Posts by Putingbato

    Goose du hast vollkommen recht.

    Asien ist für beppo nichts.

    Vieleicht Griechenland. Ist ein schönes Land und hat auch viele nette Leute.

    Wenn man nach Asien geht,kommt man in eine andere Welt. Überhaupt nicht zu vergleichen mit D oder Europa. Viele kommen mit der Lebensweise und Denkweise nicht klar und gehen dort vor die Hunde. Mit Depressionen ist man da fehl am Platz. Die werden nur noch schlimmer.

    Am besten im eigenen Land bleiben,und wie mein Vorredner schon sagte im Süden Urlaub machen. Da ist man auch KV versichert. Die meisten unterschätzen die Preise einer ärztlichen Behandlung und KH Aufenthalt in Asien.

    Und wenn man unbedingt eine Asiatin kennenlernen will,kann man das auch in D. Da gibt es genug die alleine leben.

    Carabao sehe ich auch so. Wie wollen die es in den Griff kriegen wenn sich Leute nicht impfen lassen wollen? Ich sehe schwarz für die Philippinen.

    Es sei denn,in jeder Kirche und der kleinsten Kapelle wovon es ja reichlich gibt,predigt jeder Pfarrer das sich alle impfen lassen sollen. So schnell kann man nicht gucken wie schnell die an den Impfzentren Schlange stehen um sich impfen zu lassen.:floet

    Glaubst du, ich zitiere hier Aussagen, die wir im Freundeskreis in Cebu machen?

    Glaubst du, solcher Austausch ist im Net nachzuschlagen um es für dich belegbar zu machen?

    Und deshlab halte ich mich im Ausland (jetzt USA) von solchen Deutschengruppen fern. Da wird sich das Maul über andere Deutsche zerissen und zum Teil absoluter Scheiß über das Gastland erzählt. Ich musst deutsche Kollegen hier auf Arbeit einbremsen weil Ihnen in solche Gruppe Falschinfromationen gegeben wurden, ob nun absichtlich, nichtwissen oder wichtigmachereie ist egel. Die Deutschen mit denen ich hier regelmäßig Kontakt habe kann man an einer Hand abzählen und kenne ich sehr gut.


    Auch im Ausland gilt. Der Deutsche gönnt dem anderen Auslandsdeutschen nicht die Butter auf dem Brot. Und in Ländern wie Philippinen kommt noch hinzu das mancher deutscher dort nicht ganz Freiwillig lebt, weil zuhause der Staatsanwalt oder der Schuldtitel wartet.

    Wie in Thailand. 100% Kopie. Ich war mal bei 2 Stammtischen eingeladen. 1xPattaya und 1x Khon Kaen. Hat mir gereicht. Hab mich auch immer von solchen Blubberern ferngehalten.

    ich denke,wird auf den Phills nicht anders sein.

    Das Niveliersystem hat den Nachteil,wenn du eine Fliese zum Ausgleich hochziehst,besteht die Gefahr das sie dann hohl liegt.

    Außerdem ist das nicht billig.

    Ich hab sowas noch nie gebraucht. Immer mit Wasserwaage gearbeitet. Geht besser und schneller.

    Aber wenn du noch nie Fliesen gelegt hast,lass es besser sein oder übe in einem kleinen Raum wo es nicht so genau darauf ankommt.

    Ich habe es in Thailand und den Phills erlebt.

    Wenn du dort baust musst du persönlich dabei sein. Selbst dann musst du noch kontollieren. Auf den Phills war mit den Arbeitern ausgemacht das pro Tag 8Std. gearbeitet wird. Es waren nur 7bis7,5Std. Kamen unpünktlich und gingen überpünktlich. Ich hab mehrmals auf die Abmachung hingewiesen. Nutzte nichts. Hab dann nach 2 Wochen eine neue Truppe kommen lassen. Da klappte alles wunderbar.

    So wie ich es verstanden habe,hat der Bauleiter doch ein Budget von ihm. Wenn das aufgebraucht ist,soll er den ausstehenden Lohn bezahlen.

    Verkaufen würde ich nicht. Denn das Geld was er reingesteckt hat,bekommt er bei weitem nicht wieder heraus.

    Ich würde wenn er vor Ort ist mit einer anderen Truppe weitermachen. Eventuell was falsch ist wieder abreißen.

    Und wichtig,während der Bauphase immer vor Ort sein.

    Ich würde den Bauleiter "beurlauben". Sag ihm das in einem ruhigen sachlichen Ton,und gebe plausible Gründe an ohne das er sein Gesicht verliert. Das Geld soll er erst mal zurückgeben (wenn er es noch hat was ich bezweifle). Wenn nicht,ist das Geld weg. Egal. Immer noch billiger und beruhigender für dich als wenn er nach seinen eigenen Plänen weitermacht. Wenn du dann vor Ort bist,machste mit dem Bau und anderer Bautruppe weiter. Kann im Enddefekt billiger sein weil du nichts mehr ändern musst, und deine Nerven werden nicht strapazieret.

    Gibt es eigentlich nicht auch eine Mitwirkungspflicht? Ich als Rentner muss alles tun, um die reibungslose Rentenzahlung zu gewährleisten, oder?

    Ja, ist so. Steht auf jedem Rentenbescheid. Adressänderung, und Kontoänderung sind der DRV mitzuteilen.

    der TS hat selber schuld,und sollte bei der DRV kleine Brötchen backen. :floet

    Als ich noch auf den Phils war,hab ich meine Post von der DRV zu meinem Bruder schicken lassen. Die Lebensbesch. hab ich hier ausgedruckt und denen per Kurier zugeschickt. Die Rente hab ich auf ein Konto bei bei TW überweisen lassen,da ich in D abgemeldet war und dort kein Konto mehr hatte.

    Hat alles wunderbar geklappt. Auch die Jahre wo ich in TH lebte ging das so problemlos.

    Also alles recht einfach.

    wenn das Job Center erfährt,daß er ein paar Wochen Urlaub macht,egal wo bekommt er mächtig Probleme. Er muss jederzeit verfügbar sein.

    Bei dem ganzen Geschreibsel von ihm, kann man nur sagen Dumme sterben nie aus.

    Könnte natürlich alles ein Fake sein.

    Wir werden es irgandwann vielleicht wissen.

    Das wäre der Trick für alle, die nach den ominösen 3 Jahren PH verlassen müssen, damit die neuen 3 Jahre wieder beginnen können. Die Voraussetzung wäre natürlich, dass diese Bestimmungen statisch sind und nicht alle paar Tage geändert werden.

    Soweit ich von einem Deutschen in Ormoc gehört habe, soll diese 3 Jahre Regelung wegen Corona erst mal aufgehoben sein. Er hätte April 2020 aus und wieser einreisen müssen.

    Kam für ihn zur rechten Zeit. Hat eh keine Kohle da kein Einkommen.