Posts by KATAMARAN

    Hallo Kurt



    vielen Dank für deine Infos. Grundsätzlich habe ich mir für meinen Trip von Jan -Mai schon meine "Lieblingsziele" ausgesucht, bei denen ich es für möglich halten könnte, mich dort längerfristig einzurichten, dazu gehört alles südlich Mindoro, also hauptsächlich CEBU der Süden, Bohol, General Santos oder eben Negros SIPALAY. Irgendwie waren das die bisherigen favorisierten Gebiete, die ich auch kenne, allerdings nicht das ganze Jahr lang. Deswegen meine Frage hier an euch, evtl. um auch andere Regionen noch einen Besuch abzustatten.


    Was mich echt stören würde, wären Gebiete - wie Du so schön beschrieben hast - wo es während der Regenzeit tage-wochenlang nur pisst. Diese Gegenden würde ich natürlich meiden.


    Und wie in Deutschland, wo es auch mit zum Bsp. FREIBURG die absolut meisten geilen Sonnentage im Jahr hat, wäre natürlich so ein "Wetterloch" auf den PHills meine erste Wahl.


    Deswegen bin ich natürlich auf eure Erfahrung gespannt.



    Grüße


    Andreas


    :D

    Liebe Gemeinde,


    bei meiner sich jetzt dem Ende nähernden Planung für meinen 3. Mehr-monats-Trip im Januar 2014


    auf die Phills bin ich eigentlich auf der Suche nach dem Ort oder der Gegend mit den meisten Sonnentage


    im Jahr. Ich bin mir relativ sicher, dass es Unterschiede in den einzelnen Regionen gibt wegen der alleine


    örtlichen Gegebenheiten gibt. Mein bisheriger Spitzenreiter ist auf NEGROS die Gegend um Sipalay, weil der


    Regen, der aus Süd-Westen kommt, sich bereits an den Bergen östlich von Sipalay abregnet. Ich kann das aber nicht


    bestätigen, das ist nur vom "Hören und Sagen" .


    Hat jemand von euch eine Gegend erfahren, die weniger Regen(tage) hat als andere gegenden?


    Vielen Dank für eure Erfahrungen hier


    Grüße


    Andreas

    Hallo Dani


    Nun ja, ein Inneboarder, selbst mir Z-Antrieb frist zuviel Platz. Da geht dan eine Kajüte d´rauf Achtern.


    Zum anderen ist ein AB m.E. pflegeleichter, abbauen und wegbringen. UNd günstiger in der


    Anschaffung. Bei meinen 6-7 m Länge benötige ich schon 75 PS. Ich will ja nicht kriechen.....


    LG


    Andreas

    Hallo Daniel



    ich suche eine Art Bayliner 635, mit Pilothaus. Mit Außenborder, kein Innenborader.


    So was in der Richtung. Gibt es hier gut gebraucht in D für 10.000 EUR.


    Aber auf den Phills - unbezahlbar. Ich würde gerne dann einige Wochen / MOnate darauf leben und die


    kleineren Inseln erkunden..... Also bewohnbar mit kleinem WC, kleiner Küche, 2 Schlafplätze.



    Grüße


    Andreas

    Ich habe mir mal etliche Boote (gebraucht) auf den Phills angesehen, es gibt doch einige Seiten im Web


    aber die Preise sind nicht wirklich bezahlbar. Ca. 150% teurer als in D, wenn das mal reicht. Kann wohl


    nur an den Zöllen liegen.....? Weiß jemand, wie hoch der Zoll wäre aus HongKong auf die Phills?


    Viele Grüße


    Andreas

    Hallo Gemeinde!



    Ich habe eine Frage an die erfahrenen Phills-Transporteure unter euch.



    Ich würde mir gerne auf den Phills ein kleines Motorboot zulegen, so um die 6-7 m.


    Kunststoof (GfK) so wie bei uns.


    Leider bin ich auf den Phills nicht fündig geworden.......(vielleicht habt ihr einen Tip?)


    Deswegen würde ich gerne eines aus D importieren. Nun habe ich schon etliche Schauer-Geschichten


    gehört wegen Schmiergeld, Zoff, etc.etc.


    Was würdet ihr vorschlagen, wie ich hier vorgehen könnte. Wenn ich Glück habe, passt das Boot in einen


    Container (2,30m Breite).



    Vielen Dank für eure Hinweise


    Andreas


    :clapping

    Hallo Forumsmitglieder,



    erst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.


    Ich versuche mal die Frage noch gezielter auf meine Vorstellungen auszuweiten:


    Wie muß die Ehe auf den Philippinen gestaltet werden, um in Deutschland nicht (!) anerkannt zu werden, sondern nur nach lokalen Gesetzmäßigkeiten, also nach philippinischem Recht, geschlossen zu sein.


    Die Frage soll nicht die Moral der Ehe untergraben, ich würde hier nur gerne klare Sicht auf die Ereignisse haben, die da kommen werden und würde somit gerne von euren Kenntnissen und Erfahrungen profitieren.


    Vielen Dank und viele Grüße


    Andreas
    (KATAMARAN)

    Hallo Forumsmitglieder,


    sagt mal, wenn man auf den Philippinen heiratet, dann ist die Ehe doch nicht automatisch auch nach deutschem Recht geschlossen, mit allen Rechts- Vor- und Nachteilen, Erbrecht, Unterhaltsrecht, etc., oder irre ich mich da?


    In NY zum Beispiel muss extra noch eine Apostille bestellt werden, damit die Ehe auch in D gültig und anerkannt ist.


    Habt Ihr da Erfahrungen?


    Vielen Dank für Eure Mitteilungen.


    Andreas

    An alle, die mir ihre Erfahrungen mitgeteilt haben ein herzliches Danke!


    Ich habe nicht vor, meine ! Filipina ! mit nach D zu nehmen.


    Ich denke, wir bleiben auf den Phils. Immerhin suche ich keine Frau auf den Phils, um sie dann nach D zu bringen. Ich selbst bin es doch, der gere auf Cebu leben möchte, auch wenn ich vielleicht während der Sommermonate immer wieder nach D kommen werde. Als Selbständiger kann ich das (noch) gut arrangieren.


    Meine Frage war also Ernst und auch deswegen eingestellt, weil ich von Bekannten nur negativen Erfahrungen aus Thailand mit den Thai-Frauen gehört habe und somit deren "Gehalt" einordnen wollte.


    Laut diesen mitgeteilten Erfahrung sollen die Thais nur $$$$$-Scheine im Auge haben. Und das in jeder Minute des Tages. Hoffentlich ist das bei den Filipinas nicht so (Hoff-hoff)


    Nochmals ein Danke an die vielen Beiträge!


    Viele Grüße aus Düsseldorf (zur Zeit)


    Andreas

    Guten morgen an alle Forumsmitglieder


    als nächstes Thema interessiert mich natürlich auch die Frage, wie das nun ist mit den Frauen auf den Philippinen....


    Ich denke mir mal, dass es sicherlich nicht besonders schwierig sein dürfte, dort jemanden kennen zu lernen. Das vielleicht viele Partnerschaften auf rein wirtschaftliche Versorgung ausgerichtet sind, sit wohl auch so und würde mich persönlich nicht weiter interessieren.


    Nun habe ich aber in diesem Forum mitbekommen, dass viele Mitglieder bereits verheiratet sind. Und da kommt schon meine Frage auf, welche Vorteile dies zu einer unverheirateten Beziehung hat.


    Ich will sicherlich auch eine Partnerschaft anstreben, aber heiraten wäre mir doch etwas zu viel.


    Liebt Ihr eure Partnerinnen? Und sie euch? Wo habt Ihr sie kennen gelernt? Müßt Ihr damit die gesamte Familie ernähren? Das würde mich alles natürlich auch interessieren und bitte um eure persönliche Meinung und Erfahrung.


    Vielen Dank!


    Andreas

    An alle, die bisher geantwortet haben,


    Vielen Dank für die Hinweise und Anregungen in den letzten Antworten.


    Ich denke, ich werde erst einmal in Cebu City etwas anmieten und von dort aus erst einmal die umliegenden gegenden und Inseln begutachten, bevor ich die Entscheidung treffe. Vielen Dank nochmals.


    Bezgl. des Wetters habe ich keinerlei Erfahrung, würde mir hier ein auf Cebu lebender Expat mitteilen, wie sich das Wetter in der Regel dort ganzjährig verhält?


    Ich war lange Zeit (je 3 Monate) auf Palawan und NordLuzon als Skipper unterwegs und kenne leider nur diese Gegenden, auch vom wetter her. Nord-Luzon scheidet gänzlich aus uund Palawan ist sehr sehr schön und sehr sehr einsam, ein Paradies am a d W, Urlaub ja, aber Daueraufenthalt kommt leider nicht in Frage.


    Habt Ihr eigentlich Angst wegen dem steigenden Peso zum Euro? Von den einst 74 Peso ist ja nicht mehr viel übrig. Auch hier würde mich eure persönliche Meinung und Ansicht interessieren.


    Übrigens bin ich 43 y.o. und war bisher Selbständig und habe jetzt echt kein Interesse mehr an diesem stressigen Leben in D. Ich fliehe nicht aus D aber meine Freizeit würde ich schon gerne anderweitig verbringen.


    Nochmals Danke für die zahlreichen Postings.


    Viele grüße aus Düsseldorf, oder Hamburg, oder Frankfurt, oder München, oder wo ich halt morgen oder übermorgen bin wenn Ihr das liest....... ;))


    Andreas

    Hallo


    ich plane ernsthaft, nach CEBU auszuwandern, um dort die nächsten Jahre zu verbringen. Kinder groß, Haus verkauft, etc..


    Arbeiten möchte ich auf Cebu garantiert nicht. Da könnte ich auch in D bleiben. Ich möchte eigentlich ein kleines Beach-House in der Nähe von Cebu-Stadt mieten und eigentlich nur die Freiheit und die Freizeit genießen.


    Meine Frage lautet nun, ist CEBU die richtige Wahl (keine Regenzeit und trotzdem weltstadt in der Nähe, wo man alles bekommt)


    Ist das Leben auf CEBU / den Phills noch lebenswert?


    Ich plna für Januar 2011 meinen Wechsel.


    Vielen Dank für zahlreiche persönliche und subjektive Meinungen und Erfahrungen


    Andreas