Posts by The man

    Das 13 g ist fuer "natural born Filipinos", die eine andere Staatsbuergerschaft angenommen haben sowie fuer deren Ehepartner. Meine Frau (ehemalige philippinische Staatsbuergerin) ist seit 12 Jahren Deutsche. Wir haben beide seit 10 Jahren das Visum 13g.


    The man

    und? Musstest du einen Geldbetrag hnterlegen?

    Nein, es musste kein Geldbetrag hinterlegt werden. Es war lediglich darzulegen, vergleichbar mit dem Visum13a, von was man auf den Philippinen kuenftig zu leben gedenkt (ich war damals erst 53 Jahre alt und beziehe auch heute noch keine Rente). Hierzu legte ich eine Bankbestaetigung fuer eines meiner Konten vor. Ein Mindestbetrag war dabei nicht gefordert.


    The man

    Also wie ich das hier sehe gehen die meisten Antworten an der Frage des TS vorbei, er möchte wissen was er machen muss um eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Ihn interessiert nicht was mit dem Land seiner zukünftigen Ehefrau ist.

    Ich denke mal das entweder ein SRRV oder ein 13 a - g Visa notwendig ist.

    Ich versuche auch gerade zu klären welches das richtige ist, da einige Angaben in der Visa beschreibung für mich nicht ganz verständlich sind.

    Das 13a bezieht sich auf einen Philli Staatsbürger und einen Foreigner. Das 13 g nur auf ehemalige Staatsbürger. Daher versuche ich im Moment von der Botschaft und der Immigration eine klärende Auskunft zu bekommen. Das dauert aber wohl noch etwas.

    Das 13 g ist fuer "natural born Filipinos", die eine andere Staatsbuergerschaft angenommen haben sowie fuer deren Ehepartner. Meine Frau (ehemalige philippinische Staatsbuergerin) ist seit 12 Jahren Deutsche. Wir haben beide seit 10 Jahren das Visum 13g.


    The man

    Es tut niemandem weh dem KUNDEN mitzuteilen:
    1) Du musst dafür sorge tragen, dass die DatenDeines alten in den neuen Pass übertragen werden.

    2) Das zusenden des neuen Passeskostet 170php Gebühr.

    Wie von Islaorca geschildert, ist es nicht Aufgabe der Deutschen Botschaft, den Antragsteller auf Dinge hinzuweisen, die ausländische Behörden bzw. Regularien betreffen.


    Ebenfalls nicht richtig ist die Aussage, daß das Versenden des Passes in den Gebühren inbegriffen wäre. Das ist definitiv nicht der Fall. Ich wurde sogar auf die zusätzlichen 170 Pesos für 2Go hingewiesen!


    Außerdem ist es nicht richtig, daß irgendwelche Dinge zwingend vom alten in den neuen Pass übertragen werden müssen. Berni 2 hat dies geschildert, und ich kann dies nur bestätigen, da ich gerade meine ACR Card habe erneuern lassen. Das Visum im alten Paß wurde dabei anstandslos akzeptiert.


    The man

    Wir haben um die 3 ha Cocoland, die Palmen sind so zwischen 16 - 22 m hoch. Es stehen pro ha 120 Palmen. Es werden ca. 5000 Nuesse pro Jahr u. ha geerntet.


    :hi

    Hm? Das scheint mir aber relativ wenig zu sein.


    Wir haben nur etwa 90 Palmen auf unserem Grundstück und kommen pro Jahr auf 7.500-8.000 Nuesse.


    Mag aber auch an der Lage bei uns direkt am Meer liegen.


    Die Bandbreite der Ankaufspreise für Copra lag hier bei uns in den letzten 10 Jahren zwischen 10 und 43 Peso per Kilogramm!


    The man

    Jonas living on borrowed time


    Laut beiliegendem Begleitschreiben sei das Paeckchen beschädigt gewesen und deshalb umgepackt worden. Das ganze fand in 20 Kilometer Entfernung vom Postamt statt, bei dem die Sendung aufgegeben worden war.


    Es lag weder eine Erklärung bei, weshalb man das Päckchen nach der Umverpackung nicht auf die Philippinen befördert hat noch warum die Aktion 2 Jahre dauerte. Von einer Erstattung der Portogebuehren war natürlich auch nicht die Rede.


    Das einzige Positive an der Sache war, daß ich bei Ruecklieferung gerade in Deutschland war und die Sendung so persönlich befördern konnte.


    The man

    Hallo zusammen,


    Ich hoffe alle sind "gut rueber gekommen" ins neue Jahr. Alle Gute hiermit und auf weiterhin "gute Zusammenarbeit".


    Zu meiner Frage:


    Die Schwester meiner Frau hat uns bei Ihrem Besuch kurz vor Weihnachten u. a. ein neues LG Mobiltelefon mitgebracht. Als wir jetzt die Verpackung oeffneten, sahen wir einen Aufkleber, der besagt, daß das Handy nur mit europäischen SIM Karten zu betreiben sei. Nach einer 30minütigen "Verbindung" sei es dann automatisch freigeschaltet für Karten anderer Regionen.


    Eine aktive, deutsche SIM hätte ich. Aber was bedeutet eine "30 minütige Netzverbindung"? Muß die Karte nur eingelegt sein oder muß 30 Minuten telefoniert werden? Funktioniert das ueberhaupt vom Ausland (hier also Philippinen) aus? Oder gibt es eine andere, natürlich möglichst kostengünstige Variante, das Telefon "zu aktivieren".


    Die einschlägigen Telefon-Shops" konnten die Sperre bisher auf jeden Fall nicht aufheben.


    The man


    Nicht zu vergessen Aliexpress:


    Hier bekommt viele "spezielle" Artikel, die auf den Philippinen meist unbekannt oder doch zumindest nicht verwendet werden.


    Der Online-Bezahlvorgang ist etwas aufwaendig/kompliziert (vor allem bei der ersten Transaktion).


    Die Zollabwicklung der meist aus China kommenden Geräte uebernimmt die Versandfirma (z. B. DHL).


    The man


    Na ALFI54, jetzt mach mir Palawan aber nicht gar zu schlecht. Das klingt ja dramatischer als Afghanistan, der Irak und Tschetschenien zusammen.


    Bei der Sicherheitslage des Südens, wobei ich seit 10 Jahren nicht so weit entfernt davon lebe, gebe ich Dir zwar recht. Aber ist die medizinische Versorgung abseits der Großstaedte und touristischen Hauptrouten nicht überall auf den Philippinen "etwas unterentwickelt"? Wenn man sogar bei Teenagern (<19) das Schlimmste befürchtet, wie gefährlich muß es dann erst für "Silver Surfer", wie uns, sein?(?

    Die südlichste Ecke Palawans (Rio Tuba, Balabac) ist nicht unbedingt zu empfehlen (Abu Sayaf etc). Vor allem auf der Hauptinsel gibt es dort (außer Mangroven) auch nicht viel zu sehen.


    Balabac dagegen hat natürlich viele wunderschöne Strände. Aber wie gesagt, nicht ungefährlich!


    The man

    Die südlichste Ecke Palawans (Rio Tuba, Balabac) ist nicht unbedingt zu empfehlen (Abu Sayaf etc). Vor allem auf der Hauptinsel gibt es dort, außer Mangroven) auch nicht viel zu sehen.

    Balabac hat natürlich viele wunderschöne Strände. Aber wie gesagt nicht ungefährlich!


    The man

    Meine Karte sieht in der Tat anders aus.


    Eine als "ACR no" bezeichnete Nummer existiert definitiv nicht.


    Allerding ähnelt die auf nowayman02's gescannter Karte mit ACR no bezeichnete Nummer (F...) auf der Rückseite der Karte der Nummer, die bei mir auf der Vorderseite ueber dem Chip steht. Diese beginnt ebenfalls mit F, gefolgt von vier Nullen und 6 weiteren Ziffern. Diese wäre für mich auch erste Wahl gewesen. Lediglich die Tatsache, daß die von mir im Jahr 2015 als ACR no verwendete "serial no" nicht beanstandet wurde, hat mich etwas verwirrt.


    Ich werde es also jetzt mit der "F"-Nummer probieren.


    Vielen Dank für die Rückmeldungen!


    The man

    Nochmals zum besseren Verständnis:


    Ich habe ein permanent Visa 13 G


    Auf meiner Karte stehen folgende Nummern:


    Vorderseite links, ueber dem Chip eine Kombination aus einem Buchstaben und 10 Ziffern (ohne weitere Benennung)


    Vorderseite Mitte: "SSRN No"


    Vorderseite unten Mitte: "Cart of Res."


    Rueckseite, oben links: "Serial no"


    Rueckseite, oben Mitte: "CONTROL NO"


    Und das wars dann auch schon. Eine mit "ACR Card No" bezeichnete Nummer gibt es weder auf der Vorder- noch auf der Rückseite.


    Dann wäre meine Frage in der Tat so richtig blöd gewesen.


    The man

    Ich weiß, angeblich gibt es keine blöden Fragen. Dennoch kommt man manchmal an einen Punkt, an dem man sich sagt, so schwer kann es doch eigentlich nicht sein oder?


    Zum Thema:

    Meine ACR Card Erneuerung steht an. Wie bereits 2015 frage ich mich, welche Nummer auf dem Antragsformular richtigerweise als ACR Card Nummer einzutragen ist? Normalerweise würde ich ja auf die ueber dem Chip stehende Buchstaben/Nummernkombination auf der Vorderseite links tippen. Verwirren tut mich nur die Tatsache, daß ich auf dem Antrag von 2015 die auf der Rückseite der Karte oben links stehende Serial No. als ACR Nummer eingetragen habe und dies weder bei mir noch bei meiner Frau beanstandet wurde.


    Wer führt mich auf den Pfad der Erkenntnis?


    The man

    Es wird nicht nur verbreitert, sondern es werden auch zusätzliche Spuren hinzugebaut. Leider aber oftmals gegen jede Vernunft. Das Motto lautet "Built, Built, Built".


    Zwischen Aborlan und Brooks Point, im Süden Palawans, hauptsächlich aber um Narra herum, haben wir jetzt eine sechsspurige "Autobahn", die in Anbetracht des ausserhalb der Ortschaften zumeist eher geringen Verkehrsaufkommens völlig überdimensioniert erscheint.


    Auf die Qualität der neuen Trassen, möchte ich an dieser Stelle garnicht näher eingehen!


    The man