Posts by Jeepney

    Ja, das ist schon richtig, aber dann sollten die Ihre Infos überarbeiten.


    OLG Köln schreibt:

    Fremdsprachige Dokumente sind grundsätzlich mit einer deutschen Übersetzung vorzulegen.

    Hiervon kann allenfalls bei einfachen Urkunden, die wie bspw. Geburtsurkunden regelmäßig

    als Vordruck erteilt werden, bei geläufigen Fremdsprachen wie Englisch oder Französisch

    abgesehen werden.

    Auch nach entsprechenden Abkommen ausgestellte internationale

    Urkunden bedürfen keiner Übersetzung.


    Aber egal jetzt, Standesamt will es so.


    Ich finde leider keine Infos beim OLG Düsseldorf, was für uns zuständig ist.


    Kennt einer kostengünstige vom OLG zugelassenen Übersetzer ?


    DANKE für eure Hilfe !

    Danke für die schnellen Infos.


    Aber ehrlich gesagt, finde ich es etwas übertrieben,

    alle Dokumente sind lesbar und Englisch sollte überall akzeptiert werden.


    Die eine Mitarbeiterin sagt, das für mich keine Geburtsurkunde benötigt wird, die

    andere sagt ein paar tage später, das meine Beglaubigte Geburtsurkunde noch fehlen würde.

    Wissen die nicht so wirklich, was alles gebraucht wird.

    Bin gespannt wie es weiter geht und was die noch alles verlangen.


    Naja, die sitzen halt am längeren Hebel und wenn man nicht genau das macht

    was sie wollen, hat man schon verloren.

    Hallo zusammen,

    Ich hätte da eine frage, entweder habe ich eine Blockade im Hirn oder die vom Standesamt.

    Wie genau soll dieser Satz im Dokument vom Standesamt gedeutet werden ?


    Alle Urkunden/Unterlagen aus dem Ausland, die nicht international ausgestellt sind,

    müssen von einem Übersetzer übersetzt werden, der für deutsche Gerichte ermächtigt ist.


    Alle 5 Dokumente von meiner Verlobten, sind in englischer Sprache und sollen ins deutsche

    übersetzt werden.

    Hallo.....
    Ich bin vor 6 Wochen in Mandaluyong gewesen,


    beim Geldwechsel musste der Pass vorgelegt werden.
    Ging alles reibungslos.