschrieben, dass genau dieser Teil „ Sind ja ein sehr sehr reiches Land“ Ironie war, was du scheinbar nicht erkennen kannst. Das du das nicht erkennst, ist deine Sache.


    Soweit ich weiß macht Tourismus 15% des BIP aus, für ein Dritte Welt Land ziemlich viel und daher sind jahrelang Grenzen dicht einfach nicht möglich.


    Lg yberion45

    Und wie kommst du drauf, dass sich irgendein Land der Welt mehrere Jahre Lock Down leisten kann?

    ...

    Es gibt Länder, die das können und über Jahrzehnte konnten, ganz ohne Corona: DDR, Nordkorea, Weissrussland, Russland, China, afrikanische Staaten.....

    Das betrifft auch die Reisen in solche Länder: Die haben einfach zu gemacht und keiner hats bemerkt oder bemerken wollen, ausser die eigene Bevölkerung. Heute werden sogar ganze deutsche Bundesländer für nicht ansässige geschlossen, um die eigene Bevölkerung zu schützen (Meck.Pomm). In Rostock gibt es nicht einen einzigen Corona Fall.

    sry aber das ist mal ein ziemlich sinnfreien Vergleich 🤷‍♀️

    Quote from partyevent

    Die Frage ist, was ist danach. Selbst wenn man wieder auf die PH fliegen kann? Gibt es dann Abstandsregeln in Restaurants und Bars oder scheißen die Filipinos irgendwann drauf, weil es ihnen einfach zu nervig ist. Die lieben Leute da drüben sind ja sehr pragmatisch bzw. vergessen schnell mal was gestern war und leben im Jetzt und Heute...


    Bestimmte Teile auf den PH leben ausschließlich vom Tourismus. Alleine die Sexindustrie in Angeles füttert tausende von Filipino Familien durch. Vom Bargirl über den Trike fahrer (Der für 100 m 100 PhP verlangt) und der Dame in der Pop Smear, bis hin zu den Hotelkomplexen und Touristenattraktionen alla Aqua Planet. Und ein Major in Angeles wird wohl kaum auf die wohlwollenden Spenden der einzelnen Bars verzichten...

    das sage ich schon seit längerem, aber einige sind der Meinung, die Philippinen können Open End auf OFW und Tourismus verzichten und werden Jahre Lang nicht Öffen. Sind ja ein sehr sehr reiches Land.

    Quote from franky

    wie kommst du darauf? Bei fehlendem Impfstoff gehen führende Forscher von einer "Herdenimmunität" von mehreren Jahren aus. Nicht zugelassene Mittel wie remsedivir verkürzen die Krankheit, ggf. auch die Sterblichkeit.

    Und wie kommst du drauf, dass sich irgendein Land der Welt mehrere Jahre Lock Down leisten kann?


    lg yberion45

    Hatte ich vorlängerer Zeit schon mal gesagt. Wenn die Philippinen die Türen für Ausländer wieder öffnen dann werden diejenigen welche am meisten Touris bringen wieder reingelassen. Und dies sind die Chinesen und Koreaner! Auf die anderen können sie nämlich verzichten.

    hätte Coronavirus aber keinen Sinn... sind Chinesen und Koreaner immun und können das Virus nicht einschleppen?

    Quote from drohne

    Nun hat sich aber alles geaendert.... es werden alte Maschinen ausgemustert, Kredite aufgenommen, Leute entlassen oder in Rente geschickt, letzte Kapitalreserven die naechsten Wochen verbrannt.

    Ja die alten Maschinen wären eh ausgemustert wurden, jetzt halt früher. Fliegen wird teuerer, als vor der Krise, allerdings nicht Open End.

    Realistisch wäre meiner Meinung Verdoppelung der Preise für Frühbucher . Je näher der Termin kommt, eher verdreifachen. Die Airlines müssen Kosten reinholen, dass ist richtig, aber die können auch nicht beliebig erhöhen, denn man braucht Passagiere, ohne die gibts kein Geld. Nach der Krise haben aber viele Menschen deutlich weniger Geld, da wären die 600€ pro Person für Spanien schon viel zu viel und das gilt nur für die Industrie Länder. Was ist mit all den Menschen, in Entwicklungsländer bzw. Schwellenländer. Klar werden die Preise nicht billiger, aber nach oben hin sind auch Grenzen gesetzt. Bis auf die alten Maschinen, sind alle Maschinen ja noch da und wollen gefüllt werden. Die große Frage für die Philippinen ist es, wie weit kann man die Preise erhöhen und dabei noch eine gute Auslastung kriegen? Soweit ich weiß waren vor der Krise eine Auslastung von 80% nötig, um Gewinnbringend zu fliegen. Das wird nach der Krise auch noch gelten. Es bringt nichts 2500€ für ein Ticket zu verlangen, was sich dann nur 30% der Menschen leisten können. Insbesondere mit dem Blick in die Zukunft, will man ja am liebsten die Masse wieder zum reisen bekommen, das schafft man aber nicht mit den genannten Preisen. Wenn dann auf Dauer kaum jemand fliegt, werden all die Überschuldeten Airlines auch noch Pleite gehen.

    Auch wird ein Konkurenz Kampf zwischen den Airlines ausbrechen, die überleben .


    Wird auf jedenfall sonnend.


    lg yberion45

    Quote

    Und auch der Spruch "Leben geht vor Wirtschaft" relativiert sich wenn Leute in vielen Entwicklungslaendern nichts mehr zu Essen haben oder in Industrielaendern Millionen von wirtschaftlichen Existenzen vernichtet werden!

    Wie lange kann Duterte das Land ausreichend mit Reis versorgen? In vielen Provinzen bekamen die Leute gerade einmal 3 Kilo Reis! Wie lange koennen Industrielaender mit monatlichen Billionen den Zusammenbruch des privaten und geschaeftlichen Sektors abfedern?

    die richtige Fragen, wurden aber hier ja beantwortet. Scheinbar mindestens 2 Jahre bis 3-4 Jahre ohne Tourismus und OFW :rolleyes:


    Ich glaube nicht mal halbes Jahr mit dem aktuell Stillstand .


    Lg yberion45

    Quote from drohne

    Unsinn, Tandu hat 2,5k ausgerufen. Wenn das die Preise sind nur fuer Fluege dann will ich dich sehen wie du 10.000 Euro auf den Tisch legst wenn du mal 2 Kinder hast. Hinzu kommen dann Hotel und der ganze tralalala.

    Ganz Ehrlich.... bei den Kosten kannst dir ein dickes Haus in Spanien kaufen und haettest das binnen 3 Jahre refinanziert.

    Da gebe ich dir voll recht, nur wird, falls der Preis von Tandu kommt, dass ja nicht ewig bleiben. Irgendwann wird es Impfstoff und Medikamente geben, ab da wird sich vieles normalisieren. Allerdings , wenn die Preise für die PH steigen, steigen auch die Preise für Spanien. Wenn man das in Relation setzt dürften die ja dann auch nicht unter 1000€ zu haben sein.

    Mit Frau und Kinder sind 10.000€ Fast unmöglich. Alleinreisender wie ich es dann wäre, schon.


    lg yberion45

    Quote from level4

    Also das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!

    Wenn ich betrachte wie streng hierzulande die Lockdowns gehandhabt und regelmaessig verlaengert werden (im Vergleich zu DACH z.B.), dann gehe ich eher davon aus dass ich froh sein kann bis ca. Ende des Jahres aus- und wieder einreisen zu koennen.

    Kann natürlich auch passieren. Deutschland hatte bisherige keine Lockdown der so streng geht. In einem anderen Beitrag diskutiert man ja die Folgen des Lockdowns und die Angst vor Plünderung. Die große Frage ist meiner Meinung, wie lange kann das die PH wirtschaftlich durchhalten?

    Quote from Goose

    Also ich gehe von deutlich höheren Preisen und deutlich geringeren Auslastungen, sowie deutlich geringeren Angeboten aus. Viele Airlines werden etliche Destination streichen.

    Meine Kontakte in der Luftfahrt gehen von 50 - 70 %weniger Auslastung aufgrund von Abstandregeln + höheren Kosten für Desinfektion und andere Sicherheitsstandards aus. Die Preissteigerungen kann ja jeder viertklässler selbst ausrechnen

    Klar, man wird aber trotzdem Frühbucher Angebote etc machen. Es ist ja auch jetzt schon so, dass die Preise ja Nö konstant sind. Ich denke für Frühbucher könnten Preise ab 1200€ anfangen die dann steigen bis Preis X €. Wird sich bald zeigen oder nächstes Jahr . Solange ich Sommer 2021 in die Ph komme ist alles gut 🤣🤣🤣