Posts by Putingbato

    Ich würde den Bauleiter "beurlauben". Sag ihm das in einem ruhigen sachlichen Ton,und gebe plausible Gründe an ohne das er sein Gesicht verliert. Das Geld soll er erst mal zurückgeben (wenn er es noch hat was ich bezweifle). Wenn nicht,ist das Geld weg. Egal. Immer noch billiger und beruhigender für dich als wenn er nach seinen eigenen Plänen weitermacht. Wenn du dann vor Ort bist,machste mit dem Bau und anderer Bautruppe weiter. Kann im Enddefekt billiger sein weil du nichts mehr ändern musst, und deine Nerven werden nicht strapazieret.

    Gibt es eigentlich nicht auch eine Mitwirkungspflicht? Ich als Rentner muss alles tun, um die reibungslose Rentenzahlung zu gewährleisten, oder?

    Ja, ist so. Steht auf jedem Rentenbescheid. Adressänderung, und Kontoänderung sind der DRV mitzuteilen.

    der TS hat selber schuld,und sollte bei der DRV kleine Brötchen backen. :floet

    Als ich noch auf den Phils war,hab ich meine Post von der DRV zu meinem Bruder schicken lassen. Die Lebensbesch. hab ich hier ausgedruckt und denen per Kurier zugeschickt. Die Rente hab ich auf ein Konto bei bei TW überweisen lassen,da ich in D abgemeldet war und dort kein Konto mehr hatte.

    Hat alles wunderbar geklappt. Auch die Jahre wo ich in TH lebte ging das so problemlos.

    Also alles recht einfach.

    wenn das Job Center erfährt,daß er ein paar Wochen Urlaub macht,egal wo bekommt er mächtig Probleme. Er muss jederzeit verfügbar sein.

    Bei dem ganzen Geschreibsel von ihm, kann man nur sagen Dumme sterben nie aus.

    Könnte natürlich alles ein Fake sein.

    Wir werden es irgandwann vielleicht wissen.

    Das wäre der Trick für alle, die nach den ominösen 3 Jahren PH verlassen müssen, damit die neuen 3 Jahre wieder beginnen können. Die Voraussetzung wäre natürlich, dass diese Bestimmungen statisch sind und nicht alle paar Tage geändert werden.

    Soweit ich von einem Deutschen in Ormoc gehört habe, soll diese 3 Jahre Regelung wegen Corona erst mal aufgehoben sein. Er hätte April 2020 aus und wieser einreisen müssen.

    Kam für ihn zur rechten Zeit. Hat eh keine Kohle da kein Einkommen.

    Mit der Sprache gebe ich dir Recht. Die Inder leben überwiegend in Südpattaya.

    Aber mir persönlich gefällt Thailand besser. Das Land hat mehr Kultur und kulinarisches zu bieten. Auch die Menschen sind sehr freundlich dort.

    Muss mich korrugieren. Hab nur 2 Jahre in Pattaya gelebt. Die restlichen 4 Jahre im Isaan.

    Ein wunderschönes Land was sehr viel zu bieten hat.

    Das hast du in einem einzigen Besuch von 4 Wochen aber aufaellig gut recherchiert - gibt es dazu Unterlagen oder Aufzeichnungen die deine Aussagen bekraeftigen/bestaetigen?

    Ist meine Wahrnehmung und keine Statistik.

    Hab aber wie gesagt in keinem Establishment die Chinesen angetroffen, die sieht man nur aus ihren Bussen aussteigen und dem Fahnenträger hinterherdackeln.

    So ist es. Habe selbst in Th ca. 6 Jahre gelebt. Davon 3 Jahre in Pattaya. Dort sind die Chinesen,Russen und Araber sehr verhaßt.

    Die Chinesen machen zum größten Teil Gruppebreisen. Die werden dann mit Bussen zum Hotel gebracht. Dann mit denn Bussen zum Restaurant und dann zur Massage. Zwischendurch gehts in den 7eleven mit 20 Leuten wo sie klauen wie die Raben(selbst schon oft gesehen). Blockieren die Gehwege usw. Die Hotels,Restaurants,Massagen und Busunternehmer haben alle Verträge mit Chinesischen Reiseunternehmen. Selbst bestimmte sehr teure Soubenirläden gehören dazu.

    Es ist doch so,daß jedes Land Werbung macht. Ist auch normal.

    Vor Jahren hat die Thailändische Tourismusbehörde selber bekannt gegeben das sie auf die Chinesischen Touristen setzen und diese noch mehr anlocken wollen. Die europäischen Touristen spuelen in TH eine ganz kleine Rolle.

    Als ich das erste Mal in TH war,waren die Speisekarten in Thai und englisch. Dann in Thai und russisch. Und jetzt in Thai und chinesisch.

    Heißt nochmals eine Woche Zeitverlust und nervenaufreibendes Warten.

    Wenn du es etwas entspannter angehen willst, dann buche über Kirschner-Reisen, Büro Manila bei Chris. Er kennt alle Vorschriften und kann ggf. auch direkt umbuchen, wenn es erforderlich ist. Bei TK gab es bei meinem Ticket, als ich Anf. Nov. geflogen bin, neben der Option der kostenlosen Umbuchung (bei gleicher Buchungsklasse) auch eine Stornomöglichkeit für 100 Euro. Ich habe mich damals auch bewußt für TK entschieden, um keinen PCR-Test vor Check-in vorlegen zu müssen.

    Kann ich nur bestätigen. Hab auch alles mit Chris gemacht. Der hat auch Verbindungen zu den richtigen Leuten bei der Immi.

    Erkundige dich bei Kirschner Reisen Büro Manila. Der Chris ist immer auf dem neuesten Stand.

    Hab ich auch schon gehört.

    Ich weiß,daß es in Thailand auch so gemacht wird.