Posts by Ruediger

    Hier ein positiver Erfahrungsbericht zum Besuch des Freizeitparks SkyRanch in Baguio mit Kindern:


    Es gibt ein Dutzend Fahrgeschäfte. Die größte Attraktion ist wohl das Riesenrad. Kinder über 6 Jahre können alles fahren (teilweise jedoch mit Begleitung eines Erwachsenen). Für kleinere Kinder gibt es 5 Fahrgeschäfte wie Karussell, Eisenbahn, etc.

    Der saubere Park ist erst seit einem Jahr geöffnet und liegt direkt neben dem großen SM Mall, wo man auch parken kann (50 php Parkgebühr).

    Wir waren an einem Samstag dort und mußten bei den Fahrgeschäften nicht lange anstehen. In der Weihnachts- oder Osterwoche sieht das wahrscheinlich anders aus.

    Eintrittspreis für SkyRanch ist nur 50 php, jedoch innerhalb des Parks kosten dann alle Fahrgeschäfte um die 100 php pro Fahrt und Nase. Daher ist angeraten sich vorher ein all-you-can-ride-Ticket aus dem Internet (z.B. Metrodeal) zu besorgen für 260 php pro Person.


    In Verbindung mit dem SM-Mall ein schöner Nachmittag für meine Familie.

    Was sagt denn der leibliche Vater dazu? Ist überhaupt jemand in der Geburtsurkunde eingetragen?

    Es ist kein Vater in der Geburtsurkunde vermerkt.

    (Der leibliche Vater ist schon während der Schwangerschaft abgehauen. Unbekannt verzogen.)


    Die Vaterschaftsanerkennung wäre also für mich der beste Weg.


    Die DBM hat auf ihrer website den Ablauf und die benötigten Unterlagen zur Vaterschaftsanerkennung klar benannt.

    Doch der erste Schritt wäre wohl, mich als Vater im philippinischen birth-certificate meiner Stieftochter nachtragen zu lassen.


    Wie mache ich das?

    Einfach mit dem beigefügten Dokument "affidavit of paternity" zur City Hall?

    Screenshot_20200112-163637_WPS Office.jpg

    Ich mõchte meine 8-jährige Stieftochter auf den Philippinen adoptieren (Volladoption).

    Ich habe mich zu dem Ablauf schon etwas im Internet eingelesen und verstehe das so, daß nach Abschluss des philippinischen Adoptionsverfahren die gerichtliche Anerkennung der ausländischen Adoption in Deutschland durchgeführt wird.

    Bei mit wäre das Amtsgerichts Schöneberg in Berlin zuständig, da ich und das Kind zur Zeit im Ausland leben. Dazu müssen diverse Unterlagen eingereicht werden.


    Sollte man dies von einem deutschen Anwalt, spezialisiert auf Adoptionsrecht, machen lassen?

    Oder hat das jemand aus dem Forum schon mal alleine durchgezogen, obwohl er nicht in Deutschland lebte?

    Ich bin ein permanent resident mit 13a-Visa und habe kürzlich ein Baugrundstück auf den Namen meiner minderjährigen Tochter (Deutsch-Filipina) gekauft.


    Kann ich nun die building permit auf meinen Namen einholen und macht mich das dann zum Eigentümer des künftigen Hauses?


    Hintergrund meiner Frage ist, daß ich als Eigentümer wohl meine philippinische Ehefrau daran hindern könnte Teile ihrer Familie gegen meinen Willen im Haus einzuquartieren.

    Außerdem könnte wohl meine Tochter nach Eintritt ihrer Volljährigkeit nicht einfach das Land verkaufen auf dem mein Haus steht.


    Sehe ich das richtig oder übersehe ich hier etwas?

    Ich möchte diese Bäume gerne erhalten und werde daher vor der Aufschüttung den Stamm mit Kies ummanteln um Staunässe zu vermeiden. Danke für diesen Tip an Nordwest.

    Außerdem werde ich auf dem neu aufgeschütteten Grundstück ca. 20 neue Bäume anpflanzen.


    Vielen Dank für eure Anregungen und Tips hier im Thread.

    Ich möchte bei einem abschüssigen Grundstück das Gefälle ausgleichen um eine einheitliche Höhe zu erreichen.

    Dazu muß als Füllmaterial Erde aufgeschüttet werden.


    Leider stehen auf dem aufzuschüttenden Teil des Grundstück ein großer Mangobaum und eine große Palme.


    Überleben diese Bäume eine Erdaufschüttung um ca. 1,50 Meter oder sterben sie ab?

    Ich möchte ein Grundstück auf den Namen meiner Tochter kaufen. Sie ist 3 Jahre alt und hat zwei Pässe (deutsch/Filipino).

    Im Büro des Assessors sagte man mir der Title würde dann auf den Namen meiner Tochter lauten mit dem Zusatz "represented by Lynn Aquino Müller (mother) married to Hans Müller (father)".


    Ist damit ausgeschlossen, daß das Grundstück verkauft werden kann bevor mein Kind volljährig ist (z.B. von der Mutter wenn ich tot bin)?

    carldld

    Wenn es bei dir als expat darum geht bei einem Kurzaufenthalt in Deutschland eine SIM-Karte fürs Internet zu benutzen kommt eventuell eine Travel-SIM in Frage.

    Keine Registrierung nötig.

    Bei Lazada bestellbar.

    Ich hatte kürzlich mal wieder einen Totalausfall von Internet und Festnetz bei PLDT.

    Als ich den Ausfall im PLDT-Shop meldete habe ich der Sachbearbeiterin gleich mitgeteilt, dass ich nicht gewillt bin für die Ausfallzeit zu zahlen. Daraufhin hat mir die Dame ein Formular zur Rückerstattung mitgegeben (siehe Anlage).


    Als dann zwei Wochen später Internet und Festnetz endlich wieder funktionierte habe ich das Formular ausgefüllt im PLDT- Shop abgegeben.

    Im Folgemonat wurde meine Monatsgebühr um 502 php reduziert.

    Ich benutze einen Rasierhobel von Wilkinson, den ich in Deutschland für 2,95 € incl. 5 Klingen bei DM gekauft habe.

    Als die Klingen aufgebraucht waren habe ich getestet, was hier auf den Philippinen angeboten wird.

    Fazit: alle Klingen zu stumpf, richten mehr Schaden an als sonstwas.


    Inzwischen bestelle ich Rasierklingen bei Lazada. Dort gibt's superscharfe Klingen wie Feather, Astra, etc. Bin sehr zufrieden. Ausserdem viel billiger als die teuren Mach3-Klingen von Gillette.

    Distanz zur Familie hilft, damit sie nicht ständig auf der Matte stehen. Am Telefon kann man sie leichter abwimmeln oder Handy abschalten und später sagen: "low battery".


    Für dich als freiheitsliebender Einzelgänger wäre es eventuell auch eine Möglichkeit wenn nur du entfernter wohnst und deine Freundin dich gelegentlich besucht. "Mit der Entfernung wächst die Freundschaft" heißt es doch.


    Die Geschichte mit der Abfindung über 800k bezweifle ich. Hier wird mglw eine Story aufgebaut, dass ein großer Geldregen ins Haus steht, aus dem dann aber leider doch nichts wird. So ein Pech aber auch!

    Na ja, dann soll eben der Foreigner einspringen.

    An deiner Stelle würde ich einen Deal anstreben und auf folgendes Ergebnis verhandeln:


    Deine Freundin darf mit zwei Kindern ausreisen. Du zahlst die Flugtickets. Außerdem erhält die Mutter deiner Kinder eine Einmalzahlung im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich (die Gier nach dieser Einmalzahlung wird bei den Verhandlungen sehr hilfreich sein). Du zahlst für die beiden Kinder, die sie mitnimmt, monatlich je 100 € Unterhalt, ausserdem PhilHealth gegen Beleg.


    Ein Kind bleibt bei dir in Deutschland. Das Sorgerecht muss wasserdicht gemacht werden. Die Betreuung des Kindes musst du neben deinem Job halt mit Hilfe von deiner deutschen Verwandschaft bzw. Kita organisieren.


    Dies ist zwar ein sehr pragmatischer Lösungsansatz aber es ist besser erstmal nur ein Seele zu retten und nicht alle drei ins Drittweltland zu verlieren.

    Später, im Erwachsenenalter, können die beiden auf den Phils aufgewachsenen Kinder eventuell in Deutschland arbeiten. Die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen sie ja und ausserdem haben sie ein Geschwisterteil, dass in Deutschland aufgewachsen ist und daher bei der Integration sehr hilfreich sein kann.

    Sie wird bei genau der Pinay-Freundin untergetaucht sein, mit der sie die Aktion von Anfang an ausgeheckt hat.


    Vielleicht kannst über eine ihrer Freundinnen, oder deren deutschen Ehemann herausfinden mit welcher Pinay sie am engsten befreundet ist.


    Schau auch mal in die Freundesliste ihres Facebook-Accounts.