Posts by leachim

    Ich hab den onlinetvrecorder nun schon viele Jahre. Bin damals von SaveTV zu ihnen gewechselt und im großen und ganzen zufrieden.


    Wenn du PremiumKunde für 1 Jahr abschließt zahlt man etwa 27€. Dafür kannst du dann 1500 Sendungen aus dem aufgezeichneten Fernsehprogramm runterladen und decodieren.


    Das schöne ist dies gilt ab dem Abschluß von Premium d.h. auch evtl. noch Jahre zurückliegende Serien sind verfügbar zumindest die meisten.


    RTL ist nicht verfügbar aber sonst die wichtigsten deutschen/schweizer/österr. Sender.

    Hi Chris sind die Preise in der Tabelle Monats oder Jahresbeiträge?

    Man muß halt nehmen was man kriegt. Wenn alle Notare 5% in deiner Ortschaft verlangen bringt es nix wenn es in Cebu nur 2% sind.


    Wie ich schon geschrieben hab, waren darin Kaufvertrag + Eintragung Nissbrauch (auf meinen Namen) sowie die gesamte Abwicklung mit BIR und den ganzen Ämtern enthalten. Steuern und Tax mußte man natürlich noch separat bezahlen.

    wie gesagt als rein Deutscher die PH zu bekommen ist nicht ganz leicht, man muss auch die Sprache sprechen und es sollte auch den Philippinen was bringen dich einzubürgern. So ganz ein Selbstläufer ist das nicht.

    Erinnere mich, hatten hier mal einen Österreicher, Beachcomber war der Nic, bereits gestorben, der hatte die philippinische Staatsbürgerschaft angenommen. Konnte der Tagalog ? Die Sprache zu lernen, wäre für mich ein Ausschlusskriterium, selbst meine Frau kann Tagalog nicht perfekt sondern Bisaya.

    tagalog weiß ich nicht aber Visaya konnte er sprechen

    Ihr müsst ja nicht im selben Flieger sitzen, aber bei Immi Beamten zusammen erscheinen um ein Balikbayan Visa zu bekommen.


    Kannst ja mal mit anderen Airlines schauen ob da die Preise niedriger sind und wie die Ankunftszeiten in Manila aussehen.


    Falls Ihr getrennte Airlines nehmt brauchst du (und die Kinder falls nur deutschen Pass) natürlich ein Ausreiseticket in den ersten 30 Tagen um überhaupt in den Flieger zu kommen.

    Aufgrund solcher Beispiele bin ich mir letztlich nicht sicher, ob die Hausbank ab gewissen Beträgen nicht sogar günstiger ist.

    Statt alle 1-2 Monate kleinere Beträge mit Wise zu überweisen (und bei gefühlt jedem zweiten Mal neu die Hosen runter zu lassen), war meine Überlegung, stattdessen nur ein Mal im Jahr eine größere Summe zu überweisen. Die Gebühren bei Wise haben mich dann nachdenklich gemacht, ob das wirklich die günstigste Variante ist. Denn bis 12.500 € bleiben die Gebühren bei der DKB ja gleich, bei Wise steigen sie hingegen mit der Überweisungssumme. Die große Unbekannte sind bei der DKB die Gebühren bei geteilter Überweisung oder wenn der Empfänger alles übernimmt.

    Habe zwar schon vor einer Woche eine Mail an den Kundenservice geschrieben, Antworten können aber schon mal mehrere Wochen dauern, so meine Erfahrung. Und vermutlich bringt mich eine Antwort von dort auch nicht weiter.

    Die Gebühren sind von der Hausbank aus sehr viel günstiger als über Wise. Aber nun kommt der Punkt wo der Hase im Peffer liegt.


    Schickst du auf ein Peso Konto wechselt es die philippinische Bank zu Ihrem Hauskurs um. Dieser ist schlecht bei der BPI z.b. heute 59,4 bei Wise kriegst du über 61. Damit machst du dann mal bei 12k überweisung knapp 24k Peso platt.


    Schickst du es auf Euro Konto mußt du es ja später mal umwechseln. Wenn du einen Umtauschkurs von 0,5 Peso unter Wise kriegst bist du schon super gut dran. Machen dann auch mal 6k Peso verlust.


    Deshalb kommst du bei Wise im Moment immer noch wesentlich günstiger weg.

    Dann aus den Philippinen ganz normal einen FZF Visumsantrag stellen. Wenn Ihr Pech habt, kommt die Urkundenüberprüfung halt dann und Ihr habt am Ende des Tages nicht so viel gewonnen. Scheint aber statistisch nicht mehr so häufig vorzukommen. Und ja klar, "A1" braucht man, egal wo man geheiratet hat.

    Sollte die Urkundenprüfung allerdings etwas aufdecken ( z.b. vorherige Heirat oder falsche Angaben zur Person usw.) dann bist du in die ganz große Klärgrube gefallen. Visum wirst du dann nicht kriegen bist aber verheiratet und darfst Unterhalt zahlen. Viel Spaß dann bei der weiteren Rückabwicklung.

    Möglich nach Deutschland mit dem Sohn zu gehen ja. Dafür braucht er einen deutschen Pass und das Einverständnis der Mutter (must du dir halt evtl. erkaufen wenn Sie die Gründe nicht einsehen will).


    Kannst du den in Deutschland für das Baby überhaupt sorgen? So wie sich dein Eingangspost gelesen hast bist du ja schon mit dem Hausputz überfordert und glaube mir ein Baby ist da eine ganz andere Hausnummer.

    Normal ist halt für mich "deutsches Frühstück" dachte da ich ja bereit bin dafür so um die 500 Peso zu bezahlen wäre klar das ich keine Reissuppe oder ähnliches erwarte.


    Genau so Tips wie Bake&More oder Bakery Soesterberg hatte ich mir erhofft.


    Auf Mactan hab ich mal, vor einigen Jahren, ein Resort gesehen wo es auch deutsches Brot zu kaufen gab, evtl. kann mir jemand mit dem Namen aushelfen?