Posts by Zierfisch

    Einerseits erstaunlich das es auch einen Profi wie Carabao treffenn kann.Hoffe das er alles geregelt bekommt,zeigt aber das man in diesem Land besser nicht in Immos investiert.Voellige Rechtsunsicherheit,Vetternwirtschaft und Korruption sind No Gos fuer solche Investments.Carabao kennt ja den wahren Wert der Immobilie.Vielleicht besser verkaufen,Geld verzinst anlegen und ruhiger schlafen.

    WNN bezeichnet sich selbst als "Sozialromantiker", na wenn das man gut geht mit Sozialromantik ist noch keine Firma in die Profitzone gekommen.Das sieht mir alles sehr nach Arbeitsbeschaffungsmassnahme mit einem Schuss Romantik fuer die "Liebste" aus.Nun auch die schon lange avisierten Probleme mit der Vermieterin.WNN sollte auch die rosarote deutsche Brille ablegen, da gehen die Uhren anders und es interessiert niemanden ob wieder mal ein Auslaender baden geht.

    WNN ist schon in einer Phase wo er ueberlegen muss ob sich ein weiteres aber dann echtes nachschiessen lohnt oder nicht.So wird nur Kleingeld gewechselt und am Ende wirds nicht besser.Entweder man schiebt den Laden mit einem neuen Konzept und frischen Kapital noch mal an oder man dreht sich im Kreis.Die Kunden merken sehr schnell wenn der Laden kein Wachstum zeigt.Solche Laeden machen auf und genauso schnell wieder zu wenn man nicht aufpasst.

    Gott sei dank habe ich dieses ekelige Laster rauchen nicht.In Singapur kostet eine weggeworfene Kippe wenn man erwicht wird 150.00 U$.

    WNN macht doch den Eindruck eines guten Kaufmanns,kennt sich exelent aus und hat mit Kleingeld ein Gewerbe eroeffnet.Man sollte ihm Zeit und Ruhe goennen das er das gebacken bekommt.Wie sagt man so schoen "viele Koeche verderben den Brei". Und wenns dann garnicht funktioniert hat,dicht machen und das ganze unter Erfahrung abbuchen.Finanziell wirds ihm bei den Betraegen sicher nicht die Existenz kosten.Miniinvestments sind verschmerzbar.

    Wenn sie dort 270 Peso am Tag erhält ist es für eine Otto-Normal-Saleslady ein Traumgehalt in einer Stadt wie Tacloban!

    Um das zu verdienen ziehen viele nach Manila!


    LG Carabao

    270 Pesos heute Euro 4,57, da WNN deutscher ist und mit deutschem Geld investiert hat sei mir die Umrechnung erlaubt.Wer solche Gehaelter zahlt und das noch an Verwante sollte sich schaemen, auch wenn ganz PH so zahlt, deswegen ist es dort wie es ist. Und ich bleibe Privatier und habe meine Ruhe.

    ........oder sich sein Gehalt eigenmächtig abzweigt.

    Sicher viele, aber man muss ja nicht machen was alle machen.Zahle ich gut habe ich gute Mitarbeiter auch wenn wir hier ueber Pienatzbetraege reden.Hatte selbst mal in einem Drittweltland ein Geschaeft,allerdings bei weit aus hoeheren Gehaeltern (600 U$ Monat pro Person), auch dort ist es so, behandelt man die Leute fair und beutet sie nicht aus hat man zumindest das Gefuehl das sie ihren Job gerne machen und somit gute Umsaetze garantieren.Auch dort war nicht alles easy aber es lief.

    Wisst ihr eigentlich wieviele Filipinos für diese Geld arbeiten (müssen)??


    Gruss

    Von daher sehe ich solche Laender als Orte wo man nur leben kann indem man sich keine Arbeit (Probleme) kauft.Wenns langweilig wird kann man sich ja mit anderen Dingen die Zeit vertreiben und dafuer ruhiger schlafen.Wer zur Zeit gut investiert sind Koreaner die anscheinend AC geschaeftlich aufmischen.Die haben das Knowhow und wissen wie man in Asien Kohle macht.

    Soll Leute geben die sagen,ich geh mal eben Zigaretten kaufen, man hat sie danach nie wieder gesehen.:yupi

    Man kann verstehen das du die Leute nicht an was gewoehnen willst was langfristig nicht haltbar ist.Aber egal wo auf der Welt,wenn schlecht bezahlt wird sind sie entweder schnell weg oder nehmen sich was der Chef nicht geben will oder kann.Mitarbeitern ist es egal was dein Startkapital war oder dein Budget ist,die wollen arbeiten und dafuer fair bezahlt werden.Ob da ein Gutmensch aus Dland seiner Liebsten ein Business finanziert interessiert unterm Strich niemanden.

    Wer nicht immer nur Strand sucht sollte mal nach Yogyakarta auf Java gehen.Viel Kultur, z.B. gibts dort den weltgroessten budistischen Tempel.Richard Gere ist dort wohl mehrmals im Jahr anzutreffen.

    Die Stadt ist ueberschaubar und gut strukturiert.Auch gibts in unmittelbarer Umgebung einen Vulkan zu dem Touren angeboten werden.Preislich ist Yogya wie es genannt wird super,gibt viel fuer kleines Geld.Fuer 3 Tage empfelenswert.