Posts by ifugao

    Wenn ich in Gruppen mit Filipinos unterwegs war, zum Beispiel in einer Reisegruppe, da fiel mir auf, dass die es gar nicht stört, kaum konkrete Informationen zu haben. Also zum Beispiel konkrete Informationen was an dem Tag geplant ist, warum man dort und nicht woanders einen Stop macht, wie viel etwas kosten wird, wann genau man ankommt usw...

    Wundert einen dann nicht, wenn die Mehrzahl der Philippinos sich nicht weiterentwickeln. Fängt ja schon mit der Unpünktlichkeit an.

    So lasst sich keine Vermögen oder Wohlstand machen.

    Ein Neffe meiner Frau 37 Jahre alt, 180cm gross und ca. 90kg Gewicht, der denkt ueberhaupt nicht ans arbeiten. Der klappert die Grossfamilie ab und fragt ueberall nach Geld, das reicht scheinbar fuer ihn und wenn er wirklich mal Geld braucht faehrt er bei seinem Onkel 2 bis 3 Tage Tricycle.

    Solche Leute gibt es sehr viele, wie koennen da die offenen Stellen besetzt werden. Bei Bewerbungen ist es auch so, da wird sich einmal beworben und wenn es nicht klappt ist es erstmal vorbei mit Bewerbungen. Viele Pinoys sitzen zuhause und warten bis die Arbeit zu ihnen kommt anstatt selbst aktiv zu werden. So sind nicht alle Pinoys aber sehr viele.

    Wir kennen viele Philippinas, welche dasselbe von ihren auf Geld wartenden Angehörigen berichten. Wir selbst sind nicht davon betroffen, da die Eltern meiner Frau tot sind und wir ausser im Urlaub keinen Kontakt mit der Familie haben- Wobei nur meine Frau mit denen Kontakt hat. Ich, selber nicht.

    Darum ist es auch wichtig, dass China seine Leute überwacht. Es gibt ja schon so eine Musterstadt. Das wird sich dann im Laufe der nächsten Jahrzehnte auf das ganze Land übertragen.

    Anders kann man das Volk nicht delegieren und bei Stange halten.

    Hongkong gefiell mir nie, ich hoffe dass Taiwan frei bleiben darf. Denn alleine die Vegetation welcher in gewissen Gebieten unserer gleicht ist wunderschön. Dort muss man hin.

    die Verhältnisse waren kaum anders als in den USA. Woher kam das nun? Wurden hier über Jahrzehnte Märchen erzählt? Kam die Ungleichheit durch die Neureichen aus dem Osten? ...

    Aber die Erfolgstory Hartz4 für alle jene welche nicht arbeiten wollen ist genial(für die Fleissigen eher nicht). DIe Wohnung wird bezahlt und man hat seine sichere Hartz4 Rente bis zum Lebensende. Das hat Amerika nicht und die Leute werden es auch falsch verstandener Angst vor dem Sozialismus niemals akzeptieren.

    Das Volk schreit anscheinend nach schon zu Panzern. Wenn man den Nachrichten hier Glauben schenkt.

    Wie auch immer, wichtig ist dass wir in DACH unbeeindruckt weiter arbeiten dürfen.
    Denn den den berühmten Reissack der in CHina umfällt, kennen die Chinesen sicher auch umgekehrt in irgendeiner Form bei uns.


    China muss der Welt Stärke zeigen und das ist gut so.

    Machen wir es kurz. Die Reichen werden reicher, die Armen bleiben arm. Dazwischen ein paar Ausrutscher, welche mehr oder weniger etwas bekommen.

    DIe Philippinen sind ein Vielvölkerstaat und daran hapert es wie in manchen Ländern.


    Ein Land in Dauerkrise so wird es nicht zu Unrecht oft im "Weltspiegel" oder "Auslandsjournal" bezeichnet.

    Das Land ist schon okay, weil es genau wie das amerikanische Vorbild geführt wird.

    tbs


    Genau so ist es. Der Fall der deutschen Mauer war ja auch vorbestimmt bzw gesteuert. Weil man ein Drecksland wie die USA machen wollte. Einen Wirtschaftsgegner, welcher genauso wie das Vorbild nur mehr ein riesiger Moloch mit 10% Superreichen, und einen Haufen degenerierten, verdummten, umerzogenen Arbeitssklaven auf Abruf(prekäre Jobs) machen wollte.


    Da war von Revolution keine Rede.:(#

    Und was kümmern uns die Chinesen?Die sind an uns auch nicht interessiert, sieht man ja wie sie sich als Touristen benehmen. Keine Manieren usw.
    Panzer auffahren uns Schluss damit. Mein Dank an die chinesische Führung die ihre Volk immer mehr überwach,t und recht hat, bevor es im Vielvölkerstaat zu Eskalationen kommt.

    Die Philippinen sind in der Weltwirtschaft 2017 an 32. Stelle von 181 Staaten ( Quelle Wikipedia ) Zwei Stellen hinter Österreich . Da brauchen sie sich nicht zu verstecken , ich war auch überrascht .

    Ja, das mag schon stimmen. Wir in Österreich haben aber eine Topinfrastruktur, Sozialleistungen und arbeiten müssen wir dank alter und neuer Regierung auch nicht unbedingt.:P:P:P

    Der Wirtschaft auf den Philippinen geht es sehr, sehr gut.

    Es wird gebaut und gebaut und die Infrastruktur erweitert.


    Wenn man natürlich schlecht ausgebildet ist, bzw in prekären Jobs arbeitet und als Arbeitssklave ins Ausland gehen muss, bekommt man davon nicht viel mit. Man kann am Kuchen nicht mitschneiden.


    Ich wollte schon 2000 am philippinischen Aktienmarkt investieren.Habe 93 schon gesagt, dass die Philippinen das Zeugs zu einem Tigerstaaten hätten. Leider ist es heute noch nicht möglich als Ausländer Jollibee-aktien zu kaufen. Damals hiess es schon, dass es verboten sei. Heute, 19 später haben sie immer noch dasselbe behauptet.

    Die Chinesen sollen Stärke beweisen und es auch der Welt beweisen.

    Und sie werden es sicher einmal auch tun.

    Es gehört ein politisches Gleichgewicht, man sieht ja was sich weltweit nach dem Ende des kalten Krieges entwickelte.

    Also die 70er waren eine interessante politische Zeit. All dass geht heute der Weltpolitik ab. Gut dass es CHina gibt.


    China weiss was es tut, da nützen Hoffnungen und positv. Spekulationen der Westler gar nichts. Die werden drüberfahren. Egal was der Westen sagt.

    Käme da nichts, fällt man doch auf das niedrigste Weltniveau zurück. Und in Asien ganz, ganz hinten. So dumm kann man doch nicht sein.


    LG Alf

    Viel weiter nach hinten geht es sowieso nicht. Wenn man in Bangkok ankommt und dann in Manila, sieht man den Unterschied.

    Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Thailand

    Also, Thailand kann man mit den Philippinen gar nicht vergleichen. In Preis/Leistung und in der guten Infrastruktur.

    In Thailand habe ich wesentlich billiger/komfortabler den Urlaub verbracht. Das Leben war für mich günstiger und deutsche Waren/Resorts/Hotels gibt es genüge.


    Natürlich für die Hartz4-fraktion ist es wichtig überhaupt. über die Runden zu kommen. Darum wird auf günstig geschaut. Beide Länder werden jedenfalls ihr Image verbessern, indem sie Visa-pflichten einführen.

    Wird noch spannend, was da abgeht.

    Es geht hier um das Thema "Frauen". Und da ist es legitim über die Vorzüge von Frauen zu schreiben.

    Kurzum, diese asiatischen Barbies ohne Holz vor der Hütten gefallen mir gar nicht. Die sieht man auf allen Kalendern in Asien. Langweilig.

    Aber jedem dass seine.

    Tja! Werbung zu whitening Products findet man immer noch überall in den Philippinen? Ich persönlich mags ja eher schön latte.....

    Ich dachte "latte" heisst Milch, also hell! Als Kleiderständer sehen diese Mädels nett aus.

    Aber keine hat so richtige Böller, wo man sich festhalten kann. Böller, ja genau, um das geht es.


    Das wissen schon die Babys was lecker ist.