Posts by Frank-T.

    Hallo Jan89


    Wir haben, April 2018 auf den Philipinen geheiratet. Es kommt immer darauf an was “ Dein Standesamt “ für das Ehefähigkeitszeugnis verlangt und Ihr nach der Hochzeit machen möchtet.

    Bei den meisten Standesämtern wird eine UP für das Ehefähigkeitszeugnis verlangt, aber nicht bei allen. Erkundige dich deshalb vorher bei deinem Standesamt. Denn das sollte zuvor geklärt sein.


    1.      Soll deine Frau dann direkt nach Deutschland kommen um hier mit dir zu leben ? ( dann ist es von Vorteil wenn die UP schon stattgefunden hat, dann dauert es zwar länger bis alle Dokumente für die Hochzeit fertig sind )


    2.      Oder lebt sie weiter auf den Philipinen ? ( dann kann die UP auch später gemacht werden, so könntet Ihr Zeit sparen um eher heiraten zu können, falls Sie nicht zuvor verlangt wird für das Ehefähigkeitszeugnis ).


    Denn wenn Sie so schnell wie möglich mit dir nach Deutschland kommen soll nach der Hochzeit, ist es besser die UP vor der Hochzeit machen zu lassen. So erspart Ihr euch eine längere Wartezeit bei Visa-Antrag.


    1.      Bevor Ihr euch daran macht bestimmte Anforderungen zu erledigen, geht zuerst auf das entsprechende CITY CIVIL REGISTRAR

    2.      In CITY CIVIL REGISTRAR und fragt da was Sie alles verlangen, denn es ist sehr unterschiedlich auf den Philipinen.

    3.      Deine Zukünftige muss dort auch erfragen was Sie alles zu tun hat um einen Ausländer heiraten zu können.

    4.      Es muss die Rechtsfähigkeit in der Deutschen Botschaft bescheinigt werden

    5.      Dann müsst Ihr das Seminar machen

    6.      Im Civil Registration Officials die Heirat beantragen ( diese muss 11 Tage veröffentlicht sein, dann könnt Ihr heiraten ).

    7.      Eventuell müssen die Eltern deiner Frau eine Einwilligung zur Ehe abgeben ( Schriftlich ), es kommt darauf an wie alt deine Frau ist, ab dem 24 oder 25 Lebensjahr nicht mehr nötig.


    Das mal so als Groben Einblick zur Hochzeit auf den Philipinen, leider ist es von Provinz zu Provinz teilweise sehr unterschiedlich, deshalb zuerst auf CITY CIVIL REGISTRAR.

    erstmal danke für die weiteren Antworten, ;)


    Meine Frau hat eine Bekannte die am 10. also morgen ihre Befragung ( Persönliches Gespräch ) hat, da werden wir dann erfahren was Sie alles gefragt wurden.


    Meine Frau und ich nehmen Fotos, Videos und was wir sonst beide so haben mit, von der Hochzeit, von unseren Ausflügen, von der Familie.....

    und was uns noch so einfällt. Da können sie sich satt sehen.


    Wenn Ich weis was gefragt wurde werde ich es hier bekannt geben, so wissen dann alle mehr. ;)

    So nun ist meine Frau heute angerufen worden, Sie solle zum " Persönlichen Gespräch " kommen.

    Am selben Tag zur selben Zeit, wie Ihr es euch doch schon gedacht habt.


    Meine Frage ist jetzt an euch,


    wie lange dauert " Normal " so ein " Persönliches Gespräch " ?


    Ich frage weil meine Frau dann gerne am selben Tag zurück fliegen möchte von Manila.

    Nicht das die Zeit zu knapp wird, ich sehe letzte Flüge gehen schon um 16:35 Uhr nach Dumaguete könnte knapp werden oder ?


    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, wie lange dauert so ein Gespräch im allgemeinen ?

    Domian-Endungen spielen normal keine große Rolle,


    1. Es kommt immer darauf an was du mit dieser Domain machen möchtest !

    ( zu beachten, die Rechtslage des entsprechenden Landes, wo dann der Server steht )

    Beispiel: Wenn man vorhat einen Radiosender zu betreiben, dann musst du in allen Europäischen Staaten GEMA-Gebühren bezahlen, dafür gibt es eine Formel.

    Wenn der Sender rund um die Uhr sendet und die entsprechende Höreranzahl hat, kann das schon sehr ans Geld gehen.

    Schon bei geringer Höreranzahl macht das im Monat locker 100€ aus ohne die anderen Kosten


    Aber wenn du die Domain auf einem Server hast wo es keine GEMA gibt hättest du diese Kosten gespart, ohne dabei gegen geltendes Recht zu verstoßen.


    2. Danach solltest du dann entscheiden wo der Server stehen soll für deine Domian

    3. Anbieter in dem Land suchen und sich bei allen über alles Informieren.

    ( Beim beschaffen der Information erkennst du dann schon in den meisten fällen wie der Service ist )


    dabei beachten was du alles für die Domain benötigst welche Server-Software....Trafik…. und was alles so dazu gehört.



    Also überleg dir für was du die Domain möchtest und entscheide dann über alles. ;)

    Du könntest mehr Licht in das Dunkel werfen indem Du versuchst mit der ABH den Termin auf den (deutschen) Spätnachmittag zu legen.

    An der Vehemenz der Ablehnung einer derartigen Terminverschiebung kannst Du dann schon ein Indiz sehen für das was da kommt und dann erst Euch beide auf die Fragen einstellen und vorbereiten !

    Die ABH machte mir zuerst einen anderen Terminvorschlag, der war zig Tage später und auch Nachmittags. Ich sagte das ich da nicht könne, dann sagte Sie das Sie einen früheren Termin noch frei hätte da jemand abgesagt hätte. Der Termin war dann um 8 Uhr, ich sagte ja.

    Termin steht fest, der ist jetzt am 18.07. um 8 Uhr. Meine Frau hat bisher keine Benachrichtigung bekomme. So wie es aussieht ist sie aber auch in der Woche des Termins nicht Zuhause sondern bei ihren Eltern zu Besuch. Da wird es also nichts mit einer Befragung bei Ihr.


    Nein ich denke wirklich das die ABH völlig überlastet ist, denn Sie haben nur 3 Sachbearbeiter/innen für alles und eine Abteilungsleiterin


    Für A - Dh = 1 Sachbearbeiterin

    Für Di - Meq = 1 Sachbearbeiterin

    Für Mer - Z = 1 Sachbearbeiterin


    das bei ca. 290.600 Einwohner ( Wiesbaden ) wobei davon ca. 112.000 mit Migrationshintergrund

    ( Visaanträge 2018 mit ein paar Tausend soviel ich weis, finde aber derzeit keine Liste )


    Ich werde trotzdem alle Dokumente mitnehmen die ich habe sicher ist sicher ;). Mehr kann ich jetzt eh nicht machen, werden dann sehen wie es weiter geht. ( einfach positiv denken und hoffen das der Termin gut verläuft und es zum Abschluss kommt ).

    … kommt mir merkwürdig vor.... persönliches Gespräch .. ohne irgendwelche Nachweise (Gehalt etc) mitzubringen?


    Hat deine Frau denn auch zum 18.7. eine Einladung von der DBM bekommen? Mag ja noch kommen ….

    Wenn ja, dann ist Vorsicht geboten ...

    Meine Frau hat bisher keine Nachricht bekommen, denke auch nicht das sie eine bekommt.


    Mir scheint es eher so zu sein das sie völlig überarbeitet sind und der Antrag von uns irgendwie wohl im Sumpf landete und nach meiner Mail an den Abgeordneten sie den Antrag heraussuchten und nun wieder tätig werden. ( ist jetzt aber auch nur reine Spekulation von mir )


    Mal sehen was bei dem Persönlichen Termin ist, werde da aber darauf drängen das es zum Abschluss kommt.

    Was für ein Einladungsschreiben? Sorry ergänzt, da der letzte Post nicht vorhanden war.

    Würde mir die Argumentation aber zu eigen machen.


    Hast du seit dem ersten Kennenlernen einen neuen Pass? ggf. die Ein- und Ausreisestempel prüfen?


    Will sie den Pass oder den Personalausweis?


    Die Heirat war ja vor ca. 1 Jahr. Im August hast du einen Termin wg. des nationalen Visums beantragt, Beantragung des nationalen Visums Dez. 18?.

    Die ABH wollte im März 2019 ein Schreiben indem ich erkläre das meine Frau bei mir leben wird wenn Sie in Deutschland lebt, ( keine Ahnung warum )

    Im entsprechenden Telefonat fragte ich ob ich es schicken oder Ihnen per Mail senden könnte. Sie sagte ich könne es per Mail senden. Das machte ich direkt im Anschluss.


    Sie wollen den Pass, ich habe keinen neuen Pass. ( denke sie werden die Stempel prüfen )

    Heirat war im April 2018


    Familienzusammenführung Visa-Antrag war am 17.12.2018

    Kleine Zwischeninfo


    Wurde gerade von der Sachbearbeiterin angerufen zwecks Absprache für den Termin für das Persönliche Gespräch.

    Das soll nun am 18.07.2019 stattfinden. Ich soll nur bitte nochmal meinen Pass und das Einladungsschreiben mitbringen.


    Scheint doch gewirkt zu haben an den Abgeordneten zu schreiben und gestern nochmal nachgefragt zu haben.


    Nochmals vielen Dank für eure Tipps. ;)

    TomHobbit


    Bei mir ging es ganz einfach, als die UP fertig war und alle Dokumente wieder beim Standesamt vorlagen habe ich die Ehe im Eheregister über das Standesamt eintragen lassen. Wie das erledigt wurde, haben Sie mich angerufen und ich holte meine Deutsche-Eheurkunde ab.


    Ich glaube in einem Thread irgendwo gelesen zu haben das wenn ein zweites mal eine UP veranlasst wird das dann das Amt die Kosten tragen muss.


    Warte mal etwas ab, denke das hge dir da bestimmt genauere Infos zukommen lassen kann, oder jemand weiteres.

    Wie sollte das gehen ? Sie lebt ja nicht hier und kann so nicht von der ABH eingeladen werden zu einem persönlichen Gespräch.


    Scheineheverdacht denke ich eher nicht, mit der Anerkennung und allem was dazu gehört gab es keine Probleme. Ehe wurde ja auch inzwischen zeit in Deutschland eingetragen und registriert im Eheregister mit Registrierungs-Nr.


    Das einzige wo mal nachgefragt wurde war damals bei den Geburtsurkunden ihrer Eltern, beide sind am selben Tag im selben Jahr geboren in der selben Provinz. Aber das war auch schon alles, alle Dokumente sind überprüft worden bei der UP und waren okay.


    Verrückt machen wir uns nicht, würde ja auch nichts bringen. Es nervt nur das es so schleppend voran geht. Wir warten jetzt wie schon gesagt etwas ab und sehen dann weiter. Wenn nichts kommt schreibe ich die Leiterin der Abteilung an, denke aber das ich zuvor versuche sie telefonisch zu erreichen.


    Erst einmal danke für die Infos

    Hatte Anfang der Woche eine Antwort bekommen vom Büro des Abgeordneten


    Die war aber eigentlich nichts aussagend, darin stand nur das sie sich in Kürze bei mir melden würden wegen des weiteren Verlauf des Verwaltungsverfahrens. Ich habe dann noch bis heute gewartet, da Sie sich bis heute nicht gemeldet hatten habe ich dort angerufen. Es ging nun direkt die Sachbearbeiterin ans Telefon. oh wunder =):clapping


    Ich fragte nun nach wie der Stand des Visaantrages meiner Frau sei.

    Es gab nur eine kurze Antwort, Sie sagte das sie sich nochmal mit der Botschaft in Verbindung setzten müsste und sich dann bei mir melden würde zwecks eines Termins für ein persönliches Gespräch.


    Sie fragte dann nochmal nach meine Tel.-Nr., damit sie sich dann bei mir melden könnte.


    Ich bin ehrlich gesagt langsam wirklich genervt von der Art & Weise wie alles dort gehandhabt wird, wollte mir am Telefon schon Luft machen hab mich aber dann doch zurückgehalten. Wir werden jetzt wieder ein paar Tage warten und hoffen das es jetzt voran geht, wenn nicht werde ich / wir uns an die Leiterin der Abteilung wenden.


    Ich hätte jetzt gerne von euch erfahren was so bei einem persönlichen Gespräch ( “ gefordert “ ) wird.

    Ich meine werden da bestimmte Dokumente oder andere Sachen nochmal verlangt ?

    Wie läuft so etwas “ normal “ ab ?

    ich hatte AZIMO schnell mit einem anderen Browser aufgerufen und war so nur unangemeldet auf der Seite


    Wenn ich mit meinem anderen Browser auf meinem Tablet das nur ich benutzte AZIMO aufrufe bin ich im meinem Account und bekomme direkt € angezeigt.


    hatte da nicht daran gedacht.:peinlich:(