Posts by Sehake

    Ja das ist wegen den zahlreichen "Sonderregeln" die die "Captains" in Iloilo aufgestellt haben - nervt

    Wenn sich ein Pinay selbst als simple bezeichnet kann das bedeuten


    1.) sie ist genügsam, nicht materialistisch, etc

    2.) sie kommt aus sehr ländlicher Gegend, sieht sich selbst auch nicht so als gebildet, etc.


    oder


    3.) das simple ist der Köder am Angelhaken der Scammerin

    Werde wahrscheinlich im Dezember, oder Januar Business mit Emirates von Düsseldorf fliegen. Auf der Strecke ist ja der A380 im Einsatz. Hat jemand von euch da Erfahrungswerte?

    Vorteil wäre für mich bei den Emirates, dass sie den Chauffeur Service für meine Region zum Flughafen anbieten, da ich nicht weit weg wohne.

    Bin oft mit Emirates A380 von MUC nach Dubai und dann weiter nach Beijing gereist.

    Mag die BusinessClass im A380 sehr, vorallem die Fensterreihen.

    Leider hat die Bordbar aber zur Zeit geschlossen - war immer ein schöner Platz um was zu trinken und mit anderen Reisenden zu schnacken

    gib doch mal praktische Lebenshilfe - er kann doch einen Flug (Privatjet) bei dir buchen und du kümmerst dich dann - lach

    scheint ja einige sehr gute Kaffeesorten / -marken auf den Philippinen zu geben.

    Mein Lieblingskaffee in Iloilo ist Immer Madgecoffee - sie haben eigene coffeebars und man kann den Kaffee auch kaufen.

    Soll aus den Bergen von Panay und der Charlesregion kommen. Echt lecker.


    Meine Meinung:


    Wenn alles klappt sind Buchungsplattformen durchaus angenehm da man Geld sparen kann.


    In Zeiten wie diesen sind sie völlig sinnbefreit und höchstens als Notnagel in äußersten Fällen anzusehen...


    Wenn man nur 1-2 mal im Jahr (in normalen Zeiten fliegt) - ok.

    Ich war (und werde wohl hoffentlich irgendwann wieder) pro Jahr mindestens 20 mal interkontinental unterwegs und noch viele Flüge innerhalb der Länder. Da habe ich ein gut aufgestelltes Reisebüro zu schätzen gelernt.

    Man bekommt manchmal Verbindungen zu sehr guten Preisen die einen weder Plattformen anbieten noch die Fluggesellschaften.

    Wenn es Probleme mal irgendwo gab - meinen Kontakt im Reisebüro angerufen und die haben das immer geregelt.

    Und größere Reisebüros haben bei den Fluggesellschaften auch sogenannte Kulanzkontigente - da kann dann einiges noch schnell geregelt werden was eine Plattform einem nie anbieten kann und wird.

    Immer wieder findet man mit der Scoot Airline (Tochter von Singapore Airlines, mit Drehkreuz in Shanghai) durchgecheckte Tickets zu günstigen Preisen. Wie zum Beispiel hier am 21.09. für 741.00 EUR nach Cebu. Hat jemand schon mal sowas gebucht und wurde man tatsächlich auch mitgenommen? Wenn es stornierte wurde, wann gab es das Geld zurück? Ich frage für einen Freund. Ich habe bereits einen Flug gebucht.


    Hier mal ein Screenshot via booking.com

    Habe wohl keine Erfahrung mit dem Flug. Wundere mich aber das immer wieder Auskünfte zu Flügen gefragt werden die über irgendwelche Buchungsportale gegoogelt wurden.


    Schon vor der Pandemie habe ich diese für Flugbuchungen gemieden (Booking.com öfters für Hotels was auch immer klappte) nun in diesen Zeiten sollte man wirklich (!!!) nur direkt bei den Airlines oder einem vertrauenswürdigen Reisebüro buchen. Ja ich weiss, die Buchungsplattformen bieten oft was an was billiger ist, oft gibts da momentan aber auch riesige Probleme. Also Hände weg von solchen Angeboten.

    Also Jungs Betrug ist es sicherlich nicht, würde man auch vor Gericht kaum durchkommen (meine Meinung / bin kein Anwalt) . Für mich ist es eine irreführende geschäftliche Handlung (Irreführung durch Unterlassen von bestimmten Informationen) die auch nicht zulässig ist.


    Kann nur wiederholt vor Buchungsplattform jedweder Art warnen - man denkt man spart ein wenig und bekommt alles wie gewohnt per click & pay.

    Geht of gut, wenn es aber mal Ärger gibt steht man im Regen und muss vile Zeit und evtl. auch Geld aufbringen um sein Recht durchzusetzen.

    Erfahrungslink: frag dino der wird's dir schon bestätigen können das dies deshalb aus den Frachträumen der Flugzeuge verbannt wurde

    sehake und foobamsen , seit ihr eine person ?

    btw. ich habe 1996 mit dem senden von cels oder pc`s angefangen und in dieser zeit bis zum verbot kann ich mich nicht an einen derartigen vorfall erinnern , du scheinbar auch nicht . . .

    Also vor dem Spiegel stehend würdest du dann 4 Personen sehen - hoffe deine Frage ist beantwortet - lach :cheers

    So ein Lithium-Ionen-Brand ist kein Kinderspiel, wenn Dir das im Frachtraum passiert dann hast Du ganz schnell einen unkontrollierten Zustand. Das ist in einem Flugzeug ungleich schlimmer als auf einem Schiff.

    stell mal einen erfahrungs - link ein damit wir uns ein bild machen können :D

    Erfahrungslink: frag dino der wird's dir schon bestätigen können das dies deshalb aus den Frachträumen der Flugzeuge verbannt wurde

    Diese Ausgangslage ist für den Sextourismus auf den Philippinen doch geil!


    Wenn das Land in 5 Jahren wieder aufmacht. Hast du lauter verblödete Analphabeten - Weiber die sich für billige Penunzen durchbügeln lassen... weil total verarmt.


    Da brechen goldene Zeiten an!

    Jetzt verstehe ich warum du so dringend wieder auf die Philippinen willst - mal die Lokalitäten für das spätere Business vorbereiten - lach.

    Ja die frischen Trinkkokosnüsse hat manchmal der GO ASIA Markt der ja oben schon wo verlinkt wurde.

    Mit den kleinen gelben Mangos sieht es seit Corona mau aus - hatten hier in München immer 2-3 Stellen wo es die in der Saison zu kaufen gab, nun seit einem Jahr nicht mehr. Da die ja auch eingeflogen werden würden die auch momentan wohl zu teuer werden.

    Vermisse sie schon und freue mich schon darauf wenn ich mal wieder nach Iloilo kommen kann und dann die Guimaras Mangos wieder kosten kann.

    Nagut, dann sehe ich mich mal auf Lazado oder Shopee um.


    Mal ne andere Frage, kann man auf den Philippinen eigentlich ueberall mit Visa Karte bezahlen?

    Und geht auch Apple Pay? oder braucht man ueberall Bargeld?

    kein Problem, die meisten SariSari Stores nehmen Apple Pay.


    Spass beiseite.

    In den größeren Städten, Malls, SM, Robinson, etc. und dort auch in den meisten Restaurants kannst du mit Karte zahlen.

    Sobald du die aber verläßt solltest du Bargeld in der Tasche haben.

    Johnson & Johnson ist nur eine Spritze - der einzige Impfstoff der momentan ohne Zweitimpfung auskommt.

    Das ist mir bekannt , weil ich wollte mich ja damit impfen lassen .Es ging doch hier darum wie lange man nach einer Infektion warten soll ,bis man sich impfen lassen kann und bei Johnson &Johnson sind das laut Aussage von unserem Impfcenter eben 14 Tage . Übrigens Sputnik light ist aber auch nur eine Dosis , weiss aber nicht , wann der hier erhältlich sein wird .


    sputnik light

    sorry - dann hatte ich das falsch verstanden.

    Meines Wissens nach sollte aber zwischen einer ausgestandenen Coronainfektion und einer Impfung 6 Monate liegen.

    wennjo dürfte das genauer wissen

    den Geruchssinn hatte ich auch verloren, Deine Verlobte darf sich jetzt aber nicht impfen lassen, wenn man Corona hatte darf man sich fruehestens nach 6 Monaten impfen lassen.

    Als ich beim Impfen war ( wo man mich wieder weg geschickt hatte ) hatte ich das auch gefragt , das variert vielleicht auch je nach Impfstoff . Jedenfalls beim Johnson und Johnson hieß es , mindestens 14 Tage müssen vergangen sein .

    Johnson & Johnson ist nur eine Spritze - der einzige Impfstoff der momentan ohne Zweitimpfung auskommt.

    Scheint es sich also nur um unnützen Papierkram zu handeln.

    level4 - für was ist die "proof of residence" nötig?


    Wie gesagt lebe ja noch nicht dort habe aber den groben Plan in 3-4 Jahren dahin auszuwandern - schauen wir mal wie sich alles so entwickelt

    Muss mir dort dann halt ein anderes Hobby suchen und nicht Kokosnüsse klauen :cheers

    Bei "meinem Clan" in Iloilo war auch eine lange Zeit lang eine Impfskepsis - keine wollte sich impfen lassen.

    Es wurde aber wenn überhaupt auch nur Sinovac angeboten.

    Auch wurde durch FB, Buschtrommel, etc. verschiedenste Horrormeldungen von aufgrund der Impfung schwer erkrankten oder verstorbenen berichtet.

    von Sinovac hatte ich ihnen auch abgeraten aber gleichzeitig auch immer mehr auf den wichtigen Impfschutz hingewiesen.

    Nachdem ich nun selbst schon länger geimpft bin und auch noch lebe konnte ich die ersten überzeugen. Die Clan-Chefin bekam aufgrund ihres Alters die erste Spritze, dann etwas Fieber für einen Tag und nun geht es ihr wieder sehr gut.

    Nun fangen alle anderen an sich auch für die Impfung zu interessieren, bzw haben sich schon auf Liste setzen lassen.


    Meiner Meinung sind die Filipinos nicht gegen eine Impfung. Aber es gibt halt zu wenig wirkliche Information / Aufklärung seitens des Gov. und viele sind zu sehr FB-gläubig und glauben jeden Dreck der dort gepostet wird.

    Nachdem nun aber doch schon mehr als 15 Mio Filipinos geimpft wurden und es auch genügend andere FB und Buschtrommelgeschichten gibt ändert sich das langsam.

    Ärmel werden auf den Philis die nächsten Jahre nicht ausgehen, ob die aber auch genügend Impfstoff haben werden ist eher die Frage.