Posts by T.Wagner1986

    Handyman Das Kindergeld wurde also von mir "verwaltet" ?

    Wurde in dem Pinay Forum auch erwähnt,das die ersten 3 Monate die Mutter meiner Kinder

    das gesamte Kindergeld zu ihrer Familie nach PH geschickt hat ? Bestimmt nicht !

    Handyman Du hast wohl meine Geschichte nicht richtig gelesen !

    Bei der Vaterschaftsanerkennung 2017 waren alle 3 Kinder schon geboren !

    Und es kann gar kein falsches Wort im Polizeibericht oder ärztliches Attest geben,

    denn es wurde ja überhaupt nichts festgestellt !!!

    Und ich habe doch schon mehrfach erklärt,das die Mutter meiner Kinder mir selbst gesagt hat,

    das eine Pinay aus dem Forum die Polizei gerufen hat.Eine Frau die uns uberhaupt nicht persönlich kannte !

    Die Nachbarn,das KIGA Personal andere Eltern die gleichaltrige Kinder haben,wussten ja das alle unsere Kinder

    eine engere Bindung zu mir hatten,und nicht zu der Mutter !!!! Das habe ich doch jetzt schon mehrmals hier erklärt !

    Handyman Das Gericht hat die Vorladung an die letzte Meldeadresse der Mutter meiner Kinder geschickt.

    Und die letzte und einzige Meldeadresse,die sie seit Einreise in Deutschland hat,ist hier bei mir !

    In der Vorladung wird sie ja aufgefordert dem Gericht ihre neue Adresse mitzuteilen !

    Und auch darauf aufmerksam gemacht,das sie persönlich erscheinen muss !

    Da die Mutter meiner Kinder immer noch hier gemeldet ist,wurden die Vorladungen und Beschlüsse an meine Addresse geschickt.

    Danach hat eine gemeinsame Pinay Freundin die hier in D lebt,ihr alles übers Handy geschickt.Daraufhin ihre Antwort: I dont care !

    Ich habe definitiv nicht freiwillig auf das Sorgerecht verzichtet !

    Wie ich schon ganz am Anfang erwähnt habe,hat bei der Vaterschaftsanerkennung 2017,die DBM Konsularbeamtin der Mutter meiner Kinder

    ihre ganzen Rechte aufgezählt (auch im Trennungsfall).Ich wurde dagegegen überhaupt nicht darüber informiert,das es seit 2013 möglich

    ist auch gegen den Willen der Mutter das gemeinsame Sorgerecht zu erzwingen ! Man kann oder muss es naiv und dumm von mir nennen,

    das ich alles so hingenommen habe und nicht hinterfragt habe.Aber freiwillig verzichtet habe ich ganz sicher nicht ! Ich habe ja auch schon am Anfang erwähnt,das eine Hochzeit geplant war (siehe Post von 2018).

    Im übrigen wohnt die Familie(7 Geschwister die auch schon mehrere Kinder haben) der Mutter meiner Kinder auf ca 40 Quadratmeter Wohnfläche !

    Soviel zum Thema zum Wohle des Kindes !

    Und von der Vorladung zum Gericht und den ganzen Beschlüssen hat die Mutter meiner Kinder Kenntnis,aber es interessiert sie einfach nicht !

    Pimooh Du bezeichnest mich als "Peiniger" und bemitleidest die arme Pinay die sich nichts zu schulden hat kommen lassen ?

    Verleumdung und das Vortäuschen einer Straftat ist alles andere als sich nichts zu schulden kommen lassen !

    Die Mutter meiner Kinder hatte laut ihrer eigenen Aussage am Tag ihres Verschwindens "massive" Gesichtsverletzungen.

    Am selben Abend hat sie ein Bild von sich und unseren Kindern gepostet,das an diesem Tag aufgenommen wurde.

    Auf diesem Bild waren aber absolut keine Gesichtsverletzungen zu erkennen ! Dieses Bild wurde dann schnell wieder gelöscht !

    Am Tag des Verschwindens hat sie unsere Kinder unter einem Vorwand früher als üblich abgeholt.Auch das KIGA Personal konnte

    überhaupt keine Gesichtsverletzungen erkennen !

    Im übrigen liegt der Mutter meiner Kinder eine Vorladung des Gerichts vor,zu der sie ausdrücklich aufgefordert wird persönlich

    zu erscheinen ! Auch ihre neue Adresse sollte sie dem Gericht mitteilen.Aber sie ignoriert das einfach alles !

    Ein Dreck schert sie sich um die Aufforderungen des Gerichts ! ausreisen und mir damit dauerhaft die Kinder entziehen wollte sie !

    Und dann schreibst du vom "Peiniger" und der armen unschuldigen Pinay ! :mauer

    TanduayIce Die Polizei wurde definitiv nicht von unseren Nachbarn gerufen,denn die konnten ja alle bestätigen

    dass unsere Kinder einen sehr enge Bindung zu mir hatten !

    Eine Pinay aus dem Internet Forum hat die Polizei angerufen,das hat mir die Mutter meiner Kinder ja danach selber gesagt !

    Ich hatte das doch schon einmal geschrieben,wenn ich tatsächlich der böse Schläger war,warum haben dann unsere Kinder

    geweint wenn ich bei der Arbeit war und nach ihrem Papa gefragt ? oder wenn es darum ging wer die Kinder im Kiga abholt,

    wollten sie,dass der Papa derjenige ist.Die Wirkung dieser Beschuldigung ist unglaublich ! Das hält sich hartnäckig !

    Die Mutter meiner Kinder hat noch am Tag des Verschwindens Bilder gepostet ,die sie ohne jegliche Verletzungen zeigen,

    obwohl sie doch angeblich nur ein Tag vorher "massiv" geschlagen wurde ! Kein Wunder wurden diese Bilder schnell wieder gelöscht !

    Carabao


    Ich habe ihr nicht auf ihre Nachricht geantwortet.

    Gerade eben kam endlich der erlösende Anruf : Ausreisestopp per einstweiliger Verfügung !

    Mein Anwalt meinte,das war ein unglaublicher Kampf das durchzuboxen !

    Es heißt,es werde immer zum Wohle des Kindes gehandelt ! sollen 3 deutsche Staatsangehörige dauerhaft in einem Dritten Welt Land enden ?

    Ich bin unglaublich erleichtert,auch wenn ich weiß das ich bei der Gerichtsverhandlung im Juni sehr wahrscheinlich der Verliere sein werde.

    Aber ich werde alles dafür tun,damit meine Kinder nicht in einem dritten Welt Land enden !

    Das war auch kein Bluff,wie von einigen hier vermutet wurde.

    Selbst ihr Bruder(der mit dem ich mich immer sehr gut verstanden habe) hat mir geschrieben,das sie nicht in D bleiben will,

    auch wenn ihr in PH nur 25% des Unterhalts im Vergleich zu D zustehen.

    Diese Frau konnte sich nie mit Deutschland anfreunden.Wahrscheinlich liegt das auch an ihrem jungen Alter (22).

    Mike das vermeintliche "Opfer" hatte ja laut eigener Aussage vor dem Verlassen unserer Wohnung vor 2 Wochen Gesichtsverletzungen.

    Merkwürdig ist nur,das auf den Bildern die sie öffentlich auf ihrem Account hatte, und sie und unsere Kinder noch am selben Tag des Verschwindens zeigen,davon überhaupt nichts zu sehen war ! Mittlerweile hat sie diese Bilder wieder gelöscht ! Und von Kindern in Sicherheit bringen kann ja gar keine Rede sein,da ich schon mehrfach hier geschrieben habe,das alle ! unsere Kinder eine engere Bindung zu mir hatten,und nicht zu der Mutter !!!

    wem67 fehlende monatliche Geldzahlungen an die PH Großfamilie !

    Hallo


    Ich habe vor kurzem hier schon einmal meine Geschichte erzählt (Freundin ist während ich bei der Arbeit war mit den 3 Kindern verschwunden)

    Mein Anwalt hat das gemeinsame Sorgerecht und das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt. Letzten Freitag kam vom Gericht die Vorladung an die Mutter meiner Kinder (Gerichtstermin ist am 04 Juni)

    Da ich immer noch nicht weiß,wo sie sich mit unseren Kindern aufhält und ich keine Möglichkeit mehr habe sie zu kontaktieren,

    hat eine gemeinsame Freundin ihr die Gerichtsvorladung per Screenshot geschickt.

    In der Vorladung wird die Mutter meiner Kinder ausdrücklich daraufhin gewiesen,dem Gericht ihren Aufenthaltsort mitzuteilen

    und selbstverständlich ist sie verpflichtet persönlich zu erscheinen.

    Gerade eben habe ich aber eine Nachricht von ihr erhalten (war bis jetzt geblockt) in der steht: You wont see your Kids again,in 5 days we will go to the Philippines.Try to follow us,if you can:) (the Immigration is already informed!)

    Auch auf ihrem FB Account hat sie öffentlich geschrieben,das sie mit unseren Kindern in 5 Tagen ausreisen wird !

    Was kann ich dagegen tun ? Das Gericht hat sie doch ausdrücklich aufgefordert persönlich zum Gerichtstermin zu erscheinen !

    Wird sie trotzdem ohne Schwierigkeiten mit unseren Kindern ausreisen können ?

    Goose Es tut mir leid,aber ich habe mein Privatleben hier im Forum schon offen genug gelegt !

    Es hat sich nun bewahrheitet ,dass es nur über das Gericht gehen wird,

    deshalb möchte ich nicht weiter auf Details aus meinem Privatleben eingehen.

    Letztendlich sind unsere Kinder die Leidtragenden bei diesem Chaos,

    zu denen ich immer einen engen Bezug hatte (obwohl ich die ja angeblich mehrfach misshandelt habe)

    Ich werde nun den Gerichtstermin abwarten,und danach darüber berichten.

    Ich möchte mich bei allen Membern bedanken,die mir in letzten Tagen versucht haben zu helfen.

    NikWalker Ich bewohne im Haus meiner Eltern eine Wohnung ,die mir aber nicht gehört.

    Einige Member haben geschrieben,ich soll mich mit ihr treffen,notfalls über unsere gemeinsame Pinay-Freundin.

    Das geht aber nicht,da wir ja nicht mal wissen,wo sie sich mit den Kindern momentan aufhält.

    Die hier in D lebenden Pinays,von denen sie offensichtlich beeinflusst wird,kenne ich ja gar nicht !

    Unsere gemeinsame Freundin hat noch mal mit ihr geschrieben.

    Der Mutter meiner Kinder wurde in der Tat von den hier lebenden Pinays geraten,

    eine Gerichtsentscheidung abzuwarten.

    Und sie hat noch etwas enscheidendes zu der gemeinsamen Freunding gesagt:

    It´s his own fault,he never gave a money for my Family !

    leachim

    Das Sorgerecht wird sie mir auf gar keinen Fall freiwillig übertragen.

    Auch wenn sie oft beklagt hat,wie anstrengend es mit 3 Kleinkinder ist,

    steht außer Frage,dass sie unsere Kinder liebt und nicht getrennt von ihnen sein will.

    Das gemeinsame Sorgerecht habe ich durch meinen Anwalt beantragen lassen,

    auch wenn das möglicherweise schon zu spät ist.

    Es gibt nichts neues zu berichten,den sie hat sich nicht bei mir noch bei unserer gemeinsamen Pinay-Freundin gemeldet.

    Es ist auf gar keinen Fall eine Option,sie wie jemand meinte,"vorerst" mit den Kindern auf die PH gehen zu lassen,

    den das wäre nicht vorübergehend,sondern dauerhaft !

    Selbst wenn sie dort nur 25% von dem Unterhalt in D bekommt,ist das für die dortigen Verhältnisse viel Geld.

    Am meisten werfe ich mir vor,dass ich das alleinige Sorgerecht nicht hinterfragt habe.

    Gleichzeitig hätte mich die Konsularbeamtin **** der DBM, bei der Vaterschaftsanerkennung 2017,

    auf die Möglichkeit einer Beantragung auf gemeinsames Sorgerecht auch gegen den Willen der Mutter

    hinweisen müssen.


    editiert und Klarname entfernt...TanduayIce