Posts by Slickowan

    Hi!


    Mal ne ganz andere Frage...
    Ich betreibe RC-Modellbau und wenn es klappt mit dem Übersiedeln auf die Philippinen, wollte ich das Hobby eigentlich gerne weiter betreiben.
    Gibt's auf den Phils so etwas wie eine Modellbauszene?


    Gruß
    Marcel

    Danke Chris!
    Ok, mit den bisherigen Info's kann ich schon mal gut was anfangen, und mich darauf einstellen. Eben deswegen frage ich hier nach euren Erfahrungen. Ich verlasse mich ungern auf andere wenn es um meine Zukunft geht, und versuche wenn möglich da selber mit Einfluß drauf zu nehmen. Gerade nach den paar Erfahrungen die ich schon sammeln konnte auf den Phils... :rolleyes:
    Naja, Bisaya, davon hängst nun ab ob ich den Job bekomme oder nicht. Ich fange bestimmt nicht für den Ortstarif dort an zu arbeiten, aber mir ist schon klar das ich eher weniger mein jetziges Gehalt bekommen werde. Bin also mit meinen Vorstellungen schon etwas entgegen gekommen, und hoffe das man sich da irgendwie einigen wird. Ich warte nun halt auf deren Entscheidung....

    Hi!
    Das hört sich doch gut an! Mir geht's primär grad auch um die zeitliche Abwicklung, wie lang sich sowas hinzieht kann... Hab ja auch Kündigungsfristen und diverse Formalitäten in DE noch abzuwickeln wenns denn soweit kommt.
    Suchen muß ich nicht, ich warte nur auf ne Entscheidung noch, ob meine Wünsche und Vorstellungen von der Firma so angenommen werden, bzw. ob ihnen mein Profil so passt.
    Hatte schon Interview in Manila, aber die Jungs haben sich da etwas zurück gehalten mit Infos, und ich wollte dann auch net zu sehr bohren.
    Es geht nicht um einen Job in einem Callcenter... 8-)
    Das hört sich dann etwas so an, wie es in den USA üblich ist mit den KV, etc...

    Hallo!
    Nachdem ich hier nun schon einige Zeit mitlese und rumstöbere, möchte ich nun mal etwas aus der Deckung kommen.


    Gibt es hier wen der Erfahrung hat bezüglich Auswandern in Verbindung mit einem Job in einer europäischen Firma auf den Philippinen?
    Mich würde interessieren auf was man alles zu achten hat und was das für behördliche Aufwände mit sich bringt, und in welchen Zeitrahmen so etwas abläuft... Möchte mich da nicht überfahren lassen.
    Da stellen sich Fragen zu KV, RV und sonstige soziale Leistungen... Inwieweit das die Firma übernimmt, und wenn nicht wie man sich vor Ort selber darum kümmern kann.
    Ich versuche momentan soviele Infos zusammen zu tragen wie möglich, und hab hier auch schon so einiges interessantes gefunden. Will mich so gut wie möglich vorbereiten, da ich mit einer Firma auf den Phils in Verhandlung stehe.
    Meine Verlobte vor Ort hilft mir zwar sehr gut dabei, aber ich hätte auch gerne die deutsche/europäische Sichtweise einbezogen. Unterscheidet sich ja doch um einiges von der philippinischen...


    Schon mal vielen Dank im Voraus!


    Gruß
    Marcel

    Nee, ich bin in Goslar. Aber ich glaub das auch erst wenn ich das certificate in der Tasche hab. Uns fehlen nur noch das Affidavit, dann haben wir alles zusammen. Das Form 137 hat meine Verlobte fast ohne Probleme von ihrer Schule bekommen, allerdings auch erst im zweiten Anlauf. Per Telefon kam die Auskunft es wäre nicht möglich, aber dann hat sie ihre Mutter da vorbei geschickt, und die hat dann sofort das Dokument bekommen. Keine Ahnung was das sollte...

    Hmm, wir streben das so ähnlich an wie Du.
    Die Standesbeamtin hier vor Ort sagte mir das ich zwar alle geforderten Unterlagen beibringen muß, das diese allerdings bei einer Heirat auf den Phils nicht extra überprüft werden müßten, sofern für sie die Dokumente alle in Ordnung erscheinen.
    Grundschulzeugniss, meinst Du damit dieses Dokument 137?

    Hab grad den Ritt von Manila nach Doha hinter mir mit Quatar in dem Flieger... Ist schon etwas unangenehm mit den Platzverhältnissen bei 9h Flugzeit. Ich bin zwar net grad dick, aber etwas länger gebaut. Und neben mir saß ein etwas beleibterer, behaarter Araber. Der hat ständig an einem "gekuschelt" weil er auch net wußte wohin... Ansonsten bin ich aber mit der Airline sehr zufrieden was denService angeht.


    Gruß
    Marcel

    Danke, das hoffen wir auch...
    Der Typ bei der AB hörte sich da recht positiv an aufgrund der Vorbedingungen, hab aber leider keinen Schimmer inwieweit das relevant ist...
    Flieg Freitag rüber und wenn ich wieder zurück bin, will ich dafür den Papierkram erledigen. Sie wollte Anfang Februar her kommen.


    Gruß
    Marcel

    Hi!
    Ich verfolge dies hier gerade sehr interessiert...
    Also wir wollen das auch so handhaben, das meine Verlobte mit dem Schengenvisa zu mir nach DE kommt um den A1 hier zu machen. Der Mensch von der AB sagte, dies wäre kein Problem. Hat für uns mehrere Vorteile, sie lernt meine Heimat kennen, und hier kann sie das gelernte auch gleich praktisch im Alltag anwenden und ich kann sie direkt beim lernen unterstützen. Ist angenehmer wie über Skype.