Posts by yberion45

    Quote from franky

    wie kommst du darauf? Bei fehlendem Impfstoff gehen führende Forscher von einer "Herdenimmunität" von mehreren Jahren aus. Nicht zugelassene Mittel wie remsedivir verkürzen die Krankheit, ggf. auch die Sterblichkeit.

    Und wie kommst du drauf, dass sich irgendein Land der Welt mehrere Jahre Lock Down leisten kann?


    lg yberion45

    Hatte ich vorlängerer Zeit schon mal gesagt. Wenn die Philippinen die Türen für Ausländer wieder öffnen dann werden diejenigen welche am meisten Touris bringen wieder reingelassen. Und dies sind die Chinesen und Koreaner! Auf die anderen können sie nämlich verzichten.

    hätte Coronavirus aber keinen Sinn... sind Chinesen und Koreaner immun und können das Virus nicht einschleppen?

    Quote from drohne

    Nun hat sich aber alles geaendert.... es werden alte Maschinen ausgemustert, Kredite aufgenommen, Leute entlassen oder in Rente geschickt, letzte Kapitalreserven die naechsten Wochen verbrannt.

    Ja die alten Maschinen wären eh ausgemustert wurden, jetzt halt früher. Fliegen wird teuerer, als vor der Krise, allerdings nicht Open End.

    Realistisch wäre meiner Meinung Verdoppelung der Preise für Frühbucher . Je näher der Termin kommt, eher verdreifachen. Die Airlines müssen Kosten reinholen, dass ist richtig, aber die können auch nicht beliebig erhöhen, denn man braucht Passagiere, ohne die gibts kein Geld. Nach der Krise haben aber viele Menschen deutlich weniger Geld, da wären die 600€ pro Person für Spanien schon viel zu viel und das gilt nur für die Industrie Länder. Was ist mit all den Menschen, in Entwicklungsländer bzw. Schwellenländer. Klar werden die Preise nicht billiger, aber nach oben hin sind auch Grenzen gesetzt. Bis auf die alten Maschinen, sind alle Maschinen ja noch da und wollen gefüllt werden. Die große Frage für die Philippinen ist es, wie weit kann man die Preise erhöhen und dabei noch eine gute Auslastung kriegen? Soweit ich weiß waren vor der Krise eine Auslastung von 80% nötig, um Gewinnbringend zu fliegen. Das wird nach der Krise auch noch gelten. Es bringt nichts 2500€ für ein Ticket zu verlangen, was sich dann nur 30% der Menschen leisten können. Insbesondere mit dem Blick in die Zukunft, will man ja am liebsten die Masse wieder zum reisen bekommen, das schafft man aber nicht mit den genannten Preisen. Wenn dann auf Dauer kaum jemand fliegt, werden all die Überschuldeten Airlines auch noch Pleite gehen.

    Auch wird ein Konkurenz Kampf zwischen den Airlines ausbrechen, die überleben .


    Wird auf jedenfall sonnend.


    lg yberion45

    Quote

    Und auch der Spruch "Leben geht vor Wirtschaft" relativiert sich wenn Leute in vielen Entwicklungslaendern nichts mehr zu Essen haben oder in Industrielaendern Millionen von wirtschaftlichen Existenzen vernichtet werden!

    Wie lange kann Duterte das Land ausreichend mit Reis versorgen? In vielen Provinzen bekamen die Leute gerade einmal 3 Kilo Reis! Wie lange koennen Industrielaender mit monatlichen Billionen den Zusammenbruch des privaten und geschaeftlichen Sektors abfedern?

    die richtige Fragen, wurden aber hier ja beantwortet. Scheinbar mindestens 2 Jahre bis 3-4 Jahre ohne Tourismus und OFW :rolleyes:


    Ich glaube nicht mal halbes Jahr mit dem aktuell Stillstand .


    Lg yberion45

    Quote from drohne

    Unsinn, Tandu hat 2,5k ausgerufen. Wenn das die Preise sind nur fuer Fluege dann will ich dich sehen wie du 10.000 Euro auf den Tisch legst wenn du mal 2 Kinder hast. Hinzu kommen dann Hotel und der ganze tralalala.

    Ganz Ehrlich.... bei den Kosten kannst dir ein dickes Haus in Spanien kaufen und haettest das binnen 3 Jahre refinanziert.

    Da gebe ich dir voll recht, nur wird, falls der Preis von Tandu kommt, dass ja nicht ewig bleiben. Irgendwann wird es Impfstoff und Medikamente geben, ab da wird sich vieles normalisieren. Allerdings , wenn die Preise für die PH steigen, steigen auch die Preise für Spanien. Wenn man das in Relation setzt dürften die ja dann auch nicht unter 1000€ zu haben sein.

    Mit Frau und Kinder sind 10.000€ Fast unmöglich. Alleinreisender wie ich es dann wäre, schon.


    lg yberion45

    Quote from level4

    Also das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!

    Wenn ich betrachte wie streng hierzulande die Lockdowns gehandhabt und regelmaessig verlaengert werden (im Vergleich zu DACH z.B.), dann gehe ich eher davon aus dass ich froh sein kann bis ca. Ende des Jahres aus- und wieder einreisen zu koennen.

    Kann natürlich auch passieren. Deutschland hatte bisherige keine Lockdown der so streng geht. In einem anderen Beitrag diskutiert man ja die Folgen des Lockdowns und die Angst vor Plünderung. Die große Frage ist meiner Meinung, wie lange kann das die PH wirtschaftlich durchhalten?

    Quote from Goose

    Also ich gehe von deutlich höheren Preisen und deutlich geringeren Auslastungen, sowie deutlich geringeren Angeboten aus. Viele Airlines werden etliche Destination streichen.

    Meine Kontakte in der Luftfahrt gehen von 50 - 70 %weniger Auslastung aufgrund von Abstandregeln + höheren Kosten für Desinfektion und andere Sicherheitsstandards aus. Die Preissteigerungen kann ja jeder viertklässler selbst ausrechnen

    Klar, man wird aber trotzdem Frühbucher Angebote etc machen. Es ist ja auch jetzt schon so, dass die Preise ja Nö konstant sind. Ich denke für Frühbucher könnten Preise ab 1200€ anfangen die dann steigen bis Preis X €. Wird sich bald zeigen oder nächstes Jahr . Solange ich Sommer 2021 in die Ph komme ist alles gut 🤣🤣🤣

    richtig das ist meine Meinung und ich versuche nichts als Fakten zu verkaufen. Wären alle immer der gleichen Meinung, bräuchten wir wohl dieses Forum nicht, was du leider oft nicht verstehst .


    Natürlich sind meine Preisvorstellung Kaffeesatz leserei, genauso wie deine und die von TanduayIce. Niemand weiß wie es kommt , weder du noch ich noch Tandu. Logisch ist das die Preise wegen den genannten Gründen von @ TanduayIce steigen, allerdings können sie nicht Open End steigen. Weniger Passagiere = Preise steigen, steigen die Preise allerdings zu viel hat es zur Folge, dass noch weniger Passagiere fliegen, als es ohnehin tun. Darauf reagiert man dann mit weiteren Preiserhöhungen ?


    Wie sich die Preise entwickeln, wird sich zeigen. Aktuell zu viel Faktoren, um überhaupt was zu sagen. Ich lese viele Meinungen dazu, die gehen von werden billiger bis werden massiv teuer. Die Wahrheit wird wohl da zwischen liegen.

    Ich denke aber nicht, dass man 2-4 Jahre Grenzen dich lässt! Kann sich die Philippinen nicht leisten oder muss noch mehr Armut in Kauf nehmen oder Schulden. Wer sich dann ein Urlaub leisten kann, wird sich zeigen und hängt ab wie teuer die Tickets wirklich werden.


    Kann sein, dass mit Rosarote Brille sehe, aber besser als mit einer tiefschwarzen

    Quote from TanduayIce

    Natürlich gibt es die...sind aber eher nicht die typischen Philippinen Touristen und die Boardmember hier...schau dir den thread zu den Flugpreisen an!

    natürlich sind das nicht die typischen Touristen, aber wie gesagt ich denke, die Philippinen sollten nach dem Motto fahren, lieber weniger als überhaupt nichts.

    Quote from TanduayIce

    Glaube ich eher auch nicht...

    komisch wo sie doch alle Boracay und Co meiden wegen Massentourismus. Wäre doch nach den Maßnahmen ideal für genau diese Menschen.

    Quote from TanduayIce

    Niemand weiß etwas....aber schau dir einschlägige Zeitschriften, Magazine an...sprich mit Airlinern und hier mit @dino....niemand geht davon aus, dass die Preise nicht massiv steigen


    ist das so wie die Wirtschaftsweisen? Die immer so viel wie möglich voraus sagen , damit dann einer der Theorien zutrifft?


    Preise können nur massiv steigen, solange es Menschen gibt die sich das leisten können. Nach der Krise, haben aber viele Menschen nicht mehr so viel Geld. Schau mal USA, wie lange brauchen die Menschen, die grad Arbeitslos geworden sind, wieder so weit zu sein, um sich ein Urlaub leisten zu können? Oder die ganzen Kurzarbeiter hier in DE.


    ich glaube kaum, dass die Airlines mit leeren Maschinen fliegen wollen oder mit b777 oder A350 die nur zu 20% gefüllt sind, weil sich keiner die Tickets leisten kann.


    ich denke aber, die Preise werden steigen, nur nicht in dem Ausmaß , dass Eco die 2000€ knackt. Ich denke es werden keine Tickets mehr für 400-700€ geben, aber sehr wohl für 1000-1300€.

    Quote from TanduayIce

    Viele werden die Beziehung beenden müssen, wenn die Preise für Flüge massiv ansteigen..bei vielen ist das Hemd eng genäht. Ist nunmal ein Problem..eine "Long Distance relationship" muss man sich leisten können

    Da stimme ich dir zu, dass sind aber dann die, die eh auch vor der Krise sich das eigentlich nicht leisten könnten. Bei mir würde halt dazu führen, dass ich alleine fliege , aber ich habe immer 1 Jahr Zeit zum Sparen und da kriege ich auch höhere Summen zusammen, da ich kaum Ausgaben habe.

    Ich denke Airline Preise werden zwischen 1000-1300€ für die Eco liegen und das können sich viele leisten

    Quote from Dino

    Genauso ist es! Die Airlines müssen die Preise hochziehen and damit sind die Philippinen wieder weit weg von DACH und sehr teuer!

    Das ist meiner Meinung Kaffesatzleserei, was man als Fakten versucht darzustellen.


    Wenn es keine Kunden gibt, können die Airlines gerne Phantasie Preise bestimmen ! Dann fliegt halt keiner !


    Bei Ticketpreisen nach Ph jenseits der 1500€ können die Airlines die Strecke auch direkt einstellen.


    Wenn die Maßnahmen gelockert werden, werden die Airlines, die übrig bleiben, versuchen die Menschen zum fliegen zu bringen. Das werden sie aber nicht mit Preisen erreichen, die sich keiner leisten kann... Das fliegen teuer wird zu Beginn, ist selbstverständlich, vor allem je nach Auflagen. Trotzdem wird die Eco keine 2000€ aufwärts erreichen ! Wer soll sich das leisten können? Eine b777 oder A350 gehört gefüllt und das wird man mit Business Class Preisen für die Holzklasse niemals erreichen!

    Quote from TanduayIce

    Niemand braucht einen 2 jährigen Lockdown...aber die Grenzen werden sehr lange zu sein für Touristen, dazu die massiven Flugeinschränkungen, welche ebenfalls zu massiven Verteuerungen führen...das widerum führt zu deutlich weniger Touristen weltweit. Die "Billigheimer" und "Geiz ist geil Fraktion" wird Urlaub im näheren Umfeld machen.

    Wer will und kann sich schon den Asienflug für 2,5k + x leisten?

    Gibt viele die sich das Leisten können. Bedenke grad das fehlen des Massentourismus würde für einige Menschen die Philippinen attraktiv machen! Noch weiß keiner ob die Flüge 2,5 Fach teuer werden. Können auch gleich bleiben oder günstiger werden, um die Leute wieder zum fliegen zu bringen!


    überleg dir mal Tandu was für die Ph besser ist:

    1. Grenzen so schnell wie möglich öffnen und hoffen das einige Touristen kommen, selbst wenn es nur 10% von der Menge wie vor der Krise ist oder

    2. gar keine Touristen, OFW etc.


    Die meisten die eine Filipina haben in den Ph und die Beziehung was ernster ist, werden fliegen, sobald es möglich ist.

    Quote from Wol23

    wie ich schon öfter aus deutschen Medien (von Experten9 höre, wird die C-Kriese noch

    m i n d e s t e n s 2 Jahre dauern.

    Da die Philippinen ja nicht gerade Vorreitter in den meißten Dingen des Lebens sind, kann es schätzungsweise hier noch mindestens 3 - 4 Jahre dauern bis die Zustände halbwegs normal sind!

    Sollte das wirklich passieren, wird es eher 10 Jahre dauern bis es wie du es nennst halbwegs normal ist! Philippinen kann sich keinen zwei jährigen Lockdown leisten! Nicht mal Deutschland kann das!


    die Philippinen sind abhängig nach OFW und Tourismus. Ohne diese zwei Sachen, gehen sie mit wehenden Fahnen unter!


    Die Philippinen werden einer der ersten Länder sein, die ihre Grenze öffnen, sobald dies Möglich ist. Das wird ganz bestimmt keine 3-4 Jahre dauern, nicht mal zwei Jahre! Irgendwann wird sich die Philippinen fragen Wirtschaft oder Leben und diese Diskussion wird schon richtig Sommer anfangen , meiner Meinung...


    lg yberion45

    weitere Frage: Wenn die entschieden haben, dass ich die deutsche Staatsangehörigkeit kriege, kriege ich ein Zettel das ich sie kriege und aus der türkische Austreten muss. Der Part, dauert am längsten. Reicht dieser Zettel schon aus, um den Prozess mit meiner Frau zu starten?

    Ich würde mal sehr drauf tippen, dass der Zettel (Einbürgerungszusicherung bzw Antrag auf Entlassung aus der türkischen Staatsbürgerschaft) nicht ausreicht.

    Denn solange die deutsche Staatsangehörigkeit nicht sicher ist, könntest du ja wieder von der Einbürgerung Abstand nehmen; und bis zur Einbürgerung bist du ja definitiv türkischer Staatsbürger.

    ok weiß ich Bescheid 😊 kein Problem, aber ich denke wenn ich die Papiere in der Botschaft abgegeben habe, lass ich ein Monat später die UP starten. 6 Monate sollten reichen für die türkische Behörden.


    Danke


    werde dann mich mal Melden, sobald ich weitere Informationen habe


    lg yberion45

    Quote from TanduayIce

    PS: Mit deinem jetzigen Einkommen wirst du aber auch keine Einbürgerung hinbekommen...das ist dir klar?

    Hab noch ein Unterhalts Nachweis, dass mein Vater 12000€ jährlich Unterhalt zahlt, sollte reichen + Studiumnachweis + abgeschlossene Ausbildung + eigenes Gehalt. Sollte eigentlich reichen.


    lg Yberion45

    Ok, die Frau hat erklärt, dass sobald Ich die deutsche Staatsangehörigkeit hätte, ich auch keine Nachweise bräuchte, stimmt das?

    Eine VE für die Einreise muss trotzdem vorgelegt werden... und hier sollte auch der Vater die VE machen dürfen (meine Meinung)

    Nachweise für LU (Generelles Einkommen und Wohnung für die Zeit nach der Hochzeit) entfällt bei einem deutsch-ausländisches Paar. Anspruch auf Sozialhilfe dürfte nicht zur Ablehnung des Visums führen.

    Sehr gut 😊 ich gehe dann jetzt mal an.


    weitere Frage: Wenn die entschieden haben, dass ich die deutsche Staatsangehörigkeit kriege, kriege ich ein Zettel das ich sie kriege und aus der türkische Austreten muss. Der Part, dauert am längsten. Reicht dieser Zettel schon aus, um den Prozess mit meiner Frau zu starten?


    lg yberion45

    eigentlich Schwachsinn, da mein Vater eben genau erwähnt hat, dass er für alle Kosten bürgen will samt Wohnung , KV etc

    Bei der VE würde ich den "Schwachsinn" einsehen; denn das geht es quasi nur um die Zeit von der Einreise bis zur Hochzeit die "abgesichert" werden muss.

    Beim Nachweis vom LU sehe ich schon, dass es besser ist zu verlangen, dass der Ehemann bzw die Eheleute zusammen genügend Einkommen nachweisen müssen, um in der Prognose auszuschließen, dass das Paar Ansprüche auf Sozialversicherung hat. Den Vater kann man ja nicht immer wegen der VE zur Verantwortung ziehen, zumal in der Zwischenzeit die Gültigkeit der VE grundsätzlich auf 5 Jahre beschränkt ist. (Folge der Flüchtlingskrise).


    Aber das ist auch sicherlich auslegebedürftig; daher finde ich den Hinweis von TI gut, nach der Rechtsgrundlage zu fragen.

    Ok, die Frau hat erklärt, dass sobald Ich die deutsche Staatsangehörigkeit hätte, ich auch keine Nachweise bräuchte, stimmt das?


    Zur Staatsangehörigkeit:

    Habe so ziemlich alle Dokumente zusammen und morgen hol ich Lohnabrechnung und gleich rufe ich noch Rentenkasse an. Dann kann ich es nächste Woche schon abgeben.


    lg yberion45

    eigentlich Schwachsinn, da mein Vater eben genau erwähnt hat, dass er für alle Kosten bürgen will samt Wohnung , KV etc


    lg yberion45

    Hey TanduayIce


    Die ABH hat grad zurück gerufen und laut den geht das mit der VE meines Vaters nicht. Damit würde sich das natürlich erledigen, was ich sehr schade finde. Ich bräuchte deutsche Staatsangehörigkeit was ich jetzt beantrage

    Ich würde das schriftlich anfragen und nach der Gesetzesgrundlage fragen! Meiner Meinung nach gibt es da keine! Wie lange geht dein Vater noch arbeiten, wie alt ist er? Denn die Ve würde so lange laufen, bis du entweder Deutsch bist, oder deine Frau ein andere AE erhält!


    Normal müsste das eigentlich funktionieren

    Mein Vater ist 60 und arbeitet noch 3-7 Jahre, also eher 3 Jahre und in diesem Zeitraum werde ich genug Einkommen und deutsche Staatsangehörigkeit haben.
    Ich habe jetzt angefangen, den Antrag für deutsche Staatsangehörigkeit auszufüllen und die nötigen Dokumente zu besorgen. Das wird aber mindestens 6 Monate dauern denke ich.


    Lg yberion45