Posts by Chris-NRW

    Wenn ich bei der BDO in einer anderer Filiale ab hebe kostet es mich auch 200 Pesos. BDO Banken sind anscheinend Franchise Unternehmen, he he

    Sorry Arthur aber das stimmt auf keinen Fall. Eventuell verwechselst du das mit der Meldung von ATMs welche die Warnung ausgeben das Gebühren bis 250 PHP erhoben werden wenn man mit einer ausländischen Karte abhebt.


    Hier die BDO Fee Liste:


    https:https://www.bdo.com.ph/account…nts/cash-card/limits-fees


    Ich hab seit 5 Jahren BDO und meine ATM Karte hat bisher eventuell 10 BDO ATMs gesehen. Rest immer andere Fillialen.



    Grüße Chris

    Klingt wirklich perfekt und sieht auch so aus. Aber wie kommst Du auf 1.150 Peso? Bei zwei Nächten und vier Personen gibt das bei mir 700 "per haed". Sollte es da noch "versteckte" Kosten geben ?(?


    The man

    Jo sorry verrechnet, hast recht sind grade mal 700 pro Nacht pro Person. Danke für die Richtigstellung, hatte nen Knoten im Hirn.

    Danke fuer die Infos!

    Wie weit ist denn die neue " Strasse " von Puerto Galera aus

    gebaggert ? Im Februar bin ich noch nicht mal mit der Enduro

    durchgekommen.

    Ich war ja Ende 2017 schon mal in Udalo und soweit Ich gesehen habe ist die Straße kein Stück weiter. "Damals" war ja irgendiwe noch nicht sicher ob es hinter oder vor dem Berg weiter gehen soll. Soweit es aber aussah gehts dahinter weit. Wenn die Sraße mal fertig ist, dann man ne netter Runde durch Mindoro drehen, mit gleichen Start- und Endpunkt. MAl sehen wann es soweit ist.


    Grüße Chris

    Richtig. KV sollte beim Arbeitsvertrag inklsuive sein und ist hier eigentlich auch Standard. Am besten nochmal nachfragen Bunkeraffe


    Die Pinoys leben mit so wenig Geld da Sie meist keine Miete zahlen (Familienhaus) oder aber in einer Gruppe von 4-10 in einem Studio wohnen und sich die Miete teilen. Dazu immer das gleiche Essen, kein Ausgehen, keine Ausflüge, dann kann man auch mit 10k PHP (über)leben.


    Provinz gibts ansonsten auch um Manila. Ich arbeite ja auch in Manila, Taguig und bin im Mai nach Carmona Cavite gezogen. Hatte nach 5 Jahren Manila den Rand voll und musste mal raus. Jetzt sehr ruhig in einer sehr strengen Subdivision, gleicht einem amerikanischen Vorort, auf einem Berg. Fahrtzeit hat sich nicht wirklich geändert da ich Highway fahre und in einer Vorteilhafte Midshift arbeite (zur Arbeit 35-50 Minuten und heimwärts 30-40). Somit ist Verkehr kein Problem. Kosten sind die gleichen, weniger Miete als in Manila dafür mehr Sprit und Toll Fees. Aber Lebensqualität ist merklich gestiegen.


    Strände gibts auf Luzon ebenfalls genug, auch mit dem Mopped oder Bus zu erreichen. Schöne Strände, z.B. Calatagan in Batangas hat man in 2-3h erreicht. Wenn man weiter fährt gibts noch viel schönere Ecken überall, aber da reden wir von 4-10h, ja nachdem.


    Wenn es dir in der Absteige deiner Freundin nicht zusagt, und davon gehe Ich aus auch ohne das du eine Nacht dort verbringst, dann such dir nen schickes Airbnb in der Nähe deiner Arbeitsstelle. Gibts zuhauf und um einiges günstiger als Hotels. Oder bei Facebook Marketplace nach "short term rent" suchen, gibts auch genug und meist Wochen-/ Monatsweise.


    Für deine Hamster gibts hier auch genug Futter. Körner weiss Ich jetzt nicht genau, sollte es aber in der Tierhandlung geben, aber Gemüse gibt zuhauf somit keiner Sorge. Hast du rausgefunden ob du den einfach mitnehmen darfst?


    Grüße Chris

    So noch ein paar Bilder mehr ... Das wars dann auch schon. Wie versprochen nur was kurzes ;)

    Files

    • Sofa.jpg

      (279.86 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Room.jpg

      (141.45 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Room 3.jpg

      (208.51 kB, downloaded 20 times, last: )
    • Room 2.jpg

      (173.6 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Kitchen.jpg

      (89.57 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Bath.jpg

      (129.42 kB, downloaded 18 times, last: )
    • Bath 2.jpg

      (127.46 kB, downloaded 17 times, last: )

    Bevor der Threat gleich zerissen wird und du hörst das du hier 200k zum Leben im Monat brauchst, beeile Ich mich mal und Antworte schnell :D

    Eigentlich brauchst du nur eins zu Wissen. Hier wo Ich arbeite sind wir 50 Deutsche, mit mehr oder weniger dem was du verdienen wirst und alle Leben noch. keiner lebt im Slum, keiner Stirbt an Krankheiten und jeder wird Satt. Auch Kinder, nen Auto, gute Wohnung auch in BGC und Reisen tun die Leute.


    Also JA 90k kannst du gut hier leben, vorallem wenn die die Firma auch ne Krankenversicherung verpasst. Wohnungen in Makati kosten 5k - unendlich viele tausend Peso, schwer zu sagen wie immer. Aber auch da kann dir geholfen werden beim Suchen.


    Das von mir dazu. Nun lass dir noch die andere Seite erzählen, denn das wird gleich passieren und dann entscheide selbst ;)


    Sorry für den Sarkasmus - Ich will doch auch nur spielen.


    Grüße Chris

    Hi mal wieder,


    Ich bin im Moment recht viel am Strand und hatte mal wieder nen kleines Highlight in Mindoro. Schon das 2. mal war Ich in Udalo und diesmal in einem kleinen sehr ruhigen Paradies perfekt zum relaxen. Also mal ein kurzer Bericht dazu.


    Ich hatte schon länger auf Airbnb das folgenden Häuschen im Auge:


    https://www.airbnb.ie/rooms/30…ts=1&children=0&infants=0


    Sieht nicht nur auf den Bildern wahnsinnig schön aus, sondern auch vor Ort. Gebucht hab Ich im März denn das Objekt ist meist für Monate hin ausgebucht und somit sollte es dann im Mai endlich losgehen. Auf Airbnb kann man nur die halbe "Villa" oder den ganzen Bereich mieten. Da Ich wenig Lust hatte mit Fremden zusammen am Pool zu sitzen wurde alles gebucht und nen Arbeitskollege mit Freundin mitgenommen. Man muss mindestens 2 Nächte buchen also gesagt getan. Für 2 Nächte zahlen wir 5600 Peso, macht pro Person pro Nacht gerade mal 1150 Peso, für das gebotene saugünstig.


    Anreise wie üblich sehr einfach. Mit dem Auto nach Batangas, dort in einem Hinterhofparkplatz, Park & Sail ist wie immer Tage lang vorher ausgebucht, einen Platz gefunden, Kosten glaube Ich so um die 400 Peso für 2 Nächte, und dann ab auf die Fähre.

    Die Fahrt mit der Fähre nach Abra de Ilog dauert so um die 3h und kostet so um 250 Peso p.P. Genug Zeit um Schlaf nachzuholen.


    Angekommen am Abra de Ilog Port wurden wir schon erwartet vom Bootsmann welcher uns zum Strand in der "Nähe" (dazu später mehr) der Villas brachte. Angekommen wurde das Gepäck inklusive Kühlbox mit Snacks ausgeladen und los ging es. Bei Airbnb kann man lesen das man etwas laufen muss, den Berg hoch, um zu dem Haus zu gelangen.

    Was soll ich sagen, laufen in der Hitze ist nicht meine Stärke und der Weg zog und zog sich. Es ging steil Bergauf, mit Gepäck, wovon das schwerste der Bootsmann schleppte. Nach qualvollen 30 Minuten sind wir dann endlich an der Villa mitten auf dem Berg abgekommen und der ganze Stress hatte sich vollends gelohnt. Wahrlich ein Paradies.


    Die Villa besteht aus 2 Appartments mit Meerblick und eigenen Badezimmern, Küche, super eingerichtet mit allem was man braucht, Getränke, Snacks, Suppen, Eier und weis der Geier was noch alles. Sogar Bier stand bereit. Da sah man wieder was dabei rauskommen kann wenn man sich Mühe gibt und Menschen einen schönen Aufenthalt gönnen will. Der Besitzer ist Australier und weiß wie man es Gästen recht macht. Wirklich spitze.

    Die Zimmer sind sauber und schick eingerichtet. Eigenen TV und Kühlschrank inklusive. Die Badezimmer sind super, Warmwasser überall und Regendusche gibts dazu. Absolute empfehlenswert. Eines der Zimmer ist etwas kleiner al das andere, da dir Küche hinten dran ist. Tut dem ganzen keinen Abbruch, streiten muss man sich nicht.


    Der Poolbereich ist perfekt für 4, nicht riesig aber auch nicht zu klein. Genug Sitzmöglichkeiten gibt es in und außerhalb des Pools. Nachts gibt es blaue Beleuchtung und man wird regelrecht genötigt im Pool einen Drink zu genießen und zu relaxen.


    Abends bestellten wir essen aus dem Dorf Udalo. Dort war Ich vor 2 Jahren mal zu Gast und ein Deutscher hat dort sein Restaurant. Ich war absolut erstaunt das man Esssen bestellen kann. Mitten im Nirgendwo auf nem Berg. Gesagt getan und 30 Minuten später gabs Burger, Pancit und Adobo auf dem Tisch. Preise super fair und Lieferkosten von 100 Peso, für Lieferung mit dem Boot und das auf den Berg hoch bringen sind eigentlich Diebstahl.


    Als letztes noch der Strand. Wunderschön und klein, steinig wenn es tiefer wird aber wenn man Schnorchelt sieht man auch Fische und Korallen. Schorchelequipment für 4 liegt in der Villa und kann gratis benutzt werden, noch nie gesehen und sowas auf den Phillies. Man hat absolute seine Ruhe egal wo man ist. Der kleine Nachteil ist natürlich das "Bergsteigen" wenn man zum Strand will. Wer aber damit keine Probleme hat kommt hier voll auf seine Kosten.


    Genug gelabert, Bilder gibts natürlich auch.


    Hoffe der Bericht zeigt mal wieder was man hier mit wenig Geld für Perlen entdecken kann. Wer eine etwas andere Art der Anreise auf sich nimmt (nehmen kann), kommt übrigens in ganz Udalo auf seine Kosten.


    Grüße Chris

    Files

    • Port.jpg

      (225.35 kB, downloaded 11 times, last: )
    • Mindoro.jpg

      (114.03 kB, downloaded 9 times, last: )
    • Mindoro 1.jpg

      (114.39 kB, downloaded 10 times, last: )
    • Beach.jpg

      (376.58 kB, downloaded 17 times, last: )
    • Beach 3.jpg

      (224.52 kB, downloaded 13 times, last: )
    • Beach 2.jpg

      (175.99 kB, downloaded 18 times, last: )
    • Pool.jpg

      (227.18 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Pool Night 2.jpg

      (129.41 kB, downloaded 21 times, last: )
    • Pool 3.jpg

      (247.71 kB, downloaded 19 times, last: )
    • Pool 2.jpg

      (279.58 kB, downloaded 18 times, last: )

    Hoppala habe gerade so ein Ofenthermometer bestellt neben einem Digital Thermometer. 6 Wochen warten bis zum nächsten Beefsteak ?

    Wird also bei Handballen Probe bleiben.

    Mal schauen, sonst aber bin ich bei Lazada sehr zufrieden.

    -gogobo-

    Bei Lazada kann man Filtern, das Artikel nur von den Philippinen stammend angezeigt werden. Dann ist die Auswahl zwar kleiner aber man hat keine 4-6 Wochen Liferzeit. Diese Artikel kommen meist aus China oder HK.


    Ich hab in den 5 Jahren hier sicher schon mehr als 100 mal bei Lazada bestellt. 1 mal etwas falsches gelfiert wurden und wurde gratis wieder zurück geschickt. Geht alles nicht so schnell wie bei Amazon aber es funktioniert, Bestelle aber immer mit CC anstatt Cash on Delivery. Bin ja bei Lieferungen nicht immer daheim.


    Ich hoffe aber auch das Amazon bald mal einen Marketplace hier errichtet. Doch auch wenn Ich für den Versandriesen arbeite, weiß Ich darüber auch nicht viel mehr. Denke hier auf den Phils ist das große Problem die schlechte Infrastruktur, dann wird es schwer mit garantierten Lieferungen. Ansonsten kann Ich, wenn Wartezeit egal ist, noch Aliexpress empfehlen. Bestellte dort schon ein paar mal Ersatzteile für Handies (Displays etc.). Funktioniert auch reibungslos.


    Grüße Chris

    Moinsen,


    Naja klingt ja ganz lustig aber das wird genauso wieder nix wie alle anderen Vorhaben die es hier gibt. Als allererstes müsste doch geltendes recht erstmal durchgesetzt werden. Das passiert schonmal sogut wie nie oder nur wenn man gerade mal Pech hatte.


    Ich hab bisher nur 1 Verkehrsvergehen geahndet bekommen, illegal U-Turn für 800 Peso. Muss aber zugeben das Ich täglich sicher 30 mal alle geltenden Rechte ignoriere, so wie eben jeder hier. Heute morgen hat über eine Strecke von 4km ein Auto ein Polizeiauto mit Blaulicht blockiert (keinen Platz gemacht) und das auf dem SLEX. Das selbe passiert mit Krankenwagen ebenfalls täglich. Es wird nichts getan also macht jeder weiter so.


    Ich überhole auf dem SLEX Polizeiautos- oder Motorräder mit 130 km/h wo 80 erlaubt ist, das stört scheinbar niemaden und schon gar nicht die Polzei. Somit wird ein Punktesystem hier gar nichts bringen, außer vielleicht mehr Arbteitsstellen für Beamte.


    Das ist meine Meinung dazu.



    Grüße Chris

    Eine Agentin (arbeitet ausschliesslich für das Unternehmen, welches sie vertritt) ist keine Maklerin (die arbeitet "theoretisch" für alle am Markt tätigen und findet für Dich, die beste Lösung) und hat NUR Interesse, Abschlüsse zu tätigen. Sie wird die Vorteile ihres Unternehmens eher in den Vordergrund spielen, als evtl. Nachteile.


    Bei den hier genannten Beiträgen, handelt es sich um Schnäppchenpreise, ich würde mir die Ausschluss-Liste sehr genau ansehen. Sonst merkst Du es erst im Ernstfall, wenn es bereits zu spät ist.

    Die Dame ist dann wohl Agentin , da diese für die Axa arbeitet. Ich hab ja auch gesagt das Ich nicht viel Plan habe von Versicherungen. Auch Ich stehe allen Versicherungsvertretern etc. eher negativ entgegen und hab wenig Interesse mit solchen zu reden. Aber manchmal hat man eben keine andere Wahl.


    Ob eine Maklerin besser ist, auch das wage Ich zu bezweifeln. Diese bekommt sicher auch Provision von den Verträgen die abgeschlossen werden. Dabei würde Ich davon ausgehen das je nach Versicherung verschiedene Provisionen gezahlt werden und somit sicher gern die am besten zahlende empfohlen wird. Ist zumindest meine Meinung.


    Im Endeffekt auch egal. Kann dir gern den Namen schicken und du schreibst Sie an und du Fragst alles was du willst. Dann kannst du uns immernoch sagen ob die KV gut oder schlecht ist. Mir wäre es auch lieber wenn sich jemand mit Ahnung/ Interesse damit auseinandersetzt.


    Grüße Chris

    Hi Ich hatte ja mal in dem anderen Thread viele Infos geschrieben. Unter anderem hier ein paar Antworten:


    welche krankenversicherung oder reisekrankenversicherumg?


    Am einfachsten wäre es sicherlich, für alle möglichen Fragen, die Agentin anzuschreiben. Ich kenne mich eben auch nicht gut mit Versicherungen aus und hab leider auch immer recht wenig Lust mich damit viel zu beschäftigen (ich weiss sollte man aber). In dem verlinktem Thread gibts schonmal einiges an Infos falls jemand Interesse hat. Ansonsten auch gern den Namen der Agentin per PN dort kann dann Nachgefragt werden für alle möglichen Sonderfälle. Eventuell findet sich dabei dann auch noch etwas negatives, was Ich bisher übersehen habe.


    Grüße Chris

    Nochmal ... Nur Worldwide und nur Confinement. USA inklusive machen einen riesen batzen aus. Liegt sicher daran das dort alles was mit Krankheiten zu tun hat exorbitant teuer ist. Braucht kein Mensch wenn Ich mich im Rest der Welt behandeln lassen kann. Zusätzlich muss man bei der Axa NICHT in Vorkasse gehen, was Leuten wie mir zum Beispiel, wichtig ist. Hab keine Lust meinem Geld hinterher zu rennen.


    Screenshots im Anhang als 55 Jähriger, 140k halte Ich für die Leistungen nicht viel.


    Grüße Chris

    Dann hast du aber die USA inklusive und "Confinement and Consultation" angegeben. Hatte Ich ja erwähnt. Consultation brauche Ich nicht und USA schon mal gar nicht. . Für Consultation habe Ich meine Arbeits KV. Wenn man nicht arbeitet tut es eine Prepaid Health Care Card. Die Kosten 3k peso und haben unlimited Consultation und andere Addons, gültig immer für 1 Jahr.


    Wenn Ich das gleiche wie du angebe, würde die KV 143k PHP für mich kosten. Ohne USA und Consultation 51k.


    Grüße Chris

    Moinsen,


    Ich werfe hier nochmals, wie in einem ältern Thread, die Axa in den Raum. Hatte ja lange Zeit Kontakt mir einer Maklerin und alle meine Fragen wurden geklärt. Vorerkrankungen (bei mir Bandscheibe) werden nach 3 Jahren mit abgedeckt. Deckung ist 100M Peso im Jahr pro Krankheitsfall weltweit (außer USA). Würde für mein Alter, 34, knapp 50k im Jahr kosten. Wenn Ich mich 30 Jähre älter mache, dann ca 120k im jahr. Immernoch nicht so teuer wieviele anderen hier genannten.

    Die Versicherung ist aber nur bei Stationärer Aufnahme aktiv (ab 1 Nacht Krankenhaus). Dann aber inklusive Nachunteruchungen oder weiteren Maßnahmen die nötig sind (Krankengymnastik oder was auch immer). Quasi ohne Konsultierung welche hier auf den Phils aber sowieso nix kostet (St. Lukes Manila 1.5k Peso) oder mann kann sich für solche Sachen ne 3k Peso Prepaid Karte holen.


    We will kann gern den FB Kontakt von mir bekommen, die Maklerin von der Axa. Dort einfach mal anfragen. Gibt natürlich noch mehr Pakete kosten dann aber halt auch mehr.


    Hier gibts nen Rechner damit man in etwa weiss was die KV pro Jahr kostet:


    https://www.axa.com.ph/health-…tion/global-health-access


    Kann aber nix zur Axa sagen da Ich grade am Firma wechseln (3rd party to 1st Party) bin und somit wieder eine neue KV bekomme. Deswegen habe Ich die Axa nicht abgeschlossen. Will erst wissen wie die neue KV wird.



    Grüße Chris

    Moinsen,


    Wenn es nur um Whatsapp geht dann reicht auch ein Cherry Mobile für 2-3k. Kommt eben auf deinen Anwendungsbereich an. Die Nokias sind gut und die bekommst du auch hier auf den Phils (FB Marketplace, Shopee, Olx, Lazada etc). Wenn es eventuell etwas länger halten soll und vorallem auch etwas mehr Spass machen soll, würde Ich lieber 1-2k mehr in die Hand nehmen und ein Xiaomi Redmit Note 7 kaufen.


    Das kann absolut alles besser als das Nokia 5, bekommt man gebraucht auch schon für 6-7k und ist auf jedenfall die besserer Wahl. Damit kann man dann auch schon mal ordentlich Fotos machen und mit 3/4GB Ram macht auch surfen etc noch Spass. Da wird es beim Nokia mit 2GB knapp. Vorallem hat aber Xiaomi auch nen gutes Händlernetz auf den Philippinen und es gibt einige läden wo man sich die Handies vorher anschauen kann. Wird bei Nokia schwerer.


    Grüße Chris

    Moinsen,


    Alles schläft hier :D aber Ich mach weiter. Bin eigentlich jedes Wochenende am Kiten und es wird besser und besser.

    Rückschlag gab es jetzt auch mal. Letztes Wochenende mit 2 Kitern in Nasugbu gewesen. Leider nen ziemlich schlechter Spot, nicht nur für mich als Anfänger sondern auch die Experten hatten wenig Boardtime. Wellen von 1-2 m Höhe welche mehrmals brechen auf 50 m ins Meer hinein. Nix für mich.

    Hab mich dann von unserem Cheffe breitschlagen lassen es doch mal zu probieren, kann ja nur dazu lernen. Hatte nen 17er Kite von einemAmerikaner dabei, welchen Ich wohl kaufen werde, um diesen mal zu testen. Ende vom Lied war 100m fahren, eine dicke Welle direkt vorn unters Board und mein Knie wurde so weit nach oben geschlagen das Ich es fast am Kinn hatte, war ein ordentlicher Schlag und ein nettes Knacken zu hören.


    Ende vom Lied ist jetzt erstmal rumhumpeln und kühlen. Zum Glück kann Ich das Knie belasten aber mit anwinkeln hab Ich noch etwas Schwierigkeiten. Wird aber von Tag zu Tag besser. Nix geschwollen oder blau somit gehe Ich davon aus das Ich nächste Woche wieder fit bin. Dieses Wochenende ist sowieso Windstill somit kann Ich auskurieren. Gelernt hab Ich das Ich Wellen nun gar nicht mehr mag, sorry StephanX  :D aber das nen 17er Kite geil ist. Board hab Ich auch noch nen 160er angeboten bekommen somit bin Ich für zukünftige "low Wind" (unter 10 kts) Ausflüge ausgerüstet.


    Mittlerweile herrscht auch Habagat somit kommen jetzt wohl bald neue Spots zum vorschein. Süd Calatagan wird jetzt nichts mehr da dort nun Offshore Wind bläst. Soweit Ich gehört habe wird es wohl irgenwo in Zambales weiter gehen.


    Übernächstes Wochenende weiss Ich mehr und werde berichten. Bilder mache Ich dann auch mal wieder.



    Grüße Chris

    Moin,


    Den Nissan hatte Ich mir auch angeschaut, nur leider ist der in der Grundausstattung (nicht Calibre) so mager das er mir nicht gefallen hat. Vom Preis her nahmen sich die beiden nicht wirklich etwas und somit wurde es der Ford.


    Ich will halt absolut keinen automaten somit kann Ich meist nur die Grundausstattung nehmen, denn ab Wildtrack ist schon wieder Automatik angesagt. Spritverbauch beim Manuellen ist ja meist etwas niedriger und somit sind ja auch bei deinem, 9 Liter Diesel eigentlich nix für nen 2t Bock mit CW-Werten wie ne Schrankwand.


    Schnell fahren geht bei Midshift (14 Uhr bis 23 Uhr) recht gut, da ist der SLEX meist frei.


    Ansonsten sind wir grade wieder mal weit weg vom Thema :D


    Deshalb nochmal dazu, wie erwähnt Händlernetz Online checken und auch Ratings lesen, da kann man sich ein Bild machen welches Auto man kaufen kann/ sollte. Bei den Japanern gibt aber eigentlich immer genug Händler. Ersatzteile muss man immer schauen. Aber auch dabei kann man durch "Connections", zum Beispiel Facebook Gruppen, immer etwas Vorteile schaffen.


    Grüße Chris

    Hi

    Chris-NRW


    Welches Modell hast Du Dir gekauft ?

    Ich hab mir nen 2019er Ranger gekauft. Aber kleinste Version als Schalter. Die Ausstattung ist auch in der kleinsten Version gut genug, Leder, Rückfahrassistent, Touchscreen und so weiter brauche Ich alles nicht. Ich brauchte Platz für das Kiteboard Equipment und den habe Ich nun genug.


    Ich bin auch immernoch begeistert von dem Auto. Mehr als 5k km in 2 Monaten mit nem Durschnittsverbrauch von 8.4L/ 100km ist für nen 2t Pickup eigentlich nen Witz. Verbrauch Ist gemischt Stadt/ Highway/ Provinz. Und nein, ich fahre hier nicht wie ein Pinoy. ich fahre sehr deutsch. jeden Abend mit 140 - 160 über den SLEX nach Hause. Sehr empfehlenswertes Fahrzeug.


    Grüße Chris

    Ford Service ist unter Aller Sau!

    Kann Ich nicht bestätigen. Wollte mir ja Suzuki oder Kia kaufen und da waren die Erfahrungen eher weniger gut. Bei Ford (hab mir aber auch den bestbewertesten Rausgesucht, darauf muss man hier achten) lief alles absolut und zu 100% perfekt. Nach 1.5 Wochen meine OR/CR Kopie bekommen, nach 6 Wochen sind meine Nummernschilder da, Termine werden telefonisch gemacht und perfekt gehalten (erst 1 mal gebraucht) ohne Wartezeit. Der 1000er Service war ja nicht viel (Flüssigkeiten checken, wenn nötig nachfüllen, Batterie und Elektonik checken und leider ein ABS Update von Bosch was 2h dauerte) aber alles wie vereinbart. Das Auto wurde vor der Fahrt noch gewaschen von innen und außen. So sollte es sein.


    Sollte mal was kaputt gehen, berichte Ich wie es mit Ersatzteilen aussieht. Aber auch da sind die meisten Begeistert (bin in nem Ranger Club in Manila) und haben keine Probleme.


    Wenn Ich hier an die Leute mit Mitsubishi oder Nissan denke, sieht es da ganz anders aus (die meisten warten seit Monaten oder mehr als 1 Jahr auf Ihre Kennzeichen, mussten Ihren OR/CR hinterherennen etc). Da macht dann eben der Preis doch einen Unterschied.


    Ich empfehle hier auf den Phils die FB/ Google Kommentare/ Ratings von Händlern anzuschauen. Diese sagen extrem viel aus über die Qualität aller Services aus. Dort ist zum Beispiel Ford BGC unter aller sau und das wurde mir von den meisten bestätigt. Also vorher etwas schlau machen dann klappt das auch.


    Grüße Chris

    Hab mir jetzt mal die Mühe gemacht den ganzen Thread zu lesen, die ganze Geschichte erscheint mir sehr dubios zu sein. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Hotel der Polizei den Zugang zum Hotel verweigern kann...:blöd


    Gruß tdc

    Ich war auch selbst nicht vor Ort sondern eher "live" dabei auf FB. Einer der geprellten Pinoys war vor Ort mit der Polizei und schrieb quasi einen Live Ticker. War spannend aber hat wieder mal nicht zum Erfolg geführt, aus den von dino und Sackgesicht genannten Gründen.


    Ich denke wenn Herr Moos so weiter macht und die falschen Pinoys verprellt, wird sich das Problem sowieso irgendwann ohne Polizei erledigen ;) Obwhol Ich Ihm schon ein paar Jahre "luxux" Pinoy Knast wünsche.


    Grüße Chris

    Moinsen,


    Leider wurde vor ein paar Wochen die Chance knapp verpasst. Er war am 8. Mai im Go Hotel in Cubao und hatte dort übernachtet. Die Polizei war vor Ort leider ohne Durchsuchungs/- Haftbefehl somit wurden denen der Eintritt verwährt, wohl vom Hotel Management.


    Einer der betrogenen Filipinos, bei denen Heiko lebte und nix zahlte, hatte lange beim Hotel gewartet aber er ist mal wieder davon gekommen.


    Das war eigentlich ne perfekte Chance. Weiß auch nicht wie es sein kann das dass Hotel Management der Polizei den Eintritt verwähren kann um einen Straftäter zu verhaften. Aber Philippinen mal wieder.


    Sollte es mal wieder was geben update Ich gern. Wegkommen sollte er hier nicht mehr, denn er ist soweit Ich weiss mittlerweile geblacklisted und wird gesucht. Also wenn er auftaucht sollte Knast sicher sein.


    Grüße Chris