Posts by Handyman

    So wie ich das rauslese, hat er die Vaterschaft anerkannt und im Nachhinein stellt sich heraus, dass er nicht der Vater ist (das geht nicht aus dem ersten Posting hervor, sondern danach).

    Auch hier wären Fristen und Zeiten wichtig...dazu die Frage ob das Kind inzwischen aufgrund der VA Deutsch ist....denn dann dürfte es ziemlich kompliziert werden.

    Ist er dann nämlich nicht mehr der Vater, ist das Kind auch nicht mehr Deutsch und damit erlischt Aufenthalt...das wird sehr schwer

    Wobei das dann insgesamt ein ziemlich unsinniges Konzept ist mit der 3 Monate Schengen KV. Wofür braucht man 3 Monate Versicherung zum Visaantrag, wenn man sich verpflichtend nach 14 Tagen anmelden muss und ab da sowieso eine andere KV braucht ?

    Muss man ja nicht...wer "touristisch" einreist, darf ja bis 90 Tage als Tourist bleiben und sich nicht anmelden...nur wer plant seinen Wohnsitz zu nehmen (Hochzeit) muss sich innerhalb von 14 Tagen anmelden

    und es geht hier um die frage der unterhaltspflicht und nicht um eine aberkennung der staatsangehörigkeit.

    ohne vaterschaft gibt es auch keine familienzusammenführung: das visum und die aufenthaltserlaubnis wurden unter falschen angaben erteilt und sind somit unwirksam.

    Falsch...das Kind ist ja erst durch die Vaterschaftsanerkennung Deutsch geworden und damit konnte es Visumsfrei einreisen und seine Mutter, als FZV, mitnehmen. Dafür dürfte der TE auch noch eine VE abgegeben haben.

    Ohne die Vaterschaftsanerkennung hätte das Kind keinen deutschen Pass bekommen und die Mutter & Kind wären nie nach Deutschland gekommen...also ist hier der TE, durch Vaterschaftsanerkennung per SE schuld an daran dass das Kind einen deutschen Pass hat!


    Erkennt er das Kind an, so wird er für das Kind unterhaltspflichtig, Kindergeld bekommt das Kind aber nicht, da es im außereuropäischen Ausland lebt.


    Holt er das Kind über den Familiennachzug zu sich, und damit auch die Mutter, bekommt das Kind Kindergeld, und der Mann ist unterhaltspflichtig für beide, bis das Kind 18 ist, bzw. bis es seine Ausbildung abgeschlossen hat.


    Der Anfangsthread ist etwas unübersichtlich, weil hier nicht wirklich klar hervorgeht, ob das Kind bereits in Deutschland, als Deutscher ist! Der TE sollte hier keine hypothetischen Aussagen machen, sondern "Butter bei die Fische" wenn er klare Antworten haben will!


    Also wann wurde das Kind anerkannt?

    Gibt es bereits einen deutschen Pass für das Kind?...sonst geht ja kein Familiennachzug mit Mutter

    Wie lange sind Frau & Kind schon in Deutschland?

    Falls ich keine andere Lösung finde vorher (sofortige Beschäftigung wenn Aufenthaltstitel da ist), werde ich das wohl auch so machen. Freiwillig GKV ist bei mir raus wenn 50% meines Einkommens als Basis genommen werden. Kann man die private KV auch kurzfristig dann kündigen bzw. /wechseln zur GKV ?

    Also z.B. auch nur 6-8 Wochen private KV und dann fängt Sie an zu arbeiten und wechselt in GKV, oder gibt es da üblicherweise Mindestfristen (damit sich das für die private KV überhaupt lohnt) ?

    Ja, war bei mir ähnlich. Meine Frau war ca. 9 Monate in der PKV, danach in die GKV gewechselt...von Fristen habe ich nichts gelesen!

    Eine andere Frage noch die auch mit Einfluß auf die Planung hat. Man schliesst ja für das Hochzeitsvisum eine 3-monatige Schengen KV ab.

    Weiss hier jemand ob die automatisch mit Erteilung des Aufenthaltstitels endet, also ggf vor Ablauf der 3 Monate ?

    Nein, die "Income - Versicherung" erlischt i.d.R. mit der Wohnsitznahme...also der amtlichen Anmeldung innerhalb der 14 Tage nach Einreise

    es ist keine gute hilfe, hier plumpe falschinformationen ohne belege abzuliefern.


    sofern er die 2 jahres frist einhält, ist das gesetz nun mal auf seiner seite!

    Vorsichtig...lies den Ausgangstext. Goose hat Recht



    Angenommen es zeigt sich, dass der Mann und sein von ihm anerkanntes Kind dauerhaft keinen Draht zueinander finden, bleibt auch bei einer Trennung seine Zahlungsverpflichtung für beide. Die Möglichkeit den Familiennachzug rückgängig zu machen, so dass die Mutter mit ihrem Kind wieder in ihr Heimatland zurückkehrt, und er zumindest für die Mutter keinen Unterhalt mehr zahlen muss, gibt es nicht?

    Er sagt, dass er nur keinen Draht zum Kind bekommt...nicht das er nicht der Vater ist! Er möchte sich vor Zahlungen drücken und Mutter & Kind abschieben...das wird nicht funktionieren, denn er ist rechtlicher Vater


    Holt er das Kind über den Familiennachzug zu sich, und damit auch die Mutter, bekommt das Kind Kindergeld, und der Mann ist unterhaltspflichtig für beide, bis das Kind 18 ist, bzw. bis es seine Ausbildung abgeschlossen hat.

    Er hat das Kind als seinen angenommen, dadurch erst ist das Kind Deutscher geworden. So einfach wird man dem jetzt deutschen Kind seinen deutschen Pass nicht wieder abnehmen können und ihn abschieben.


    Deine Aussage beziehen sich nicht auf solch einen speziellen Fall! Das hätte er besser per DNA Test vor der Anerkennung machen sollen

    Glaubst du und andere wirklich das die Machthaber aller so verschiedener Länder und verschiedener politischen Systeme alle unter einem Hut stecken - sich praktisch abgesprochen haben über alle politischen Differenzen hinweg um einen Weg zu finden all "ihre Völker" zu drangsalieren?

    Nein, die haben sich nicht abgesprochen...aber die Situation knallhart ausgenutzt. Das Volk lässt sich so auch in Demokratien nahezu genauso steuern wie in Ländern wie China, Russland oder der Türkei. Man schürt tagtäglich die Panik in den Medien, lässt wenig Fremde rein, die eigenen Bürger sperrt man zu Hause ein und ab und zu wirft man ihnen einen Keks (Fußballstadion, Helene Fischer, Einkaufsbummel oder gar eine kleine Reise) zu und sie sind dankbar und wählen weiter die Knechtschaft. Die Situation ergab sich und man greift zu...schau dich um in der Welt!

    Die Medien klatschen Beifall, jedenfalls die Offiziellen....und das geht mit dem "Klima Wandel" weiter

    So sehe ich das auch...man sollte extrem gut "englisch" sprechen, Nerven wie Stahlseile haben, viel Geld übrig haben, volles Risiko eingehen und damit leben wenn es nicht klappt und man irgendwo strandet.


    Die Wahrscheinlichkeit anzukommen gibt es, aber der Weg ist extrem steinig und die Chancen gering..zumal sich in den 14 Tagen Green List Country alles wieder ändern kann. Diese Zeiten sind der maximale Wandel und 14 Tage sind verdammt lange

    Das Problem wird sein, in Gegenden wo wenig Ausländer wohnen, etwas zu finden was einigermaßen passt...wenn man nicht gerade wie ein Einheimischer leben will. Ansonsten im Internet schauen und man wird möglicherweise etwas in der oberen angeführten Preisklasse finden. Für billige Buden auch mal an die Aushänge an Supermärkten / Shops schauen. Aber als Foreigner muss man schon recht stabil gebaut sein, auch nervlich, um so zu leben!

    Ich habe noch nie gehört das die Immigration ausländische Staatsbürger von der Ausreise abhält. Nicht jedes Foreigner Kind hat den PH Pass?

    Das Kind ist ja Doppelstaatsbürger und damit in den Philippinen kein deutscher sondern rein Filipino! Damit benötigt sie einen Phill. passport um ausreisen zu können...es sei den man hat einen deutschen Pass mit Einreise Stempel und Visum.

    bekomme volle Erwerbsminderungsrente und möchte auf die Philippinen auswandern (meinetwegen auch erst 1 Jahr). Ich möchte wissen wie das mit der Krankenversicherung auf den Philippinen läuft. Im Internet gibt's einige Angebote fuer Expats, aber die sind sehr horrend

    Die meisten Versicherungen werden deine "Vorerkrankungen" (Erwerbsminderungsrente) ausklammern, also gut aufpassen. Ansonsten wird es recht teuer, damit musst du rechnen

    Das mag sein dass man das versucht, ich bin mir aber sicher, dass es weiterhin Programme wie das Retirement Programm geben wird.

    Wird es geben, aber dann möglicherweise ähnlich wie in Thailand...das ist ja deutlich anders, als auf den Philippinen. Man muss massiv Geld nachweisen. Aber für 1 - 3 Monate wird man es wohl hinbekommen

    Wir waren ja gerade 14 Tage auf Kreta und ich kanns sagen..."man kann reisen"! Flüge mit Maske, aber auch genug Platz im Flieger "Aegan"! Im Hotel Maske nur an Rezeption und beim Gang ins Restaurant, sonst komplett ohne. Ansonsten keine Einschränkungen gemerkt, Bars und Clubs offen und man wirbt mit guten Angeboten um Kunden.

    Wetter war sehr gut, Wasser warm. Kann ich empfehlen in der momentanen Zeit

    Wer von euch würde nicht eine ältere, dicke Amerikanerin heiraten für ein Leben unter Palmen, im 4500qm Haus mit Ferrari & co? :floet :floet

    gehört zwar jetzt nicht unbedingt zum thema aber ich würde KEINE ältere dicke amerikanerin heiraten nur des geldes wegen..ich bin nicht käuflich

    hatte 2x im leben schon die chance mich ins gemachte nest zu setzen und habe beides mal abgelehnt

    Ich ja...aber jetzt ist es zu spät :D:D