Posts by Gusto asul

    Hi Folks,


    mein kurzer Erfahrungsbericht zum privaten Versenden eines Laptops mit Luftfracht nach den Visayas:


    Während der deutschen Sommerquarantäne und ohne Urlaub bin ich beim Stöbern auf einen attraktiven neuen Laptop gestossen, der sich nicht nur durch ein attraktives Preis- Leistungsverhältnis auszeichnete, nein, er hatte auch eine bärenstarke GPU als dezidierte Einheit an Bord.


    Das wäre doch ein Geschenk für den Filius auf den Visayas. Also gekauft! Und in der Original Verkaufspackung gelassen, inklusive aller angebrachten Hersteller- uns Sicherheitssiegel!

    Mein Hintergedanke, wenn noch Originalverpackt mit Siegel dürfte der LI-Io Akku kein Hindernis mehr für den Lufttransport sein.


    Denkste! Da habe ich die Rechnung ohne den Wirt gemacht: DHL abgelehnt auch UPS abgelehnt, sogar nach Rücksprache mit Regionalleitung. No Way mit Akku.

    Ohne Akku hätte UPS den Laptop sofort versendet. Jedoch bei den neueren Serien sind die Akkus ja jetzt fest verbaut, analog den aktuellen Smartphones.


    Eine lange Reise mit der BB-Box wäre möglich gewesen! Aber bei den aktuellen Frachtraten auf den Containerschiffen war mir die Laufzeit dann doch zu lange!


    Ich konnte den Kauf rückabwickeln. Der Einkauf erfolgte dann direkt über Freunde in China mit direkten Versand auf die Phils.

    Die Zollgebühren für Importe können schnell mal bei 40% des Warenwertes auf den Philippinen liegen. Aber für die exakte Höhe der Zollgebühren halte ich jetzt nicht meine Hand ins Feuer.


    Apro pos Refurbished: Ich habe mit Think Pad Geräten sehr gute Erfahrungen gemacht! Aber betrifft nur die Business-Line!


    Und ein Freund erzählte mir kürzlich, selbst Smartphones mit einem relativ kleinen Akku wurden vom Versand mit Luftfracht bei DHL ausgeschlossen!


    Gruß aus der sonnigen Pfalz

    Ja. Das erste Mal naiv an die Sache Besuchervisum herangegangen. Ich dachte es läuft easy. Hatte ja hier schon Besucher aus Rußland, Japan, China hier in Deutschland.

    Kannte damals auch nicht den Rechtsbegriff Rückkehrwilligkeit und auch nicht dieses Forum hier.


    Beim zweiten Mal dachten wir, das Eigentum an einem kleinen Imbiß als Geschäft und einem Haus in Mindanao zzgl einem Schulkind hinreichend Gründe sein könnten, um ein Schengenvisum zu gewähren.


    Jetzt möchten wir es nochmals mit dem Unmarried Couples Visa probieren.

    Hallo Rheinland 50,


    dann gratuliere ich Euch zum Erfolg und wünsche einen schönen Aufenthalt in Deutschland.

    Danke auch für die ausführlichen Infos zum Prozess hier im Forum.


    Ich bin jetzt wieder motiviert, die VISA Application für den Schengenraum an der DBM zum dritten Mal zu starten.

    Würde ja dann den Spätherbst betreffen.

    Hoffentlich dreht sich bis dahin nicht der Wind wieder! Steigende Covid 19 Fälle in Deutschland als auch in Cebu City lassen schon wieder Sorgenfalten auf meiner Stirn entstehen.


    A pro pos VISA für China oder Russland war vor 20 Jahren relativ easy going. Lange her.


    edit

    ich habe dir mal einen eigenen thread geschenkt!

    hge

    Super!!!!

    Eure Anstrengungen und Bemühungen wurden letztlich belohnt. Jetzt genießt einfach Euren Urlaub hier in Deutschland-

    Das Wetter ist ja sommerlich schön. Also, viel Spaß!


    Über das Verhalten der Immi auf den Phils nicht weiter nachdenken. Lächeln und die Dokumente heranschaffen. Das hast Du ja geschafft.

    Und die Variante mit Deinem Reisepass vorzeigen; einfach wieder was neues gelernt.

    Dann herzlichen Glückwunsch an den bald glücklich verheirateten Apogermanius.


    Zumindest hast doch viel Verve und Chuzpe in deiner Herzensangelegenheit an den Tag gelegt.

    Und damit und den entsprechend Quentchen Glück hast Du in Zeiten von Covid-19 und Lock down und Quarantäne in meinen Auge den Vogel abgeschossen. Gemeint im Sinne von Chapeau :hi


    Meine gwapa Hinigugma befindet sich noch im Stadium des Annulment Process....

    Da können wir noch eine wenig Glück gebrauchen.


    Jedoch vielen Dank für deinen auf den Punkt gebrachten Bericht über dein Hochzeitsvisa.

    Meine Freundin machte den A1 Kurs im ÖSD in Downtown Cebu.

    Die Organisation war recht gut und die Gruppenstärke recht klein.


    Allerdings empfand ich den Lehrer dort nicht so ansprechend. Alle möglichen Sonderfälle der Deutschen Grammatik durchzuhecheln bringt m.E. nicht viel für Beginner.

    Es müssen die Basics sitzen und in Rollenspiele verdichtet werden. Verstehendes Hören und Sprechen kam zu kurz.

    Es gab es dann auch traurige Gesichter zum Kursende.


    In Corona und Online Kurs Zeiten sieht die Welt ja wieder anders aus.


    Ja, die Schule von Frau E.Seidenschwarz sollte eine gute Wahl sein. Sie hat wohl eine gewisse Reputation.


    Aber wie bereits erwähnt: Online Zeiten....:Augenbraue:Augenbraue

    Ich denke die Anbieter FedEx und DHL (Express) sollten erfahrene professionelle Größen in diesem Geschäft sein und zuverlässig allemal.

    Mit DHL Express war die Sendung innerhalb von 72 Stunden beim Empfänger in Cebu angekommen.

    Meine Erfahrung decken sich also weitestgehend mit denen von meinem Vorposter aus der Schweiz!

    Einfach ein großartiger Bericht von Dir Traeumer! vielen Dank für deine Mühe!

    So macht das Forum gleich viel mehr Spaß. Nicht immer die ollen Bürokratie-Kamellen.


    Unglaublich spannend auch die Reminiscences der old german Boys: Teilweise schon über 30 Jahre Philippinenerfahrung.

    Macht doch mal ein extra Treat auf mit kleinen short Storys aus jenen frühen Jahren. Das wäre doch wirklich super gut.


    Ich erinnere mich noch an meine Studentenzeit 1990/91 In Leipzig.

    Der Kommilitone wollte auf jeden Fall an die UNI Manila, dort zum Tropeninstitut für mindestens 1 Jahr.

    Leider ist der Name mir entfallen.

    Erkennt sich jemand von den alten Hasen hier wieder?

    8-)

    Ich würde es mit der Anmietung von privaten und z.Z nicht genutzten Condos probieren.

    Da habe ich ein mir sehr angenehmes Preis- und Leistungsverhältnis vorgefunden.


    Auch eine kurzfristige Verlängerung war zum gleichen Preis möglich. Und der Standard ist aus europäischer Perspektive i.d.R.gut.


    Jawohl: Chinesen auf Urlaubstour und das Finden von Ruhe und Beschaulichkeit ist der Widerspruch an sich. Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr!

    In 2019 habe ich DHL Express genutzt, Tür zu Tür: Alles zur vollsten Zufriedenheit. Nur 3 Tage Laufzeit!

    Hatte allerdings seinen Preis.


    Das allererste Päckchen mit Weihnachtsgeschenken mit DHL/Philpost ging abhanden. Nachverfolgung auf den Phils nicht möglich.

    Das war teures Lehrgeld!


    Das zweite Päckchen international kam nach 3 1/2 Monaten auf Cebu an! Geöffnet!!! Ohne eine Begründung oder Deklaration.:dontknow

    Jedoch der Inhalt war vollständig.


    Jedoch so richtig traue ich dem Philpost Verein nicht.

    Ja wollt ihr Nägel mit Köpfen machen?

    Dann sollte doch der Start des Anullment auf den Phils sehr naheliegen. Wenn der Prozess erfolgreich durch ist, stehen Euch alle Optionen wieder offen.


    Solltet halt Geld in die Hand nehmen; die vorbezeichneten 500.000 PHP sind schon eine gute Orientierung. Der Attorney sollte jedoch auf dem Gebiet reichlich Erfahrungen vorweisen können!


    Die grosse Unbekannte ist halt die Noch-Ehefrau deines Freundes. Wie wird sie sich verhalten? Ist sie auch scharf auf € "Provisionen"?

    Außerdem glaube ich gehört zu haben, der Pinoy muss sich während des Prozesses innerhalb der eigenen Landesgrenzen aufhalten.


    So müsstet Ihr ersteinmal in eine LDR wechseln.


    Na denn, gut Glück! :thumb

    Das Thema Offloading stand bei mir und meiner Pinay ebenfalls auf der Tagesordnung im Sommer 2019.

    Ich hatte das Hotel in Taipeh gebucht, bezahlt. Sie hatte sich ein Ticket mit Air Asia organisiert.


    Ich kam aus Frankfurt. Für sie sollte es von Cebu Mactan nach Taipei Taoyuan gehen. Sie wurde in CEB zum Interview gebeten, obwohl im Passport Stempel von ihrer OFW Tätigkeit in China vorhanden waren.

    Ich glaube, nur die vielen Familienphotos von mir mit ihrer Familie, gemacht in Cebu und auf Mindanao, konnten den Immigration Officer dann doch noch überzeugen: Sie kam als einer der letzten Passagiere in den Flieger und hob pünktlich ab!


    Ich denke, Mann sollte stets das Problem bei alleinreisenden Pinays im Auge behalten und keinesfalls unterschätzen!

    Hi Giuly 7650,


    ich sitze bei einem guten Glas Chianti zu Hause und stöbere hier im Forum, nachdem ich meiner Pinay einen guten Arbeitstag in Cebu gewünscht habe.


    Ja, wir haben durch Covid 19 eine hochgradig verfahrene Situation und keiner hat eine Glaskugel mit evidenzbasiertem Wissen für die Zukunft!


    Geduld und Phantasie ist in diesen Stunden gefragt.


    Ich leide ebenfalls unter der Situation, meine Liebste nicht besuchen zu können, da nicht verheiratet. Glücklicherweise bin ich letztes Jahr kurz vor dem lock down zurück nach Deutschland.

    Jedoch die LDR und die restriktiven VISA Bestimmungen machen mir das Leben schwer!


    ich kann nur hoffen, daß in naher Zukunft eine touristische Einreise auf die Philippinen wieder möglich sein wird.

    Ich habe mein Mädchen durch Zufall in China getroffen. Dort ist ja alles wieder "Back to normal".

    Allerdings ist die Visa Vergabe auch sehr restriktiv. Vielleicht wäre Taiwan auch eine Alternative!?

    China ist bei kluger Planung auch preiswert. Sprachprobleme inclusive...LOL


    Auch Online kann man die LIEBE seines Lebens treffen.

    Jedoch erhlte ich den persönlichen, gegenseitigen Besuch für dringend erforderlich! Geduld ist notwendig. Ohne direkten Kontakt bleibt alles nur ein Traum.


    Ich würde auf jeden Fall einen Besuch auf den Phils bevorzugen; auch weil das Kennenlernen der Familienbande deiner Pinay m.E. essentiell ist für eine erfolgreiche und belastbare Beziehung. Sehr hilfreich ist eine gute Bildung deiner Pinay, vor allem wenn sie nach Deutschland kommen soll. Und das nicht nur wegen der obligatorischen A1 Prüfung.


    Und dann noch eine kleine Bemerkung zum Einkommen in Deutschland. Eine Ausländerin hier her zu holen benötigt Geld. Den Deutschen Einkommensmerdian sollte Man(n) schon erreichen.

    Das bürokratische Procedere verschlingt auch einige tausend EURO. 10.000 € ist m.E. die untere Grenze für Heiratswütige.


    Ich kenne viele binational Couple German - Japan/China/Vietnam/ Thailand. .und eben so viele Scheidungen!

    Die glücklichsten Beziehungen hatten jeweils die Deutschen, die gegenüber ihrer Asiatin mit überdurchschnittlichen Einkommen glänzen Kon(n)ten.

    Just hard facts!


    Aber es kann auch einfacher gehen. Dir viel Glück!

    Ich mache gerade auch meine ersten Erfahrungen mit der Pinoy Kultur. Und ich denke, sie ist doch differenzierter zu sehen im Vergleich zur mehr konfuzianisch geprägten Welt Ost-Asiens!


    Gruß aus der Pfalz

    Hi Folks,


    ich muss leider in die gleiche Tröte pusten wie meine Vorposter bzw. Schreiber.

    Die Zusammenführung von Menschen aus der "Dritten Welt" mit Deutschen Staatsbürgern ist politisch nicht gewollt.

    Keine Chance auf ein Schengen Visum ohne adäquaten hohem fiskalischem Background bei einem Mädel aus ärmeren Staaten.


    Meine Pinay hatte ein Visum für HK und Taiwan sowie Arbeitsverträge mit normalem Verdienst. Kind und kleiner Besitz in Mindanao vorhanden

    Zählt nicht als Begründung zur Rückkehrwilligkeit. Ablehnung erfolgte durch DBM. Auch Remonstration über VFS Global dann negativ.


    Sprachkurs ist machbar. Wir beherbergen gerade einen jungen Vietnamesen mit B1 Schule (privater deutscher Sprachanbieter), befristet für 1 Jahr. Ist aber Student bereits in Vietnam. Elterlicher Background: "Reich".


    Arbeitsvisa Krankenschwester ist zeitlich begrenzt auch machbar. Dauert, erfordert B1 Level und ein Deutsches Hospital mit Anforderung der Dame.

    In Bonn sitzt wohl eine Deutsche Koordinierungsstelle. Entsprechende Regierungsabkommen zwischen Deutschland und den Philippinen sind ja ratifiziert!


    Mein Arbeitskollege bekam seine Russische Maid auch nicht nach Deutschland. Klappte dann aber über einen anderen EU Staat.


    Ein anderer Freund bekam seine Chinesin mit Arbeitserlaubnis, aber über sehr verflochtene Beziehungen und es sind bereits ein paar Jahre ins Land gegangen.


    Also mit Covid-19 ausharren und auf Möglichkeiten des Zusammenkommens auf absehbarer Zeit in einem Ostasiatischen Land oder Südostasiatischen Land unter Corona Auflagen warten.

    Aber bei Beginn einer Beziehung nur auf Online zu setzen, das empfinde ich als wirklich schwere Belastung! Nicht Jeder/Jede hält da durch.

    Päckchen nach Mainland China, Guandong: Laufzeit 19 Tage!

    Ja China ist wichtigster Außenhandelspartner Deutschlands!

    Und die ahnungslosen EU Parlamentarier in Straßbourg zeigen dem kleinen Inselstaat gerade die Gelbe Karte.

    Ahnungslos bis zum Abwinken, die überversorgten in Straßbourg, aber den Phils in den Allerwertesten treten.....


    Die Wege des Herrn und unserer Volksvertreter sind unergründlich. Ahmen.

    Ich denke, es knirscht noch mächtig im Gebälk des Trafic International du Postal.

    ich fragte bei der Deutschen Post in Kaiserslautern, ob regulär Brief und Päckchensendungen Richtung der Philippinen wieder funktionieren.

    Aber ja doch! Die Deutsche Post bedient wieder die Republik der 7641 Inseln! Gerne. DHL Express...70€. No. Thanks. No Business.

    Also normalen Luftpostbrief gewählt und am Schalter aufgegeben.

    Avec priorité et par avion seulement! Am 30. August aufgegeben. bis heute keine Auslieferung auf Cebu Island!


    Meine Asawa sendete am 1. September mit einem privaten Anbieter EMS ein Päckchen von Cebu City nach Deutschland. Ebenfalls Fehlanzeige!

    Auch keine elektronischen Mails über den gegenwärtigen Verlauf oder Standort. Einfach nichts!


    Es läuft nichts bei der Post-

    Hallo muschel333,


    Wie die Foristen und alten Hasen in ihren Beiträgen zuvor beschreiben, ist das Erlangen eines Schengen- Visum für den durchschnittlichen Pinoy/Pinay an hohe Hürden der EU Bürokratie geknüpft.

    Mit meiner vierzigjährigen Freundin, tätig als OFW in Taiwan, hat es auch nach der Remonstration nicht mit dem Schengen Visum geklappt. Auch ich hatte, adäquat deiner Auffassung, gemeint, 3 Monate in Deutschland wären möglich zu bekommen. Ich hatte für sie ein Besuchsvisa beantragt und die notwendige VE bei unserer ABH hier im Süd Westen problemlos bekommen. Die Bearbeitung erfolgte in Cebu und dann an der DBM recht zügig. Das 30 minütige Interview erfolgte ohne Voranruf, quasi überfallartig. Wir konnten unsere persönliche Familiengeschichte an Hand Pass, Hotel- und Flugbuchungen dokumentieren.


    Fazit: KEINE Visa. Rückkehrwilligkeit nicht gegeben.


    Anscheinend hat die Deutsche Exekutive bewußt "Rückkehrwilligkeit" als weiche juristische Totschlagargumentation extra geschaffen, um potentielle Zuzügler aus den Armutsregionen der Welt abzuschrecken. Ich denke ähnliche Argumentationsketten findet man auch gegenüber anderen Drittweltländern.

    M.E. wäre ein Nachweis von z.B. 1.000.000 PHP Jahreseinkommen als Voraussetzung besser verifizierbar. Es gibt ja als zusätzliche Sicherheit ja auch noch die VE!

    Der Begriff Rückkehrwilligkeit lässt sich schwer fassen. Ausserdem empfinde ich es als eien Frechheit, einer Person a priori Gesetzesbruch bzw. ein geplantes Visavergehen anzudichten! Das ist eigentlich ein no go! Aber von unseren Entscheidungsträgern ist es wohl so gewollt BTW; Es gab wohl auch ein Missbrauch in den 90 er Jahren. Sie auch die Deutsche Botschaft in Kiew und Machenschaften der Grünen in Berlin.


    So werde ja ich als Staats- und Steuerbürger in erster Linie bestraft. Einen Anwalt haben wir nicht genommen, da es für mich rausgeschmissenes Geld darstellt.


    Als wirkliche sichere Variante erweist sich wohl wirklich das Heiratsvisum.

    Das ist aber ein langer Prozeß. Gerade auch die UP auf den Phils. Mein Schatz kann auch wegen dem Lock Down nicht die A1 ablegen. From Überschreiten der Provinzgrenzen in Zeiten von Corona ganz zu schweigen.


    Als Lichtblick könnte sich ein Arbeitsvisum erweisen. Für Fachkräfte auserhalb der EU gibt es jetzt seit März eine erleichtertes Procedere für ein Arbeitsvisum in Deutschlaqnd. Verfüge z.Z. aber über keinerlei persönliche Erahrungen, wie das neue Gesetz gehandhabt wird.


    Trotzdem viel Glück!


    Grüsse aus Süd-West.

    ich denke ja auch, die Preise für nach Corona Tickets werden sich tendenziell nach oben bewegen.


    Wie Dino aufzeigte und der Presse zu entnehmen ist, erfolgt derzeit unter den Airlines eine Marktbereinigung. Nach Corona möchten sie mit einer optimierten Kostenstruktur an den Start gehen.

    Staatliche bzw. technisch-gesundheitliche Vorgaben werden sich auch eher als Preistreibereien erweisen.


    Es ist kaum davon auszugehen, dass Low Budget Seats so massenhaft auf den Markt geworfen werden wie vor Corona. Gerade auf der Langstrecke ist ja der Massentourismus auch nicht mehr politisch korrekt.

    Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass es zu bestimmten Zeiten keine Schnäppchen mehr gibt. Zumal sich der ökonomische Boom von Ostasien m.E fortsetzt.


    Aber eine Glaskugel habe ich auch nicht. Abwarten und Tee trinken.


    Was das Argument der freien Märkte mit volatilen Preisen betrifft: Wo gibt es denn noch so freie Märkte ? Überall wird vom Staat, Oligarchen, Großbanken oder Kartellen reingegrätscht. Vielleicht trifft man so ein Angebot/Nachfrage Mix noch auf dem Wet Market in der Colon Street......


    Sonnige Grüße aus der Pfalz