Posts by derbayerx

    Wenn du einen hervorragenden Backofen kaufen möchtest, der mehr wie ein Leben lang hält,

    dann kann ich dir nur Manz empfehlen .


    https://manz-backtechnik.de/


    Der Kauf auf den Philipinen eines Manz oder vergleichbaren High-Quality dürfte wahrscheinlich auf den Phills selbst kaum möglich sein.

    Aber ich empfehle dir, doch Kontakt zum Hersteller selbst aufzunehmen und nachzufragen, wie

    ein Versand auf die Phils machbar/realisierbar ist. Möglich ist es sicher, denn diese Hersteller haben

    Erfahrung im Auslands-Versand und könnten dir dabei helfen und es für dich bewerkstelligen.

    Wenn man in diesen Forum so liest, da werden viele Visa von der Botschaft abgelehnt. Aber nicht nur von der Botschaft, auch schon im Vorfeld von vielen alteingesessenen Forenmitgliedern werden

    "Ideen" für ein Visum gerne völlig zerissen.


    Also diese Aussage kann ich nur entschieden zurückweisen!

    Viel zu lange verfolge ich gerade das hier mit Interesse.


    Nirgendwo dürfte es besseres und fundierteres Wissen speziell über das deutsch /philipinische Visa und Einreise/Aurreiserecht geben, als hier in diesem Forum.


    Natürlich sind nicht jedem die gesetzlichen Vorschriften recht, so wie sie sind. Nicht jedem einleuchtend und auch nicht in der weise, wie Recht angewendet wird und zur Ausführung gelangt. Vieles ist kompliziert, sehr oft auch unverständlich und scheint für den "eigenen Fall " natürlich überzogen.


    ABER : es ist die eine Frage darüber diskutieren zu wollen, oder aber Rat zu erteilen bzw zu bekommen wie man eine Reise einen Aufenthalt bewerkstelligen kann. Und daür ist hier ein enormer Erfahrungsschatz vorhanden, den man sich zunutze machen kann, oder weil nicht genehm, als "zerreissen" nennen mag.


    Natürlich wäre es wünschenswert, wenn die filipinische Freundin genauso leicht zu einem reisen oder auf Besuch kommen könnte, wie eine Freundin aus Spanien, Italien oder aus Norwegen.


    Auch mir persönlich stellt sich diese Frage oft, wenn ich durch die Straßen der Stadt gehe und mir die Personen so betrachte die mir da begegnen:


    Warum können die alle hier sein, nur mein Schatz nicht ?


    Abschließend nochmal : an den guten Visa- Ratgebern hier im Forum liegt es nicht !

    am Besten über Partneruniversitäten bewerben, denn die dt. Universitäten/HS dürfen sich die Studenten aussuchen. Wenn allerdings eine Partnerschaft besteht stehen die Chancen wahrscheinlich nicht so schlecht. Viele dt. Studenten (300€ Semestergebühren) können für die gleiche Kohle so auch in den USA oder Australien ein Semester studieren. Bei allen anderen HS können die Kosten ganz schnell ganz hoch sein.


    Aber wahrscheinlich wollt ihr eine HS in eurer Nähe in DE haben?


    Ja, richtig, da ich hier aus der Universitätsstadt Würzburg komme bietet sich das natürlich an.

    Sie wurde ja sozusagen von ihrer HS dafür "auserkoren" und so gehe ich davon aus, daß diese

    bereits Partneruniversitäten in D hat.

    Wie sieht es im allgemeinen mit einem Auslandsstudium für Filipinos aus ?


    Aktueller Anlaß für meine Frage ist, daß meine Freundin mir eröffnete, daß ihre Tochter von der Hochschule

    auserwählt wurde ein Auslands-Stipendium anzutreten und dies zu unterstützen.

    Sie hat dabei für ein Studium D oder It. gewählt.

    Momentan ruht das naturgemäß aus bekannten Gründen.


    Nun meine Frage/Fragen :

    Wer hat Erfahrungen , Ratschläge diesbezüglich,

    was kann sie tun,

    was kann ich tun,

    um ein Stipendiat für sie zu befördern und die derzeitige Situation sinnvoll zu nutzen um dann,

    wenn es wieder möglich wird, in vorderster Reihe dabei zu sein.

    Ich möchte gerne dazu beitragen von hier aus mein möglichstes zu tun, daß sich diese seltene Chance für sie erfüllt.

    Versäumnisse


    Auch hier ist der Thread voll gepflastert mit Links auf irgend eine Studie von irgendwelchen Unis drausen in der großen weiten Welt, von Wissenschaftlern, Instituten. Von wirklichen Fachleuten und Leuten die nur einen Titel im Namen führen aber meinen sich äußern zu müssen.

    Noch schlimmer wird die Gemengelage, nimmt man die Meinungen , Ansichten von Politikern dazu, die sich natürlich auch berufen fühlen ihren Senf dazuzugeben. Manche sollten lieber schweigen....

    Noch schlimmer wird es, nimmt man die Medien dazu!

    Papier ist dazu da, bedruckt zu werden. Täglich neu. Und Zeitungen sind ein Produkt mit dem in erster Linie Geld gemacht werden soll und keine Bibeln die mit "Wahrheiten" vollgeschrieben werden. Die Zeiten sind längstens vorbei in denen man zur Unterstreichung daß etwas Wahr ist, hinzufügte: "Es stand in der Zeitung!"

    Damit hatte die Aussage einen Wahrheitswert, denn Zeitungen, Jounalismus im früheren Sinne waren verpflichtend der Sache auf den Grund zu gehen, Wahrheiten und Unwahrheiten aufzudecken, zu beleuchten.

    Davon sind wir in Zeiten des "medialen Zeitalters" Lichjahre entfernt. Medien , insbesondere die modernen Medien leben von "Clicks" und die "Click-Maschinerie " läuft immer schneller.


    Irgendwelchen Medien etwas glauben verbietet sich gerade zu.

    Irgendwelchen Politikern zu glauben verbietet sich auch geradezu

    Für jede These gibt es inzwischen x andere Gegenthesen, die genau das Gegenteil besagen.

    Schlimm ist es aber, wenn die, die eigentlich das ganze einzuordnen im Stande sein sollten,

    die fachlich dazu in der Lage sein sollten dies nicht ausreichend tun, die


                                                                         Wissenchaft


    Wie der Name schon sagt , sollten sie mit ihrem Tun, ihren ständig neuen Erkenntnisssen

    "Wissen schaffen". Wissenschaft ist schon immer geprägt davon neue Erkenntnisse, neues Wissen dem Unbekannten hinzuzufügen, Zusammenhänge zu verstehen. Deutungen durch Versuch und Fakten zu belegen, neue zu gewinnen oder auch zu verwerfen. Dies ist ein Wettstreit befähigter Leute und das Grundwesen wissenschaftlicher Arbeit zur Kenntnis zu nehmen, was andere dazu erforscht haben und mit eigenen Erkenntnissen zu vergleichen.
    Der gegenseitige Wissensaustausch ist das ureigenste der Wissenschaft und das erste Gebot der Wissenschaft in sich selbst.


    Doch was geschieht derzeit ? Das genaue Gegenteil davon. Ein Wissenschaftler Dr. Drosten läßt sich medial als der allwissende, allseeligmachende "Corona Guru" feiern. Jeglich andere Meinungen führenster Wissenschaftler (auch weltweit) werden durch Schulterschluß mit den Medien, desauviert, verächtlich, gar lächerlich, oder durch Verbannung aus den Medien "sprachlos" gemacht !


    Versäumnisse, so lautet die Überschrift,

    versäumt wurde der wissenschaftliche Konsens, gemeinsames Wissen und Erkenntnisse zu bündeln um daraus die besten Verhaltensmaßnahmen dem Virus ggüber zum Wohle der Bevölkerung zu finden.

    Ein besonders großes Versäumnis ist es, daß trotz der immensen Vielzahl an Testmöglichkeiten

    (derzeit wöchentlich über 1 Million !) keine wissenschaftlichen Flächentests gemacht werden.

    Flächentests die endlich eine Vielzahl von sehr relevanten Antworten auf Fragen beantworten könnten die so sehr notwendig wären um

    a. den Ist-Zustand zu bewerten

    und

    b. Erkenntnisse für weiteres Handeln zu gewinnen.

    Nein lieber überzieht man das Land nach dem Gießkannenprinzip, statt endlich fundamentale

    Zahlen und Fakten für weiteres Handeln zu gewinnen. Also bleibt nichts anderes als die Vermutung,

    man will es nicht anders, man will weiter die Angstkeule schwingen.


    Danke , fürs lesen !

    Der kleinere 7 der größere 10. Beim kleineren gehts ja. Der andere bekommt wohl Material mit nach Hause, so wie es mein Namensvetter bernd f. schilderte. Mir scheint , das Material wurde zuwenig

    oder kaum offline abgearbeitet und dann sitzt der Junge alleine ( weil Mutter berufstätig bis abends 19.00 ) wie der Ochs vor dem Berg und kommt weinend nicht weiter. Scheinbar fehlt es da an der offline Vorarbeit

    zu den dann mitggebenen Aufgabebögen.


    Also die Beschwerden dazu kommen wohl von vielen Müttern.

    Nur ist meine total genervt, wenn sie sich nach einem 10, 12 Stundentag noch hinsetzen soll und dem Jungen helfen, so gut es geht.


    Theoretisch mag das ja mit dieser Form des Unterrichts funktionieren. Aber ......

    Wer kann einen mal aufklären , von den auf den Phils lebenden Membern ?


    Die Söhne meiner Kleinen haben nun " Modul-Unterricht ".

    Ich kann mir darunter nichts vorstellen, sie kanns mir wohl auch nicht richtig erklären...

    Die Buben haben aber Probleme damit und so muß sie als berufstätige Mutter sich

    ständig hinsetzen um den Buben zu helfen .

    Sie hat sich inzwischen schon bei Lehrern beschwert und meint daß das so nicht ginge.


    Wie läuft denn diese Form von " Modul-Unterricht ab " würde gerne kapieren was da so abgeht.

    Besten Dank einstweilen .


    Ähnliche Problematik bei meiner Kleinen nach einem Umzug. Auch dort soll erst Kabel verlegt werden, sind wohl auch dabei (?) soll in 3 Monaten fertig sein ( nun ja, nach Phil style wird es wohl noch dauern).


    Sie ist recht unbedraft in solchen Dingen, hat schon alles mögliche ausprobiert, aber im Grunde genommen wurde das alles immer schlimmer statt besser....


    Daher möchte ich dich Steven bitten mir einige nähere Infos zum Routertypen, funkt der auch mit "Globe at Home Tarifen ), wo gibts gg falls die Buissnescard her ? Und: bzgl der Mimo Antennen wo gibts die dort ? Bin hier, sie dort , müßte sie dann etwas genauer instruieren, damit das was würde.


    Besten Dank einstweilen !

    Wenn man bedenkt, dass die LH vom Vater Stadt ( Milliarden erhalten hat, da ist schon mal fast ein Drittel auf Ticket Refunds drauf gegangen!


    Lufthansa - 2.7 billion euros in ticket refunds already paid

    Eigentlich ist das ja gelinde gesagt " Betrug" was die zuvor gemacht haben.


    Das sind übelste Taschenspielertricks wenn das vom Kunden vorgeschossene, zweckgebundene Geld

    anderweitig zum Löcher stopfen und verblasen verwendet wird.

    Verwundern tut mich eines ein wenig dabei:


    IKEA ist ja auch sehr stark im Online Geschäft,

    das vor allem wegen der wenig zentralen Lage im Norden der Phils von Bedeutung wichtig.

    Warum sich IKEA da keinen Vorlauf gibt und Erfahrungen ( Logistik, Transport , Zustellung etc) sammelt ?


    Man sollte doch annehmen daß man als so erfahrener und gut durchstruktuierter Anbieter

    sich nicht auf die laschen örtlichen Vertriebswege einläßt, sondern die eigenen Liefer und Vertriebs-

    Strukturen den Transporteuren dort überstülpt.


    Sowas funktioniert doch nur mit gutem Vorlauf.

    Nu ja,

    genauso lautete bereits vor einem Jahr ein fast identischer Vorbericht.

    Erst mal abwarten wie es weitergeht.


    So eilig wird es Ikea im Moment des Lockdown, Pandemie und fehlendem Impfschutz nicht haben.

    Meine Sicht :

    Also, du hast ein "relativ günstiges" Grundstück erworben.

    Umgeben von anderen Grundstücken , Nachbarn und Farmern.


    Alles okay, bis jetzt.


    Du bist der "Neue" in dieser Umgebung, noch dazu ein "Foreigner".

    Jetzt , wo du hier bist , deinen Grund und Boden erworben hast stören dich uralte Gepflogenheiten bezüglich des Wegerechts. Wie es scheint, hast du eine "Grundstücks-Insel" inmitten alter Strukturen erworben, ansonsten verbessere mich bitte.

    Jetzt kommt aus der Sicht der "Ur-Einwohner" ein Foreigner und beansprucht gewisse "Rechte"


    Verzeihe mir:

    mich erinnert das an Leute aus dem Speckgürtel großer Städte, die es zu Reichtum gebracht,

    in die Idylle des Voralpengebietes verschlägt und die dann dort in der "Idylle" angekommen

    den Ureinwohnern und seit ewigen Zeiten Ansässigen Hühnergegacker, das Schreien der Hähne,

    das blöken der Kühe oder aber uraltes Wegerecht der Landwirte streitig machen.


    Ist das so ?