Posts by w.cebu

    Hinzufügen möchte ich zu den völlig richtigen Angaben von Berni 2 und gogobo noch folgendes: der von der Bank beim Umtauschen von Euro in Peso (also Überweisung vom eigenen Euro-Konto aufs eigene Peso-Konto bei dieser Bank) erst mal angebotene Wechselkurs ist nicht der Allerbeste, aber auch nicht in Stein gemeißelt. Es lohnte sich für mich bisher immer, dann konsequent nach der "special rate" zu fragen.

    Bei der BPI in Dumaguete z.B. rufen die dann in Cebu an und schon bekommt man einen besseren Kurs angeboten. Wieviel es dann mehr gibt, das hängt auch von der Umtauschsumme ab.


    Gruß, Robert

    Stef1980 ich bin in Sibulan zu Hause, die Familie meiner uyab lebt in Siaton. Da drehe ich ab und an eine kurze (Sta.Catalina-Pamplona) oder auch längere (Bayawan-Mabinay-Bais) Runde.

    Abraten tue ich aktuell von der Strecke Kabankalan-Guihulngan, die der TS www ja auch zur Ostküste fahren könnte. Bin heute fast an 200m matschigem Berg gescheitert, bei den Chocolate Hills. Trotz nagelneuer Shinko 705. Übelst...


    Gruß, Robert

    Ist Teil meiner Haus-und-Hof-Strecke. Komplett betoniert und gut befahrbar, schöne Kurven. Normalerweise wenig Verkehr. Such in Google Maps mal nach dem La Nebbia zwischen Sta.Catalina und Pamplona, kleine Eatery auf einem Bergrücken mit prima Kaffee und bester Aussicht.


    Gruß, Robert

    Ich habe mein FZ 2017 bereits in Deutschland übersetzen, überbeglaubigen und von der philippinischen Botschaft mit dem Red Ribbon versehen lassen. Ob das so immer noch nötig ist, kann dir die PRA sagen. Also einfach dort nachfragen.
    Übersetzungsbüros in deiner Nähe findest du mit Google. Die meisten bieten auch gleich das Erledigen der Überbeglaubigung mit an, so dass du diese Dokumente dann nur noch nach Berlin zur Botschaft senden musst. Ich habe die räumliche Nähe zum Übersetzungsbüro vorgezogen, es ist einfacher, bei einem persönlichen Gespräch zu erklären, was man benötigt und auch bei Abholung mal einen Blick drauf geworfen, dass sich zumindest bei Name und Anschrift kein Fipptehler eingeschlichen hat.


    Gruß, Robert

    Bei eSIM-fähigen Mobiltelefonen ist ein zusätzlicher Speicherchip enthalten, der die "normalerweise" auf der SIM-Karte enthaltenen Informationen aufnimmt. Holt man sich eine eSIm, dann bekommt man einen einzuscannenden QR-Code, keine Plastikkarte!

    Dieser eingescannte Code enthält alle Daten, die auch auf einer SIM-Karte gespeichert sind. Wieviele eSIM-Nummern gespeichert werden können, ist von der Speichergröße dieses Chips abhängig, nicht von der Anzahl irgendwelcher Slots.


    Gruß, Robert

    Ich habe jetzt eine Android-App gefunden, die u.a. die Upload/Download Frequenzen anzeigt: LTE Discovery
    Nun kann ich mir meine 1800 MHz Antenne (ich habe hier 1850 MHz DL, 1755 MHz UL) aus obigem Link (Post #4) aus Altmaterialien basteln und habe dann hoffentlich ein Signal im Haus =)


    Ich denke, diese günstige Lösung kann für den einen oder anderen durchaus interessant sein!


    Gruß, Robert

    NikWalker Danke für die Links, die Frequenzen für Globe-LTE kannte ich schon. Das hilft mir leider nicht, die Sendefrequenz "meines" Sendemasten herauszufinden. Sonst könnte man sich nämlich superbillig das Signal selber ins Haus holen, siehe Link: RolandStrejcek-Immobilien


    Mal sehen, vielleicht bastel ich mir mehrere solcher im Link genannten Antennen für die unterschiedlichen Frequenzen. Es scheint hier auf den PH keine genaue Übersicht über die Frequenzen je Sendemast verfügbar zu sein.


    Gruß, Robert

    Hallo allerseits,


    auf unserem Grundstück haben wir ein gutes Globe-Signal, im Haus jedoch geht es -je nach Zimmer - runter bis auf Null: kein Telefonieren und Texten mehr möglich.
    Es gibt ja diese Außenantennen, die das Signal aufnehmen und dann über Kabel ins Haus leiten, wo es dann über eine Zimmerantenne abgestrahlt wird. Um nun eine passende Antenne zu finden, muss man die Frequenz des Globe-Signals kennen. Leider habe ich dazu nichts im Internet gefunden (in D war das einfach, da haben die Anbieter Internetseiten, auf denen ich die Frequenz des nächstgelegenen Sendemasten ablesen kann).
    Natürlich gibt es dafür Mehrfrequenzantennen, aber deren Verstärkung ist nicht so gut wie die einer auf eine Frequenz spezialisierten Antenne. Hat jemand zu den Frequenzen Informationen, die ich nicht finden konnte? Gerne auch weitere Tipps wie man im Haus ein vernünftiges Signal bekommt, Danke schon mal.


    Gruß, Robert

    Nein, du meldest das lediglich beim Zoll an und füllst ein Formular aus. Abgaben und Steuern werden dadurch nicht fällig.


    Schlimmstenfalls meldet sich Dein freundliches Finanzamt bei Dir, um die Herkunft des Geldes zu klären, falls z.B. in Deiner letzten Steuererklärung "kein Geld da war" :D

    Gruß, Robert

    Es hängt doch wie immer nicht an der Company sondern am letzten Zusteller in der Lieferkette. Wenn der doof ist, dann klappt's nicht.


    Hier in Sibulan/Dumaguete kommen meine Lazada-Bestellungen alle per Ninja und bisher wurde immer pünktlich zugestellt. Da habe ich nun wirklich Glück mit den Auslieferern (es ist nicht immer der gleiche), dass die sich immer Mühe geben. Die Barangay-Road an der ich wohne hat keinen Namen und unser Haus hat dementsprechend auch keine Nummer. Trotzdem funktioniert's.


    Gruß, Robert