Posts by Wastl_Obb

    Die Dame von CFO hat sich nun gemeldet und ihren Fehler zugegeben. Wir müssen dieses Dokument nicht bringen. Diese Frau wollte erst auch, dass ich meinen Personalausweis, welcher ja 3-sprachig ausgestellt ist, nochmal ins englische übersetzen lassen soll. Irgendwann hat sie dann kapiert das man das nicht braucht. Diese Leute von CFO sind offensichtlich massiv inkompetent. DANKE FÜR EURE TEILNAHME! Meine Liebe und ich warten jetzt nur noch auf mein Führungszeugnis und dann dürfen wir nach exakt 4,5 Jahren Kampf gegen die Behörden endlich in Bayern heiraten.... Jetzt muss nur noch die Einreise funktionieren ohne "Impfung".....

    Hallo und willkommen,


    da es sich hier nur um einen Irrtum handeln kann würde ich ein Affidad aufsetzen, dass du die Frau heiraten willst mit diesem Visum und sie dann permanent bei dir in Deutschland zu bleiben gedenkt!


    Damit hat sich das erledigt

    Danke für den Tipp. Wir werden die CFO Leute darauf nochmal hinweisen.

    Hallo liebe Forumsmitglieder,


    grundsätzlich erstmal danke das dieses Forum existiert.

    Seit über 4 Jahren haben meine Liebe und ich den Kampf gegen die Behörden am laufen und wir haben nun endlich das Heiratsvisum erhalten.

    Nun verlangt das CFO von mir, dass ich eine "Eidesstattliche Versicherung" (Affidavit of support and gurantee) durch einen Vordruck abgeben in welchem steht, dass ich mit meiner Unterschrift versichere, dass sie nur zu touristischen Zwecken einreist und nicht länger bleibt. Wir haben aber kein Touristenvisum, sonder explizit ein Heiratsvisum.

    Wenn ich dieses Dokument unterschreibe und wie verlangt von einen Notar beglaubigen lasse, dann stellt dies nach deutschem Recht eine Straftat dar.

    Ich habe bereits die Botschaft in Frankfurt darüber in Kenntnis gesetzt, aber das interessiert die nicht.

    Hat jemand von euch eine Idee wie man gegen diese Behörde vorgehen kann? Ich bin kurz davor in Manila einen Anwalt zu beauftragen....


    Liebe Grüße aus Oberbayern,


    Wastl