Posts by Nachtfalke

    Für meine Frau und mein Sohn habe für einen Flug am 20 September mit Singapor Airlines von Zürich 600 Euro je Pax hin und zurück bezahlt. Ich fliege am 27.10 von Zürich aus und habe mit Ethiad 900 bezahlt für Economy Premium, gebucht und bezahlt ende August. Der gleiche Flug hatte mitte September schon 1300,- Euro gekostet.

    Lasst ihn doch seine eigenen Erfahrungen machen.

    Aber ich bin da eurer Meinung, das Leben nicht auf die Reihe bekommen und nun noch eine Filipina :sonicht.

    Für eine Filippina sind auch Deutsche mit 800 Euro Rente der reichen Forigner :D.

    Zu den reinen Lebenshaltungkosten, wir haben ein Haus dort und sparen uns also schon mal die Miete in der Zukunft. Rein nur für Lebensmittel muss man aber schon 600,- Euro im Monat einplanen, plus die ganzen anderen Kosten. Unter 1000,- Euro geht selbst bei eigenem Haus nicht viel. Von den nötigen Rücklagen die man braucht und Krankenversicherung ganz zu schweigen.


    Daher mein Tipp an dich, bleib besser hier und bekomme deine Finanzen und dein Leben in den Griff, erst dann würde ich mir Gedanken machen einmal auf die Philippinen zu gehen.

    Es geht doch eigentlich ganz klar aus § 81 Abs. 4 Aufenthaltgesetz hervor.


    "Der Aufenthaltstitel gilt dabei mit allen Nebenbestimmungen (auch hinsichtlich der Verfügungen zur Erwerbstätigkeit) weiter, bis über den Antrag entschieden worden ist. Reisen in das Ausland und die Wiedereinreise in das Bundesgebiet sind mit einer gültigen Fiktionsbescheinigung nach § 81 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz möglich."


    So ist es auch von der Airline am Schalter und bei der Passkontrolle umzusetzten.

    Um auf Nummer sicher zu gehen lass dir es doch ins Englische übersetzen.

    Folgendes fällt mir da noch ein, wobei ich davon ausgeht dass Du Luna, Nähe Balaoan, meinst:

    Genau das Luna ist es.


    Hab ja schon einiges an Informationen bekommen, aber wie ist es mit dem Untausch Euro in Peso, die letzten male hab ich immer im T1 so ca 200 Euro gewechselt und danach bei dem Moneychanger meines vertrauens.

    Wie sind die Kurse am T3 aktuell? am T1 waren sie vor Corona immer aktzeptabel.


    in puncto Hotel werde ich mich wohl für´s Seda BGC entscheiden, liegt an der High Street und macht einen guten Eindruck und für 79 Euro pro Nacht ink. Frühstück kann man nicht meckern.

    Ich habe Avis gewählt:

    wegen der Nähe zum Hotel (Fussmarsch)
    gemietet habe ich über Plattform mit AXA Full coverage à 6 € / Tag, (Arguscarhire.com). Avis selbst war immer teurer

    Avis wird mir dort nicht angeboten nur Europcar und Hertz, der Preis ist mit AXA Full Coverage günstiger als direkt bei Europcar gebucht mit Basic Schutz.

    Danke für den Spartipp den ich sicher nutzen werde.

    Hallo,


    ich hätte da mal ein paar Fragen.


    Meine bessere Hälfte und mein Sohn fliegen am 20.09 mit Singapore Airlines für 8 Woche auf die Philippinen.

    Ich werde am 27.10. mit Etihad nachkommen und wir werden dann gemeinsam am 13.11 wieder zurückfliegen.

    Für mich ergeben sich nun mehrere Fragen und ich hoffe die können mir hier beantwortet werden, ich werde meine Fragen in zwei Blöcke aufteilen.


    Zur Info, wir sind geimpft und geboostert meine Frau ist Filipina und mein Sohn ist nicht im Schulpflichtigen Alter.


    Zu den Fragen Teil 1.


    Meine Frau fliegt ja mit meinem Sohn alleine auf die Philippinen, Sie fliegt von Zürich aus, brauch meine Frau eine Einverständniserklärung von mir um mit meinem Sohn auszureisen?


    Bei der Einreise auf die Philippinen, da speziell bei der Immigration, brauch mein Sohn ein Balikbayan Stempel? Da die Einreise ja soweit ich es gelesen habe auf 30 Tage beschränkt ist und Sie aber insgesamt 55 Tage bleiben? Mein Sohn hat auch einen Philippinischen Pass, sollte er den Pass hier in Deutschland lassen oder mitnehmen und brauch er dann überhaupt einen Balikbayan im Pass, wenn er eh Philippinischer Staatsbürger ist obwohl er mit Deutschem Pass einreist und das Ticket mit dem deutschen Pass gebucht wurde?



    Zu den Fragen Teil 2


    Ich werde am 28.10 in Manila ankommen, wie sieht es aus mit dem Geldwechsel am T3 wir sind zuvor immer am T1 angekommen (haben die das geändert in den letzten zwei Jahren?)


    Ich werde ein paar Tage in Manila bleiben bevor ich weiter nach San Fernando / Luna La Union weiterfahre. Wo und was kann man alleine in Manila so machen, wo es auch abends so einigermaßen sicher ist?

    Ich habe aktuell diverse Hotels in engerer Auswahl einmal das Savoy am T3 oder das 101 beim MOA dann noch das Shangry-La BGC und das Park Inn beim EDSA, habt Ihr mir andere Tipps für Unterkünfte? Such da nichts Spezielles sollte nur so ab zwei Sterne Standard (Deutschland) sein.

    Ich plane auch einen Mietwagen zu nehmen damit man später in der Province etwas flexibler ist, hab da ein Angebot gesehen für 10 Tage von Europcar einen TOYOTA INNOVA J 2.5 für 750,- Euro, gibt es da noch andere Anbieter wo Ihr empfehlen könnt?


    Ich hab zwar gehörigen Respekt davor in Manila zu fahren, aber einmal muss man ja mal damit anfangen. Ist der Metro Manila Skyway schon fertig? Dieser würde mir die Fahrzeit um einiges verkürzen.


    War doch richtig das man mit dem EU-Führerschein fahren kann? Hatte sonst immer meinen Internationalen dabei dieser ist aber abgelaufen.


    So das war´s erstmal, Danke schon mal für eure Antworten und Tipps.


    PS: vllt. kann man sich ja in Manila mal zu einem Bier treffen, wenn einer von Euch zu dieser Zeit in Manila ist. :cheers

    Ich habe schon des öfteren bei Shopee von Deutschland aus bestellt und mit Kreditkarte bezahlt, bei mir funktioniert die Visa (LBB) als auch die Mastercard.

    Die Mastercard habe ich aber wieder gelöscht da dort die Umsätze auf der Karte teils eine Woche dauerten, bei der Visa habe ich die Umsätze sofort Online sehen können.


    Die Karte konnte ich Problemlos über den Button Add New Card hinzufügen.


    Es gab nur bei der ersten Bestellung Probleme da noch eine Philippinische Telefonnummer angegeben werden musste, das haben wir dann über die Familie meiner Frau gelößt.

    Meine Frage nun einmal: Hat jemand letzte Zeit Erfahrungen mit BBS in Bingen gemacht und welche?

    Die Freundin meiner Frau hat Ende Mai auch mit BBS versendet, ich kann soweit Info geben, das es aktuell Verspätungen beim Seetransport gibt, also alle Sendungen sind delayed für Boxen die im Mai und Juni verschifft wurden.

    Wir haben sonst auch immer mit BBS versendet und noch nie Probleme gehabt.

    Dieses mal haben wir im Juni zum testen mit BestBalikbayan versendet und dort ist es wohl ähnlich, die Schiffe sind wohl auch delayed.

    In Berlin im Dong Xuan Center habe ich die Besen 2019 schon gesehen.

    Wenn Du mal in den Niederlanden bist, in Groningen im Amazing Oriental habe ich die Besen 2019 auch schon gesehen.

    sorry aber diese aussage von dir stimmt hinten und vorne nicht

    erstens bekommt man nur die hälfte vom eigenanteil zurück wenn man den kurs innerhalb von 2 oder waren es 3 jahren gemacht hat.

    zweitens ist der sprachnachweis b1 und leben in deutschland (LID ) nicht zwingend notwendig für die niederlassungserlaubnis.

    Da muss ich dir wiedersprechen, wir sind aktuell dabei die NE für meine Frau zu machen ohne B1 und "Leben in Deutschland" keine NE sondern nur die normal Aufenthaltserlaubniss welche max. drei Jahre beträgt.

    Hier ein Zitat vom Merkblatt meine Stadt für die NE

    " Sie haben ausreichende Deutschkenntnisse sowie Grundkenntnisse der deutschen Rechts- und Gesellschaftsordnung."

    Dieses muss mit dem Sparchkurs B1 und "Leben in Deutschland" nachgewiesen werden. Beide Kurse müssen mit Erfolg abgeschlossen sein.


    Mit der Rückerstattung gebe ich dir recht, unser Anteil lag ja bei 50% da hab ich was mit den Zahlen vertauscht.

    Es gibt von dem Eigenanteil nur 50% zurück.

    Ja der Integrationskurs ist Pflicht, genauso wie ein weiterer Sprachkurs bis B1.

    Der Kurseigenanteil beträgt zur Zeit 195,- Euro für je Modul mit 100 Stunden der Kurs ink. "Leben in Deutschland" besteht aus 7 Modulen a 100 Stunden, wenn der Kurs innerhalb von drei Jahren beendet wird besteht die Möglichkeit den Eigenanteil erstattet zu bekommen.

    Der Sprachnachweiß B1 und der Integrationskurs "Leben in Deutschland" sind zwingend notwendig für eine spätere Niederlassungserlaubniß.

    Meine Frau hatte heute den Termin auf dem Konsulat in Frankfurt und hat dort natürlich genauer nachgefragt wie es sich für Sie mit dem neuen Gesetz von PhilHealth verhält.

    Die erste Auskunft bekam meine Frau ja schon am Telefon.

    Hier nun die Auskunft von der Konsulatsmitarbeiterin in Frankfurt.

    Das Gesetz ist in Kraft aber es wird zur Zeit auf eine Erhebung der Beiträge (für OFW und im Ausland lebende Staatsbürger) verzichtet.

    Nun kommt etwas was ich nicht ganz nachvollziehen kann, laut Konsulat muss meine Frau nichts an PhilHealth bezahlen, da meine Frau kein Mitglied bei PhilHealth ist :denkenda steht doch --> Filipinos living abroad :denken, naja Ihr wurde gesagt wenn Sie bei Ausreise schon in dem Verein war, dann wäre Sie nun Premium Mitglied und würde unter das neue Gesetz fallen.

    Kurz bei Ausreise kein PhilHealth nun auch kein Premuim PhilHealth.

    Meine Frau brauch sich keine Sorgen zu machen Sie muss bei Ausreise keine PhilHealth Beiträge bezahlen und es muss auch kein Nachweiß des Einkommens mitgefürt werden.

    Wenn schon eine PhilHealth Mitgliedschaft bestand dann müssen alle die Premiumbeiträge Zahlen aber und nun eine wichtige Aussage:

    Der Beitrag wird nur auf das Einkommen des direkten Mitglieds erhoben, das Einkommen des Ehepartners auch bei gemeinsammer veranlagung wird nicht herangezogen.


    Alles in Allem sehr merkwürdige Aussagen die im Wiederspruch zu dem steht was ich bisher so gelesen habe.


    Was uns im Konsulat etwas aufgestoßen ist, war der Mangelnde umgang mit dem Datenschutz. Am Eingang zum Konsulat (im ersten Stock nicht am Gebäudeeingang) war eine Liste auf der die Uhrzeit der volle Name und der Grund des Besuches von jedem der an diesem Tag einen Termin hatte für jeden sichtbar.