Posts by visaya

    nur dass sein Schluss dann wohl sein wird, dass man besser das Schuljahr ganz sein lässt und nächstes Jahr wieder einsteigt.


    Wir hatten am Freitag ein Zoom mit den Classmates unseres jüngeren Sohnes, der im Kinder 2 ist. Alle Kinder sagten anschliessend ihren Eltern, dass sie das doof finden so und zurück ins Klassenzimmer wollen und zusammen spielen und einander richtig sehen wollen. Da hatte ich zum ersten Mal das Gefühl,dass die anderen Eltern (alles Filipinos) fragen, ob man nicht doch besser normalen Unterricht machen sollte. Das hat mir ein bisschen Hoffnung gegeben auf ein Umdenken.

    Lieber Putingpating


    Wie heisst es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich mag es dir wirklich gönnen, dass deine Hoffnung in Erfüllung geht, nur leider befürchte ich, so lange diese Philipinischen Familien nicht den Mund aufmachen und den alten Säcken im Malacanang mal die Meinung sagen, was für ein Unheil sie da anrichten speziell gegenüber den Kindern ( notabene keine Risikopatienten) solange wird sich nicht viel oder gar nichts ändern an deren Haltung. Meine Einschätzung.


    Visaya

    Ich habe für den 12.06. einen Flug mit Gulf Air nach Frankfurt,gebucht,bezahlt,bestätigt.Mein Visum ist bis zum 28.06. verlängert.Meine Exit-Clearance habe ich auch.In der City-Hall haben sie mir gesagt das ich keinen Quarantäne-Pass benötige weil ich ausreise,Kopie meines Tickets reicht.Ich habe im OYO 181 Manila Airport Hotel Für den 13-14.06 ein Zimmer gebucht damit ich auf keinen Fall zu spät komme.Ich wollte mich gegen 06,00 auf den weg machen.Ich stecke mir auch noch 10000.- Peso bar ein,wird reichen,Airport Tax.Ich hoffe ich habe alles was benötigt wird um zu fliegen.Wenn ich etwas vergessen oder nicht gewusst habe könnt ihr mir bestimmt helfen.Danke madmanny

    Verstehe ich das jetzt richtig, dass die verschärften Massnahmen für Inlandflüge (Siehe mein Post #609) nicht gelten wenn ich einen anschliessend an den Inlandflug einen Internationalen (Ausreise) vorweisenh kann ? Verstehe ich nicht ganz.


    Visaya

    Ich bin schon am überlegen ob ich mich über Land durchschlagen kann, müsste von Negros Oriental nach Negros Occidental dann nach Panay, weiter nach Mindoro und Luzon.

    Fähren gehen ja aber auch keine meines wissens.

    Wie willst du von Negros Occidental nach Panay, Mindoro, Luzon kommen ? Da hat es ziemlich viel Wasser zwischen den Inseln. Wie du richtig erkannt hast, fahren keine Fähren.


    Visaya

    Eines muss man ihnen halt einfach lassen. Im Improvisieren sind sind Weltklasse.


    Ob es jetzt aus Sicherheitstechnischen Gründen zu verantworten ist und ob es vom Strassenverkehrsgesetz zulässig ist, müssen andere entscheiden. Ich denke aber es geht in Ordnung denn wir leben ja hier auf den Philippinen. Da sieht man alles etwas lockerer. ;)


    Visaya

    Wir hier in Dumaguete warten auch schon länger auf Würste von Berger.


    Gemäss Owner von Why Not sollen die Würste so gegen Juli wieder geliefert werden. (Ohne Gewähr)


    Wenn ich aber den Ober Häuptling hier zitieren darf, der warten will bis ein Impfstoff vorhanden ist um alles wieder hoch zu fahren, dann "Prost Nägeli"


    Hoffe, dass er hier wieder einmal eine Ente gestartet hat.


    Visaya

    Ich kann endlich mal mein Kochbuch fertig machen. Beim Kochen wieder etwas neues ausprobieren. Lesen, Spielen und am Morgen 1 Std. Sport.


    Ab und zu gönne ich mir auch etwas Ruhe und Erholung von diesem Stress. Ha Ha.


    Bei den Filipinos die jetzt noch mehr Zeit haben zu Hause, sieht es vermutlich etwas anders aus. Würde mich nicht wundern, wenn ende diesen Jahres oder Anfang nächsten Jahres die Geburtenrate in die Höhe schnellen würde.


    Visaya

    Habe ich gerade mal mit Deepl gemacht:


    Zu den strengen sozialen Distanzierungsmaßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19


    Nach einer gründlichen Überprüfung der von der Inter-Agency Task Force on Emerging Infectious Diseases (IATF) ausgearbeiteten Richtlinien und Vorgaben durch das Büro des Präsidenten gab Exekutivsekretär Salvador C. Medialdea im Auftrag von Präsident Rodrigo Roa Duterte ein Memorandum heraus, das sich an die Leiter von Abteilungen, Agenturen, Büros und Instrumenten der Regierung, an Unternehmen im Staatsbesitz oder unter staatlicher Kontrolle, an staatliche Finanzinstitutionen und staatliche Universitäten und Hochschulen sowie an lokale Regierungseinheiten richtete.


    Das Memorandum enthält dringende, aber zeitlich befristete Direktiven und Richtlinien, die in erster Linie der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) im Land Rechnung tragen sollen.


    Die strengen sozialen Distanzierungsmaßnahmen, die in der Nationalen Hauptstadtregion (NCR) mit Wirkung vom 15. März 2020 bis zum 14. April 2020 verhängt wurden, sind wie folgt festgelegt:


    1. Massenversammlungen wie Filmvorführungen, Konzerte, Sportveranstaltungen und andere Unterhaltungsaktivitäten, Gemeindeversammlungen und nicht wesentliche arbeitsbezogene Versammlungen sind verboten. Wesentliche arbeitsbezogene Versammlungen und religiöse Aktivitäten können fortgesetzt werden, solange während der gesamten Veranstaltung eine strikte soziale Distanzierung, definiert als die strikte Einhaltung eines Abstands von mindestens einem (1) Meter Radius zwischen den Teilnehmern und unter den Teilnehmern, eingehalten wird.


    2. Lokale Regierungseinheiten (LGUs) müssen sich bei der Verhängung einer allgemeinen Quarantäne der Gemeinschaft in ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen an die Richtlinien des Gesundheitsministeriums (DOH) und des Ministeriums für Inneres und Kommunalverwaltung (DILG) halten.


    Zu diesem Zweck wird die allgemeine Quarantäne als eine Bedingung definiert, bei der die Bewegung von Personen auf den Zugang zu Grundbedarfsgütern und Arbeit beschränkt wird und uniformiertes Personal und Quarantänebeamte an den Grenzübergängen anwesend sein müssen.


    Vorbehaltlich der Qualifikationen, die die IATF gegebenenfalls weiter zur Verfügung stellt, müssen alle Gebiete, die unter allgemeiner Quarantäne stehen, Folgendes einhalten:


    a. Beschränkung der nicht unbedingt notwendigen Einreise von Personen in das eingeschlossene Gebiet, insbesondere von Personen, die einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind (d.h. 60 Jahre und älter, immungeschwächt oder mit Komorbiditäten und schwangere Frauen), mit Ausnahme von (1) medizinischem Personal, (2) befugten Regierungsbeamten, (3) Personen, die aus medizinischen oder humanitären Gründen reisen, (4) Personen, die sich zur Reise ins Ausland auf Flughäfen begeben, (5) Personen, die grundlegende Dienstleistungen und öffentliche Versorgungsleistungen erbringen, und (6) wichtigen Arbeitskräften des Skeletts; und


    b. Verhindern Sie die nicht unbedingt notwendige Ausreise von Personen aus dem eingeschlossenen Gebiet, mit Ausnahme (1) von Gesundheitspersonal, (2) autorisierten Regierungsbeamten, (3) Personen, die aus medizinischen oder humanitären Gründen reisen, und (4) Personen, denen die Einreise aufgrund der oben genannten Bestimmungen gewährt wurde, vorausgesetzt, dass alle Personen, die die eingeschlossene Gemeinschaft verlassen, auf Anzeichen und Symptome überprüft werden müssen (z.B, Fieber, Atemwegssymptome, Durchfall) an den Ausgangskontrollpunkten überprüft werden müssen, wobei (1) eine entsprechende Bescheinigung von der zuständigen Gesundheitsbehörde (DOH oder Gesundheitsbehörde der Provinz/Stadt/Stadt) ausgestellt wird, (2) die Gesundheitsbehörde die ausreisende Person für die LGU des Empfängers bestätigt, (3) die ausreisenden Personen 14 Tage lang zu Hause unter Quarantäne gestellt werden müssen und (4) die LGUs erforderlich sind, um die Durchführung der Quarantäne zu Hause zu überwachen.


    Wenn die Umstände es jedoch rechtfertigen, können das DOH und das DILG eine LGU anweisen, eine verstärkte Quarantäne in der Gemeinschaft zu verhängen, die als Bedingung definiert ist, dass in allen Haushalten eine strenge Hausquarantäne durchgeführt wird, der Transport ausgesetzt wird, die Versorgung mit Lebensmitteln und wesentlichen Gesundheitsdiensten geregelt wird und die Anwesenheit von uniformiertem Personal zur Durchsetzung der Quarantäneverfahren erhöht wird.


    3. 3. In der Exekutive sollen alternative Arbeitsvereinbarungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Heimarbeit, komprimierte Arbeitswoche, gestaffelte Arbeitszeiten und die Schaffung von Skelettarbeitskräften, eingeführt werden. Alle Mitglieder der philippinischen Nationalpolizei, der philippinischen Streitkräfte und der philippinischen Küstenwache sowie der Gesundheits- und Notfalldienste an der Front sind angewiesen, ihre Arbeit in vollem Umfang fortzusetzen. Die Legislativ- und Justizbehörden sowie die unabhängigen Verfassungsorgane werden ermutigt, dieselbe Politik zu verfolgen.


    4. Was die Beschränkung von Land-, Inlandsflug- und Inlandsseereisen zum und vom NCR betrifft, so wird allen Arbeitnehmern, ob sie nun angestellt oder selbständig sind, vorläufig die Reise gestattet. Zu diesem Zweck müssen an den Grenzübergängen Nachweise über die Beschäftigung und/oder Geschäftstätigkeit vorgelegt werden.


    5. Allen abfliegenden Passagieren wird der Transit durch den NCR gestattet. Zu diesem Zweck ist an den Kontrollpunkten ein Nachweis über die bestätigte internationale Reiseroute vorzulegen, die innerhalb von zwölf (12) Stunden nach der Einreise geplant ist. Die Ausreise in Länder, in denen Reisebeschränkungen bestehen, bleibt jedoch verboten.


    6. Die Bewegung von Gütern muss ungehindert möglich sein, unabhängig von Herkunft oder Ziel.


    7. Aussetzung von Klassen und Schulaktivitäten


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    Habe es heute auch mal ins Grumpys geschafft. Auf weitere Empfehlung von 2 Kollegen.


    Muss sagen, wie bereits erwähnt, Essen ausgezeichnet, Bedienung super.


    Hatte Gulasch mit Hommade Spätzle. Fleisch super weich, Spätzle frisch zubereitet. Einen kleinen Abzug muss ich bei den Spätzle allerdings doch machen, das Salz war dem Koch vermutlich ausgegangen. Aber sonst sehr zu Empfehlen. War sicher nicht das letzte mal dort.


    Danke auch an Flor.


    Visaya

    Wenn ich alle diese Kommentare so lese, habe ich das Gefühl, wir leben hier in Dumaguete in der absolut tiefsten Provinz. War gestern Dienstag dort.


    Vorgehen hier in Dumaguete:


    Mitzubringen:

    - Pass

    - ACR-Card

    - Anual Report von 2019


    weiter


    - Kopien von ACR-Card, Vorder- und Rückseite

    - Kopie Anual Report

    - Kopien Pass Biometrische Seite und letze Einreise


    Pass, ACR-Card, Anual Report 2019 kann ich wieder mitnehmen. Bezahlt habe ich wie üblich 310.- Pesos.


    Und jetzt kommt der Hammer. Den Anual Report kann ich in EINER WOCHE abholen.


    Visaya