Posts by Wol23

    Hallo,

    das habe ich auch mit meinem Fuehrerschein gemacht (Farbkopie laminiert) - obwohl ich weiss dass das (eigentlich) verboten ist. Ich habe keine Lust (wie es mir ein paar mal in den ersten Jahren passiert ist - einem Trafficenforcer meinen original-Fuehrerschein aus dem Autofenster heraus zu reichen, der ganz stolz mit einer Handvoll bereits kassierten F-Scheinen vor meiner Nase herumwedelt und ihn dann nur zurueckzubekommen, wenn ich ihm entweder einen Bakschiss gebe oder den Schein mir nach Bezahlen einer Verkehrsstrafe iim Rathaus abzuholen)!


    Ich hatte das schon einmal praktiziert, dass ich nur eine Farbkopie (mit Hinweis, dass es eine Kopie ist) ausgehaendigt habe und den Original F-Schein nur von weitem gezeigt habe. Das naechste Mal werde ich aber versuchen es moeglichst zu vermeiden und es so nur im aeussersten Notfall machen!

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    Es ist ja bekanntlich (lt. EU-Richtlinie) jetzt nur noch moeglich bei der Bezahlung mit der DKB Visakarte eine Tan zu generieren und zum Bezahlen (im Geschaft zu benutzen:


    Ich benutze die DKB-Viskarte eigentlich (fast) nur, um am HBSC-Automaten (immer noch) kostenlos unsere VBL-Renten (in Peso) aus dem Automaten zu ziehen! Ich wollte allerdings vor kurzer Zeit meine Visakarte fuer die Tan2Go-Bezahlung aktivieren. Ich oeffnete zunaechst die DKB Bank-APP und teilte den Bildschirm, um mir von der Tan2Go-APP den dafuer noetige TAN-Schliuessel zu generieren. Leider ging das schief und mein Kto. wurde geschlossen!

    Nach einer E-Mail an die DKB wurde es dann nach 2 Tagen wieder freigeschaltet!


    Beim Handhaben war es u.a. so, dass die Bank-APP/Tan2Go-APP jeweils sehr lange brauchten und sehr unstabil waren - obwohl wir einen Skycable -Fiber -Anschluss in der Wohnung mit ca. 5-10MB-Uebertragung haben (allerdings manchmal etwas schwankend. Ich weiss gar nicht - wie ich das Konto bzw. die APP`s damals ueberhaublt eingerichtet habe.


    Am PC ist das Aktivieren anscheinend nicht (ausschliesslich moeglich und man muss immer wieder auf die Smartphone Apps zuruecjkgreifen!?


    Es waere mal interessant zu hoeren wie Ihr das jetzt handelt.

    Vielen Dank im voraus fuer jeden Hinweis.

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    Eigentlich fuehren Aussagen wie die vorangegangenen zu nichts und man kann sich genauso streiten wer zuerst da war- das Huhn oder das Ei - aber ich will doch etwas eigen Senf hinzufuegen:


    Ich bin zwar kein Asiaten-Fan aber die generelle Unfaehigkeit aller Asiaten zu verunglimpfen ist schon allerhand. Wir sehen ja im Musterland Deutschland wie vor allem die Impfmuedigkeit (und weniger die Mutanten) jetzt zu immer hoeheren Ansteckungsraten fuehrt.


    Ich finde dagegen, dass es zahlreiche "Asiatische Laender gibt an denen die (ueberheblichen) Deutschen/Europaer sich ein Beispiel nehmen koennen!


    Zwar ist nach deutschem Standard der Datenschutz meisstens wenig/gar nicht gewaehrleistet - dafuer sprechen vergleichsweise niedrige Infektionsraten u.A. in Vietnam/Singapur/Suedkorea eine eigene Sprache und in Australien sind diese Zahlen auch ziemlich moderat. Der Unterschied dort ist nur dass nach nur wenigen neuen Infektion (Beispiel Melbourne) gleich (wieder) fuer die ganze Stadt/Region ein Lockdown verhaengt wird!

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    zu der Bemerkung (von Berni), dass man momentan (bei der VPI-Bank) ueber 58 k Pesos (bei Rente) erhalten:

    Das waren ja nur ca. rd. - 20 (oder 30/40) Cent bei der Ueberweisung Verlust bei der Rentenzahlung.


    Im Vergleich dazu erhalte ich bei einer Renten-Ueberweisung auf das Peso-Konto bei der HSBC rd. 0,75 P. (n u r) weniger. Das heisst nur ca. 50 Centavos mehr Abzug!


    Ich brauche mich im Gegenzug nicht mehr um irgend welche Gespraeche mit Bank-Dienststellen-Leitern kuemmern sowie um Kurse.


    Anfaenglich wollte ich (seit 2011 nach Auswanderung) auch die Rente auf mein Eurokonte der HSBC ueberwiesen haben - aber das hat (mindestens ueber einen Moinat lang) nicht geklappt und keiner der (hochausgebildeten) Angestellten in der HSBC-Hauptstelle in Makati konnte uns (jahrelang) nicht sagen warum das so war!!!


    Letztlich habe ich mich mit dieser (wenn auch nicht ganz freiwillig gewaehlt) angefreundet und sehe sogar die Vorteile in dieser Variante (mit der HSBC) - wo anscheinend nicht mal so viel (d e u t l i c h w e n i g e r a l s e i n P e s o) a b g e z o g e n w i r d !

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    Wegen der Nachffrage nach Santis-Produlkten:

    Was das Sortiment con Santis - waehrend Corona - betrifft - kann ich Folgendes bemerken (ich kaufe jede Woche Schwarzwaelder Schinken-Mettwurst ect.):


    Das vor Corona-Srtiment ist scheinbar von Dauer - ein wenig eingeschraenk, z. B.:

    Schweizer/Deutsche Dosen-Suppen gar nicht mehr. Blutwurst/Leberwurst im Glas und einiges andere - in 2021 (bis jetzt) nicht mehr. Ebenso die diversen Vitamin-Tabletten. Das ist es was mir auf Anhieb einfaellt.

    MfG

    Wol23

    Hi,

    soweit ich weiss kann (und mich an fruehere Posts erinnern kann) man (auch vom Ausland aus) ein Konto bei der DKB eroeffnen (!). Grundsartzlich ist das zwar moeglich - auch ohne monatliche Geldeingaenge in bestimmter Hoehe - jedoch sind dann u.U. alle Bargeld-Abhebungen (im Ausland) Kostenpflichtig (vgl. Geschaeftsbedingungen)!

    M.G.

    W.ol23

    Hallo,

    ich hatte schon vor =unserer Auswanderung 2011 ein Kto. bei der DKB was ich nun weiter unterhalte und mir unsere Betriebsrenten darauf einzahlen lasse (Abheben mtl. kostenlos mit DDB-Visakarte am HSBC Automat immer noch kostenlos. Neue Kreditkarten bitte ich immer auf meine Kosten per DHL-Express (1 x Karte + 1 x Pin) zuzuschicken).

    Bisher keine groesseren Probleme damit!

    MfG.

    Wol23

    Hallo Berni 2,

    ich bin zwar kein PC-Experte aber mir hat das Programm -"Tweak - Windows Repair"- bisher schon sehr oft geholfen! Es ist ein Program um Fehler in dden Windows-Einstellungen zu finden und zu reparieren.


    Eine (relativ leichte) Art es herunterzuladen ist, wenn Du auf die Seite von CHIP.de gehst (adere andere wie Coputerbild/Pc.de ect).

    Die neuste/letzte Version ist Version 1.10.3. Es gibt eine Free Version - mit der Du die Grundfunktionen ausfuehren kannst (renew all standard repair and tools/craete and restore registry backup/change colours and everything in the programm/use a non commercialenvoroment).

    Besser in Englisch: "Windows Repair is intended to repair your pc when something breaks or after a virus. Most problems can be resoved by restoring the default registry setup. Has Database of thousands of default registry settings to save you the trouble of beeing forced to reinstall or reset windows."


    Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen damit gemacht und mein Window schon oft repariert/verbessert! Es ist sicherlich ein Versuch wert!

    MfG.

    Wol23

    Hi Traeumer,

    sorry ich war mir nicht bewusst, dass Du nicht permanent hier lebst!

    Waere trotzdem mal interessant, falls/when Du das naechste mal im Ph.-Buero personlich vorsprechen wirst - was dann dabei rauskommt.

    Trotzdem danke fuer die ausfuehrliche Schilderung (auch der Hinweis, dass Du sogar die unterschiedlichen Beitraege erwaehnt hast und dass sie nach Nachffragen warum - keine Antwort gegeben haben.


    Das ist m.E. ein Beispiel, dass es neben dem erwaehnten "Nicht-Informiert-Sein" es wohl noch eine weitere Variante gibt - "Unterschiedliche Handhabungen in der gleichen grossen Organisation!"

    Es gibt anscheinend hier diesbezueglich (fast) nichts was es nicht gibt.


    Auf jeden Fall ist das sehr interessant. So etwas koennte es in Deutschland auf keinen Fall geben!

    MfG.

    Wol23

    Hallo T r a u m e r,

    ich wurde an Deiner Stelle noch einmal am besten persoenlich bei der gleichen Stelle (Buero) nachhaken!

    Bei mir hatten sie bei der generellen Ph.Health Hotline (zunaechst) auch gesagt (auch nach Nennung meiner Ph-Nr.), dass ich die 17k/bzw. 15k bezahlen sollte!


    Erst als ich das Regional-Buero (Mandaluyong, Boni Ave.) telefonisch erreicht hatte sagte mir der Mirabeiter (nach Nennung meiner P.-Nr. und Bekanntgabe der Tatsache, dass ich Auslaender bin), dass ich "nur" die 3,600.- (jaehrlich) bezahlen musste

    - n a c h d e m e r d i e s e T a t s a c h e m i t m e h r e n a n d e r e n K o l l e g e n

    (a u c h B u e r o l e i t u n g) n o c h m a l s a b g e k l a e rt h a t t e!!!


    Deswegen kann ich nur emphehlen zu der Stelle zu gehen (oder u, U. wie ich telefonisch) wo Du das letzte Mal die 3 Jahre im voraus bezahlt hattest wie ich!


    Es gibt offensichtlich viele Mitarbeiter, die (auch und insbesondere bei der bekannten prekaeren finanziellen Lage der PhilHealth) wenn sie hoeren/lesen, dass es sich um einen Auslaender handelt sofort auf die "Schiene mit den 15k/17k P. springen!


    Das ist wieder einmal ein gutes Beispiel fuer die "Uninformiertheit" bzw. auch "Unterschiedlich Informiertheit" hier auf den Philippinen.

    das faengt m.E. u.a. auch schon damit an, dass in der Regel keine Telefonnummern auf Rechnungen stehen - auch bei Gross-Konzernen:

    Beispiel: Wir wollten neulich helfen mit dem nichtfunktuionierenden Telefon-Anschluss (PLDT) der Schwiegermutter/Nichte:

    Bei den bekannten Telefonnummern meldete sich entweder keiner oder sie funktionierten gar nicht! Erst nach laengeren Recherchen im Internet kam ich darauf, dass u.U. ein Kontakt ueber "Twitter" moeglich sei. Das funktionierte dann, nachdem ich mir "Twitter" auf dem Smartphoine eingerichtet hatte.

    Das Gleiche stellte ich u.a. fest als ich versuchte eine Zweigstelle von der Varkaufskette "Villman" hier in der Naehe zu erreichen. Auch da konnte ich nur ueber "Twitter" sogar tatsaechlich von einer der gewuenschten Zweigstelle (Greenhills) Kontakt aufnehmen!


    Es ist also leider haefig nur ueber Umwege ueberhaupt moeglich einen telefonischen Kontakt herzustellen. Das ist m.E. zu einem guten Teil so gewuenscht, damit m.E. durch die Erschwerung der Kontaktaufnahme zu viele (fuer die Fa. unnoetige) zusaetzlich z.T. freie Serviceleistungen fuer die Kunden beansprucht werden. Aehnliches erfuhren wir auch bei "Skycable" wo wir nach dem Anschluss erst nach 3 Monaten (Teleonaten/E-Mails) endlich die Telefon-Nr. vom Bereichsleiter erfuhren und ein neues Modem erhielten, da unser geliefertes defekt war!!!


    Auch bei den diesjaehrigen Versuchen, die Philhealth telefonisch zu erreichen mussten wir anscheinend sehr viel Glueck gehabt haben, dass wir (morgens noch vor "Lunch" am Nachmittag geht da wohl keiner mehr dran) ueberhaupt Jemanden telefonisch in der PHilHealth-Zweigstelle Mandaluyong erreichtb haben! Ich wollte eigentlich wieder selbst/persoenlich vorbeigehen?fahren aber ich konnt meine Frau leider nicht dazu ueberreden.

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    der letzte Post von Guegs ist quasi nun der Beweiss, dass meine Einschaetzung richtig ist, dass eben auf den Philippinen das "Uninformiert-Sein" eher die Regel ist!


    Guegs ist noch nicht einmal mit Filippina verheiratet also ist der Tatbestand diesbezueglich noch sicherer!!!


    Nun sind es ausser mir schon 4 Leute (wahrscheinlich gibt es noch viel mehr!), die nachweislich jhur den 300,P. Betrag monatlich bezahlen. Ich weiss nicht wieviel Beispiele die zweifler noch brauchen, dass die neue Regel nur fuer Neuvertraege ab 2018 gilt!


    Es wuerde sicherlich schwierig sein (besonders jetzt waehrend Corona) so eine schriftliche Aussage von(einem) BIR-Buero zu erhalten!!! Aber das gehoert m.E. (auch) zur generellen UI-Politik, siehe oben) damit die Leute "Dumme Schafe" bleiben- da kann die (Gross)-Orginisation mehr (indirekt) verdienen.


    Ich werde jedenfalls den Teufel tun - so etwas vom BIR zu verlangen. Da wuerde man u.U. auch nur schlafende Hunde wecken!


    Anderes Beispiel diesmal fuer "Nichtweitergabe von Daten bei eigentlicher Vernetzung im Bir (Faellt auch unter das Gesamt-Thema Uninformiertheit:

    Wir hatten vor 2012 schon eine Sreuiernummer beim BIR, da wir ein Grundstueck und Condo vorher gekauft hatten. Als wir das erste mal die Steuererklaerung fuer 2012 in Deutschland machten - brauchten wir eine "NON-Taxable" Bescheinigung vom hierigen BIR Mandaluyong. Wir legten unsere Steuer-nrn. vor jedoch wurden wir zu verschiedenen BIR Bueros geschickt, um uns eine Steuer-Nr. zu holen. Ich musste extra zum BIR-Intramuros und meine Frau zur Quezon Ave. Erst danach knnten wir im BIR Buero Mandaluyong mit unserem Request weitermachen!

    Warum wurde, wenn denn schon eine (neue) Steuer-nr. faellig war, diese nicht im Computerverbund iim BIR Manduluyong per Datenleitung angefordert.


    Ich nehme an, dass so etwas (noch) ein Fremdwort ist. Fuer mich faellt auch so etwas unter die Rubrik "Uninformiertheit!"

    MfG.

    Wol23

    Berni 2,

    Das ist richtig aber in ueber 10 Jahren hier lernte ich u.a., dass hier auch wenn 2 dien gleichen Voraussetzungen haben im Ergebnis nicht beide das gleiche haben m u e s s e n, da wie schon vorher gesagt hier die N i c h t -I n f o r m i e r t h e i t hier leider der Standard ist so gut wie fuer alle Bereiche. Diese- meine Erfahrung kann durch nichts wiederlegt werden.


    Ausserdem sind es nun mindestens 3 Leute, die a u s d r u e c k l i c h n i c h t die Jahresgebuehr von 15k/18k bezahlen muessen sondern nur die 300,-/mtl.):

    Tropenkind (Puerto Prinzessa, von dem ich erstmalig damals die Info hatte (dass die hoehere Beitragsgebuehr nur fuer Neu-Mitgleider ab 2018ngilt),--- nun auch Gerd HN und ich selbst.

    Nochmals, ich war Mitte 2017 prsoenlich im Ph-Health-Office Mandaluyong- hate meinen deutschen Pass gezeigt und jetzt telephonisch nachgefragt! Beimeinem Telefonat wurden alle Leitenden Officer gefragt und ich habe (nochmals bestaetigt, dass ich Deutscher bin!!!


    Was kann da eigentlich noch Falsch sein???

    # (drei) verschiedene Stellen koennen sich ja wohl kaum irren!

    Es kommt mir so vor als ob uns, die weniger zu bezahlen brauchen, dass nicht vergoennt sein soll!

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    ich glaube, dass der Fall, den Berni 2 geschildert hat anders ist, da dieser Deutsche ja ueberhaupt nicht weiterverichert war!


    In meinem Fall hat ja ein ziemlich grosses Ph.-Regional-Buero (Mandaluyong) nach mehrmaligem "Checken im Buero" aktuell meine niedrige Beitragszahlung bestaetigt.

    Ich wuerde im Krankheitsfall bzw. wenn Ph. in Anspruch geniommen wird, dann falls hoehere Beitraege im Nachhinein gefordert wurden sofort wieder auf dieses Buero zurueckkommen und einschalten!


    Ausserdem hat aktuell ja auch "Gerd HN" bestaetigt, dass es bein ihm genauso fuer dieses Jahr war.


    Natuerlich weiss ich, dass es sehr haefig auf den Philippinen vorkommt (und es scheint ja auch Teil einer gewissen Politik zu sein), dass sehr viele Leute uninformiert sind. Theoretisch muss man - auch wenn man sich recht sicher ist (mit seinem Kenntnisstand) - jederzeit damit rechnen, dass es anders ist und auf alles gefasst sein!


    Falls es also bei mir diesbezueglich tatsaechlich mal zu einem groesserem Krankenhausaufenthalt kommt wuerde/werde (z.B. ein notwendige Hueftgelenks-Austausch) ich dann eben - Fall im Nachhinein doch groessere Beitrags-Nach-Zahlungen faellig wuerden, werde/wurde ich einfach abwaegen was guenstiger ist (Beitragsnachzahlung/Volle eigene Bezahlung)!


    Solange kann ich dann aber mit mtl. ca. 5,-Euro mindestens Beitrags-Mitglied (mit relativer "Peace in mind") sein!

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    Ich habe eine gute Nachricht: Ich habe heute endlichbdas Regionale Office (Mandaluyong) erreicht- (wo ich ja 2017 persoenlich war und bis einschl. April 2020 nur 300,- mtl bezahlt hatte. Lt. Anruf v. letzten Jahr waren "definitiv" auch nur 300,Mtl. faellig!):

    Lt. deren PC. brauche ich fuer 2021 auch weiter auch nur 300,-P. mtl. zu bezahlen (Hatten meine Frau beim Anruf auch gefragt ob ich Auslaender sei! und sie hatte natuerlich bejaht!.


    Ich habe dafuer nur eine Erklaerung: Anscheinend ist es tatsaechlich so, dass wer - ab 2018 keinen neuen Vertrag brauchte, weil voerher schon Member (ich war bei meiner Frau als Spouse mitversichert bis April 2017) - kann weiter nur den einfachen Betrag und nicht den Offiziellen fuer Auslaender (= 17 000/15 000 pro Jah bezahlen!


    Tropenkind hatte ja wie gesagt am 30 Januar 2018 gepostet, dass wer ab 2018 einen eigenen Vetrag benoetigt, die hoehere Gebuehr bezahlen muesste! Das hatten ihm 2 PhilHealth Field Officer von Puerto Princessa, San Fernando-La Union gesagt. Scheint zu stimmen. Ich habe natuerlich ueber diesen Punkt mit PH. nicht mehr diskutiert!

    MfG.

    Wol23

    Hallo

    Vielen Dank Berni 2 fuer den Tipp- ich fuerchte jedoch, dass sie den PWD-Schein nicht beantragen, kann, da sie die deutsche Staatsangehoerigkeit (mit dtsch. Pass) hat.

    Selbst wenn sie den deutschen Pass nicht vorlegen muss - muesste bei der Beantragung sicherlich die Staatsangehoerigkeit beantwortet werden. Soweit ich mich erinnere hat sie in ihrem Fall die Philippinische Kraft der Einbuergerung verloren bzw. brauchte sie nicht (wie ich frueher bei anderen gelesen habe) mit Antrag bei den Phil. Behoerden auf Entlassung stellen.

    Trotzdem vielen Dank. Vielleicht geht es ja doch- dann koennte ich mit 90% dtsch. Erwerbsminderung ja (theoretisch auch einen Antrag stellen!?

    MfG.

    Wol23

    Hallo,

    Ich habe heute bei der Philhealth Hotline angerufen und fragte, was ich fuer einen Beitrag fuer 2021 zahlen muesste.


    Die sagten, da ich ein Auslaender bin (und Mitglied mit PRA-Visum) muesste ich 1,250,-P. pro Monat bezahlen. Meine Einwaende, dass ich ab 2017 bzw. 2018 keinen Neuvertrag abgeschlossen haette und in den letzten Jahren nur 300,-P./Monat bezahlt habe - und keinen neuen Vertrag habe - liessen sie nicht gelten.

    EWas nach wie vor komisch ist, dass wir uns mit unserer Phil-Health-Nr. nicht (mehr) einloggen koennen ("Does not exist")!


    Der Diesjaehrige Beitrag fuer "Individual Paying" (SELF - EMPLOYED) liegt wohl z.Zt. (noch) bei 300,-P.?Monat - soll aber noch angehoben werden!


    Das merkwuerdige ist, dass wir uns auf der PHilHealth-Seite nicht mehr einloggen koennen!


    Ich werde wahrscheinlich in den sauren Apfel beissen muessen, und wohl oder uebel die 15k bezahlen (muesste meine Frau eigentlich auch).


    Ich nehme an, dass die einfach alle im Computer einfach erst einmal geloescht haben und nun auf eine neue Registrierung warten (da passt auch rein, dass es die hlth-APP, die ich vorher hatte (auch mit allen getaetigten Zahlungen + zukuenftig - nicht mehr im Playstore zur Verfuegung stehen.


    Auch wie ich hoerte ist die Philhealth wieder einmal (fast) Pleite! Da anscheinend wieder einmal sehr viel Gelder veruntreut wurden und die Privatkrankenhaeuser wieder Billionen an Rechnungen offen haben!


    Hat ein Member aehnliche/gleiche Erfahrungen gemach bzw. aktuelle neuere infos?

    Vielen Dank im voraus.

    Wol23