Posts by Zugang

    Die Vaterschaft hat er tatsächlich nicht anerkannt, aber Unterhalt hatte er etwa 2 Jahre lang gezahlt.


    Ich will eure Kompetenz in keinster Weise in Frage stellen, im Gegenteil, deshalb frage ich hier ja an. Trotzdem will es mir nicht einleuchten, dass da nichts zu machen wäre.

    Ich dachte bisher, angenommen, eine Frau behauptet dem Jugendamt gegenüber, ich sei Vater ihres Kinds. Dann wird das JA aktiv und sie würden mich zwingen mich einem Vaterschaftstest zu unterziehen.

    Wenn dem nicht so ist, ok, dann klar, dann streite ich ab und die Sache ist erledigt.

    Und wenn es denn so ist, dann müsste das doch mit ihrem Flug nach D zusammen mit dem Kind genauso möglich sein.

    So weit meine Vermutungen, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

    Ich bin mit einer Pinay befreundet, die Mutter eines gemeinsamen Wunschkinds mit einem deutschen Vater ist.

    Er hatte sie kurz vor der Pandemie in den Philippinen besucht, dabei das Kind gezeugt, konnte dann aber, zurück in Deutschland, nicht mehr wieder in die PH einreisen. So kam es, dass die Entbindung ohne Vater stattfand.

    Der Name des Vaters wurde vom entbindenden Arzt in der Geburtsurkunde eingetragen, das Kind trägt seinen Familiennamen, aber er hat bisher die Anerkennung verweigert, und die Geburtsurkunde nicht unterschrieben.

    Unterhaltszahlungen hat er eine ganze Weile geleistet, aber mittlerweile eingestellt.


    Die Mutter möchte ihrem Kind seinen biologischen Vater auch rechtlich zukommen zu lassen

    Sie möchte wieder Unterhaltszahlungen von ihm erhalten

    Sobald wie möglich möchte sie zusammen mit dem Kind nach Deutschland überzusiedeln


    Ich habe von meiner eigenen Familienrechts-Anwältin die Rückmeldung erhalten, dass sie für diesen Prozess einen Anwalt in den Philippinen und hier einen auf internationales Familienrecht spezialisierten Anwalt braucht.

    Wenn hier diese Meinung geteilt wird, kennt jemand einen zuverlässigen Familienrechtsanwalt, möglichst in Cebu?


    Wenn ich sie in diesem Prozess unterstützen möchte, müsste ich vorab in die finanzielle Vorleistung gehen.

    Welche Möglichkeiten gibt es, diese Kosten gerinmg zu halten, oder sie über nachträgliche Prozesskostenhilfe (falls es das überhaupt gibt) zurückerstattet zu bekommen?


    Kennt jemand einen Familienrechtsanwalt mit hoher internationaler Kompetenz, den man mir hierfür empfehlen könnte?

    Ich habe jetzt noch eine weitere Frage:
    Ich werde nach Frankfurt zum PH Consulate fahren um dort unseren Arbeitsvertrag beglaubigen zu lassen.

    Muss ich der Au pair den beglaubigten Arbeitsvertrag in Papierform, also das beglaubigte Original Dokument zuschicken oder genügt der Scan per email?
    Wenn der Papierversand notwendig ist, welchen Dienstleister empfehlt ihr?

    Warum bei dem TS das Visum nach ein paar Tagen erteilt wurde, kann ich damit auch nicht erklären. Es sei denn die Gasteltern hätten sich schon vorher mit der ABH auseinandergesetzt.

    Nein, ich habe, außer meinen Termin in 2 Wochen beim Konsulat in Frankfurt zu buchen noch nichts unternommen, Wir waren beide sehr positiv überrascht. Jetzt kann sie zum halben Preis fliegen, was das Ticket mit nur wenigen Wochen Vorlauf gekostet hätte. Also wirklich, das ist eine ganz tolle Sache.

    Das Interview war am 10. Juni und heute hat sie ihren Reisepass mit Visum erhalten. Beginn 15. September gültig - abweichend von den 12 Monaten unseres Vertrags - auf 6 Monate. Also diese Hürde ist gemeistert.

    Sie hatte sich Deutsch alleine beigebracht hat und ihr A1 mit 84 von 100 Punkten, aus meiner Sicht bravourös geschafft hat.

    Deshalb habe ich ihr den Premium Zugang zu Busuu als kleine Anerkennung geschenkt. Da ist sie nach der ersten Woche schon unter den Top3 im Ranking.

    Ich bin zwar noch mit meiner pinay verheiratet, weil unser Trennungsjahr erst diesen März voll war, aber ich lebe allein mit meinen Kindern. Das dürfte nicht das Problem sein.

    Suchst du noch nach einer Au pair? Ich hatte eine Dame aus Ecuador, die nächste Woche kommen wollte (sie hat sich mit ihrer Gastgeberfamilie anscheinend nicht verstanden), aber das wäre nur für die 2 Monate bis zur Kur gewesen, und das hätte mehr Unruhe als Hilfe bedeutet, deshalb habe ich das nicht gemacht. Aber wenn Interesse besteht, kann ich den Kontakt gerne herstellen.


    Die Frage wegen ihres Wunsches das Visum möglichst früh zu erhalten, hat sich übrigens geklärt: at first I answered september but she said don't you want to make it earlier so that you can prepare for other requirements

    Warum sollte sie am 2.7. einfliegen, wenn der Vertrag erst am 15.9. beginnt?

    Sie würde natürlich nicht vor dem 15.09. einreisen.

    Ich bin mit meinen Kindern auf Vater-Kind_kur vom 17. August bis 7. September. Anschließend sind die Kinder bei ihrer Mutter und sie kehren zum Schuljahresbeginn zu mir zurück. direkt dannach sollte sie hier einreisen und uns unterstützen.

    Es ging ihr lediglich darum, die Sicherheit zu haben, dass sie ihr Visum erhält, dass sie bzw. ich nun den Flug buchen kann.


    Jetzt, im Nachhinein wäre es sicher gut gewesen, im Interview das deutlich zu machen. Aber wie so oft: Hinterher ist man immer klüger.

    Würde es Sinn machen, z. B. die Terminbestätigung bei der Botschaft nachzureichen und kurz den Sachverhalt darzulegen?

    Meine zukünftige Au pair hatte heute ihr Interview in der DBM.

    Es gab 2 Punkte, wo ich unsicher bin:

    1. Es ging um die Reisekosten, wer diese tragen würde.

    My answer is "we share the travel expense 50%" and she told me "it's normally shouldered by the host family" and I answered "okay i'll ask about t again"

    2. They also ask me when do I want to get my visa I told them if possible this june also but they told me the process is about 1-3 months so i answer july 2 if possible.


    Ihr Vertrag beginnt am 15. September. Ich habe nach möglichen Airlines für Manila > Nürnberg gesucht, und bin auf Turkish Airlines, Qatar Aiways, KLM und Emirates gestoßen. Wegen der Unsicherheit und der langen Bearbeitungszeit möchte ich bei der Airline buchen, bei der ich am Ende am wenigsten Ärger/Kosten habe, wenn es zur Umbuchung oder Stornierung kommt? Wie sind eure Erfahrungen?

    Wie geht die Geschichte nach einem Offloading eigentlich weiter?

    Hat die Au pair nach erfolgtem Offloading noch die Möglichkeit trotzdem zu reisen, oder ist damit ihr au pair Visum nutzlos geworden?

    Wie handhabt die Fluggesellschaft das Ticket, bekommt man einen Teil der Kosten erstattet oder, falls es irgendeine Möglichkeit gibt, in einem zweiten Ablauf zu reisen, werden beim Kauf des zweiten Tickets ein Teil der Kosten erlassen?

    Ich habe aber selbst erlebt, dass eine Freundin meiner Frau die Familie gewechselt hat. Ist allerdings ca. 5 Jahre her. Wenn sie angibt, dass es "Probleme" in der Familie oder sogar mit dem Hausherrn gibt, werden die idR zustimmen .

    TanduayIce hat mir heute früh einen gehörigen Schrecken eingejagt, mit seinem "Dann muss sie ausreisen". Diese Aussage war in ihrem Fall nicht zutreffend. Ihr AT war zwar auf die au pair-Tätigkeit bei dieser Familie an diesem Wohnort ausgestellt. Aber sie hat nach Ablauf ihrer 14tägigen Kündigungsfrist noch 4 Wochen, sich einen neuen AT zu beschaffen: "DIE AUFENTHALTSERLAUBNIS ERLISCHT 4 WOCHEN NACH BEENDIGUNG O.A. BESCHÄFTIGUNG ODER INANSPRUCHNAHME ÖFFENTL. MITTEL." Heute hat sie bei unserer Stadtverwaltung nachgefragt und diese Antwort erhalten: "melden Sie sich nach dem Umzug beim Einwohnermeldeamt an und stellen Sie anschließend bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Erteilung der Aufenthaltserlaubnis. Mit freundlichen Grüßen"

    Also es scheint alles im Grünen Bereich zu sein.


    Noch ein OT im Themenbereich Au pair:
    Vor einigen Wochen hatte ich nachgefragt, ob es Veränderungen in der Visavergabe der DBM gab, bezüglich Müttern. Hierzu habe ich Auskunft der DBM erhalten. Nicht nur jetzt, sondern auch 2016 war es Müttern, oder Ehefrauen möglich ein au pair Visum zu erhalten.

    Sie muss sich bei deiner örtlichen ABH melden, nach der Anmeldung! Dazu muss eine Familienwechsel erlaubt sein...

    Die Erlaubnis zum Familienwechsel, muss dies ausdrücklich auf dem AT vermerkt sein, wenn nein, was passiert dann? Sie hat bereits gekündigt, also wahrscheinlich könnte sie nicht mehr zurück zu ihrer bisherigen Familie.

    ... müsste auf der Botschaft unterschrieben werden. (Diesen Vertrag zusätzlich auszufüllen, halte ich persönlich für überflüssig)..

    Nochmal, dass ich das richtig verstanden habe:
    Ich nehme den Papierausdruck unseren bereits geschlossenen Vertrags mit unseren beiden Unterschriften und reise damit zum Generalkonsulat nach Frankfurt,

    Ich unterschreibe dort vor dem Beamten das Ganze nochmals

    THIS AGREEMENT HAS BEEN DRAWN UP AND TWO COPIES SHALL BE MADE AND DISTRIBUTED AS FOLLOWS:


    - ORIGINAL authenticated Au Pair Agreement to be provided to the au pair,

    - COPY to be retained by the host,

    - COPY to be provided to the Philippine Embassy,


    schicke das Original dieses mit meiner beglaubigten Unterschrift versehenen Vertrags per DHL in die Philippinen zu ihr.

    EIne Kopie behalte ich für mich

    EIne Kopie schicke ich an die Botschaft nach Berlin / oder kann diese bereits in Frankfurt lassen.

    Ich habe mich entschlossen eine Au-pair einzustellen. Mitte Juni kommt eine junge Frau aus Ecuador, die Probleme in ihrer bisherigen Gastgeberfamilie hatte und deshalb kurzfristig kommen konnte. Sie bleibt für 2 Monate, da ich ab Mitte August für 3 Wochen in Vater-Kind-Kur mit meinen drei Kindern bin. Ab Mitte September wird eine Pinay für 12 Monate kommen.

    Mit beiden habe ich die Verträge schon abgeschlossen. Jetzt meine Fragen:


    In 2016 hatte ich schon einmal wegen Au pair angefragt, und von Alacrity23 die folgende Auskunft erhalten:

    "Deine Unterschrift unter den Vertrag muss von der Botschaft der Philippinen beglaubigt werden."

    Ist dies noch immer gültig? Wenn ja, in welcher Form erhalte ich diese Beglaubigung? In 2016 hatte ich unseren Vertrag beim Notar in Deutschland beglaubigen lassen und mit nach Manila gebracht. Ist diese Form der Beglaubigung weiterhin zwingend nötig?


    Mein zukünftige Au pair hat am 10. Juni ihren Interviewtermin in der DBM, Welche Vorbereitung aufs Interview ist angeraten?


    Lässt sich ein späteres Offloading beim Abflug irgendwie im Vorfeld verhindern, oder zumindest die Gefahr eines Offloadings verkleinern?


    Noch eine Frage zur Ecuadorischen Au-pair:

    Sie muss sich nach Eintreffen hier bei unserer Meldebehörde anmelden. Das ist klar. Muss sie irgendetwas mit ihrem Aufenthaltstitel unternehmen, er gilt bis Januar 2023?

    roseforest Sie hatte einen Termin, ich war extra zu dem Termin hingereist. Sie hatte ihr hervorragendes A1 dabei. Alles hat gepasst.


    Es könnte sein, dass sie mich angelogen hat. Das ist ja, was sie mehrfach bewiesen hat, Lügen beherrscht sie. Sie wollte nicht 1 Jahr auf Probe, dann evtl. weiter über Sprachkurs Aufenthaltstitel verlängern,etc. So hat sie die Heirat herbekommen.

    Meine Noch-Ehefrau hat mir im Herbst 2016 berichtet, dass sie bei ihrem Besuch in der DBM zwecks Beantragung ihres Au-pair-Visum ohne Diskussion weggeschickt wurde und ihr Antrag sei auch nicht angenommen worden sei, mit der Begründung, weil sie Mutter ist und ein Kind hat.


    Ich habe nun von einer PH Single mom erfahren, dass sie in D als Au pair arbeitet. Ich habe nachgefragt, ob sie ihr Kind bei der DBM verheimlicht habe und sie sagte Nein, im Gegenteil. Sie hatte im Vorfeld ihrer Bewerbung für das Au pair Visum bei der DBM angefragt und um entsprechende Auskunft gebeten. Ihr wurde mitgeteilt, dass auch Verheiratete oder Single Mütter ein au-pair visum bekommen.


    Weiß jemand, ob es da in den vergangenen Jahren einen Wandel gegeben hat?