Posts by dindino2020

    Hallo,

    zunächst vielen lieben Dank an alle die bisher gepostet haben.:thumb


    Es sind in Euren Postings einige offene Fragen hängen geblieben, nachfolgend die Antworten:


    - Also meine Online Freundin ist in der Tat bisher noch nie außer Landes gewesen, sprich Sie besitzt bisher auch noch keinen Passport.

    - Sie wohnt nur ein paar Kilometer von Iligan Stadt entfernt.


    - Ihre Mutter die in Malaysia arbeitet ist wohl eine OFW.


    - Und, ja natürlich weiß ich das ein Reisen derzeit pandemiebedingt überhaupt nicht möglich ist. Es ging mir in der Tat zunächst darum, mir einen Überblick der Möglichkeiten für den Fall nach der Pandemie zu eruieren.


    Aus meiner Sicht noch offen Fragen:


    - Ist denn der Bereich um IIigan City (ist ja wohl lt. auswärtigen Amt "Northern Minanao" Region X) als vom Grundsatz her gefährlich einzustufen?


    - Interessant fand ich den Hinweis von @ heirip der schrieb das ich mich wundern würde wie anders die Philippinen, im Vergleich zu Thailand sind. Ich gehe mal davon aus das es bei dieser Aussage um die Frauen geht? Wie bereits geschrieben sind die Philippinen neu für mich....aber das was ich irgendwo gelesen habe ist das die Philippinischen Frauen Ihren Ehemann viel mehr wertschätzen als eine thailändische Frau. Ist das so? Denn, das ist auch mit der Grund warum ich mich derzeit in Richtung Philippinen orientiere.


    - Zum Thema Offloading ist alles -wenn ich es richtig verstehe- vom "Good-Will" vom Grenzler abhängig?

    Was wäre denn nun aus Eurer Sicht - sagen wir es mal so- sicherer: Dem Grenzler sagen das man die Mutter in Malaysia trifft, oder ihm sagen das man den Freund in Marokko trifft....beides natürlich mit den entsprechenden Nachweisen versteht sich.


    - Schengen Visa (Besuchs Visa) würde also auch aus Einschätzung Null Chancen auf Erfolg haben? Die Schlagthemen dürften eben sein 1. Nachweis der Rückkehrwilligkeit (Nachweis das sie Studentin im 2. Jahr ist...reicht nicht?) und 2. Der Nachweis von finanziellen Mitteln um die Reise zu bestreiten ....richtig?


    Für Ideen, Tipps aber auch einfach nur seriöse Anregungen wäre ich dankbar.:thumb


    LG

    dindino

    Hallo in die Runde,

    zunächst....wie ich eben im Thread "Neue Mitglieder" gepostet habe, ist das Thema "Philippinen" absolut Neu für mich. Daher bitte ich um Nachsicht =)


    Nun:denken,

    derzeit bin ich auf der Suche nach einer festen Partnerin für eine -im Idealfall- spätere Heirat, und leben in Deutschland. Ich habe online eine aus meiner Sicht recht interessante junge Philippinische Frau kennengelernt. Nun geht es darum das erste Treffen zu planen.


    Zu meiner online Bekannten:

    Sie ist 21, noch am studieren, keine Kinder, keine Arbeit und auch wohl kein Guthaben auf einem Konto.


    Möglichkeiten:


    Treffen im Land selber:

    Beim Überfliegen der Reisehinweise des deutschen auswärtigen Amtes für die Philippinen ist der Bereich in der sie lebt als gefährlich eingestuft...."Northern Mindanao". Ok, das schreckt mich schonmal ab.


    Frage: Wenn die Philippinen dann wäre aus dem Aspekt der Sicherheit heraus nur beide Möglichkeiten zu empfehlen: Cebu oder Manila...ist das so korrekt?



    Treffen in einem anderen Land (das wäre auch mein Favorit) :

    Eine andere Option wäre ein Treffen in einem Land in dem ein Philippinischer Staatsbürger kein Visa braucht: Hier bin ich auf z.B. "Marokko" gestoßen. Dieses Land liegt ja auch unweit von Europa. Nun bin ich im www auf eine Sache gestoßen, die mich nachdenklich macht. Und zwar soll es an der IMMI der Philippinen bei der Ausreise zu möglichen Problemen kommen, für gerade junge Philippinische Staatsbürger. Der Begriff heißt wohl "Offloading". Wenn ich das richtig verstehe ist das zum Schutz der Frauen.


    Frage(n): Wird dieses "Offloading" heute noch angewandt? Und was ist in unserem Fall zu beachten...welche Möglichkeiten gäbe es? Meine online Bekannte dürfte also überhaupt nicht nach Marokko reisen?


    Ihre Mutter arbeitet wohl in Malaysia, dies ist wohl auch ein Land in dem ein Philippinischer Staatsbürger ohne Visa Einreisen darf. Wäre es für die IMMI vielleicht OK, wenn sie bei Ausreise sagt (klar sie müsste auch ein entsprechendes Ticket vorweisen) sie würde ihre Mutter in Malaysia besuchen? Wenn sie dann tatsächlich in Malaysia weiter nach Marokko reist...würde das auffallen?


    Die perfekte Lösung wäre ein erstes Treffen in Deutschland. Aber ich gehe mal stark davon aus das meine online Bekannte Null Chancen auf ein Schengen Visa (Besuchs-Visa) hat...oder?



    Für Ideen, Tipps aber auch einfach nur seriöse Anregungen wäre ich dankbar.:thumb


    LG

    dindino