Posts by kaschba79

    Ich hatte diesbezüglich mal eine Bitte. Falls jemand an einer Pharmacy vorbeitkommt und kurz Zeit hat könnte er sich erkundigen ob folgende Arzneimittel verfügbar wären.
    Ascotop Nasenspray (Wirkstoff Zolmitriptan)
    Hormosan Spritze (Wirkstoff Sumatriptan)
    Immigran Spritze/Fertigpen (Wirkstoff Sumatriptan)


    Dabeu handelt es sich zwar um sehr starke, aber auchzzuverlässige Migräne Medikamente.


    Danke

    Hallo zusammen, wir waren die letzten beiden Wochen mit der Buchung des kommenden Urlaubs beschäftigt. Die gewünschten Flugdaten sind 24.12. - 23.01.
    Da wir uns die Deadline auf heute gesetzt hatten, saß ich auch bereits mit gezückter Kreditkarte vor den Suchmaschinen. Für Flugzeiten von max. 40 Stunden hatten wir uns mit Preisen von 900.--€ bis 1.000.--€ abgefunden.


    Wie aus heiterem Himmel poppten heute Angebote der Air China für 550.--€ zu passablen Flugzeiten auf. Natürlich haben wir gleich zugeschlagen. :yupi Es scheint aber so, dass die Flüge bereits wieder weniger werden.


    Gruß, Kaschba

    Hola, jetz muss ich den alten Fred mal wieder aufmachen.
    Sind die Year-Round Fares bei Cebu Pacific eigentlich festgenagelt (als gültiges Maxium) oder können diese wie auch variieren. D.h. günstiger oder teurer werden. ?(


    Theoretisch würd ich jetz gern 2 Montage vorher die Flüge buchen (Promos gibts für meine Wünsche nicht mehr). Andrerseits wär ich doch lieber plus-minus einen Tag flexibel.
    Evtl. weiß da jemand was genaueres. Danke vorab.


    Lg, Kaschba

    Momondo war mir ganz neu. 300, vielen Dank für den Tip...
    Ich bin echt baff. Diverse Flüge sind da mehr als 300€ günstiger als bei Swoodoo, Skyscanner...


    Wo isn da der Haken?!?

    Hallo zusammen, ich schließ mich der Fragerunde mal kurz an.
    Ich muss meinen nächsten Philippinenaufenthalt leider über die Feiertage legen. Schlimm genug weils halt auch im Geldbeutel ein wenig schmerzt ;(
    Weil bis dato noch nicht geschehen würd ich auch gern eine Woche in den Visayas einlegen. So wies aussieht wirds zwischen Weihnachten und Neujahr dorthin gehen.


    1. Ich weiß, es sind Touristenorte, aber wie schlimm überlaufen wirds in der High(est)season dort wohl sein?
    2. Gibts ab beiden Destinationen denn auch Pensionen mit direkter Strandnähe (Bed an Breakfast) oder lediglich Resorts?


    Zu 2. würd ich mich natürlich auch über den ein oder andren Tip freuen.


    Danke schonmal, lg kaschba

    Ich bin im Januar 2010 zum ersten Mal auf die Philippinen gekommen. Das aber sehr unverhofft, da ich zu der Zeit 2 "Probleme" hatte.
    1. 10 Tage alten Urlaub den ich mir zwecks geplanter Urlaubsreise mit der damaligen Freundin für Dezember aufgehoben hatte
    2. Plötzlich keine Freundin mehr...


    Da die gesparten Urlaubstage Ende Februar verfallen wären und ich von Deutschland inkl. näherem Umkreis damals die Schnauze gestrichen voll hatte, ergriff ich die Erstbeste Möglichkeite um weit weg zu kommen.
    Mitte Dez. 2010 bin ich dann an einem Samstagabend eher zufällig bei meinem Cousin gelandet und wir ließen den Abend bei ein paar Biers ausklingen. Er erzählte mir dabei, dass er seinen Bruder Mitte Januar ein paar Wochen auf den Philippinen besuchen will und ob ich nicht Lust und Zeit hätte.
    Da beides zur besagten Zeit kein Problem darstellte musste ich da nicht lang überlegen.
    Mir war zwar auch vorher bekannt, dass der ältere meiner diesseitigen Cousins schon annähernd 10 Jahre "irgendwohin nach Asien" fliegt und erst nach 10 -12 Wochen mal wieder in Deutschland auftraucht, wirklich interessiert hatte ich mich dafür aber eigentich nicht.


    Von da an blieben noch gut 3 Wochen inkl. der Weihnachtsfeiertage um alles Nötige zu erledigen. Aufgrund der kurzen Vorlaufzeit bekam ich zwar nur noch einen Flug der zwei Tage später ging, natürlich durfte ich dafür dann auch zwei Tage länger die Sonne genießen. Um ehrlich zu sein war mein Wissen über Land, Leute, Kultur, etc. gleich Null als ich dann Mutterseelenallein ?( am NAIA durch den Ausgang trat. Um den Kulturschock zu vervollständigen gings dann auch erst mal nach AC...glaubt mir, ich wollte sofort wieder nach Hause.
    Als sich der erste Schock dann gelegt hatte und die Abwechslung in Form von Baden in Vulkanseen und Strand+Meer folgte, wars vorbei mit dem Heimweh.


    So schnell kanns gehen :D
    lg, kaschba

    Moin Traktor, da ich schon ein paarmal im Marquis gastiert haben, kann ich den Fahrerservice (Dennis wenn ich mich net täusche) bestätigen. Der Jung is nett und pünktlich.
    Wenn Du Deine Flugdaten angibst, checken sie die aktuelle Ankunftszeit und der Fahrer steht dann schon am Arrival bereit. Was der Service genau kostet kann ich leider net sagen, da immer mit den Zimmerpreisen abgerechnet wurde.


    Grüß mir Mario den Security und die Damen an der Poolside Bar im Marquis. :D


    Gruß, Kaschba

    Sorry, aber das stimmt nicht. Tabak gibt es in jeder größeren Mall. Kostet allerdings das gleiche wie in Europa (300 Peso), da aufgrund der Zigarettenpreise Touris die einzige Zielgruppe sind. Ich decke mich immer auf dem Hinflug in Hongkong ein, da gibt es einen 5er-Pack für 17,50 Euro.


    Da muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie einen Fuß in SM, Glorietta, Robinsons, o.ä. gesetzt habe. Da fühl ich mich immer leicht überfordert ?(


    lg, kaschba

    Hallöchen dutchman, ich möcht Dir ungern den Tag vermiesen, aber da stehn Deine Aktien eher schlecht. Bei meinem ersten Urlaub auf den Phils war ich vier Wochen mit zwei Freunden unterwegs die in D seit Jahren ausschließlich selberdrehen.
    Außer in einem kleinen Laden in Manila war weit und breit nichts von Drehtabak zu sehen. Da stehn die Chancen harte Drogen zu bekommen noch besser :Rolf


    Sie haben sich schlussendlich auch mit den Wald-und-Wiesen-Marlboro abfinden müssen.


    lg, kaschba

    Hi raffnix, ich war Anfang März in El Nido und meines Wissens gibts dort keinen ATM. Mittlerweile sieht man aber zumindest ein paar Schilder die einen auf einen möglichen money change aufmerksam machen.


    Da wir in Roxas gerademal zum tanken angehalten haben, kann ich da leider keine Auskünfte geben.


    lg, kaschba

    Zitat von »RCAMBODIA« gefunden bei ebay...


    Im jugendlichen Leichtsinn hatt ich auch mal ein paar Ebay-Anbieter wegen definitiver (lt. Fluggesellschaft verfügbarer) Flugdaten, z.B. von xx.xx bis xx.xx angefragt und jeweils die Antwort erhalten, dass ihr Angebot für diese Flugdaten leider nicht gültig ist. Mag Pech gewesen sein (3 Anbieter zu je 3 verschiedenen Daten angefragt), aber grundsätzlich trau ich den Versteigerungen seitdem nicht mehr über den Weg.
    Meines Erachtens hoffen die auf nen voreiligen Zuschlag ohne Bestätigung des genauen Hin-/Rückflugdatums; Vertrag ist perfekt, aber die Preise sind dann +300.--€.


    Als Optimist würd ich mich freuen, wenn mir jemand seine gegenteilige Erfahrung mitteilt... :floet


    lg, kaschba

    Vielen Dank für die Antworten. Fluggesellschaft/Airport wirds nicht interessieren, da die Grenze "auf Achse" überquert wird. Da hat mich bei Ein-/Ausreisen in den vergangenen Jahren sowieso noch niemand kontrolliert. Wenn Pinay die gewohnte Dosis an Puder auflegt, geht sie eh fast als Europäerin durch (Momo-look :-) )

    Hallo zusammen,


    vorausgesetzt Pinay hat ein Schengenvisum von 3 Monaten zum Aufenthalt in der Schweiz und sie möchte nach einem Aufenthalt von 6 Wochen (mit einem Deutschen zusammen) einen Abstecher auch Achse nach Deutschland machen. Stellt sich der Grenzübertritt CH-D dann schwierig dar? Als absoluter Laie diesbezüglich kann ich mir mal garnix drunter vorstellen... ?(


    lg, kaschba

    Sou denn, wie versprochen möcht ich kurz meine Erfahrungen in und um El Nido kundtun...
    Wir sind Mittwochs mit dem Fortwally-Van von Puerto Princesa aus um kurz vor 12.00 Uhr gestartet und kamen dann gegen 18.00 Uhr in El Nido an. Wir haben uns dann vom Tricycle zum Art Café fahren lassen, da wir bis dahin fast verdustet wären :-). Wegen Faulheit und der anstehenden Dunkelheit sind wir dann in das erstbeste Hotel neben dem Art Café eingecheckt. Nido Bay Inn... Aufgrund des etwas höher angelegten Preises hatten wir für die erste von 5 Übernachtungen dort zugesagt. Da es uns dort aber recht gut gefallen hat und sich bei weiteren 4 Nächten die room rate noch um php100 drücken ließ sind wir dann gleich da geblieben. Mehr Strandnähe geht nicht, bei high tide spült das meer und das hotel (pfahlbau) und die überdachte Dachterasse war für eine späten Absacker einfach prima.
    Da die Urlaubsvorbereitung etwas zu wünschen übrig ließ und die 5 Tage Nido wirklich nur zum relaxen geplant waren, haben wir es mit den Aktivitäten nicht besonders übertrieben.
    Tag 1, 1/2 Tages Islandhopping mit privat gebuchtem Boot
    Tag 2, Islandhopping mit "Tour A" und vom boatman frisch gegrilltem Tintenfisch
    Tag 3, "Trampen" zum 7 commandos beach
    Tag 4, nix, wirklich nix getan außer am Hausstrand (vor Marbers, deutscher Resto-Betreiber) rumsitzen und in regelmäßigen Abständen mal kurz ins Meer um abzukühlen oder Shake/SML bei Marbers


    Wir waren beileibe nicht deswegen dort, aber das Nachtleben ist schon arg ruhig. Es gibt zwei Diskos, die so gar nicht nach unserem Geschmack waren und nach halb zwei morgens bei einem Sari-Sari noch die eine oder andere Dose kühles Bier für die Dachterasse zu bekommen braucht man entweder Ortskunde oder ein glückliches Händchen. Nicht zu verachten sind jedoch sämtliche Restaurants. Wer gerne sämtliche Arten von Meereslebewesen verspeißt kommt dort wirklich auf seine Kosten. Etwas verwundert hat uns, dass in ca. 7 (ungelogen) der 12 Kneipen/Restaurants die wir besucht haben Bob Marley gespielt wurde. Einmal sogar live von einer einheimischen Band. Gibt schlimmeres bei dem Lebensstil...


    Bei der Hinfahrt war der Van mit Fahrer + 8 Passagieren normal gefüllt, sodass auch der hügelige Teil der Strecke mit gutem Durchzug und ansprechender Federung passiert werden konnte. Auf der Rückfahrt sah dies etwas anders aus, da 1. älteres Modell des Nissan UrVan mit entsprechend Laufleistung
    2. Fahrer + 14 Passagiere :-)
    Da die Zwischenstops an den food stores aber entsprechend kürzer ausfielen, blieb die Fahrzeit fast gleich...


    Alles in allem eine schöne Zeit, aber bei unserem Elan und der mangelnden Vorbereitung wär uns nach den fünf Tagen wohl nicht mehr allzuviel sinnvolles einfallen.


    so long, kaschba

    Liebe Leut', helft mir mal kurz auf die Sprünge. Ist es denn nicht möglich sich selbst mittels WU mit Bargeld zu versorgen (mal von den 7% Gebühren o.ä. abgesehen).


    z.B. ich bin irgendwo im Nirgendwo der Phils, hab aber einen Internetzugang und in erweiterter Nachbarschaft einen WU-Laden. Meine Kreditkarte is dort registriert und ich bin beglaubigter Nutzer.


    An das Geld zu kommen, dass ich mir dann selbst zustelle, sollte doch nur eine Frage von Stunden sein. Bitte verbessert mich, aber das war immer mein Notfallplan für den worst case.


    lg, kaschba


    Edit: Möglicherweise etwas am Thema vorbei. Das sollte natürlich nur der Plan sein, wenn ich gerade keinen ATM finde, der meine Mastercard akzeptiert...