Posts by bernd f

    Daran denke ich auch, hatte ich ja weiter oben geschrieben. Die 150er Hondas bekommt man recht problemlos in den meisten nicht zu kleinen Städten repariert, wenn überhaupt etwas anfällt.

    das ist auch ein unschlagbares argument , wenn man alleine oder fast alleine unterwegs ist und keinen festen plan hat , also ohne die sicheren service stationen zu kennen , aber ich bin sicher das der markt sich in den nächsten jahren noch positiv verändert

    ich kenne suzuki in manila , in negros ist eine gute vertretung und hier auf cebu ebenfalls , allerdings ist die beste option wenn das bike gefahren wird , auch im stand warm laufen lassen bringt wenig bis nix .

    die suzuki habe ich gekauft weil ich sichergehen wollte daß sie in japan hergestellt wurde und von daher etwas bessere materialien hat , federbeine zb.

    du kannst dir vor einem kauf die vin number geben lassen (vehicle identifications number) und mit der bekommst per net alle herstellerinfos .

    in ein paar jahren dürfte sich die kundenqualität weiter verbessern und ich hoffe für dich daß du dann nicht 3 oder 4 wochen auf dein kennzeichen warten musst - oder per beziehungen eben schon vorher kaufen .

    www , vielleicht reicht deine zeit noch für die nationale motocycle convention in davao ende märz

    Leider nein, bin ja schon wieder in Deutschland.

    Aber mal eine andere Frage: Du bist ja auch Motorradfahrer. Mit was bist Du unterwegs? Irgendwann in den nächsten Jahren, also wenn ich längere Zeit auf den Philippinen verbleiben kann, möchte ich natürlich auch ein größeres Motorrad vor Ort haben. Nun frage ich mich, was wäre sinnig? Ich habe unterwegs auch ein paar GS 1200 und 1250 gesehen. Sowas fällt für mich raus, zu teuer und zu fett für die Touren die ich machen möchte. Hauptsächlich frage ich mich halt, bei längeren Touren in abgelegene Regionen muss das Motorrad irgendwie zu reparieren sein. Manche Fahrzeugtypen fallen für mich dann direkt raus. Die "Mini" Adventure von KTM finde ich ganz interessant, nur traue ich KTM nicht so ganz bzgl. Anfälligkeit.

    Vielleicht mache ich dazu mal einen gesonderten Thread auf.

    bin seit dezember mit der vstrom 650 xt unterwegs , im laufe der jahre mein bestes unterm po =)

    davor war die versys 650 , aber auf der habe ich mich nie 100 %ig wohlgefühlt . .

    ich fahre oft in gemeinschaft mit meinem club , das sind zwischen 30 und 60 fahrer im schnitt , alles pinoys und etliche grosse bmw´s und auch 1000 er von kawasaki , ktm und dukati .

    vom schnitt her halte ich alle 650 er für optimal für die philipines wenn man auch mal länger unterwegs ist .

    vor der pandemie bereits tat sich ja so einiges was den verkauf größerer bikes angeht , hier in cebu braucht man sich i,d,r, bei ausfällen keine sorgen zu machen und es gibt genug gute connections nach negros , bohol und andere islands auch in den verkaufsstellen direkt wurde "geschult". grade ktm halte ich persönlich auch für am wenigsten geeignet , ich glaube die haben das kleinste netz .

    was nicht zu unterschätzen ist wäre die zeit in der ein bike in den phils warten muss daß der fahrer (eigner) der tourist ist wiederkommt . . . die standby zeit ist hier extrem zerstörerisch und einige meiner freunde haben als touristen mit eigenem bike schon schlechte erfahrungen gemacht obwohl sie vorher nicht zu überzeugen waren .

    329255660_2424267647740284_7518186203174748623_n.jpg

    So ne Tour reizt mich ja auch , aber jetzt kann ich nicht mehr

    warum denn das ?

    von bogo nach moalboal ist auch kein katzensprung , vor allen dingen bei höheren temperaturen .

    bei mir steht allerdings auch eine tour ende märz an , bin aber noch nicht sicher ob ich mitkomm . . .

    327321082_1520171218473372_7213968182989202065_n.jpg328970426_1265484674031888_8837501822253855349_n.jpg

    Also hier in Deutschland wäre es mir lieber keine US Militärs zu haben um den Russen keine Ziele zu bieten

    ist ein interessanter satz , aber der scheint altersspezifisch zu sein , denn es gab mit sicherheit zeiten wo man froh war die amis im land zu haben , schon alleine wenn ich sehe wie sich deutsche entwickeln wenn man ihnen die zügel fallen läßt , ich musste in der schule jedenfalls nicht russisch lernen

    We have successfully received your SIM Registration form. Your control number is …

    We will contact you via SMS or call should we need to further validate your submitted information.

    Another SMS will be sent to confirm your activation.


    Oder welche Nachricht hast Du bekommen ?

    ich habe das meine bessere hälfte machen lassen , nachdem sie mein foto und pass übermittelt hatte kam die bestätigung . .

    eben nochmal nachgefragt , sie meinte der text lautete . . .successfully registered . . . eine benachrichtigung soll per mail kommen , bei smart wie bei globe .

    leider habe ich die texte gelöscht

    Vor 2 Wochen hat meine Frau eine neue Globe-Simkarte gekauft. Die Registrierung mit Abschluss erfolgte sofort.

    ja , unsere sim sind nicht alt und vielleicht liegts daran , in meiner erinnerung lautete der text auch auf erfolgreichen abschluss der registrierung . .

    hat jemand in den letzten 10 jahren die HPG trainingskurse mitgemacht ?

    ist dazu hier ein erfahrungsaustausch möglich ?




    liebe mods , sollte sich in den nächsten 2 wochen niemand zum thema melden kann der thread bitte gelöscht werden .

    meine fragen sind bewußt knapp gehalten um unnötige diskussionen zu vermeiden

    Die Motive zu erörtern, warum Menschen - und da bin ich ja keineswegs alleine - es nicht für die allerdümmste Idee halten im Rahmen ihrer Möglichkeiten anderen Menschen, die im Leben bisher weniger Glück hatten zu helfen, ist gerade hier im Forum, warum auch immer, im Grunde ein fruchtloses Unterfangen (Stichworte wie "Sugar-Daddy", "Seelenheil" etc., das hatten wir alles schon weiter oben).

    das kann ja jeder halten wie er will , in den 20 jahren meines hierseins brauchte ich noch kein forum auf meine unterstützungen aufmerksam machen :gaehn , es gab eine ausnahme unmittelbar nach haynan und damals gab es ganz tolle member mit denen ich mich kurzschließen konnte und die mich (und andere aktivisten hier) tatkräftig unterstützt hatten , das hatte sich damals dann im weiteren allerdings auf facebook im freundeskreis wiedergespiegelt und brauchte auch nicht groß dargestellt werden , obwohl alle aktivitäten aus der zeit dokumentiert sind , danke fb - ohne dich wär so eine schnelle und effiziente hilfe niemals möglich geworden =)

    Ich habe, auch mit Hilfe von Freunden in diesem Monat erneut rund zwanzig Familien und single moms auf den Philippinen mit einem mittlern fünfstelligen Pesobetrag geholfen ihren schwierigen Alltag zu bewältigen. U

    der kleinste 5 stellige betrag ist 10.000 peso - ein mittlerer wäre dann deutlich mehr . . .

    bei 20 familien / single moms wären das mindestens 200.000 peso obwohl eine halbe million sich gefühlt immer noch nicht nach "mittel" anhört . . . .

    was immer dieses statement auch für einen hintergrund hat kann ich nur sagen alle achtung und hoffentlich nicht in die luft gepulvert .

    seid ihr (du und deine freunde) ein spendenverein ? oder gehört ihr einer kirche an ? oder ist das deine normale anwesendheitsaktivität hier in den philippinen ?

    aber ihr Apartment auch noch zur Kirche machen , na ja finde ich nicht so toll , vor allem wenn das bei mir nebenan ist .

    . . . joo , könnt ihr euch noch erinnern was vor jahren im norden abgegangen ist ? da war ein grundstück , größer als ein paar fußballfelder am strand , das wurde parzellenweise verkauft ,

    leider verstand die führung dort nicht die neuen eigentümer und häuslebauer in frieden nebeneinander leben zu lassen ,

    es gab knatsch , streiterei , übervorteilung . . .und zu allerletzt gründete die werte gattin und besitzerin eine kirche mit ner richtigen glocke und lauter musik sonntags am frühen morgen bis manchen nachbarn die hutschnur riß und steine flogen . . . :Augenbraue

    btw . in dem dazugehörigen restaurant konnte man essen , aber ein bier oder glas wein war aus religiösen gründen nicht erlaubt