Posts by phil-wulf

    Bei mir hat alles in allem ca. 9 Monate gedauert.

    Also gut, es wird ja immer gerechnet von dem Zeitpunkt, an dem man den Bescheid bekommt, dass die UP angelaufen ist bis zu dem Zeitpunkt des Bescheids, dass sie abgeschlossen ist.
    Damit liegst Du eigentlich bei 5 Monaten, was aber auch lang genug ist.


    Man braucht eben Geduld und die nötige Bereitschaft diesen Prozess quasi, auch über mehrere Wochen hinweg, untätig auszusitzen.

    Ich denke, das ist das ist das Schwierigste bei dem ganzen Prozess, da man absolut im Dunkeln tappt und überhaupt nichts planen kann. Schiebe schon wieder meinen Urlaub ständig vor mir her, da ich ihn natürlich nehmen will, wenn meine Verlobte hier eintrifft. Mit rübernehmen ins neue Jahr kann ich ihn auch nicht, also muss ich meinen Resturlaub jetzt zur schlimmsten Jahreszeit nehmen ?(


    Was ich mich jetzt noch frage ist, ob die Agentin in allen Orten prüft, die bei der UP angegeben wurden. Sie war ja Ende September an dem Ort, an dem meine Verlobte zur Zeit lebt.
    In der UP war aber auch der Ort angegeben, an dem sie aufgewachsen ist und auch noch ein grosser Teil der restlichen Familie wohnt. Dort war die Agentin noch nicht.
    Steht das noch aus?? Weiss jemand, ob die an allen Orten nachprüfen?


    Gruss
    PW

    Da meine Freundin beruflich und zeitlich eingeschränkt ist, macht sie diesen Deutsch-Kurs online. Kann sie damit trotzdem akzeptabel diesen Test in Cebu/Manila bestehen?

    Mal davon abgesehen, dass ich Deine Freundin nicht kenne und nicht weiss, wie motiviert sie ist, dazu folgendes:


    Der A1-Test ist nicht ohne und die Durchfallrate bei den Erstprüflingen liegt bei ca 80%. Und da rede ich von Schülern, die am Kurs direkt teilnehmen.


    Der Kurs läuft folgendermassen ab:


    Der Teacher kommt am 1. Tag rein und es wird nur noch Deutsch gesprochen. Die verstehen erstmal überhaupt nichts. Meine Verlobte rief mich nach dem 1. Tag an, war total am Boden zerstört, dass sie das nie schaffen würde. Unsere nächsten 2 Monate haben so ausgesehen, dass meine Verlobte mir die Hausaufgaben rübergescannt hat, ich hab ihr das dann ins Englische übersetzt, Erklärungen dazu geschrieben und dann über Yahoo-messenger wieder zurückgeschickt. Die Mühe hatte sich gelohnt und sie hatte den Test gleich beim erstenmal bestanden, aber gerade so mit 65%. Die Meisten aus ihrer Klasse waren Wiederholungstäter und auch von denen sind einige wieder durchgefallen.


    Also stellt Euch das nicht zu leicht vor und überlegt noch mal, ob Deine Freundin nicht vielleicht doch besser am Kurs teilnimmt.
    Genau das sind ja diese versteckten Kosten, die man dann mit einkalkulieren muss, wenn der Partner seinen Job kündigen muss, um an diesem Kurs teilzunehmen, dann später nicht mehr reinkommt, so wie es bei meiner Verlobten der Fall war und man dann monatlich finanziell unterstützend eingreifen muss.


    Ich bin wirklich kein Freund von diesem A1-Test. Übrhaupt nichts dagegen einzuwenden, dass jemand Deutsch lernen muss, wenn er hier leben will, aber dafür gibt es ja den Integrationskurs. Aber das gehört in einen anderen Thread,


    LG
    PW

    eglaubigt werden muss nur ihre Geburtsurkunde, richtig?

    Für die Prüfung muss die nicht beglaubigt werden; jedoch im Allgemeinen sollte die über die DFA beglaubigt werden.

    Nun ja, das ist so eine Sache. Ich hatte seinerzeit auch alles doppelt und dreifach beglaubigen lassen mit red ribbon und allem drum und dran.
    Und zuletzt wurde dann doch eine UP eingeleitet. Da frage ich mich, ob man es mit dem ganzen Beglaubigen auch lassen könnte... Spart jedenfalls Zeit und Geld.
    Es glaubt einem ja eh niemand :floet

    Meine Süße hat morgen das Interview in der DBM. Sie wird alle Dokumente zwecks der Hochzeit in München und auch gleich alles für die UP einreichen.

    Genau das ist das Problem. Die DBM wird die zusätzlichen Papiere für die UP von Deiner Freundin beim Interview gar nicht annehmen. Die UP kann nur durch ein Amtsersuchen an die DBM durch eine innerdeutsche Behörde eingeleitet werden (in den meisten Fällen vom Standesamt, wenn das OLG es dann verlangt) Dazu muss Deine Holde die kompletten Papiere zu Dir schicken, damit sie dann zusammen mit dem Amtsersuchen über das Auswärtige Amt wieder and die DBM geschickt werden. Ist total umständlich, aber die DBM will das in einem Paket.


    LG
    PW

    Ich spende erneut, direkt und privat. Die Menschen dort auf dem Dorf haben ein hartes Leben ohnehin. Jetzt dürfte es seit Wochen die Hölle für sie sein. Und wenn die Stromversorgung wieder einsetzt, muß es auch mit dem Empfang einer Geldüberweisung vor Ort klappen können.

    An wen spendest Du da? Hast Du private Kontakte dort?
    Ich habe seinerzeit an die grossen Hilfsorganisationen gespendet. Aber das Problem ist, man weiss nie, wo das Geld landet und wie es eingesetzt wird.

    Im Moment gibt es hier einige Threads mit dem gleichen Thema. Ich stecke momentan auch gerade im Visaprozess und habe hier folgende Threads:


    Beglaubigte Meldebescheinigung für Heirat in Deutschland


    Dokumentenübersicht für ein Heiratsvisum


    Eigener Thread zum Thema Dokumentenprüfung


    Lies Dir die mal durch, dann werden sich einige Fragen von selbst beantworten. Auch habe ich hier mal seinerzeit eine Übersicht erstellt, welche Papiere alle benötigt werden.


    LG PW

    Hier mal ein Update von mir:


    am 06.09. hat mich das Standesamt benachrichtigt, dass die Info von der dBM eingegangen ist und die UP gestartet wurde.
    Am 20.09 war die Agentin vor Ort zwecks Interview und Beschaffung einiger zusätzlicher Dokumente.
    Sie sagte, dass in einem Monat die UP beendet wäre. Nun sind es schon wieder 2 Monate her und man hört immer noch nichts.
    Letzte Woche habe ich meinen Standesbeamten gebeten, mal bei der dBM per mail nachzuhaken. Dies hat er getan, aber bis jetzt noch keine Antwort.
    Diese elende Warterei geht wirklich an die Nerven, da man überhaupt nichts planen kann, weil man nicht weiss, wann das hier mal weitergeht.
    Nächste Woche werde ich mal selbst versuchen, Auskunft bei der dBM zu bekommen.


    LG
    PW

    Das sehe ich genauso.
    Hier sollte man auf keinen Fall am falschen Ende sparen.
    Das Beschaffen all dieser Dokumente ist schon zeit-, nerven- und kostenaufwendig genug und es steht in keinem Verhältnis, den Verlust
    zu riskieren, nur um ein paar Euro zu sparen.


    Ich hatte mich auch für DHL-Express entschieden, da ich dachte, dass wegen ihre Zugehörigkeit zur Post, die Dokumente bei Nichtantreffen des
    Empfängers bei der jeweiligen Postfiliale abgegeben werden. Dem ist aber nicht so. Die Dokumente werden nur persönlich ausgehändigt.
    Ich hatte die Zustellung dann auf meine Arbeitsstelle umgeleitet. Dadurch hatte ich zwar einen Tag verloren, aber sie sind sicher angekommen.

    Weiß jemand, wie es im südlichsten Bicol aussieht (Nähe dem Hafenstädtchen Bulan, Bereich Sorsogon)? Meine Freundin hat ebenso bislang erfolglos versucht, irgendjemanden dort telefonisch zu erreichen. Die Familie wohnt in einem Fischerdorf an der Westküste Bicols, kurz vor dem Endzipfel, gegenüber von Masbate.

    Ich hoffe, ihr habt die Familie mittlerweile erreicht, aber in der Region Bicol scheint glücklicherweise nicht viel passiert zu sein. Meine Verlobte hat sich während des Sturms etwas nördlich von Bicol in der Region Quezon aufgehalten. Sie sagt, ausser Regen und ein bisschen mehr Wind, war dort so gut wie nichts.


    Gruss PW

    Ich habe von der Targobank die ganz normale Visakarte und kann damit weltweit Geld abheben.
    Eine Filiale auf den Phils habe ich bisher allerdings noch nie gesehen und konnte daher auch nie ausprobieren, ob es dort kostenfrei ist.
    Wo sollen sich denn Filialen befinden? Wohl nur in grösseren Städten wie Manila oder Cebu-City ??


    Gruss
    PW

    Bei Eurer Tour solltet Ihr darauf achten, dass alles immer irgendwie auf dem Weg liegt.
    So, wie Ihr das plant, wäre das zuviel hin- und hergereise.
    Komme gerade selber aus den Philippinen zurück und habe eine ähnliche Tour hinter mir.


    Hier mein Vorschlag:


    1. Flug Manila - Dumaguete
    Von Dumaguete nach APO. (Auch eine Tagestour incl. tauchen würde sich von dort aus lohnen)


    2. Fähre Dumaguete - Siquijor


    3. Fähre Siquijor - Bohol (Tagbilaran)


    4. Fähre Bohol (Jagna) - Camiguin


    5. Flug Camiguin - Cebu


    Gruss
    PW

    4) Welches Hotel in Cebu wäre empfehlenswert, wenn man am nächsten Morgen direkt weiter nach Tagbilaran will? Einfach, aber sauber,sicher und mit Aircon und Frühstück. Ruhig wäre auch nicht schlecht, um wenigsten ein paar Stunden "auszuschlafen".


    2010 habe ich in Cebu im Elegant Circle Inn für ca. 1000 Peso übernachtet. Vom Preis-Leistungsverhältnis war es vollkommen ok.
    Frühstück war seinerzeit aber nicht dabei, doch da das Hotel zentral gelegen gibt es Restaurants und Eateries um die Ecke.


    P1020590.JPG

    Schöne Bilder und schöner Bericht, der mich genau zur richtigen Zeit inspiriert =)
    Übermorgen gehts auch wieder ins gelobte Land und Ende nächster Woche dann nach Baguio.


    Nach Deinen Bildern zu urteilen, scheinst Du aber Glück mit dem Wetter gehabt zu haben.
    Lt. verschiedenen Wetterseiten scheints da zur Zeit fast ununterbrochen zu regnen.