Posts by izzybizzy2000

    was dachtest Du, ich bin seit gestern hier? Aber egal, wie gesagt unterhalte Dich mal mit Anwälten und nach 16 Jahren hier solltest Du einige kennen und hör Dir an was jeder von denen so erzählt und wie er die Gesetze auslegt!

    Ja, mag alles richtig sein, nur geschriebene Gesetze auf den Phils und die Ausführung sind und bleiben zweierlei!

    Unterhalte Dich mal mit Anwälten, jeder erklärt es Dir anders. Warum eigentlich, das Gesetz sagt doch so und so und dann kommt es wieder anders?


    Die Vorteile sind bei Annulierung doch klar, die Ehe hat es nie gegeben und damit auch keine Kosten an die Frau, evtl. an Kinder!


    Berni 2 , da hängt der Neid aber wieder sehr tief! Mach Dir keine Gedanken, ich kann damit leben!

    Du kannst die Ehe annulieren lassen. Das kostet je nach Anwalt 100-150.000 Pesos. Also preiswerter als eine Scheidung in Deutschland.


    Für die Annulierung müssen beide Parteien einverstanden sein und unterschreiben. Sagt sie nein, haste Pech gehabt. Ist sie einverstanden, hast Du mit ihrer ganzen Sache nichts mehr zu schaffen, also wie vor der Heirat. Die Annulierung ist dann wie niemals verheiratet. Hat nichts mit Scheidung zu tun, aber Duterte arbeitet noch daran eine Scheidung einzuführen. Fragt sich nur wie lange es noch dauert. Ich würde die Annulierung vorziehen, wenn sie ja sagt, denn die hat mehr Vorteile als die Scheidung!

    Ich hatte mal einen Bekannten, der ist mit 67 verstorben, der bekam eine Rente von 30-35.000 Pesos und lebte hier nicht als Krösus, aber er konnte davon leben.


    Mit 1200 Euro Rente kannste hier leben. Zwar nicht im Luxus, denn es sind nach aktuellen Kurs gerade einmal knapp 70.000 Pesos.

    Die Mieten und Lebenshaltungskosten steigen und steigen. Aber ich glaube, die meisten Rentner hier haben nicht alle 1200 Euro Rente.

    Die Engländer mit ihrer Einheitsrente von 150 Pfund wöchentlich leben hier auch in Massen!

    Wir waren das letzte Mal im März in Manila. Am Airport eine Meter-Taxe genommen, vorher stehen auf NAIA auch noch die Limousinen-Abzocker die auf 100 Meterbasis kassieren. OK, bevor wir ins Taxi stiegen wurde uns ein Zettel mit TaxiNummer und Unternehmen in die Hand gedrückt.


    Die Fahrt von NAIA nach Makita zur deutschen Botschaft hat 250 Pesos über den SkyWay 45 Pesos extra, also 295 Pesos gekostet.

    Die übliche Abzocke kam aber am RCBC Bldg. er wäre gerade angefangen und hätte kein Wechselgeld. Also, haste nicht genug Kleingeld gibst Du automatisch mehr Tipp!


    Also, mit diesen Zetteln, die gibt es auch bei einigen Malls, wenn die Taxen sich dort auf dem Gelände bereitstellen, kann man dem Taxikutscher einige Probleme bereiten, wenn er auf die ganz linke Tour reitet.

    Ich lebe hier nach der Devise, no business is the best business! OK snow business is the best but careful pls!


    wenn ich schon höre, jedes Jahr muß das Business-Permit neu eingeholt werden. Laufereien und bezahlen ohne Ende.


    Mein Kumpel ist Chiropraktiker mit eigener Praxis auf Namen seiner Frau, weil er keine Geschäfts auf seinen Namen eröffnen darf.


    Mit seinem 13a permanent Visum darf er zwar arbeiten gehen, aber nicht sich selb(st)ständig machen.


    Oder er holt sich einen 60% Anteilhaber mit rein, ist die noch schlimmere Lösung!


    Wer auf die Phils geht, sollte nicht an Geschäfte denken. Genug Geld mitbringen, ne Rente kassieren, anderweitige Einnahmen im Ausland etc. und sich ein schönes Leben machen. Ich bin doch nicht zum Arbeiten gekommen! Kann aber jeder so sehen wie er möchte.

    Nats-Performance ist auch in Manila bekannt, die Jungs bauen die Offroad Monster Cars und bei Autoshows in Manila stehen dort auch einige von denen. Die Jungs wissen schon was sie machen!


    Um nochmal auf diesen Militär-Jeep von diesem Kanadier zurückzukommen: Er hatte uns und den Monteuren von Nats erzählt was er alles hätte machen lassen vor einigen Monaten. U.a. auch neue Batterien, der hatte 24 Volt, als 2 Batterien, die nach 3 Monaten kaputt waren, alles klar waren sehr neu. Es hatte die Bremsanlage prüfen lassen und neue Bremsklötze montieren lassen, gut danach hat dann keiner mehr geschaut und die mußten dann nach weiteren 3.000 km erneuert werden usw. usw.


    Goose auch von Expats, wie man sieht, fällt man schnell auf die Nase. Unseren Hilux hatten wir letztes Jahr von der Bank ausgelöst, 5 Jahre alt, stand 1 Jahr bei der Bank und hatte angeblich 70.000 km runter. Jetzt mit 80.000 km Turbolader kaputt. Am Tacho wurde also gedreht! Ich kaufe nur noch Neuwagen, denn ein gebrauchter z.B. der Hilux 5-Jahre für 880.000 Pesos oder zum damaligen Preis das gleiche Modell für 1,7 M neu (jetzt 2,25 M) mit 3 Jahren Garantie wäre die bessere Lösung gewesen. Mein neuer Nissa Terra Grundausstattung, Schalter, kein Allrad, 7-Sitzer, hat schlappe 1,5 M gekostet. Warum soll ich mir dann noch gebrauchte mit ständigem Werkstattbesuch antun?

    mein Health Test, der sich mit dem Abschreiben meiner Daten begnügte, hat mich in GenSan 250 Pesos gekostet!


    In Sachen Fixer, indem Moment wo jemand deine Jahres-Registrierung bei der LTO einreicht, müßtest Du ja Deiner Äusserung nach sofort dran sein, oder? Warum kommt denn da jemand mit Deinen oder meinen Papieren zur LTO, wo er doch gar nicht der Inhaber ist. Kann doch nur ein Fixer sein?


    Ich habe gestern die Papiere des Hilux meiner Frau vom Fixer unserer BPI-Insurance abgeholt. Hey, ich wurde gar nicht verhaftet und der Wagen wurde auch nicht beschlagnahmt.


    Kurze Info noch in Sachen Bestechung: Ich wohne in der Heimatstadt unseres Präsidenten und bin Mitglied seines Motorrad-Clubs Sunday Riders, falls Du weißt wovon ich spreche. Die Vernetzung unserer Clubmitglieder läuft weiterhin zu 100% und auch unter der Hand! Es zählt immer noch, wer Verbindungen hat, ist als erstes am Zug und das wird sich auch nicht ändern. Um Rody ist es eh ruhiger geworden!

    Das Touri-Visa wird aber nur noch für 2 Monate für Unverheiratete ausgestellt.


    Ich sprach bereits 13a, 13g und SRRV an, nicht gelesen?


    Woher ich mein Halbwissen beziehe, von einem Bekannten der ebenfalls hier seit 10 Jahren mit Touri-Visa lebt und dem wollte man nach Aussage der LTO in Davao City, keine Ahnung ob es woanders nicht so ist, mit dieser Begründung keinen Führerschein geben. Nachdem er sich bis zum Leiter der Dienststelle durchgemogelt hatte und dem dann erzählt hat, sie sollten ihm dann einen Studentenschein ausstellen und den könnte er ja später in Plastik umwandeln, hat ihm dieser dann unter Vorlage seines deutschen Führerscheins einen philippinschen Plastik 5-Jahres-Führerschein non-professional, den habe ich auch, ausstellen lassen mit der Begründung das dieses eine Ausnahme ist, weil er 1. schon so lange auf den Phils lebt und er 2. seit über 40 Jahre schon einen deutschen Führerschein hat!

    ich habe auch das Gefühl jeder Branch vor Ort macht ihre eigenen Gesetze.


    ein Bekannter hatte sich bei der HSBC und Metro Bank in Davao erkundigt und genau diese Antwort von beiden Filialen erhalten!


    Kontoeröffnungen von Ausländern sind hier in Davao kein Problem, Passport und ACR oder Führerschein reichen aus.


    Kein Barangay, keine Police Clearance!

    die entsprechende Sorgfalt hat mein Chef-Monteur und Werkstattleiter von Nats-Performance, falls Dir das was sagt, an den Tag gelegt.


    es kommt natürlich auch darauf an wie alt diese Fahrzeuge sind und aus welcher Hand sie kommen.


    mein letzter Militärjeep von Mitsubishi stammte aus der Hand eines Kanadiers, der uns alles mögliche erzählte was er alles gemacht hat und genau diese Sachen gingen dann in einige Monaten kaputt.


    Ich habe einen gebrauchten LandCruiser weil es den LC80 nicht mehr neu gibt und das der LC ist der jemals gebaut wurde. Es war ein totel restaurierungsbedürftiges Fahrzeug und mittlerweile wurde fast alles bis auf die Lichtmaschine mit Original Toyota Neuteilen ausgetauscht. Natürlich zum Leid der Brieftasche, zu Toyotapreisen und kommen den deutschen Ersatzteilpreisen nahe!


    Ich habe für meine Frau letztes Jahr einen Hilux, war 5 Jahre alt mit 70.000 km von der Bank ausgelöst.

    Der Wagen hat jetzt um die 80.000 km und Anfang des Monats hat der Turbolader seinen Geist aufgegeben.

    Der Turbolader kostet bei Toyota um die 160k pesos, den hatte ich schon beim LC ausgetauscht, aber wir haben einen neuen, wohl China made, für 55k einbauen lassen. Ja und mein Werkstattleiter meinte, der Erstbesitzer hat garantiert am Tacho gedreht, denn bei 80.000 der Turbo kaputt, eigentlich ungewöhnlich.

    Also Auto-Import schnell vergessen, bei den Strassen hier nur SUV fahren, wir 3 Stück LandCruiser, Hilux und den neuen Terra.

    Hier fahren natürlich auch 911, Ferrari, Mustang usw. herum. Aber nicht auf Seitenstrassen, dann hat es sich mit den Sportwagen erledigt.


    Motorräder kannst Du hier neu und gebraucht zu, aus meiner Sicht, vernünftigen Preisen kaufen.

    Ich habe eine alte Yamaha Royal Star, die hatte einer meiner Kumpels von den Sunday Riders mal aus den USA über eine Importfirma in Manila reingeholt und die wurde in Manila von der Importfirma auch für ihn registriert.


    Du kannst ganz offiziell Harley Davidson, BMW und Co. neu und gebraucht kaufen. Die schweren gebrauchten Maschinen kann man normalerweise bedenkenlos kaufen, denn die kommen überwiegend aus der Hand von Ausländern oder Filipinos mit Geld, die auch Wartung bezahlen können.

    Gebrauchte SUV's, wenn man mich fragt, ich kaufe keine gebrauchten SUV's mehr, denn die sind alle abgelutscht. Wenn sich ein Filipino mal einen neuen Wagen kauft und den dann nach 4-5 Jahren abgezahlt hat, falls die Bank ihn vorher holt, dann haben die aus einem original einen surplus gemacht. Denn Filipino läßt so lange reparieren bis nichts mehr geht. Neuteile und dann noch Original, undenkbar. Also, Auto nur neu kaufen!

    Wollten wir damals bei unserer Good-bye-Deutschland-Ausreise in Frankfurt auch machen.


    Der Zollbeamte schaute sich die Quittungen und meinen Pass an und antwortete, wir können Ihnen die 19% nicht erstatten, weil Sie keinen Wohnsitz im Ausland haben, auch Ihre Abmeldung in Deutschland zählt da nicht. Wenn Sie im Land Ihrer Wahl sind, dann gehen Sie zur deutschen Botschaft und lassen Ihren neuen Wohnsitz im Pass eintragen oder wenn Sie einen neuen Pass erhalten, dann steht automatisch die jeweilige deutsche Botschaft in dem Land wo Sie wohnen im Pass und dann können Sie sich die 19% erstatten lassen.


    So kanns gehen, kaufste noch mal richtig groß ein und peng den vollen Preis abgedrückt!