Posts by amor-1011

    Quote

    Originally posted by Schagga
    Gibt es in Manila keine deutsche Elementary oder High school, die in deutscher Sprache unterrichtet? Wohin schickt die deutsche community ihre Kinder zur Schule?


    Hallo Schagga,


    es gibt die Deutsche Schule in Manila. Alles weitere auf der Website: http://www.eis-manila.org/


    Weiteres auch unter der Suchfunktion hier.


    Gruß
    amor

    Quote

    Originally posted by David
    Völlig unreaistisch diese Zahlen! Wenn, d.h. dann sind sie nur für MM gültig- und dann auch nur für bestimmte Objekte!! Normalerweise bekommt ein SG nicht mehr als 6000 im Monat!


    Hallo David,
    dann empfehle ich Dir bei Deinem naechsten Besuch die Yellow Pages in Manila zur Hand zu nehmen und mal einige Security Agencies wie La Guardia, SSCP oder Jaguar etc. anzurufen, um Dir selbst ein Bild ueber die aktuellen Security Fees zu machen. Dann wirst Du schnell feststellen, dass die o.a. Zahlen garnicht unrealistisch sind.


    Gruß
    amor-1011

    Quote

    Originally posted by germanJoy
    In meinem Fall, habe ich weder Zeugen noch Psychologen gebraucht. Das Prozess hat nur 8 Monate gedauert und mir nur 30,000 Pesos gekostet (Standardgebühr kostet 50,000). Ich hatte ein guter Antwalt gehabt daß ich von einem normalen Verfahren verschont bin.


    Hallo germanJoy,


    moeglicherweise waren das mal die Gebühren vor einigen Jahren. In welchem Jahr hast Du denn Deine Annuliertung auf den Philippinen durchgezogen?


    Gruß
    amor-1011

    Quote

    Originally posted by soshin
    Hi,
    zur Wahl es Schmerzmittels bei Dengue:


    wichtig dabei ist, dass man kein Aspirin (Acetylalicylsäure) nimmt, weil es eine erhebliche Verschlimmerung von Dengue herbeiführen kann - also wie oben gesagt Paracetamol oder wenn nötig auch andere, stärkere Schmerzmittel. Info
    Am besten Aspirin aus der Reiseapotheke verbannen, wenn man in Denguegebiete, also in die Tropen reist...


    Hi,
    noch eine Anmerkung zu Aspirin: Habe Aspirin als modernes Medikament jahrelang eingenommen, bis ich mit starken Nasenblutungen stationaer im Makati Med in Manila behandelt werden musste. Der behandelte Arzt diagnostizierte, dass durch die Einnahme von Aspirin sich das Blut stark verduennen wuerde und Verbunden mit hohen Temperaturen und Sonne es leicht zu solchen extremen Nasenbluten kommen konnete. Seit dem Vorfall (3 Jahre her), habe ich keine Aspirin mehr eingenommen und habe nie mehr mit Nasenbluten in den Tropen zu tun gehabt. Deshalb wuede ich soshin aufgrund meiner Erfahrung nur zustimmen: Kein Aspirin in die Reiseapotheke.


    amor-1011

    Quote

    Originally posted by Sackgesicht
    Sollte es aber eine "Streitwerttabelle" mit etwas wie "BRAGO" (Rechtsanwaltsgebührenordnung) für dieses Verfahren geben, wäre ich höchst interessiert an weiterführender Information.


    Ich habe in meinem Posting nichts von einer Streitwerttabelle erwaehnt. Mit Streitwert meinte ich nur zum einen die vermögensrechtliche Seite, die durchaus nach meinen Informationen eine Rolle bei einem Annulment Verfahren spielt sowie auch der Status der Parteien. Wenn das alles keine Rolle spielen würde, warum verlangen oder vereinbaren dann Anwälte in Manila unterschiedliche Honorare bei Annulment-Verfahren? Richtig: Es gibt keine Rechtsanwaltsgebührenordnung auf den Philippinen, vergleichbar etwa mit der Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte in Deutschland (BRAGO). Deshalb ist es immer ratsam vor Inanspruchname eines Anwaltes hier in RP das Honorar (accepteance fee. submission of position paper, appearances/attendance fees for court hearings etc.), genau zu vereinbaren.


    amor-1011

    Quote

    Originally posted by germanJoy


    Es hat mir nur 30,000.- Pesos gekostet weil der Anwalt ein Verwante von mir ist...normalerweiße kostet es 50,000.- Pesos... es kann ein bisschen mehr sein aber 150,000 finde ich zu hoch geschätzt.


    Hi,
    ich denke, es kommt auf den Streitwert an. Insofern ist weder die Summe von P30.000 noch die Summe von P150.000 an Kosten fuer ein Annulment-Verfahren in RP aussagefaehig. Leicht koennen die Kosten auch P250.000 betragen, je nach Streiwert. Zu beachten ist auch, dass neben dem Lawyer Fee ja noch das Court Fee fuer die Anulierung zu bezahlen sind.


    amor-1011

    Quote

    Originally posted by tbs


    Was kostet das pro Jahr und wie hoch ist die Versicherungssumme? (unbegrenzte Deckung?)


    tbs


    Unbegrenzte Deckung werden nach meiner Kenntnis von den lokalen phil. Versicherer nicht angeboten.
    Korrektur: Es handelt sich um eine Gebaeudeinhaltsversicherung, eine sogenannte Property Insurance, die die o.a. Risiken fuer folgende Gegenstaende versichert: Bueroeinrichtung, Lagerbestand, Werkstatteinrichtung, Maschinen etc. Die Praemien sind unterschiedlich und richten sich nach den einzelen Gruppen.


    .

    Quote

    Originally posted by WOWPhilippines


    ... es fängt damit an, dass man nur 3 Wochen ohne Visum dort sich legal aufhalten kann, das gibts wohl nur 1 Mal in Asien!


    Nicht richtig: Es gibt Staaten in Asien, z.B. Indonesien, wo man vom ersten TAG an ein Besuchsvisum haben muss. Aber das hat eigentlich mit dem Eingangs-Thread hier zu tun.

    Quote

    Originally posted by Bruno
    Mir sagte der Security Guard das die Sicherheitsfirma für seine 30 Schichten 12000 Peso von der Subdivision kassiert.


    Wie Du in Deinem vorherigen Posting ausgefuehrt hast, bekommt der Guard fuer seine 30 Schichten = P6900 ausbezahlt. D.h., die Agency schlaegt bei Deinem Beispiel ca. 100 % auf die Personalkosten drauf. Ich denke, dass ist durchaus ueblich bei Security Agencies.


    Bei meinem Beispiel sind es ca. 120 % Aufschlag. Ich denke, dass auch dieser Aufschlag vertretbar ist, da es um Sicherheit geht und wir bisher gute Erfahrung mit unseren Guards gemacht haben.


    Gruss
    amor-1011

    Quote

    Originally posted by luis
    Habt Ihr evtl. ein paar tips, sie muss ja angeben das sie studiert und ws. auch das wir alles finanzieren.


    Halo luis,
    Eure Bekannte sollte fuer den Visaantrag in jedem Falle eine aktuelle Studien- und Semesterbescheinigung ihrer Uni oder ihres Colleges ausstellen lassen. Hilfreich waere daneben auch vielleicht ein Referenz-Schreiben von einem ihrer Professoren. Als Nachweis fuer die Studienfinanzierung wuerde ich eine belegbare Aufstellung der bisher bezahlten Studienkosten beifuegen. Ich wuerde es erst mal bei einer Beantragung von 1 Monat belassen. Viel Glueck.


    Gruss
    amor-1011

    Hallo,


    war im Dezember im Restaurant "Swiss Deli" in Mandaluyong, Pioneer Street, eingeladen und habe
    ein sehr gutes Tenderloin Steak gegessen. Der Preis lag nach meiner Erinnerung bei P450 inkl. Beilagen.


    Gruss
    amor-1011

    Quote

    Originally posted by kaunlaran
    Hat jemand Erfahrungen mit einer Gebaeudeversicherung in den Philippinen oder kennt jemand eine entsprechende Versicherungsgesellschaft?
    Was wird von der Versicherung abgedeckt (Feuer, Taifunschaeden, Erdbeben)?


    Hallo kaularan,


    ja ich habe eine Gebäudeversicherung auf den Philipppinen abgeschlossen und zwar bei der Asian Insurance (Philippines) in Manila. Versichert sind folgende Risiken: Feuer, auch Feuer und andere Beschädigungen welches durch ein Erdbeben ausgelöst wird, Explosion, Taifun, Wasser, Einbruchdiebstahl. Die Versicherung ist jeweils für ein Jahr abgeschlossen.


    Gruß
    amor-1011

    Hallo,
    in unserer Firma sind 2 bewaffnete Security Guards von einer Security Agency taetig, die taeglich im Wechsel jeweils 12 Stunden arbeiten. Wir zahlen an die Agency pro Guard monatlich P20.000. Netto zahlt diese Agency an einen Guard monatlich ca. P9.000. Wir haben mit unseren Guards bisher nur gute Erfahrung gemacht.


    amor-1011

    Quote

    Originally posted by Lothar
    Kennt jemand ein Spedition, die im Auftrag Luftfracht vom Airport in Manila abholt, durch den Zoll bringt, und weiter auf den Philippinen transportiert?


    Hallo Lothar,
    mir ist die Spedition Freight Facilitators Corporation am Airport in Manila bekannt, die Luftfrachtsendungen am Airport übernehmen, die zolltechnische Abfertigung durchführt und den Transport landesweit veranlasst.
    Falls Interesse, weitere Angaben per PN.


    Gruß
    amor-1011

    Hallo,
    laut einem Bericht des Philippine Daily Inquirer vom 02.01.07 will Manila International Airport Authority (Miaa)
    nicht später als 15. Januar 2007 mit der zusätzlichen Security Fee von P200 neben der bisher fälligen P550 Terminal Fee beginnen.


    Gruß
    amor-1011

    Hallo,


    habe gestern mit Meter-Taxi inkl. Highway Fee von der City zum BKK Airport 300 Baht = 10,50 USD bezahlt sowie am Airport 500 Baht = 17.50 USD für Passanger Service Charge.


    Gruß
    amor-1011

    Quote

    Originally posted by Siquijor
    Lieber amor-1011 jetzt verwechselst Du Erwerben mitt Ererben
    Laut Unseren Philippinischen Anwalts kønnen Auslaender wohl Land besitzen allerdings nicht selbst kaufen!!!!


    Sollte die Philippinische Ehefrau sterben und es giebt kein Testament dass andere Erben nennt, isst derGatte ,Egal welche Staatsbuergerschaft er hatt , der erbberechtichtigt und rechtmaessiger Besitzer eines Grundstueckes auf den Philippinen da kann weder "die Familie"oder sonst jemand etwass dagegen unternehmen.
    Dass Land kann er allerdings dann nicht an andere Auslaender verkaufen
    Dass Gesetz wurde doch nur gemacht um zu verhindern dass (moechtegern)Reiche auslaender dass Ganze Land aufkaufen .


    Hallo Siquijor,


    mich wuerde interessieren, auf welchen Paragrafen sich Dein phil. Anwalt bezieht, wonach ein Auslaender Land besitzen kann (Ownership), auch was den von Dir geschilderten Erbfall anbelangt.


    Gruss amor-1011

    Quote

    Originally posted by Lo Svevo
    ..wie siehts denn in folgendem falle aus:


    nehmen wir mal an ich haette ein grundstueck gekauft welches auf den namen meiner philippinischen lebensgefaehrtin laeuft, mit der ich nicht verheiratet bin. nun, was gott verhueten moege, stoesst ihr etwas zu und in ihrem testament hat sie das gesamte auf ihren namen eingetragene eigentum an mich uebertragen (vererbt)... waere ich als auslaender dann rechtlich im voll- u. alleinbesitz des grund und bodens?


    Hallo Lo Svevo,


    nach meiner Ansicht waere das Testament ungueltig, falls Deine Lebensgefaehrtin Dir nach ihrem Ableben 100% des Grundstuecks ubertragen will. Nach phil. Recht koennte sie Dir 40 % des Grundbesites vermachen und z.B. ihrer Familie 60 %. Weitere interne Vereinbarungen koennten gemacht, sind aber rechtlich nicht haltbar.


    Gruss amor-1011