Posts by Handyman

    Wie kann eine Pinay auf den Philippinen mit einem eigenen Geschäft erfolgreich sein. Nagelstudio, Tatoo-Center,

    Die Pussy miauen lassen mit möglichst vielen Foreignern. Auch per Videochat, FB, Messenger usw. Coronafreundlich durchzuführen


    Was braucht man


    1. einen ansehnlichen Körper oder zumindest Bilder davon (bei Video eher problematisch)

    2. ausreichend schnelles Internet...wenn nicht besser für Video und Bettelei um Geld für einen Anschluss

    3. genug Finesse, um alles rauszupressen was geht

    4. eine Adresse für WU


    :D:D:D:floet:floet:floet

    muss ich die Vaterschaftsanerkennung hier in Deutschland starten oder kann ich die auch komplett auf der deutschen Botschaft

    Manila erledigen wenn ich demnächst runter fliege!

    Meines Wissens musst du das in deinem Heimatland machen und deine Frau bei der DBM. Und wer weiß wann du runter fliegen kannst, hier steht doch alles wieder auf Grenzschließungen / Lockdown usw.

    Meine Frage - kann man neben dem Sprachkurs der inzwischen absolviert werden sollte noch was unternehmen um die Zeit bis zur Erteilung eines Visas zu verkürzen?

    Ich würde empfehlen Sprachkurs so viel als möglich...also deutlich über A1 hinaus, denn A1 reicht für nichts. Ansonsten um schneller ein Visum zu bekommen, kannst du nichts machen, während die UP läuft

    Was kommt wenn die Papiere angenommen wurden? Was muss ich dann tun

    Irgendwann zum Ende der Frist musst du eine VE abgeben und dann wenn die Papiere geprüft sind musst du die Beitriittserklräung abgeben und den Hochzeitstermin machen

    Bin ein Depp wenn es zu solchen Dingen kommt.

    Sind wir doch alle...aber @Tandu und hge sind die besten Helfer hier...muss mich selbst nochmal für die tolle Hilfe zu unseren Visa bedanken. Die beiden machen einen besseren Service, als jedes Amt und da auch noch kostenlos :clapping:clapping:thumb:thumb

    und wann muss sie den Pass und andere Dokumente erneuern, wenn sie ihren Namen ändert? Ist das sofort nach der Hochzeit nötig oder reicht es bei Ablauf der Gültigkeit des jetzigen Passes?

    Da wir auch gerade geheiratet haben, kann ich dir sagen das man das recht schnell ändern sollte....denn ansonsten gibt es Probleme mit etlichen Einrichtungen...haben wir gerade bei der Bank erlebt

    Nachweis zur Krankenversicherung in DEU !! Ich sehe nicht, dass ich das für meine Verlobte auch vorlegen muss, obwohl das ja ohne Krankenversicherung keinen Sinn macht. Und mir fehlt die Info für wie lange ich diese Versicherung für den Jungen bzw. für meine "dann erst noch Verlobte" abschliessen muss

    Die KV brauchst du für beide und zwar vom Tage der geplanten Einreise bis zum Ende des Visums (also 90 Tage) bzw. zur Hochzeit / Beantragung der AE!

    Meinen herzlichen Glückwunsch zur erfolgten Vermählung und alles Gute für euch vom gesamten Team :clapping:clapping:hi:404:

    Dankeschön...auch für die persönliche Hilfe


    Ja, am Samstag früh (10.10.20 und damit einfach zu merken für mich :D) haben wir standesamtlich in Brandenburg und am späten Samstag dann noch kirchlich in meiner Heimat geheiratet. Aufgrund Corona Regeln war es eher eine kleine Feier, hat aber trotzdem Spaß gemacht.

    Nun bleiben wir ein paar Tage hier unten, die Hochzeitsreise findet dann später statt wenn man wieder vernünftig reisen kann.

    um den Vater z.B. die Herz-OP zu bezahlen und der dann stirbt - obwohl man trotz Herz OP oft noch viele viele Jahre leben kann, dann kann ich mir nicht vorstellen das sie mit den Achseln zuckt und sagt, cest la vie, hauptsache wir haben mehr Geld zum auf den Putz hauen

    Ja, aber so ist es. Es gibt / gäbe keine Herz OP, die auch dort viele tausend Euro kostet, weil man das Geld hier für die eigene Familie braucht. Entweder die "Normalfamilie" spart für ein Haus, ein neues Auto, einen Urlaub oder eine größere Reparatur / Umbau am Haus...auch den Kids ein gutes Leben geben kostet viel Geld. Wer kann sich dann so etwas nebenbei leisten?

    Ich für mich wäre da "hart"

    Eher umgekehrt. Frag doch mal die Geschiedenen hier im Forum, auch mit Kind, für welche Gründe sie verlassen wurden.


    Von wegen bedingungslose Loyalität und der ganze Unsinn :D

    Dann war die Frau von Anfang nur auf mein Geld aus, nicht auf mich und ein Verlust wäre zu verschmerzen!

    Verstehe dich nicht. Du bist doch längst raus aus derlei Dingen. Schwiegereltern tot und Du hast Geld gegeben.

    Ja, ich habe etwas Geld gegeben...viel weniger als ich sollte für eine Behandlung und die Beerdigung muss ja erledigt werden. Da gibt es keine Flucht...so traurig es ist, ja ich bin nun raus da

    Naja es sind schon zwei Paar Schuhe ob man sich etwas leisten kann oder ob man sich etwas leisten will!

    Na ja, es gibt meist immer anderes, was man sich leisten will / muss und da bleibt nicht viel über, um andere zu versorgen!

    Die Aussage "ich lebe eben hier in Europa" ist meiner Meinung nach der springende Punkt in dieser Angelegenheit;

    wenn man in Europa lebt und die Schwiegereltern 10k km entfernt, dann gibt's natuerlich auch keine sonderlich grosse persoenliche Bindung/Beziehung zu ihnen.

    Anders ist das wohl bei den Expats welche quasi "hautnah" mit der Familie leben - also ich kann nur fuer mich selbst sprechen aber ich habe meine Schwiegereltern sehr gerne und hatte seit je her ein gutes Verhaeltnis zu ihnen.


    Da liegt es fuer mich auch auf der Hand dass man sich gegenseitig unterstuetzt solange sich niemand dabei benachteiligt fuehlt.

    Ja, mag sein...ich kannte die Schwiegereltern lediglich von 1 (einem) gemeinsamen Essen und einem weiteren Besuch, das war alles! Also fremde für mich

    Danke das war auch meine Idee. Ich denke die Beziehung ist dann futsch. Auch wenn man es nicht gleich merkt. Aber ich denke dann sollte man sich schon mal auf ne schmutzige Scheidung und sonstige Dinge vorbereiten ;)

    (Ehevertrag hin oder her)

    Warum das denn? Weil man sich nicht verschuldet für andere? Du bist scheinbar schon zu lange in den Philippinen

    Spaetestens bei den eigenen Eltern wird es naemlich kritisch. Bei einer so strikten Haltung, ich wuerde meine Frau achtkantig rausschmeissen, wenn die Lage andersherum waere

    Tja, darum Augen auf bei der Partnerwahl! Man hat eigene Prioritäten und da muss man sein Geld einteilen....ich rede jetzt nicht von unglaublichen Reichtümern!

    Das ist jedenfalls meine Haltung. Muss natuerlich jeder fuer sich wissen, wie er das angeht. Ich war nur neugierig ob solche grenzwertigen Situationen ebenfalls abgesprochen sind.

    Ja, waren es.

    Ich kann mir gut vorstellen das alle Frauen ja sagen, aber nein denken.

    Dann kann Sie sich gut verstellen :D

    Es geht doch nicht darum sich gegen dich zu entscheiden. Sondern die eigenen Eltern zu retten. Mit Geld fuers Krankenhaus oder Medikamenten. In eurem Fall ist das jetzt anders gelagert, weil diese Covid zum Opfer fielen, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich verallgemeinere das etwas.

    Nein, mit viel Geld hätte man eventuell auch noch etwas retten können. Das Krankenhaus rief ca. 1 mio PHP für eine Behandlung der Mutter auf...das wären nahezu alle meine bisherigen Ersparnisse (hatte ja durch Madam sehr hohe ausgaben in den letzten 18 Monaten) gewesen, ohne zu wissen ob das etwas bringt! Ich habe mich dagegen entschieden, weil ich mir gerade eine eigene Familie aufbaue und Pläne habe! Da braucht man jeden Cent

    Also wenn ich mir vorstelle ich haette genug Geld um locker die Eltern oder ein Elternteil vor dem Tod zu bewahren. Und dies verweigere. Also ich koennte meiner Frau nachts nicht mehr den Ruecken kehren. Ich wuerde ernsthaft bedenken um meine Sicherheit haben. :D Zumindest aber das sie mich verlaesst und mir dabei noch eins auswischt. Aus meiner Sicht waere die Beziehung fuer mich gestorben.

    Wer hat dieses Geld schon locker? Als Millionär (euro) würde ich auch nicht darüber nachdenken! Zur Sicherheit...nochmal, du lebst zu lange auf den Philippinen

    Wie gesagt, eure Situation war ja anders. Erstens hast Du ja gerade geschrieben das Du etwas Geld geschickt hast und zweitens sind die Eltern ja nicht wegen mangelndem Geld gestorben, sondern am Virus.

    Ja, etwas Geld für eine "Minimalbehandlung"...aber dann war Schluss! Den Vater hätte man nicht retten können, die Mutter möglicherweise....aber zu welchen Aufwand

    Das sie dich in jedem Falle (auch wenns anders gelaufen waere) dennoch heiraten wuerde, ist mir klar ;) Das die Ehe nicht dauerhaft halten wuerde, aber ebenso ;)

    Na ja...das werden wir sehen

    .s.: Man sollte nie unterschaetzen was eine Frau einem Mann an Schaden zufuegen kann, wenn sie rachsuechtig ist. Vergewaltigung, Kindesmissbrauch - es ist in Laendern wie Deutschland (noch leichter in den Phils) ein leichtes, dem Mann heftig eins reinzuwuergen. Auch und erst recht, wenn man keinen Ehevertrag hat.

    Du lebst zu lange dort oder hast Wahnvorstellungen :tease

    So kann man es nicht sagen....man lebt weit weg und hat eine Verantwortung für seine eigene Kern -Familie, speziell wenn man Kinder hat! Natürlich will man helfen, als Tochter...sieht aber auch die Probleme und die Kosten des normalen Lebens in Deutschland. Und natürlich so mit sind größere Summen i.d.R. nicht möglich und dann stirbt man halt in den Philippinen! Ist nun mal so, seit 1.000 Jahren

    So ist es

    Nein, ist gelebte Praxis...die eigenen Eltern sind ja nicht egal...man muss jedoch erstmal an seine eigene Familie denken! Und der finanzielle Rahmen ist bei vielen ja dann auch nicht so besonders üppig, sich alles zusammen leisten zu können

    100% Zustimmung....man muss doch sehen, wie man selbst klar kommt! Ich bin Alleinverdiener und muss mein Geld zusammen halten

    Kleine Summen mögen ja im Notfall ok sein...aber irgendwann ist ja bei jedem Schluss. Man muss sein eigenes Leben leben....und da benötigen die meisten einen Großteil ihres Geldes für die eigene Familie!

    :clapping:thumb


    Haltet mich für "Hartherzig", aber ich lebe mein Leben hier in Europa (noch) und kann die Welt nicht retten!

    Herzlich willkommen


    wir planen dass sie im April 2020 nach Deutschland kommt mit einem Arbeitsvisum, damit sie hier arbeiten kann

    wird sie nahezu nicht bekommen, vergiss es



    ihr Abschluss ist "Bachelor of Science in Home Technology

    Was ist das Vergleichbar?? Ich finde dazu nichts


    Wie stell ich das am besten an dass sie hier (bin aus Bayern) im April einreisen kann ?

    Du kannst ein Schengenvisum versuchen..die Chancen sind aber eher sehr gering und es geht nur für maximal 90 Tage



    Was ist mit dem Fiance (Verlobten) Visa ? Meine Freundin hat mir davon erzählt.

    Das ist das einzigste was funktioniert...aber es dauert länger als 1 Jahr vom Begin der Dokumentensammlung


    Lies dich hier ein und wende dich an hge und TanduayIce

    Wie ist denn bezueglich den Eltern in so einem Fall die Absprache bzw. Kommunikation mit euren Frauen? (Die Frage richtet sich an die hardliner)

    Die Absprache war, dass unser Geld (bisher meines) nur für uns ausgegeben wird. Als die Eltern dann an Covid erkrankten habe ich einen kleinen Betrag für etwas Medizin geschickt und die Beerdigung bezahlt, ohne das ich darum gebettelt wurde. Aber auch wenn die Krankheit länger gedauert hätte, wäre von mir kein weiteres Geld geflossen...weil ich dieses Geld einfach nicht ausgeben kann. Unser Leben fängt erst an und ich habe bestimmte Pläne

    Falls doch, dann muss etwas in der Beziehung zu den Schwiegereltern von Anfang an nicht gestimmt haben. Auf jeden Fall wuerde es danach Eheprobleme geben :D - aber in fremde Haeuser kann man ja nicht reinschauen...

    Ich habe überhaupt kein Verhältnis zu den Schwiegereltern, habe die 2x persönlich gesehen und auch danach will mich meine Frau noch heiraten. Was nun?

    Was mir hier auffaellt ist, dass die meisten sogenannten "Hardliner" sich in DACH befinden und nicht auf den Phils - von dort aus ist es natuerlich einfach grosse Reden und Regeln zu schwingen, allerdings auch durchaus verstaendlich und nachvollziehbar da man eben nicht vor Ort ist um zu sehen was wirklich geschieht.

    Richtig, wir leben noch in Deutschland und sind nicht vor Ort! Wenn man Elend direkt sieht, ist man möglicherweise anders eingestellt

    Ich fasse dieses Zitat im ersten Eindruck als ziemlich kalt auf - à la die Frau aus dem 3.-Welt-Land rausheiraten und der Rest ist mir Schnurz

    Nein, völlig falsch. Meine "zukünftige" Frau hat sich für ein Leben mit mir entscheiden, ich habe sie nicht raus geheiratet. Ich lernte sie kennen und man verliebt sich in Manila, während meiner Expatzeit. Dann habe ich Sie nach Deutschland eingeladen und ihr in 3 Monaten halb Europa gezeigt. Als sich dann unsere Beziehung festigte verschaffte ich ihr ein Jahr Studentenzeit in Deutschland immer mit der Maßgabe, dass ich kein Geld verschenken werden ins Ausland und das mir tatsächlich ihre Familie relativ egal ist.

    Sie hat dann entscheiden hier zu bleiben, die Bedingungen zu akzeptieren und will mich trotzdem nächste Woche heiraten.

    Die Familienzusammengehoerigkeit von Pinoys sollte man hier m.M. nach auf keinen Fall unterschaetzen - zumindest solange man im Herkunftsland der Frau willkommen sein moechte wuerde ich persoenlich das respektieren und auch mitleben.

    Mag sein, ich habe momentan keine weiteren Pläne ins Herkunftsland meiner Frau zu reisen...die Welt ist so groß

    Aber gut.. jeder wie er meint.

    So ist es...wenn jemand gerne sein Geld mit anderen teilt, ist es jedem seine Sache...meine ist es nicht

    Diese Hilfsgelder für die Familie sind fester realer Bestandteil in vielen Familien - und jetzt kommst Du und nimmst mal diesen Anteil als neuer Foreigner Mann weg.

    Egal wie sehr sich Teile dieser Familie sich vorher ausgeruht haben oder nicht, man ist nun auch Teil der Familie und man muss in geeigneter Weise damit umgehen, ohne dass man selbst Zahlmeister ist.

    So ist nun mal das Leben. Heiratet man eine Frau, dann sollte man sich daran gewöhnen das man nur die Frau heiratet und nicht den ganzen Familienclan, so jedenfalls meine Einstellung. Sie müssen sehen, wie sie klar kommen...das kann nicht mein Problem sein. Meine Kernfamilie ist Mann / Frau und eigene Kinder...im Notfall kann man mal den Eltern, so diese nicht mehr arbeitsfähig sind, unter die Arme greifen...aber auch hier nur mit kleinen Summen und eher nicht regelmäßig

    Das Thema ist ein Weg der Erkenntnis auf allen Seiten. und mein Beispiel aus der "Praxis" wollte einfach damit ausdrücken, dass es ein großer Unterschied ist, ob das Geld eben "selbst" erarbeitet wurde, oder vom Foreigner kommt - denn die haben ja immer Geld.

    Nein, für mich nicht. Wenn meine Frau hier arbeiten geht, geht dieses Geld natürlich in unsere Familienkasse. Und die wird für uns verbraucht! Ich rechne ja auch nicht auf, was ich im Vorfeld alles ausgegeben habe damit sie hier ist

    Das aber der Cashflow daher kommt, dass man das Geld in D auch zusammenhält, in D hart arbeitet und es neben der Phil Familie auch eine hier in D gibt, diese Erkenntnis kommt, wenn auch nur langsam.

    So ist es...das muss man lernen uns sollte es auch klar kommunizieren. Unser Geld ist für uns da und dabei bleibt es.

    Meine Mittel sind begrenzt und da wir hier auch noch Familienzuwachs einplanen, wird die Priorisierung sich weiter nach D verschieben.

    So sollte man das sehen, deshalb war von mir von Anfang an klar kommuniziert - Keinen Piso! Davon abgewichen bin ich lediglich bei der Coronabehandlung bzw. Beerdigung.


    Frag man bei Handyman an, dessen LG ist als Auslandsstudentin in Deutschland


    Meine Frau hat damals Ihr Masterstudium in den USA gemacht (nach Bachelor in Phill), es geht also

    Moin,


    ich kann dir mal sagen wie wir es gemacht haben.


    Erstmal schauen, ob ihre Universität und ihr Studienfach in Anabin anerkannt ist. Dann eine passende Universität in Deutschland suchen...was studiert sie?

    Dann muss man sich, idealerweise mit einem "Empfehlungsschreibens des dortigen Professors und Dekan", bei einigen deutschen Universitäten bewerben.


    Was will sie studieren?

    Hat Sie Deutsch C1 oder wenigstens B1?


    Bei uns wurde B1 Minimum Vorausgesetzt und in einem "Schnellkurs" gemacht...dann als alle Papiere zusammen waren und die deutsche Uni einem Auslands Studium zugestimmt hat wurde ein Studentenvisum beantragt.

    Dazu muss ein Sperrkonto eingerichtet werden mit jährlich 8.640 € (Auf das Sperrkonto muss der Student einen gesetzlich vorgeschriebenen Mindestbetrag einzahlen: Das sind aktuell 720 Euro für jeden Monat, den der Student in Deutschland verweilt.)


    In Deutschland angekommen wird dann eine entsprechende AE beantragt, dazu braucht es das Sperrkonto, einen Wohnungsnachweis und eine KV! Die ABH überprüft dann jährlich, ob das Studium entsprechende Fortschritte macht, man muss Nachweise erbringen!


    Ein Stipendium aus den Philippinen deckt i.d.R. kaum die Ausgaben eines Studiums in D...meine Freundin prüfte das ausgiebig. Also die Kosten bleiben bei euch hängen!


    Wichtig wäre so viel Deutsch wie möglich im Vorfeld zu lernen, denn es ist kein Zuckerschlecken...der schwerste Teil des Studiums...dazu hat das studieren hier und dort massive Unterschiede....sie muss sich wirklich rein knieen!


    Studentenvisum und zusammen leben in Deutschland



    Wenn du weitere spezifische Fragen hast, immer raus damit



    Gebeutelte Lufthansa bittet Piloten, ihre Ausbildung abzubrechen


    Vom vergötterten Uniform tragenden Jet-Setter mit einer kleinen Heerschar an zauberhaften Flugbegleiterinnen im Schlepptau auf dem Weg zum 5-Sterne Hotel in Rio oder New York, zum "suchen Sie sich einen anderen Berufsweg" - das ist bitter.

    funktioniert das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe für den Großteil der Pinoys?

    I.d.R. funktioniert das nicht. Viele sind voller Ideen, wollen dein Geld aber sind am Ende zu faul um richtig zu arbeiten. Deshalb Hände weg davon

    Oder schickt ihr oder eure Frau regelmäßig Geld was verkonsumiert wird? Schickt ihr euer gemeinsames Geld oder die Damen von "ihrem" Geld?

    Nein, bei mir gibt es nichts. Wurde von Anfang an mit der Familie und auch hier im Forum (gab viele böse Worte für mich) so kommuniziert und bisher durchgezogen. Lediglich als die Eltern jetzt von Corona erwischt wurden zahlte ich einen Teil der Arztkosten bzw, die Beerdigung. Ich bin kein Geldautomat und habe meine Freundin geheiratet (bzw. will ich in 2 Wochen) und nicht den ganzen Clan

    Ich kann mich nicht gut mit dem Konzept anfreunden ohne Leistung (wenn möglich) Geld zu geben.

    Ich auch nicht...ist mir auch mein Geld zu "hart" verdient, um es zu verschenken

    Wenn Deutsche Staatsangehörigkeit abgelehnt werden sollte, liegt mein mittlerer Verdienst bei 1100€ Netto, wo von ich nachweislich keine fixen Ausgaben habe

    Der wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht reichen...

    aktuell ca 2000€ Erspartes

    Das zählt nicht

    nochmal jährliche Einahmen von 12000 € durch meinen Papa

    das würde vermutlich nur gehen, wenn es vertraglich über Jahre zugesichert wird...aber schwierig, denn dann müsste es möglicherweise auch versteuert werden

    Anstelle dir 12 k zu geben, könnte dein Vater ggf. eine VE für deine künftige übernehmen.

    Geht nicht...da Vater Deutsch - Yberion Türkisch und Frau Yberion Pinay sind...wurde schon geklärt



    Hey TanduayIce


    Die ABH hat grad zurück gerufen und laut den geht das mit der VE meines Vaters nicht. Damit würde sich das natürlich erledigen, was ich sehr schade finde. Ich bräuchte deutsche Staatsangehörigkeit was ich jetzt beantrage



    PS. Deutsch soll sie online auf DW lernen und Prüfung gibt es ja irgendwann wieder. Auf A1 in Deutschland wird sich keine ABH einlassen, da es gegen das Gesetz ist...es sei denn du pochst auf den "Türkenstatus" und setzt das gerichtlich durch (Beschluss Nr. 1/80 des Assoziationsrats EWG/Türkei)


    https://www.faz.net/aktuell/po…-nachziehen-13037766.html



    PPS: Geht aber nach meiner Meinung nur bei türkischem Ehepartner zu türkischem Mann

    Am Dienstag wurde mir mitgeteilt, dass die Unterlagen eingetroffen sind. Vom 03.08. bis bis zum 08.09. kann sich jeder seine eigne Meinung darüber bilden. Mich interessiert nur noch, warum der Vorgang jetzt nicht zügig abgearbeitet werden kann.

    Weil es neben deiner Geschichte vermutlich noch ein paar hundert andere Akten zu bearbeiten gibt! Corona hat nicht dazu beigetragen, es schneller zu machen. Je nach Größe der ABH, Problemen mit Asylanten und anderen Migranten sind die maximal überlastet.

    Bei uns hat die ABH voriges Jahr (vor Corona) 7 Wochen gebraucht...ist so, die sind durch Merkels Gäste total überfordert

    Corona als Grund ist abgenutzt. Bei mir ist jetzt der Punkt erreicht, dass ich nicht weiter passiv abwarte

    Warum gutes Geld ausgeben...der Anwalt macht es auch nicht schneller, er verlangsamt es noch durch Akteneinsicht und schreiben von Stellungnahmen. Ihr habt es geschafft, also habe noch ein paar Tage / Wochen Geduld

    So, heute haben wir einen 10 Jahre alten Polo Automatik von meinem Nachbarn (Rentner) gekauft, angemeldet und die 1. Probefahrt gemacht. Sie fährt noch recht unsicher, aber es geht. Dachte mir, dass sie Praxis haben muss damit der FS Sinn macht. Da sind die 1.500 € für das Auto gut angelegt. Mussten heute zusammen zum Standesamt und die Vorbesprechungen für die Hochzeit machen, läuft auch alles. Nach dem Termin zu Hause Heulkrämpfe bekommen, weil die Eltern nicht dabei sein können.